Autor Thema: D&D - FAQ für Einsteiger  (Gelesen 33755 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kilamar

  • Mitglied
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #15 am: 26. November 2010, 17:42:47 »
XP sind in den PHBs (zum Teil) enthalten, Skill Challenges braucht man zum ersten Spielen nicht.

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #16 am: 26. November 2010, 19:15:15 »
XP sind in den PHBs (zum Teil) enthalten, Skill Challenges braucht man zum ersten Spielen nicht.
Also in meinem 3.5-PHB stehen nur die "Aufstiegsmomente" nicht aber welche Begegnung wie viel gibt.
Allerdings braucht man zum ersten Spielen auch jene Tabelle nicht, denn man kann entweder erstmal ohne XP spielen und nach X Stunden leveln (XP-Kosten sind für Anfänger imho nebensächlich, gerade wenn man kein DMG hat) oder sich seine eigene Tabelle/Formel ausdenken (100XP / EL) bzw. ausdenken lassen, von Leuten, die ein Gefühl dafür haben (z.B. in Rollenspielforen).

Ich persönlich halte die Monsterhandbücher aber für verzichtbarer als die Spielleiterhandbücher.
Denn Monster kann man weg lassen und nur NPC verwenden, oder SRD oder d20-wikis oder sonstige Online-Quellen (z.B. dnd-gate.de)
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Alpha_Centauri

  • Mitglied
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #17 am: 26. November 2010, 19:21:24 »
Stimmt für Frischeinsteiger ist die SRD etwas mau, insbesondere die Charaerschaffung kommt da zu kurz, und genau damit fängt es ja an.
PHB ist definitiv das Wichtigste. Der Inhalt des Monsterhandbuches ist zum akuten Spielen wichtiger als der DMG aber auf lange Sicht hin ist der DMG wichtig, weil einem sonst zu schnell Sachen aus dem Ruder laufen. Die XP-Vergabe steht im DMG ohne muss man die XP pi mal Daumen verteilen, was gerade bei Neulingen schnell daneben gehen kann, Schätze und wieviel Gold man auf welcher Stufe üblicherweise hat ist auch im DMG und kann ohne auch leicht aus dem Ruder laufen und ein Neuling kann dann schnell Probleme bekommen das zu kompensieren. Auch nicht zu vergessen sind die Magischen Gegenstände ohne DMG bekommt man da Probleme.
Für die erste Sitzung braucht man also das PHB und ein paar Monster (die evtl. aus der SRD). Auf Lange Sicht hin braucht man die anderen Bücher beide. Wobei sich für Englischregelnutzer das Monsterbuch leichter durch die SRD ersetzen lässt als der DMG.
Der Inhalt dieses Beitrages spiegelt meine persönliche Meinung und oder meinen Wissensstand zum Zeitpunkt des Absendens des Postes wieder.

Grashüpfer

  • Mitglied
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #18 am: 26. November 2010, 19:34:22 »
Man darf nicht vergessen, dass im DMG (wie ich finde, vor allem im 4E-DMG) wichtige Tipps und Ansätze für den angehenden Spielleiter drin stehen. Wie bereite ich ein Spiel vor, wie gehe ich mit den Spielern um, welche Aufgaben verteile ich an die Spieler, wie gestalte ich die Narration, wie verteile ich Informationen, wie Improvisiere ich. Kurz: die Methode hinter dem Spiel.
Deshalb würde ich VOR ALLEM Einsteigern ein DMG empfehlen.
Kritikloser D&D-Fanboy seit 1998.

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #19 am: 26. November 2010, 19:43:15 »
Zitat
1. Was ist D&D?
(...)
Näheres über Rollenspiele findest du z.B. hier:  was-ist-rollenspiel.de
(Weitere Vorschläge erwünscht, die Seite habe ich nur schnell ergoogelt)
Wikipedia über P&P-Rollenspiel
Wikipedia über D&D
(da ist jeweils auch ein Link zur englischen Version)
Video, welches Rollenspiel erklärt und demonstriert am Beispiel Dungeons&Dragons 4 (YouTube.com)
Video, welches Rollenspiel erklärt und demonstriert am Beispiel LodLand )YouTube.com) (schlechte Qualität, aber das Video ist auch schon echt alt.)


