Autor Thema: Die Vielen Gesichter Von Nwn  (Gelesen 2901 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« am: 28. November 2003, 19:22:31 »
 NWN ist inzwischen eines der Computerspiele, die sich am längsten auf meiner Festplatte halten. Höchsten Civilization oder ADOM kann da noch mithalten. Einer der Gründe ist sicher die vielfältige Art, auf die man NWN spielen kann. Mich würde mal interessieren, wie das für Euch aussieht.

Ursprünglich habe ich halt die Standardkampagne als Einzelspieler durchgezockt und dann ein paar Module aus dem Netz gespielt. In dieser Form ähnelt NWN wahrscheinlich am ehesten Baldur's Gate, wenn auch die offzielle Story nicht so gut ist.

Dann habe ich eine ganze Weile hauptsächlich an einem eigenen Modul gebastelt, ohne selbst zu spielen. Dafür fälll mir kein echter Vergleich ein, es war ein ziemlich einzigartiges Erlebnis für ein Computerspiel.

Parallel dazu habe ich mit Freunden angefangen Multiplayer zu spielen. Einmal auch wieder Fanmodule aus dem Netz (u. a.Shadowlords), dann aber auch meine eigene Kampagne als Spielleiter. Dabei war NWN wiederum ganz anders und erinnert mich mehr an PnP als an Computerspiele. Als Spielleiter NWN spielen, mit einer guten Gruppe Rollenspieler, ist das absolute Highlight.

Letztlich habe ich aber auch noch etwas andere begonnen: Regelmäßiges Spielen auf einem Action Server (Path of Ascension). Da ist NWN am ehesten mit Diablo (1&2) zu vergleichen, aber IMHO besser, weil es mehr Möglichkeiten bietet. Es erstaunt mich eigentlich, dass mir diese Form des Spielens so gut gefällt, es ist einfach nur Fun.

Was ist noch überhaupt nicht probiert habe, ist in eine echte Persistent World einzusteigen (habe Angst vor dem Zeitaufwand). Dabei liegt der Vergleich mit Ultima Online, Everquest, etc., nahe, wiederum ein ganz anderes Genre.

Wie sieht es mit euch aus? Habt ihr schon die verschiedenden Formen von NWN ausprobiert? Und welche gefallen Euch am besten?

TheRaven

  • Mitglied
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #1 am: 28. November 2003, 21:12:27 »
 Ich kann dir penultima empfehlen. Es ist im Prinzip nichts anderes als ein riesengrosses multiplayer Modul, welches aber durch Scripts geschickt peristent gemacht wird. Die crafting scripts, die respawns und die Welt, sowie die Quests sind ein einzigartiges Erlebnis. Mein Kollege hat einen Server aufgesetzt, wo diese Welt rund um die Uhr läuft aber nur ich und ein paar andere Kollegen können sich dort einloggen. Ab und zu, wenn wir Lust haben treffen wir uns da und machen weiter oder manchmal gehe ich auch solo ein wenig Gegenstände craften oder unseren nächsten Pfad auskundschaften (Rogue).

Das mit dem Zeitaufwand ist also eine billige Ausrede. :)
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lynax

  • Mitglied
    • lynax.de
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #2 am: 29. November 2003, 00:05:31 »
 Auch wenn ich (hauptsächlich mangels Zeit) mit Computerspielen nicht sonderlich erfahren bin, so betrachte ich das von vielen Kritikern völlig verkannte Konzept "NWN" (weniger die Original-Kampagne) respektvoll als überragend und wegweisend - meine absolute Nummer 1.
Vor allem was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Baldurs Gate ist ebenso ein extrem gutes Produkt, aber wenn ich es einmal durchhabe, dann muss ich es nicht nochmal spielen. NWN bietet da ganz neue Möglichkeiten, ich sag nur NWVault.
Vergleichbaren Suchtfaktor hatten bei mir bisher nur SimCity 2000 und Civilization 2.
Wobei mir jetzt auch Ports of Call und Gunship 2000 in den Sinn kommen, aber das ist eine ganz andere Klasse...

