Autor Thema: Kingmaker  (Gelesen 11096 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sensemann

  • Mitglied
  • Pathfinder - Fanboy
Kingmaker
« Antwort #30 am: 18. März 2010, 11:45:51 »
Spoiler hin und her - zu viele Infos sind drin, es sei denn Du möchtest einen Magier mit Meistermetagamerstufen nehmen :wink:

Nadir

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #31 am: 18. März 2010, 13:17:50 »
Die Erwartungen und nun auch Tatsachenberichte bestätigen mir, dass ich mit diesem AP nichts, bzw wenig anfangen kann. Wahrscheinlich werde ich ihn anspielen, aber am Tisch selbst leiten? Weder meine PnP-Gruppe, noch ich können sich mit dem Setting, dem Thema und der Umsetzung arrangieren.
Sandbox mag ja was Feines sein, aber ich mag klassische Kampagnen lieber.
Und für Simulationen spielen wir über LAN die entsprechenden Computerspiele, die können das besser, als eine PnP-Adaption am Tisch.

Mal sehen, wie mir die Umsetzung im Spiel gefällt. Vielleicht lasse ich mich ja von dieser Kampagne überzeugen ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Windjammer

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #32 am: 18. März 2010, 21:24:31 »
Ich finde ja so ein Sandbox-Konzept sehr nett, aber wenn man auf einem zusammengewürfelten Kontinent ist und viele Ereignis verdammt random sind und das Charakterspiel wegen zu viel "Taktik-Geplänkel" mit der "Staatsverwaltung" zu kurz kommt, finde ich das halt sehr schade. Vielleicht habe ich aber einfach in der konkreten Runde eher nicht so positive Erfahrungen gemacht, das mag schon sein.

Naja, nur weil einiges zufallsbasiert ist, bedeutet nicht, dass die Zufallstabellen, auf denen man würfelt, nicht jeweils thematisch in sich stimmig sind. Nur als Beispiel - bei Zufallsbegegnungen würfelt man ja auch nicht auf eine Seitenzahl im Monsterhandbuch, sondern auf eine Tabelle, die nur eine thematische Auswahl an Monstern enthält, welche von der Landschaft oder Setting-Region passen. Dasselbe gilt für die anderen Tabellen, wie etwa die "Zufallsruinen" im Eingangskapitel von Renegade Crowns. Ja, es ergeben sich unvorhergesehene Kombinationen, aber keine die aus einem gewissen thematischen Rahmen fallen.
A blind man may be very pitturesque; but it takes two eyes to see the picture. - Chesterton

Loremaster

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #33 am: 18. März 2010, 23:47:13 »
Habe heute auch mal ein wenig reingeschnuppert und finde es durchaus interessant, ist mal ein wenig was anderes. Was ich aber auch nach Konsumieren des PG gar nicht raffe, ist wie das später funktionieren soll mit dem "besiedeln". Da zieht ja die Gruppe los und gründet hinter sich eine "Stadt" nach der anderne oder wie oder was? Oder wird es da ein Zeitraffer geben, a la pro Kästchen durchreist x Tage, pro Kästchen erforscht x+y Tage, pro Stadt gegründet z Tage und Abenteuer haben auch Zeit-Abschnitte? Irendwie kriege ich die Kurve da noch nicht so...habt ihr da Ideen wie das funktionieren soll oder wie man das geschehene dann irgendwie rüberbringen soll?

Wormys_Queue

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #34 am: 19. März 2010, 10:48:34 »
Da die genauen Regeln für den Bau von Städten und den Aufbau des Reiches erst im nächsten Pathfinder enthalten sein werden, kann man da im Moment nur spekulieren. Ich lass mich da mal überraschen.

Zitat
Irgendwie vergesse ich bei Rezis immer, dass da wahrscheinlich ziemlich gespoilert wird.