Zitat
4. Welche Versionen von D&D gibt es zur Zeit in Deutschland?
(...)
In deutscher Sprache erschienen sind folgende Versionen und Ausgaben
xxx - keine Ahnung was vorher war
AD&D : StarterSet, Grundregeln, einige Erweiterungsbände, mind. eine Kampagnenwelten ("Cromyr") und mehrere Abenteuer (ich glaube eigentlich nicht dass das die einzige Kampagnenwelt auf deutsch war wo doch sooooo viele auf englisch erschienen sind, aber ich habe bei div. Quellen - vor allem RPG-Geek - nicht mehr gefunden).soweit ich weiß wurde prä-3E auf Deutsch aber nie zwischen 1E 2E OD&D BD&D... unterschieden, sondern vor 3E hieß soweit ich weiß einfach alles AD&D. Mögen mich die älteren Semester korrigieren ^^
D&D 3.0 : Grundregeln, einige Erweiterungsbände, mind. 1 Kampagnenwelten ("Vergessene Reiche") und mehrere Abenteuer


Weitere Systeme bitte in den Postings ergänzen, damit ich das hier einpflegen kann
(Du meinst "andere" D&Ds? also CC z.B.?)

(...)
www.d20srd.org
www.systemreferencedocuments.org
www.systemreferencedocuments.org

Die PRD ist eine von Paizo bereitgestellte Webseite, auf der die an Pathfinder angepasste Version der SRD zu finden ist:
http://paizo.com/pathfinderRPG/prd/
http://www.d20pfsrd.com/
Es gibt zur Zeit keine deutschen Versionen der PRD und SRD.
« Letzte Änderung: 26. November 2010, 20:13:29 von Deus Figendi »
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #20 am: 28. November 2010, 15:26:31 »
Vorschläge: Du hättest mein TT-Tag nicht übernehmen müssen, das war nur zur Markierung, was neu ist :)
Ebenso weiß ich nicht ob mein Kommentar ob der AD&D-Sachen so angebracht sind in der FAQ selbst...

Und noch so als Idee, weil ich das vielerorts schon gesehen habe: Willst du die Antworten nicht spoilern? So dass die Fragen in Reihe stehen aber die Antworten jeweils aufgeklappt werden?

Ich bau mal ein Beispiel...
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #21 am: 28. November 2010, 15:37:30 »
1. Was ist D&D? (Anzeigen)
2. Ist D&D für Rollenspiel-Einsteiger geeignet? (Anzeigen)
3. Was ist denn ein Spielleiter? (Anzeigen)
4. Welche Versionen von D&D gibt es zur Zeit in Deutschland? (Anzeigen)
5. Mit welcher Version sollte eine Anfängergruppe beginnen? (Anzeigen)
6. Wo kann ich von Spielern hergestellte Spielhilfen und Abenteuer herbekommen? (Anzeigen)
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Lagrange

  • Mitglied
    • http://www.rockfurt.de
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #22 am: 28. November 2010, 16:44:26 »
Also ich korrigier da nix rein und schreib auch keinen Aufsatz, aber mal so ein paar Hinweise (aus dem hohlem Bauch zur weiteren Internetrecherche, selbst hier im Forum müsste man was zu finden):
D&D auf deutsch (vor 3.x):
D&D als Einsteigersystem (Mitte der 70er bis ca. 92 in verschiedenen Auflagen - hier kann ich nicht mitreden, spiele noch nicht lang genug).
AD&D erste Auflage bis ca. 90
AD&D zweite Auflage bis ca. 95
AD&D überarbeitet zweite Auflage (die berühmt-berüchtigten Amigo-Boxen) bis ca. 2000

Für das deutsche AD&D sind die Vergessenen Reiche seit Beginn der ersten Auflage als Kampagnenset in verschiedenen Umfang erschienen...
Für das deutsch D&D gab es meines Wissens Weltbeschreibungen, aber keine Ahnung welche Welt!
« Letzte Änderung: 28. November 2010, 16:46:07 von Lagrange »

Amurayi

  • Mitglied
    • http://www.rpg-wiesbaden.de
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #23 am: 30. November 2010, 14:19:28 »
In der FAQ für Einsteiger ist ein genauer geschichtlicher Abriss im Grunde unwichtig. So was gehört in einen Wikieintrag für Interessierte.
D&D im Raum Rhein/Main Wiesbaden: www.rpg-wiesbaden.de
"Piraten der Schwertküste" - Kampagnenlogbuch: http://forum.dnd-gate.de/index.php/topic,25299.0.html

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #24 am: 30. November 2010, 14:45:44 »
In der FAQ für Einsteiger ist ein genauer geschichtlicher Abriss im Grunde unwichtig. So was gehört in einen Wikieintrag für Interessierte.
Finde ich schon, das das reingehört, wenn es der Erklärung und Übersicht der Systeme nützt. Gerade auch für die Retroklone. :thumbup:

EDIT: Für die Verständlichkeit ...