Zurück zu NWN: Ich habe die Hauptkampagne noch lange nicht durch, aber nebenbei schon diverse fan-created Single- und Multiplayermodule "getestet".
Immer wieder gerne: die Top-Rated bei NWVault, aber auch einige deutsche (übersetzte) von www.neverwinter-nights.de.
Single übrigens bevorzugt Druiden, Multi bevorzugt Schurken-Bogenschützen, weil zaubern in Echtzeit so umständlich ist.
Die Original-Kampagne ist allerdings inzwischen recht langweilig, mein SC (mit Sharwyn) recht unbesiegbar.
Nachdem ich letzte Woche auch SoU mein Eigen nenne, ist auch der Wunsch nach einer PW wieder erstarkt, da werde ich mir demnächst mal ein paar anschauen. Denn leider kriegt man die Multiplayer-Sessions im engen Freundeskreis immer seltener zustande.

Edit: Ach wo Talwyn gerade die Hochwaldallianz erwähnt... da wollt ich eigentlich noch sagen, dass auf www.neverwinter-nights.de seit einigen Wochen eine sehr interessante unregelmäßige Serie von Interviews mit den Betreibern einiger deutscher PWs läuft! Auch gibt es dort (Startseite oben rechts) eine Liste vieler PWs.
Als Gott den Mann schuf, übte sie noch.

Talwyn

  • Mitglied
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #3 am: 29. November 2003, 03:02:18 »
 Ich habe bisher nur die Singleplayer-Kampagne gespielt und fand sie recht enttäusched. Im Internet habe ich noch nicht gespielt, habe das aber vor. Zum Beispiel sieht die http://www.hochwaldallianz.de/' target='_blank'>Hochwaldallianz recht interessant aus. Ansonsten habe ich mir den Editor zeitweise sehr genau angeschaut. Irgendwann kam dann aber ein Patch raus, der ein Modul zerstört hat, in das ich viele, viele Stunden Arbeit investiert hatte. :akuma: Und da hatte ich dann erstmal keine Lust mehr.

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2003, 09:53:08 »
 
Zitat von: "TheRaven"
Ich kann dir penultima empfehlen.

Ist das das Penultima von Stefan Gagne? Hab die erste Serie gespielt, war aber nicht so ganz mein Humor.

Zitat von: "TheRaven"
Das mit dem Zeitaufwand ist also eine billige Ausrede.

Mit Zeitaufwand meine ich, dass ich dann sicher jede Menge Zeit damit verbringe, die ich nicht wirklich entbehren kann. Ist so schon schlimm genug. ;)

TheRaven

  • Mitglied
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2003, 10:40:58 »
Zitat von: "uthoroc"
Ist das das Penultima von Stefan Gagne? Hab die erste Serie gespielt, war aber nicht so ganz mein Humor.
Nee, hab mich falsch erinnert. Ich meinte nicht Penultima, sondern Nordock. Ist aber eigentlich egal, da es in den letzten paar Wochen scheinbar viele neue PW's gegeben hat und einige davon sollen sehr viel besser sein:

http://nwvault.ign.com/community/gameworlds/categories/Persistent%20WorldServer2.shtml' target='_blank'>PW Liste
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

uthoroc

  • Mitglied
    • Maps & More
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2003, 12:48:47 »
 Ah, Nordock, das ist mir ein Begriff.

Die Liste an PWs ist wirklich schon gewaltig geworden. Sicher ist eine Menge Müll dabei, aber auch viele wunderbare Welten. *seufz* Zu wenig Zeit für zu viele gute Spiele. ;)

Iskadrow

  • Gast
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #7 am: 04. Dezember 2003, 21:39:07 »
 Ich gebe es zu: war eine jener Personen, die lange auf NWN warteten und (erstmal) auf voller Linie enttäuscht wurden. Was da kam war eine abgespeckte Version, erfüllte nicht die Versprechen die Fan Seiten und Entwickler machten.
So spielte ich die Single Kampagne (so unendlich öder als BG oder gar Ps:T) probierte dann einige Server aus -> Enttäuschung.
Die Hochwaldallianz und andere Deutschsprachige Server ließen auf sich warten und so gammelte NWN erst einmal über Wochen und Monate auf der Festplatte.
Dann kamen die ersten wirklich guten Module und Haks und ich begann wieder zu spielen:
Erst auf der kleinen PW einer Gilde, basierend auf den Nordock Modulen - Gemetzel, aber über eine gewisse Zeit ganz spaßig.
Dann traf ich Anfang des Jahres auf den Zwergenserver (jetzt Herzlande), der mich bis jetzt nicht losgelassen hat  :D .
Inzwischen ist dort und (so vermute ich auch auf anderen Servern) eine wirklich zusammenhängende und weit entwickelte Community entstanden, NWN ist das was es mal werden sollte.