Ich weiss gar nicht, ob ich da so viel spoilern muss, da der Fokus für die Spieler diesmal nicht auf der Story, sondern auf der Erkundung der umliegenden Region liegt. Werd ich dann sehen.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Silenus

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #35 am: 20. März 2010, 13:00:43 »
Habe heute auch mal ein wenig reingeschnuppert und finde es durchaus interessant, ist mal ein wenig was anderes. Was ich aber auch nach Konsumieren des PG gar nicht raffe, ist wie das später funktionieren soll mit dem "besiedeln". Da zieht ja die Gruppe los und gründet hinter sich eine "Stadt" nach der anderne oder wie oder was? Oder wird es da ein Zeitraffer geben, a la pro Kästchen durchreist x Tage, pro Kästchen erforscht x+y Tage, pro Stadt gegründet z Tage und Abenteuer haben auch Zeit-Abschnitte? Irendwie kriege ich die Kurve da noch nicht so...habt ihr da Ideen wie das funktionieren soll oder wie man das geschehene dann irgendwie rüberbringen soll?

Spoiler (Anzeigen)

Talwyn

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #36 am: 22. März 2010, 17:59:13 »
Mein Eindruck nach der Lektüre des ersten Abenteuers: "Stolen Land" ist ein sehr solides Abenteuer ohne echte Überraschungen (abgesehen vom Format). Die Erforschung der Wildnis wartet mit stimmigen Begegnungen auf, in denen einige recht originelle Ideen aufblitzen. Was fehlt ist der letzte Funke, die eine geniale Idee, die aus einem guten Abenteuer ein großartiges machen. So nimmt der Kingmaker Adventure Path etwas gemächlicher Fahrt auf als z.B. noch Legacy of Fire, wo schon die erste Begegnung an der Sultansklaue ein echtes Ideenfeuerwerk abgebrannt hat und später hauptsächlich durch atmosphärisch sehr stimmige Schauplätze Punkte gesammelt wurden.

Ich persönlich setze allerdings gerade nach der Lektüre des letzten Legacy-of-Fire-Abenteuers große Erwartungen in den zweiten Teil des APs. Mit "The Final Wish" hat Rob McCreary bewiesen, dass er einer von den Guten ist (Rezi befindet sich irgendwo in der Publikationspipeline des Gates) - insofern muss man für Kingmaker #2 seine Erwartungen nicht nach unten schrauben, auch weil McGreary schon mit "The Final Wish" ein Abenteuer abgeliefert hat, das teilweise auf einen nichtlinearen Plot setzt - er kann das also, und wer weiß wie gut ein Abenteuer wird, bei dem das Maß an Freiheit nicht durch einen übergeordneten Kampagnenplot eingeengt wird (oder dies zumindest deutlich schwächer ausgeprägt ist)?

Nadir

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #37 am: 22. März 2010, 18:06:13 »
OT @ Talwyn: (Anzeigen)

Mittlerweile ist mir klar geworden, dass ich am Tisch diese Kampagne nicht leiten werde. Das Material nichteinmal kaufen werde und mein Abo also erst später laufen wird. Da warte ich mal auf den nächsten AP, der ja wahrscheinlich etwas klassischer werden wird.
Als Spieler jedoch lasse ich mich mal von Kingmaker überraschen.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Talwyn

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #38 am: 22. März 2010, 18:47:09 »
@Nadir
Spoiler (Anzeigen)

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Kingmaker
« Antwort #39 am: 30. März 2010, 20:30:10 »
Wann gibts endlich die Print Version hier zu kaufen?
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Guennarr

  • Mitglied
  • Pathfinder-Fan
Kingmaker
« Antwort #40 am: 31. März 2010, 19:06:56 »
Ich habe nicht einmal mein Aboexemplar erhalten.
Das wird noch dauern.

Talwyn

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #41 am: 01. April 2010, 09:09:44 »
Mein Aboexemplar ist am Montag eingetroffen.

sir_ollibolli

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #42 am: 01. April 2010, 10:00:08 »
Neid!
It's astounding, time is fleeting. Madness takes its toll... (Riffraff)

Wormys_Queue

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #43 am: 01. April 2010, 10:35:50 »
grrrr
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Talwyn

  • Mitglied
Kingmaker
« Antwort #44 am: 01. April 2010, 10:49:49 »
Habe mich selbst gewundert, da der Versand bisher immer länger gedauert hat.