Autor Thema: Magieschmied in Pathfinder / Magische Gegenstände herstellen  (Gelesen 1098 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tyr McKenna

  • Mitglied
Moin Leute!

Ich werde demnächst eine Eberron-Runde mit Pathfinder-Regelwerk starten.
Eine Spielerin möchte gerne einen Warforged-Magieschmied spielen. Jetzt stellt sich mir folgende Frage:

Sehe ich es richtig dass es in Pathfinder keine Erfahrungspunkte kostet einen Magischen Gegenstand herzustellen?
Und falls ja, hat jemand eine Idee wie man den Magieschmied diesem Umstand anpassen könnte? Immerhin wäre dann mit dem Handwerksvorrat ein großer Vorteil dieser Klasse zunichte! :-)

gruß,
Tyr

sir_ollibolli

  • Mitglied
Magieschmied in Pathfinder / Magische Gegenstände herstellen
« Antwort #1 am: 11. April 2010, 21:20:11 »
Mein Vorschlag:

Mach das über einen Gold-Vorrat.. d.h. dass du das 10-fache des XP-Vorrats, den der Magieschmied hatte, als Goldreserve gibst, die er bei den Kosten einsparen kann (allerdings nicht mehr als 50% von den Herstellungskosten).
It's astounding, time is fleeting. Madness takes its toll... (Riffraff)

Ungold

  • Mitglied
Magieschmied in Pathfinder / Magische Gegenstände herstellen
« Antwort #2 am: 11. April 2010, 21:26:21 »
Abgesehen davon , dass die anderen Klassen stärker wurden und gegebenenfalls der MS dahingehend angepasst werden müsste, den Handwerksvorrat entsprechend dem Verhältnis von XP Kosten zu Goldkosten umrechnen und ihn zum Bezahlen von maximal der Hälfte der Goldkosten bei der Erstellung von Magischen Gegenständen verwendbar machen. Allenfalls könnte man aus ihm die (ehemals XP Kosten nun) Goldkosten von Spellstoring Item bezahlen, wodurch der MS zugriff auf alle Zauber unterhalb des 4ten Grades relativ einfach erhält. Ab mittleren Stufen hat der MS so gesehen seinen Handwerksvorrat zur Verfügung um (je nach Spielstiel) genau wie andere Klassen Zauber vorzubreiten, wobei er einfach aus seinem Handwerksvorrat die Vorbereitung bezahlen können muss.

Tyr McKenna

  • Mitglied
Magieschmied in Pathfinder / Magische Gegenstände herstellen
« Antwort #3 am: 11. April 2010, 21:49:53 »
Okay, das mit dem Goldvorrat war auch so meine erste Überlegung :-)
Hatte nur gedacht vllt. hat sich da schonmal jemand was eleganteres überlegt *hehe*

Aber sollte ja dann eigentlich gehen.

Danke für die shcnellen Antworten!

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Magieschmied in Pathfinder / Magische Gegenstände herstellen
« Antwort #4 am: 12. April 2010, 20:26:50 »
Ich glaube das Verhältnis Gold - XP ist bei D&D 25 zu 1. Jeder XP Punkt ist 25 GM wert. Zumindest hab ich das in Erinnerung aus einigen Büchern der 3.5 (und aus dem Book of Vile Darkness). Kann aber leider nicht nachsehen, vielleicht kann das ja jemand anderes bestätigen!
Daran würde ich mich auf jeden Fall orientieren.

PS: Zumal der Magieschmied eh schon eine sehr starke Klasse ist. Da ist nicht viel Anpassung auf PF nötig.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/