http://www.herzlande.de' target='_blank'>Die Herzlande kommen nach wie vor mit minimalen zusätzlichen Dateien aus, wirken dadurch natürlich nicht so bombastisch wie zum Beispiel die http://www.hochwaldallianz.de' target='_blank'>Hochwaldallianz oder gar http://spiders.ironsource.org/spiders/' target='_blank'>Spiders Grace und http://www.asgard-valhalla.net/forum/' target='_blank'>Planescape: Bloodwar, die mit immerhin mehreren hundert MB Daten aufwarten.
All diese Server bieten oft wirklich gutes RP und Miteinander, sind also das ausprobieren wert  ;)  

Rogan

  • Contest 2010
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #8 am: 17. Dezember 2003, 00:52:23 »
 Sagt, wie sieht es bei NWN mit einem Update auf DnD3.5 aus: Haben Fans oder Bioware entsprechende Modifikationen des Originalsystem rausgebracht? Vielleicht sogar incl. der Prestigeklassen?

Rogan
Neustart!

TheRaven

  • Mitglied
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #9 am: 17. Dezember 2003, 09:17:21 »
 
Zitat von: "Rogan"
Sagt, wie sieht es bei NWN mit einem Update auf DnD3.5 aus: Haben Fans oder Bioware entsprechende Modifikationen des Originalsystem rausgebracht? Vielleicht sogar incl. der Prestigeklassen?
Nein, das ist mit NWN auch nicht möglich, da die Entwickler des Toolsets mit Argusaugen darauf achten, dass die Fans keine Klassen, Feats und sonstige "mechanischen" Teile selber machen können. Ansonsten würden ja alle offiziellen Erweiterungen überflüssig. Das Erstellen von eigenen Klassen war im allerersten internen release des Toolsets möglich, wurde aber auf Empfehlung der Marketingstrategen wieder entfernt.

Ich rechne damit, dass diese features ihren Weg wieder ins Toolset finden werden, sobald Bioware keine weiteren Expansions und ähnliches mehr plant.

Edit: Habe gerade gesehen, dass es unoffiziell eine Möglichkeit gibt das Game etwas zu "modifizieren" und in der Tat Prestigeklassen selber zu bauen. Jedoch hat das mit modifizieren des effektiven Spielcodes zu tun und ist so für die Mehrzahl der Leute sowieso zu schwierig. Ausserdem ist und bleibt es ein Hack, welcher niemals die Möglichkeiten bietet eine PrC sauber zu machen. Also workarounds und tweaks, soweit das Auge reicht und PrC, welche mit Zauberei zu tun haben, kann man sowieso vergessen. Ausserdem verweigert Bioware, verständlicherweise, jegliche Auskunft. Naja, wenigstens verfolgen sie nicht die Leute, welche an sowas rumbasteln und machen ihnen den Prozess, wie dies andere Hersteller machen.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Lynax

  • Mitglied
    • lynax.de
Die Vielen Gesichter Von Nwn
« Antwort #10 am: 21. Dezember 2003, 23:32:31 »
Zitat von: "Rogan"
Sagt, wie sieht es bei NWN mit einem Update auf DnD3.5 aus: Haben Fans oder Bioware entsprechende Modifikationen des Originalsystem rausgebracht? Vielleicht sogar incl. der Prestigeklassen?
Meine Einschätzung: Das wird es erst mit NWN 2 geben. Vergleichbar mit der Situation damals, BG nicht auf 3.0-Regeln zu bringen, sondern dies erst mit NWN zu tun.
Als Gott den Mann schuf, übte sie noch.