Autor Thema: 4E Herausforderung für einen kriegerischen Char  (Gelesen 1429 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Abbajan

  • Mitglied
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« am: 15. November 2010, 07:38:08 »
Grüße Kameraden!

Meine Gruppe sitzt moementan in einem alten Waffen- und Trainigslager Nerath's fest, welches aber mittlerweile von Goblinoiden bewohnt wird.
Während sie nun recht weit vorangeschritten sind, fanden Sie eine Treppe, welche zum allerheiligsten führt - hier wurde eine magische Waffe mit großer Kraft aufbewahrt - entsprechend sind die Maßnahmen zur Sicherung.
Der einzige Weg, dieses zu umgehen, wurde von unserem Kordgläubigen Palasin per Zufall entdeckt - Ein großes steinernes Gesciht bat Ihn, seine Hand in seinen Mund zu legen um sich einer Prüfung seines Blutes zu unterziehen... Er hat sich darauf eingelassen, der Rest der Gruppe hat es nciht gesehen.

Nun hat der Pala bereits einen Raum mit magischen Armbrusttürmen und einen mit Speerfallen überwunden... Was gehört eurer Meinung nah noch zu einer "Trainigseinheit für kriegerische Chars"? - Gerne auch magsiche Dinge, deren Sicherungsmaßnahmen im Laufe der Zeit versagt haben.

Besten Dank für eure Eindrücke.

Abba
Da wurde mir klar, dass entweder ich verrückt war oder die Welt. Und ich tippte auf die Welt.
Und natürlich hatte ich recht.
J. Kerouac

toshi

  • Mitglied
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« Antwort #1 am: 15. November 2010, 11:19:20 »
Klassisch sind doch so schwingende Balken und Klingen.
Mut/Gewandheit testen: Ein recht schmaler Gang/Grad, links und rechts irgendetwas unangenehmes wo man nicht reinfallen will,
und Balken versuchen einen runter zu "pushen", oder sie "sliden" einen in die Bahn der schwingenden Klinge wo man dann "prone" landet.

Mut/Gleichgewicht testen zB - man muss über ein Seil balancieren oder über einen Abgrund springen der verdammt tief aussieht und unten mit Pfeilen gespickt ist, doch scheint das nur so - ist nur 10 Fuss tief doch ist der Boden ca. 1 Fuss hoch mit einer schwarzen öligen Flüssigkeit bedeckt in der sich die Decke (Welche recht hoch und mit Speeren gespickt ist) spiegelt...
Ach, und wegen dem Öl: Im nächsten Raum ist dann etwas mit Feuer - macht Extraschaden (ongoing?) wen man runtergefallen ist.

Ein komplett dunkler Raum (permanente riesige Drow-Dunkelheitsblase, nicht mal eine Fackel oder Darkvision hilft) mit ein par eher einfachen Fallen kann auch interessant sein.

Wenn das sehr alt ist können da ja mittlerweile auch sonstige Monster (mit burrow-speed) "eingezogen" sein.

Und zum Schluss: (auch wenn du scheinbar in FR unterwegs bist) ein Warforged/Homunculus/Slaughterstone/Golem oder so als "Endgegner".

P.S.: Sonst auch einfach mal die Hazards/Traps aus dem DMG1 und 2 anschauen und sich inspirieren lassen.
P.P.S.: Und wenn man irgendwo "versagt" ohne daei zu sterben (weil man runterfällt/reinfällt) kann man es so machen dass man durch gewundene Treppen wieder ein Raum vorher raus kommt. So nach dem Motto: "Save-Points"...

Drudenfusz

  • Mitglied
    • http://drudenfusz.blogger.de
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« Antwort #2 am: 15. November 2010, 20:49:15 »
Und zum Schluss: (auch wenn du scheinbar in FR unterwegs bist) ein Warforged/Homunculus/Slaughterstone/Golem oder so als "Endgegner".
Klassisch könnte das der Kampf gegen sich selbsr sein, also der Gegner der das Aussehen der zu Prüfenden annimmt und seine Fähigkeiten nachahmen kann...

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« Antwort #3 am: 17. November 2010, 00:45:46 »
Verständnisfrage:

Abbajan, bist Du der DM dieser Runde?

Du hast also dem Spieler angekündigt "die Prüfung des Blutes" bestehen zu müssen und hast sie noch nicht ausgearbeitet?
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Abbajan

  • Mitglied
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« Antwort #4 am: 17. November 2010, 13:19:39 »
Kurze Antwort: ... Jain...

Lange Antwort: Die ersten beiden Prüfungen (Speere und Armbrustturm) waren ausgearbeitet - danach war es spät und wir eollten ins Bett...Eigentlich hatte ich eine Art Taktikprüfung geplant, dies aber verworfen, weil es mehr zu einem Kriegsherren gepasst hätte und nicht zu einem Ort, der früher mal ein Nachschublager war ;)

...
...
Und ich habe niemals damit gerechnet dass der Volldepp seine Hand in einen Steinmund steckt, der eine Prüfung des Blutes anpreisst wie Sauerbier... Ok ich habe nciht damit gerechnet, dass es derselbe Pala ist, der in dunklen Höhlen an Pilzen leckt, aber hey... zum improviseren reichts ;)

Greetz
Abba
Da wurde mir klar, dass entweder ich verrückt war oder die Welt. Und ich tippte auf die Welt.
Und natürlich hatte ich recht.
J. Kerouac

Abbajan

  • Mitglied
4E Herausforderung für einen kriegerischen Char
« Antwort #5 am: 24. Mai 2011, 17:37:12 »
Nach langer Zeit finde ich nun endlich wieder Zeit zum Schreiben und will euch natürlich nicht über das Egebnis im Unklaren lassen (Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen ja auch weiter ;) ).

