Autor Thema: Erfahrungsbericht?  (Gelesen 843 mal)

Beschreibung: zu "The Shingle Chase"

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nadir

  • Mitglied
Erfahrungsbericht?
« am: 12. März 2010, 13:48:54 »
Die Shingle Chase aus dem Abenteuerpfad "Crimson Throne" im ersten Band "Edge of Anarchy" ist ein Event, welches ich in der morgigen Runde plane einzubauen.
Allerdings sind die Charaktere die Flüchtigen und die bösen "Silent Enforcers" aus Nisroch, Nidal die Verfolger.
Die beiden Charaktere sollen diese Jangd in Anspruch nehmen können, um einem ziemlich schwierigen Kampf entgehen zu können. Vor allem, weil sie zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich schon angeschlagen sein werden.
Das Encounterlevel 4 würde ich für diese Verfolgungsjagd beibehalten wollen, da die beiden Charaktere "erst" frisch in Level 3 angekommen sind.

Nun ist meine Frage:

wie habt Ihr diese Jagd am Tisch gespielt?
Welche Hilfsmittel (obstacle cards?) habt Ihr genutzt und wie habt Ihr die Vorschläge des Abenteuerdesigners umgesetzt?
Wie würdet Ihr die Jagd -andersherum halt- gestalten?

Ich wäre froh über jeden Bericht und gebe morgen Abend gern mal Feedback, wie es dann lief ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Nadir

  • Mitglied
Erfahrungsbericht?
« Antwort #1 am: 14. März 2010, 15:07:47 »
Für jene, die es interessiert:

ich habe den Charakteren die Wahl gelassen, über die Dächer Nisrochs zu flüchten, oder den Weg durch die Kanalisation zu wählen.
Da der Zwergenwaldläufer GE 16 hat und der Elfenmagierdieb GE 18, hat man sich natürlich für.... tadaaaaaa... die Kanalisation entschieden ;D

Da habe ich die Flucht vor den Höllenrittern aus dem ersten Teil des APs "Council of Thieves" genutzt und mir diverse kleine Ausschnitte aus Battlemaps diverser Kanalisationen ausgedruckt. Da es dort unten ein wirres Labyrinth ist, natürlich bloß teilweise, damit die Spieler keinen Überblick über das Große Ganze bekommen können. Durch ihren Wayfinder und die gute Orientierung des Zwergen unterirdisch, sind sie letztendlich ihren Häschern in letzter Sekunde entwischt.

Ich hatte ihnen 6 Runden Vorsprung gegeben und jede Orientierungsphase hat sie eine Runde Vorsprung gekostet. Ebenso verschlossene Türen, renitente Goblins (einfach vorbeigelaufen und stehen gelassen, AOO hat nicht getroffen :( ), glitschige Holzplanken über den Abwasserstrom...
Alles in Allem sehr spannend und schnell, hektisch und teilweise für alle Beteiligten (mich eingeschlossen) echt nervenaufreibend.

Der krönende Abschluss war der Ausgang durch ein verschließbares Gatter, welches die Charaktere gerade so eben noch vor den Nase der heraneilenden Häscher schließen konnten. Da die Häscher keine Fernwaffen dabei hatten, war der Rest der Flucht Makulatur.

Danke nochmal an Sensemann für Deine schönen Ideen und Tipps :)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Wormys_Queue

  • Mitglied
Erfahrungsbericht?
« Antwort #2 am: 14. März 2010, 19:29:12 »
Wieso stehen letztere nicht hier im Thread? ^^

Hört sich aber jedenfalls nach einer erfolgreichen Session an :)
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Sensemann

  • Mitglied
  • Pathfinder - Fanboy
Erfahrungsbericht?
« Antwort #3 am: 14. März 2010, 23:14:05 »
Danke nochmal an Sensemann für Deine schönen Ideen und Tipps :)

Bitteschön - immer wieder gern :)

Wieso stehen letztere nicht hier im Thread? ^^

Es gibt auch andere Mittel und Wege in Kontakt miteinander zu treten :ninja:

 :wink: :P

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Erfahrungsbericht?
« Antwort #4 am: 15. März 2010, 12:44:06 »
Da hat die Allgemeinheit aber nichts von! ;)
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Nadir

  • Mitglied
Erfahrungsbericht?
« Antwort #5 am: 15. März 2010, 17:37:54 »
Da hat die Allgemeinheit aber nichts von! ;)

Genausowenig, wie mir jemand auch nur den Hauch einer Idee geliefert hat ;)
Bis auf Sensemann.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Sensemann

  • Mitglied
  • Pathfinder - Fanboy
Erfahrungsbericht?
« Antwort #6 am: 15. März 2010, 20:05:59 »
Da hat die Allgemeinheit aber nichts von! ;)

Genausowenig, wie mir jemand auch nur den Hauch einer Idee geliefert hat ;)
Bis auf Sensemann.

Jupp 8)

Aber für die Allgemeinheit mal kurz angeschnitten:

Ich habe Nadir nach einem kurzem Gespräch mit ihm, um zu erfahren in welche Richtung die Verfolgung geht, eine tolle Verfolgungsjagd  den ersten Part von Council of Thieves empfohlen, denn dort gibt es eine sehr gelungene Verfolgung durch die Kanalisation...vorallem die Sache mit den Bruchstücken der Map und die Roten Pfeile im Abenteuer finde ich sehr nett und passend.
Außerdem habe ich ihm den Kanalisationkampf aus dem City of Blood empfohlen. :)