Autor Thema: Magische Gegenstände  (Gelesen 1375 mal)

Beschreibung: Die Menge macht das Gift?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yorak Hesperidon

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« am: 06. Februar 2011, 13:07:43 »
Wieviele magische Gegenstände lasst ihr in euren Runden zu? Und wie sorgt ihr dafür das es dabei bleibt?

Regelt ihr das über den "Geldeingang"?
Quasi: Ihr dürft alles bauen, alles kaufen usw. wenn ihr die Kohle dazu habt.

Oder bringt ihr keine Gegenstände ein?
Gegenstände sind einfach raus. Punkt.

(Was) dürfen die Spieler bei euch selbst bauen?
Was man bauen kann, kann man bauen oder ist das, was man basteln kann irgendwie limitiert? Z. B. Handschuhe des Geschicks bis max. +4? Oder sind die create X- Feats einfach nicht verfügbar?

Gibt es Gegenstände die ihr absolut nicht zulasst?
Irgendwas eben.

Mich würde ein Meinungsbild interessieren.

Jadeite

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #1 am: 06. Februar 2011, 13:29:47 »
In meiner letzten Runde hatte der Kleriker Craft Arms and Armor und Craft Wondrous Item. Natürlich durfte er vor Spielbeginn damit Gegenstände erschaffen.
Ansonsten halte ich es generell nicht für verkehrt sich an die Vorgaben aus den Regeln zu halten. Gerade Kampfklassen sind auf die Dauer auf magische Gegenstände angewiesen um mithalten zu können.
Was ich nicht zulassen würde? Viele Dinge aus dem MIC, beispielsweise Augmentation Crystals.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Magische Gegenstände
« Antwort #2 am: 06. Februar 2011, 13:37:16 »
Magische Gegenstände werden zum Großteil gefunden. Ein paar Sachen können in größeren Städten gekauft werden (hauptsächlich dann aber Standard-Ware, +1 oder +2 Gegenstände, Attributs-Booser wie Ogerkrafthandschuhe, Elhonas Köcher, Hewards Praktische Rucksäcke oder wie das halt nach OGL heißt). Spezielle Sachen können die SC von ihren erworbenem Gold auch in Auftrag geben wenn sie einen Magier finden, der passende Craft Feats und die passenden Zauber hat.

Beim selbst bauen beschränke ich meine SC nicht. Sie können alles bauen was die Bücher hergeben sofern sie die passenden Bücher haben. Zu abstruse Kombinationen lasse ich allerdings nicht zu (z.b. der immer wieder gern gefragte Gegenstand "Shield @ will, auf Caster Level 1 für 2.000 GM oder so). Allerdings spielt auch die Zeit oftmals eine bedeutende Rolle bei meinen Kampagnen! Es passiert selten das die SC mal mehrere Wochen oder Monate Freizeit haben um sich die gewünschten Sachen herzustellen.

Gegenstände die ich absolut nicht zulasse sind selbst gebastelte Wundersame Gegenstände die vollkommen aus dem Preisrahmen fallen (obiger Ring z.b.).

Nachtrag: Was ich ab der nächsten Kampagne auch nicht mehr zulassen werde: Jegliches 3.5 Material! Nur noch Pathfinder Only!
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Nappo

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #3 am: 06. Februar 2011, 13:57:28 »
Hmmm... also als Spieler habe ich natürlich eine gewisse Erwartungshaltung was magische Gegenstände angeht, und die versuche ich als Spielleiter dann auch umzusetzen. Was dazu führt das im Schnitt alle zwei Stufen zeit zum neu equippen ist, sei es mit Hilfe einer Organisation, einem zugeschnittenen Schatz, oder einfach einer Pause um Auftragsarbeiten/eigene Crafts durchzuführen.
Prinzipiell lasse ich Craft feats zu, alle Gegenstände die über die Standardgegenstände aus Core/APG hinausgehen, müssen einzelnd abgesprochen werden.
Auf die Finger der Spieler hau ich eigentlich nur wenn sie einen der ihren zum Supermutanten hochzüchten, während der Rest  zurücksteht. Auch gibt es mri mir eine stehende Regel das kein Gegenstand teurer (Marktpreis) sein darf als 1/3 des Reichtums pro Stufe.

