Autor Thema: Charaktere balancieren  (Gelesen 3235 mal)

Beschreibung: Barbar, Inquisitor & 2x Schurke (4. Stufe)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AnOceanSoul

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #30 am: 06. Dezember 2010, 21:35:03 »
Hatten wir! Die TP ...
...recht nette RK mit 18/19.
Dann kann er weder massiv viele HP haben und seine RK ist auch nicht so besonders, vor allem während Rage.
Ich sehe da genug Ansatzmöglichkeiten. Es liegt damit nicht am System.
Fehler im "System" gefunden.

Manchmal könnte ich mich dafür in A*sch treten, dass ich zu gutgläubig bin.

Erstmal hat er es mal wieder geschaft Charisma auf 8 zu haben... Spielt es aber erfoglreich mit einem Charismawert von 14 aus. So nach dem Motto: Immer vor, immer argumentieren, immer an der Spitze wenns um NPC-Interaktionen geht.

Dann hatten wir (mit dem Unkonvertieren auf PF) ausgemacht, dass die Charaktere 2 Stufen niedriger werden, weil wir viele Anfänger dabei haben. Stufe 6 ist m.M. nix für Anfänger. Witzigerweise hat er sich aber jegliches an magischen Gegenständen mit rüber konvertiert - was übrigens NICHT ausgemacht war. Ich wir hatten mit den alten Charakteren nicht oft gespielt, aber sie wurden halt Anfangs mal ausgerüstet.

Fighter 2 / Barbarian 2

TP: 37
 
+2+1

Attribute:
STR 19  
Dex 12
CON 14
INT 10
WE 10
CHA 8
 
ac 17=10+1+4+2(deflect)
 
cmb+4
cmd 19
 
 
h) Power attack
1) monkey grip
3) Waffenfokus
f1) Verb. sunder
f2) extended Rage
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls

Wasum

  • Mitglied
  • Venn
Charaktere balancieren
« Antwort #31 am: 06. Dezember 2010, 21:38:16 »
Ah, Java.

Dazu hat mir das Netbook nun schon des öfteren geraten nun, werds mal versuchen, danke.

Und da meine edits etwas ungeschickt angefügt wurden, bin ich mal so frei und zitiere mich selbst :o


edit: Balance ist natürlich immer so eine Sache. Der Stufe 3 Barde, Stufe 6 Druide und 2 Ranger wird nie mit einem Kämpfer mithalten können, egal was dieser so alles mit sich anstellt. Deshalb werden bei uns meist die Konzepte mit dem DM besprochen, um die SCs auf ein vergleichbares Niveau zu bringen. So kann sich jeder selbst sehen, ob er später das 5. Rad am Wagen spielt. Wenns ihm nichts aus macht, warum nicht.

edit2: langsam werde ich Neugierig. CH8 finde  ich für einen Barbaren allerdings noch vertretbar. Das ist eben ein wenig unterdurchschnittlich, so ein Barbar ist allerdings gemeinhin eher der rustikale Typ. Bei Int ist man eben selbst schuld, wenn man es droppt. Kaum Skills ist sehr ärgerlich (besonders in PF wie ich finde) und auch einen 8Int Charakter auszuspielen ist nicht stets das spannenste. Lustig wird es erst ab 6-

edit3: Kannst Du ihn nicht mal herzeigen? :D

Jadeite

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #32 am: 06. Dezember 2010, 21:40:55 »
Wenn man im Kampf etwas ausrichten möchte sollte man vielleicht keinen Schurken spielen. Zumindest nicht bei Pathfinder. Wenn ich die Hitze nicht mag gehe ich ja auch nicht in die Küche.
Das Problem ist nicht der Barbar sondern der Rest der Gruppe. Gegner deren HG der eigenen Stufe entspricht sollten kein sonderliches Problem darstellen. Wenn man die Gruppe fordern will sollte man mindestens HG+2 nehmen. Oder man optimiert die Gegner gegen die Gruppe, allerdings ist das schlechter Stil.

Wormys_Queue

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #33 am: 06. Dezember 2010, 21:44:10 »
Aus 3E/3.5E Zeiten kenne ich eigentlich durchgehend "4d6, drop lowest, Chars unter PB25 dürfen neu gewürfelt werden". Bisher in PF, spezifisch LoF 1&2 und aktuell KM1, kenne ich wirklich nur mit PB15.

Das macht mir Mut, ich hatte nämlich durchaus vor, das in zukunft genauso zu halten ^^
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Coldwyn

  • Mitglied
    • http://www.dnd-gate.de
Charaktere balancieren
« Antwort #34 am: 06. Dezember 2010, 21:48:18 »
Wenn man im Kampf etwas ausrichten möchte sollte man vielleicht keinen Schurken spielen. Zumindest nicht bei Pathfinder. Wenn ich die Hitze nicht mag gehe ich ja auch nicht in die Küche.
Das Problem ist nicht der Barbar sondern der Rest der Gruppe. Gegner deren HG der eigenen Stufe entspricht sollten kein sonderliches Problem darstellen. Wenn man die Gruppe fordern will sollte man mindestens HG+2 nehmen. Oder man optimiert die Gegner gegen die Gruppe, allerdings ist das schlechter Stil.