EDIT2:  Nummer 2 stimmt aber auch nur ab AD&D. Mentzer (die Rote Box etc.) spiel ich innerhalb von 5 Min mit Regelunkundigen...  :wink:
« Letzte Änderung: 30. November 2010, 14:57:51 von Fischkopp »
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

hewimeddel

  • Mitglied
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #25 am: 30. November 2010, 15:02:49 »
Finde ich schon, das das reingehört, wenn es der Erklärung und Übersicht der Systeme nützt. Gerade auch für die Retroklone. :thumbup:

Kannst du etwas zu Retroklonen usw. sagen? Welche gibt es denn noch?
Ich bin mir auch nicht sicher, mit welchen D&D-Editionen "Herr der Labyrinthe" jetzt wirklich kompatibel ist, kannst du dazu etwas sagen?

Ich habe im FAQ-Eintrag eine sehr kurze und grobe Übersicht über die verschiedenen D&D-Editionen geschrieben und ich denke das reicht schon so.
Ich glaube nicht, dass ein D&D-Neueinsteiger gleich alle Details der Leidensgeschichte von D&D kennen muss und wenn, soll er halt wo anders suchen oder nachfragen.
Ein kurzer Überblick ist allerdings auf jeden Fall sinnvoll, weil die regelseitige Kompatibilität zwischen den Editionen doch sehr eingeschränkt ist und man sonst leicht mal einen Fehlkauf macht.

tschau
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #26 am: 30. November 2010, 15:30:23 »
Kannst du etwas zu Retroklonen usw. sagen? Welche gibt es denn noch?
Ich bin mir auch nicht sicher, mit welchen D&D-Editionen "Herr der Labyrinthe" jetzt wirklich kompatibel ist, kannst du dazu etwas sagen?
Es gibt Retroklone wie Sand am Meer, aber die wichtigsten sind neben LL wohl Sword & Sorcery (Das sich wohl stark am OD&D aus den frühen 70ern orientiert), Castles & Crusades (3e-AD&D Mix, ob das wirklich ein Retroklon ist...), Osric  und BFRPG (Basic Fantasy Role Playing Game)... so ungefähr. Glgnfz müßte da genauere Angaben machen können. Aber ich denke, nur LL namentlich erwähnt geht schon in Ordnung, ist schließlich das einzige, das auf Deutsch erhältlich ist.
Und LL ist zu 99% den alten FSV Boxen gleich (Wie gesagt, die Mentzer-Edition). Allerdings Regeltechnisch sind die Versionen bis zum D&D-Companion eigentlich sehr ähnlich, weil sehr einfach, das ganz alte OD&D vielleicht ausgenommen, das hat noch ein paar Besonderheiten (Waffenshaden immer W6 z.B.)... richtig gut kenne ich aber nur die Boxen, der Rest ist angelesen  :wink:.
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

Glgnfz

  • Contest 2010
    • Von der Seifenkiste herab...
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #27 am: 30. November 2010, 16:03:57 »
Das ist schon gut zusammengefasst.

Außer, dass das System "Swords & Wizardry" heißt.


Ich habe mal ganz zu Beginn meiner Blogger-Zeit etwas zu LL gepostet - und ich denke das gehört auch als einziger Klon in die FAQ, weil es als einziges auf Deutsch erhältlich ist: http://glgnfz.blogspot.com/2008/09/was-ist-eigentlich-labyrinth-lord.html

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #28 am: 30. November 2010, 16:22:55 »
Außer, dass das System "Swords & Wizardry" heißt.
D'OH!  :cheesy:  :oops:
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

Drumlin

  • Mitglied
D&D - FAQ für Einsteiger
« Antwort #29 am: 30. November 2010, 17:04:10 »
Ich bin schon fast dafür, dass dieser Thread gepinnt wird, damit ihn die Anfänger denn auch finden.
"Bluten ist eine freie Aktion."