Yorak Hesperidon

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #4 am: 06. Februar 2011, 14:33:44 »
Zu abstruse Kombinationen lasse ich allerdings nicht zu (z.b. der immer wieder gern gefragte Gegenstand "Shield @ will, auf Caster Level 1 für 2.000 GM oder so).

Das kenne ich ein bischen. Ich bin zwar ein Powergamer hoch 10, aber Gegenstände wie "Gürtlel des dauerhaften zielsicheren Schlages" (kosten 2000) habe ich noch nie versucht bei der SL anzumelden.  :wacko:

Jadeite

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #5 am: 06. Februar 2011, 14:37:47 »
Immer wieder schön ist auch die Forderung Gegenstände sollten billiger sein wenn sie nur vom eigenen Charakter genutzt werden können. Dankenswerterweise sind meine Spieler nicht so, aber in dem Fall würden sie ohnehin nicht lange meine Spieler bleiben.

Kilamar

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #6 am: 06. Februar 2011, 23:21:56 »
Wieviele magische Gegenstände lasst ihr in euren Runden zu? Und wie sorgt ihr dafür das es dabei bleibt?
Sehr unterschiedlich.
Von wenig bis sehr viel ("mir gehört das ganze verdammte Königreich")

Regelt ihr das über den "Geldeingang"?
Quasi: Ihr dürft alles bauen, alles kaufen usw. wenn ihr die Kohle dazu habt.
Nein. Nur sehr limitierte Magicshops und nie genug Zeit alles Gold "verbauen" zu können.

Oder bringt ihr keine Gegenstände ein?
Ja.

(Was) dürfen die Spieler bei euch selbst bauen?
Alles was das Spiel nicht sprengt.

Gibt es Gegenstände die ihr absolut nicht zulasst?
Gegenstände, die das Spiel sprengen

Kilamar

Yorak Hesperidon

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #7 am: 07. Februar 2011, 07:13:35 »
Zitat
Sehr unterschiedlich. Von wenig bis sehr viel ("mir gehört das ganze verdammte Königreich")
Hm, ok das ist jetzt ein bisschen undeutlich. In etwa: Entweder regnet morgen oder die Sonne scheint.

Zitat
Nein. Nur sehr limitierte Magicshops und nie genug Zeit alles Gold "verbauen" zu können.
Alles klar, dass ist eine Hausnummer.

Zitat
Oder bringt ihr keine Gegenstände ein? Ja.
Heißt das ja ihr bringt keine ein wenn ihr gerade wieder mit wenig Items spielt? Man muss deine Aussagen echt ganz schön interpretieren.

Deine beiden letzten Antworten: "Alles was das Spiel nichts sprengt" und "Gegenstände die das Spiel nicht sprengen" sind irgendwie nicht sehr konkret. Hast du da vielleicht ein Beispiel? Gab es schon mal was bei euch in der Gruppe was nicht zugelassen wurde. Oder wurde ein Item zugelassen, welches sich im Nachhinein als unpassend herausstellte?

Deine Antworten machen insgesamt einen ziemlich einsilbigen (evtl. lustlosen) Eindruck auf mich. Du musst nicht auf den Thread antworten und wenn- dann auch nicht auf jede Frage.
Wenn dir was zum Thema einfällt: Schön freut mich, deine Gedanken würden mich interessieren, aber wenn nicht dann ist es auch ok.