Sag mal, Jadeite, ist das ein Meme dass sich bei dir festgesetzt hat?
Es ist doch so dass Schurken von der gleichen Attributsverteilung profitieren wie Barbaren, also Str - Con - Dex und sehr passable Kampfwerte erreichen können. Mit Weapon Trick und Combat Training holt man auf niedrigen Stufen einiges raus, mit Outflank in der Nähe ist To Hit kein Thema mehr. Zudem sehe ich immer wieder den TWF-Fehler, was sich auch als Trap erweisst, denn hier ist die Abhängigkeit von Sneak wieder zu groß und die Kosten eines fehlschlags enorm.

@Wormy:
Ich kanns mir anders nicht vorstellen. Ansonsten verlieren die Werte ihren.. naja.. Wert.

@AoS:
Danke für die näheren Infos über den Char. Dein Gemeckere über das Schummelverhallten hin- und her, der Char hat einfach beschissene Werte und ist total gegimpt. Wäre wirklich nützlich wenn du die anderen Chars mal posten würdest, bevorzugt im MM-Format um etwas Platz zu sparen und besser lesbar zu sein ;)
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2010, 21:53:27 von Coldwyn »
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.

Wasum

  • Mitglied
  • Venn
Charaktere balancieren
« Antwort #35 am: 06. Dezember 2010, 21:51:45 »
Der Barbar oben kommt auf 10,26 Schaden/Runde gegen AC 20. Das sollte der Inquisitor selbst unoptimiert toppen können. Selbst bei AC 15 ist er nur bei 17, 6. Bei AC 22 sind es nurnoch 7,85 (Falls er erkennt, dass er mit PA nur 7,3, also weniger macht). Damit sollte er doch wahrlich nicht aus dem Rahmen fallen.

Daishy

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #36 am: 06. Dezember 2010, 22:08:39 »
Die Kurzfassung eines der Schurken
Schurke 4, Elf
Str 10, Dex 16, Con 11, Int 14, Wis 12, Cha 10
Tp 23, Ac 16, Fort 1, Ref 7, Will 2, Gab+3, Cmb+3, Cmd+16
Sai(+3/1d4),2xSai(-2/1d4x2),Crossbow(+7,1d8)
Least Dragonmark(Eberron), Rapid reload; RT(Fast stealth, ledgewalker)
(Die/das Sai wird als vertraut im Umgang angesehen)

Jadeite

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #37 am: 06. Dezember 2010, 22:14:47 »
Rogues können nicht annähernd die Kampfwerte anderer Klassen erreichen. Outflank steht auch anderen Klassen zur Verfügung, macht aber ohnehin keinen sonderlichen Unterschied. Der Rogue liegt wegen seinem mittleren BAB zurück und besitzt keine spezifische Möglichkeit diesen Wert zu Verbessern, im Unterschied zu nahezu allen anderen Klassen. Natürlich hilft Flanken ein wenig, andererseits sind Rogues sehr weiche Ziele. Zweiwaffenkampf ist eine zweischneidige Sache. Insgesamt erhöht es die Trefferchancen allerdings, zumindest wenn der Charakter nicht völlig optimiert ist.
Auf niedrigen Stufen haben Barbaren den besten Angriffswert, später werden sie durch Ranger verdrängt.
Wenn ein Rogue Gegner treffen kann sind sie für den Barbaren erst recht kein Problem mehr.
Der vorliegende Barbar ist, ganz unabhängig von seiner fragwürdigen Regelanwendung, ziemlich schlecht. Und dennoch stellt er die Rogues in den Schatten. Es ist ein Barbar. Eine Klasse die ich vor einem Jahr noch als unglaublich schwach eingestuft habe.

Der vorliegende Schurke ist bestenfalls 11 Punkte Point Buy. Das ist schonmal ein Nachteil. Er ist nicht auf Kampf ausgerichtet. Wenn es um die Effektivität im Kampf geht wirkt sich so etwas schon aus.

Wasum

  • Mitglied
  • Venn
Charaktere balancieren
« Antwort #38 am: 06. Dezember 2010, 22:23:57 »
Wobei das Potential des Barbaren schnell erschöpft ist. Der Fighter hat da schnell die Nase vorn. Beste Option wäre wohl sogar beast totem, half-orc mit toothy und dann 3 natural attacks in der full-attack mit jeweils PA, 1,0x T-mod und vollem AB.

Darastin

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #39 am: 06. Dezember 2010, 22:26:47 »
Erstmal hat er es mal wieder geschaft Charisma auf 8 zu haben... Spielt es aber erfoglreich mit einem Charismawert von 14 aus. So nach dem Motto: Immer vor, immer argumentieren, immer an der Spitze wenns um NPC-Interaktionen geht.
Je nachdem wie Ihr soziale Interaktion bei Euch handhabt: Entweder Checks würfeln lassen oder einfach mal darauf ansprechen: "Also, Krusk hat nicht sonderlich viel CHA und ist auch kein geübter Redner... das kriegt der nie und nimmer so glatt 'rüber."