Nachdem der Pala also die magischen Armbrusttürme und die Speerfallen überwunden hatte (Prüfung der Gewandheit), trat er durch die nächste Tür. Hier erwartete ihn die von Toshi vorgeschlagene Aufgabe: Ein tiefer Abgrund, der von einer rutschigen Kette überspannt wird und am Boden mit einer spiegelnden und brennbaren Flüssigkeit bedeckt ist. Hier spiegelten sich die Speere an der Decke.
(Unser Pala hat sich todesmutig rübergetraut, ist abgestürzt und fand eine Leiter am anderen Ende - es ging hier nur darum, seinen Mut zu testen)

Hiernach betrat er den Raum der Treue. In diesem waren 4 Schreine (einer für den Kaiser, einer für die hier stationierte Legion, einer für Kord, einer für Tyrannos)  aufgebaut (einer pro Ecke) und am gegenüberliegenden Ende des Raumes hingen 3 Fackeln.  An jedem Schrein ist eine Inschrift zu sehen (leicht verwittert - Wahrnehmungstests bieten sich an, in unserem Fall konnte z.B. nur eine teilweise Entzifferung erfolgen). Vor den Schreinen ist in der richtigen Reihenfolge niederzukniehen und der Inschrift zu lesen (Reihenfolge: Kaiser, Legion, Kord - Tyrannos ist in jedem Fall falsch). Für jeden Fehler erlischt eine Fackel. Erlöschen alle Fackeln, gilt die Prüfung als nciht bestanden, die Tür zur nächsten Prüfung öffnet sich trotzdem.... Wer Interesse an den Inschriften hat, möge mich anschreiben... Ich suche sie euch gerne raus, habe aber im Moment nciht die Zeit, hier alles abzutippen ;)

Als letzte Prüfung betrat der Pala einen kleinen Raum mit einem magischen Zirkel in der Mitte und 4 Statuen an den Ecken. Die Statuen symboliesierten jeder einen Krieger und ein Element (Feuer, Erde, Wasser, Luft). Entsprechend hatte ein Krieger rot glühende Augen und Rauch quoll aus alles Öffnungen, einer trug einen Blitz in den Händen usw... Nach Betreten des Zirkels begann die Prüfung der Zähigkeit - der Char wurde vor jeder Etappe gefragt, ob er bereit ist für seinen Kaiser "Schmerz zu ertragen (Blitz)", "auch schmutzige Arbeit für den Kaiser zu verrichten (Sandsturm)", "allen Gezeiten zu trotzen (Eissturm)" und schlussendlich "sein Leben für den Kaiser zu geben (Feuerattacke - nicht das Öl aus dem Abgrund vergessen)". Jede dieser Attacken wurde normal gegen den Char ausgeführt.
Stirbt der Char (wie in unserem speziellen Fall) greift eine noch vorhandene Sicherungsmaßnahme und erweckt ihn wieder zum Leben - bei uns hat ihn die Blitzstatue mit Starkstrom wieder zurückgeholt. Kneift der Char bei einer der Etappen, gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Es öffnet sich nun die Tür zum "Ausrüstungsraum" - hier gehen 4 Türen ab. Einer führt in einen Raum mit alchemistischen Gegenständen, einer in einen Waffenraum, einer in den Rüstungsraum und einer in einen Schildraum. Je nachdem, wieviele Prüfungen bestanden wurden hat der Spieler verschieden Möglichkeiten zum Betreten eines Raumes. Er kann aber nur Einzigen Raum betreten.
In unserem Beispiel erhielt der Spieler einen Schlüssel, der alle 4 Türfarben aufwies (er hatte alle Prüfungen bestanden), konnte aber nur einen Raum damit öffnen. Hiernach war der Schlüssel unbrauchbar. Hätte er nur 3 Prüfungen bestanden, hätte er auch nur 3 der Türen öfnnen können (in unserem Fall hätte zb der Rüstungsraum nicht zu Verfügung gestanden).
In den Räumen befanden sich jeweils einige normale, einige bessere und einige magische Gegenstände. Da unser Char jeglichen Wurf auf Magie erkennen versaute, entschied er sich im Rüstungsraum für die schönste der anwesenden Rüstungen (Prunkplattenrüstung - + 1 Charisma).
Sobald der Char einen Gegenstand an sich nimmt, schieben sich schwere Steinplatten für die anderen - er kann also nur eine Sache mitnehmen. Hängt er den Gegenstand zurück, verschwinden die Platten und er darf sich einen anderen aussuchen.

Tritt der Char nun durch die letzte Tür, steht er wieder vor dem steinernen Gesicht, welches in beglückwünscht und ihn von nun an mit "Legionär" anspricht (es sei denn, es wurde nun wirklich gar keine Prüfung gemeistert....) - Er fordert den Char auf erneut seine Hand in seinen Mund zu legen um seine Ausbildung zu vollenden. Tut der Char auch dies, brennt der Mund eine schwarze 13 auf den Handrücken ein - das Zeichen der 13ten Legion Neraths, der Schildwache des Kaisers.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anreize geben ;)

Besten Gruß
Abba
« Letzte Änderung: 24. Mai 2011, 17:41:25 von Abbajan »
Da wurde mir klar, dass entweder ich verrückt war oder die Welt. Und ich tippte auf die Welt.
Und natürlich hatte ich recht.
J. Kerouac