Kilamar

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #8 am: 07. Februar 2011, 17:18:35 »
Hm, ok das ist jetzt ein bisschen undeutlich. In etwa: Entweder regnet morgen oder die Sonne scheint.
Nicht jeder wählt einen Spielstil und bleibt den Rest seines Lebens dabei. Man hätte damit rechnen können das die zu erwartenden Antworten einen Großteil der Bandbreite der möglichen Antworten abdecken.

Oder bringt ihr keine Gegenstände ein?
Heißt das ja ihr bringt keine ein wenn ihr gerade wieder mit wenig Items spielt? Man muss deine Aussagen echt ganz schön interpretieren.
Mein Fehler. Ich hatte mich verlesen und "Oder bringt ihr eigene Gegenstände ein? verstanden.
Jetzt dürfte es klar sein.

Deine beiden letzten Antworten: "Alles was das Spiel nichts sprengt" und "Gegenstände die das Spiel nicht sprengen" sind irgendwie nicht sehr konkret. Hast du da vielleicht ein Beispiel? Gab es schon mal was bei euch in der Gruppe was nicht zugelassen wurde. Oder wurde ein Item zugelassen, welches sich im Nachhinein als unpassend herausstellte?
Ring of unlimited Wishes, Base Price 1 GP

Deine Antworten machen insgesamt einen ziemlich einsilbigen (evtl. lustlosen) Eindruck auf mich. Du musst nicht auf den Thread antworten und wenn- dann auch nicht auf jede Frage.
Wenn dir was zum Thema einfällt: Schön freut mich, deine Gedanken würden mich interessieren, aber wenn nicht dann ist es auch ok.
Weil Dir niemand eine erschöpfende Antwort geben kann ohne eine Mehrbändige Ausarbeitung darüber zu schreiben auf welcher Stufe, bei welcher Partyzusammenstellung in Abhängend von Spielern, Kampagnenwelt und X anderen Variablen wieviele und welche magischen Gegenstände angebracht sind und welche der unüberschaubaren Anzahl von magischen Gegenständen wann und in welcher Kombination zu einem Problem führen (Die unvollständige Sammlung aller magischen Gegenstände von AD&D umfasste allein vier Sammelbände, in D&D ist erheblich mehr möglich).

Davon ab würde Dir das nicht weiterhelfen. So etwas muss man selber lernen. Genauso wenig wie Du einen Text über Balletttanz lesen kannst und ihn dann beherrschst.
Leider bist Du nicht der Einzige und jeder ist danach enttäuscht das er keine eindeutige Antwort erhält.
Es gibt keine eindeute Antwort. Jeder muss das für sich in Abhängigkeit von der Situation entscheiden.
Bei einer konkret dargestellten Situation können wir vieleicht Hilfestellung liefern.

Kilamar

Yorak Hesperidon

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #9 am: 08. Februar 2011, 15:51:26 »
Na ja, manche schaffen es, dass auf ganz griffige Formulierungen zu bringen. Z. B. "kein Gegenstand teurer (Marktpreis) sein darf als 1/3 des Reichtums pro Stufe". Ist mal eine Aussage.

Immerhin habe ich mal was über Konstruktivismus gelernt. Jeder hat seine eigene Wahrheit, es gibt keine Endgültigen Antworten, dynamisch prozesshafte Wirklichkeit usw.
Mehrbändige Ausarbeitung und ganz viele Variablen klingt nach sehr komplizierten Hausregeln. Na ja, ich habe auch keine Lust über irgendwas zu diskutieren und freue mich das es zumindest ein kleines Meinungsbild gab.

Kilamar

  • Mitglied
Magische Gegenstände
« Antwort #10 am: 08. Februar 2011, 19:30:24 »
Das hat überhaupt nichts mit Hausregeln zu tun, sondern einfach nur mit der Einschätzung der jeweiligen Situation durch den SL, was sein Job ist.

"Ist mal eine Aussage."
Mehr aber auch nicht. Das ist weder richtig noch falsch und wenn Dir das ausreicht, hast Du ja schon was Du brauchst.

Kilamar