Zitat
Witzigerweise hat er sich aber jegliches an magischen Gegenständen mit rüber konvertiert - was übrigens NICHT ausgemacht war.
Also bei sowas wäre ich ziemlich sauer und würde ihn auch entsprechend zusammenstauchen. Sprich ihn vor versammelter Manschaft gnadenlos darauf an: "Wir hatten doch ausgemacht daß magische Gegenstände nicht übernommen werden - also wo bitteschön hast Du dieses Zeug her?"

Zitat
Fighter 2 / Barbarian 2
*snip*
*Gähn* Der ist ja sowas von zahnlos... hat schlechte DEX und kompensiert das nicht durch schwere Rüstung; hat einen WILL Save von +1... OK die Offensivkraft ist ordentlich (jedoch nichts außergewöhnliches) aber ansonsten glaube ich, daß er sich in eine ziemliche Sackgasse manöveriert hat. Grottige Defense, nutzlose Feats, viel zu teures Primärattribut... sieht für mich eher wie ein Anfängercharakter aus. Auf jeden Fall sehr kurzsichtig.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Jadeite

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #40 am: 06. Dezember 2010, 22:35:48 »
Ich mag Reckless Abandon. Sicher, es ruiniert die Ac, aber es gibt einen netten Boost auf Angriff. Und mit Come and get me werden es sich die Gegner zweimal überlegen ob sie wirklich den Hünen mit dem großen Schwert angreifen wollen.
Wenn man sich die klassenexklusiven Bonuspunkte auf Angriff anschaut die eine Klasse auf Stufe 20 haben kann ergibt sich folgendes Bild:
Fighter: +7 (Greater Weapon Focus, Weapon Training, Duelist Gloves)
Barbar: +10 (Greater Rage, Reckless Abandon)
Ranger: +14 (Instant Enemy, Improved Quarry)
Paladine sind etwas schwieriger einzuschätzen. Sie haben mehr Zauber um sich zu Buffen und bekommen beim Smiten Charisma auf Angriff, dürften dennoch aber unter dem Ranger liegen.
Das beinhaltet aber nur die reine Angriffskraft. Der Fighter hat eine ungleich bessere AC, dafür hat der Barbar bessere Saves.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2010, 22:37:35 von Jadeite »

Coldwyn

  • Mitglied
    • http://www.dnd-gate.de
Charaktere balancieren
« Antwort #41 am: 06. Dezember 2010, 22:43:48 »
@Daishy:

Klassischer Fall eines Trap Builds.
Ist ungefähr so effektiv wie eine Stachelkäule im eigenem Arsch und macht wohl auch genau so viel Spaß.
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.

AnOceanSoul

  • Mitglied
Charaktere balancieren
« Antwort #42 am: 06. Dezember 2010, 22:48:34 »
Erstmal hat er es mal wieder geschaft Charisma auf 8 zu haben... Spielt es aber erfoglreich mit einem Charismawert von 14 aus. So nach dem Motto: Immer vor, immer argumentieren, immer an der Spitze wenns um NPC-Interaktionen geht.
Je nachdem wie Ihr soziale Interaktion bei Euch handhabt: Entweder Checks würfeln lassen oder einfach mal darauf ansprechen: "Also, Krusk hat nicht sonderlich viel CHA und ist auch kein geübter Redner... das kriegt der nie und nimmer so glatt 'rüber."

Zitat
Witzigerweise hat er sich aber jegliches an magischen Gegenständen mit rüber konvertiert - was übrigens NICHT ausgemacht war.
Also bei sowas wäre ich ziemlich sauer und würde ihn auch entsprechend zusammenstauchen. Sprich ihn vor versammelter Manschaft gnadenlos darauf an: "Wir hatten doch ausgemacht daß magische Gegenstände nicht übernommen werden - also wo bitteschön hast Du dieses Zeug her?"

Ich weiß was du meinst, und so sauer bin ich im Moment auch mal wieder. Wir hatten beide, obrige Diskussionen schon öfter. Und ich bin ihm wegen solchen Dingen schon böse auf die Füße getreten. Das Prob: Ihm tuts leid, er sagt er hats nicht absichtlich gemacht - und das stimmt. Und das wars.
Genauso wie der Fakt, dass er sich gern mal 2 +1 RK-Ringe ansteckt... 2x +1 muss doch +2 ergeben.

Man kann ihm Absicht unterstellen... aber ich meine er denkt einfach nur bis zu einem "OOOOOH TOLL". Womit eine Intelligenz in manchen Bereichne von 8 schon angemessen wäre.

@Coldwyn
DANKE. MIR glaub ers ja nie. Der Junge regt mich auf. Entweder maxt er bis zum abwinken (bzw. er sucht sich alles raus, was effektiv ist ... und er ist gut darin  :P). Oder aber es sind Schrott-Builds. Ich möchte es mal noch einmal erleben, dass der Junge sich einfach einen normal effektiven Charakter baut.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls