Autor Thema: ABOREA - Countdown hat begonnen!  (Gelesen 11057 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheRaven

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #45 am: 09. Mai 2011, 21:50:54 »
Ei, jetzt hast Du die Frage und Kritik in fast jedem Forum angebracht und ich weiß gar nicht mehr, wo ich überall antworten muss :-)
Ich bin nur in diesem Forum.

Zitat
Es ist für die sehr logisch gewesen Attribute zu haben (so stark bin ich). Wenn ich da mit "Du bis -2 stark" kam, gab es größere Schwierigkeiten.
Muss man ja nicht, man kann ja die Werte einfach so skalieren, dass der Nullpunkt eben nicht bei 0, sondern bei +3 ist, so ist -2 dann gleich +1 und es gibt schlicht keine negativen Werte.

Ist übrigens auch keine "harte" Kritik, sondern das machen ja einige Rollenspiele so. Für mich ergibt das aber schlicht keinen Sinn und daher die Frage an jemanden, der sich diese Gedanken hoffentlich gemacht hat aber bisher habe ich da noch keine Antwort gesehen, die für mich einen Sinn ergibt ausser "wir finden das halt cool so".
« Letzte Änderung: 09. Mai 2011, 21:55:59 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

TynoYark

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #46 am: 11. Mai 2011, 07:43:02 »
Ich hatte gehofft, dass dies eine nachvollziehbare Erklärung ist  :boxed:

Der logische Aufbau eines Charakters, der Charaktererschaffung, etc., ist sehr wichtig. Tatsächlich gibt es verschiedene Wege diese Nachvollziehbarkeit und damit geringere Einstiegshürde zu realisieren. Wir haben verschiedene ausgetestet und mussten uns irgendwann entscheiden. Dabei haben wir die gewählt, bei der wir die schnellsten und meisten Erfolge erzielt hatten.

Sorry, dass ich Euch beide in einen Topf geworfen hatte. :-) Ich musste sofort überlegen, ob ich nun überall antworte oder ob einmal reicht...


Greifenklaue

  • Mitglied
    • http://www.greifenklaue.de
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #47 am: 13. Mai 2011, 01:09:17 »
So, ich hab das Spielleiterheft schon länger durch und komme nun endlich zu einem kurzen Überblick über das 50-seitige Heft:

Den Anfang macht eine dreiseitige Erklärung zum Spielleiten mit vielen Tipps. Typische Situationen und Erfahrungen werden hier angesprochen, angefangen von schwierigen Spielern, Reaktionen der NSCs, Gewinne & Verluste und Tod von Spielcharakteren. Gut gefiel mir das dickgedruckte "Ohne Niederlagen keine Erfolge".

Vier Seiten zum Thema (erstes) Abenteuer geben weitere Hinweise und spezielle Tipps in umrahmten Boxen (Motivation, Kennenlernen, Notizen, Reisen ...) und geben schon das Intro zum Abenteuer "Die Raubsteine auf dem Buckel", welches sich auf sechs Seiten erstreckt. Ein kleiner Dungeoncrawl in und unter einer Burgruine, wo sich einiges rumtreibt, aber logisch voneinander abgegrenzt ist. In weiteren Kästchen gibt es Tipps (z.B. Beschreiben, Miniaturen, Licht, Nahrung), es gibt Kampf, Entdeckungen, fallen, geheimtüren und Möglichkeiten der Interaktion. Bei zwei Räumen wurden keine Beschreibungstexte gegeben, sondern nur Eckdaten und einige Tipps, so dass der potentielle Leiter zu eigenen Beschreibungen angeregt wird. Wirklich gut gemacht!

"Mehr Regeln" stellt dann weitere Regeln sowie Optionalregeln vor, so z.B. weitere Optionen im Kampf (Deckung, kampf mit zwei Waffen oder Schießen mit mehreren Pfeilen), Krankheiten, Gifte, Fragen zu Magie (merk ich eine Bezauberung?) und das Herstellen magischer Gegenstände. Das Improvisieren wird angesprochen, wenn es für eine Situation keine Regeln gibt.

Auch die Heilregeln finden sich in diesem Kapitel - interessant hier: Aborea ist recht tödlich, nur "0" ist bewußtlos, richtige Heiltränke, Heilzauber oder Heilkunst wirkt allerdings noch kurze Zeit nach dem Tod [Stufe in Minuten], diese Heiltränke sind recht teuer, günstiger sind Sachen, die die Regeneration erhöhen. Man regeneriert von Haus aus 1 TP + Konstibonus, kann über Wissen (Heilkunde) erhöht werden.)

"Besonderes" stellt Rufpunkte vor, Göttliche Punkte (Gummipunkte, die für Aktionen vergeben werden, die im Sinne des Gottes, den man angehört, ist. Mit diesen kann man Rerolls bezahlen oder hat je Punkt (max. 5) 20% auf Wiederbelebung), Berufswechsel, Dynastie (Wie man eine ganze Linie von (verwandten) Helden spielt, sehr cool) und Talentbäume (alle drei Stufen ein Talent, immer Auswahl zwischen min. zwei Talenten).

"Die Welt" beschreibt dann Aborea fokussiert auf die Region um Leet (je näher, desto genauer) auf 10 Seiten.

"Ideen" bietet drei Abenteueransätze mit zwei Karten und einen Abenteuergenerator´, "Monster" vier Seiten Kreaturen und "Schätze" Schatztabellen, eine erweiterte Ausrüstungsliste und einige Artefakte.

Die Rückseite ist der Bogen "Mein Abenteuer", auf den man die Grundzüge seines Abenteuers notieren kann.

Sonstige Beobachtung: es wird gesiezt. Das war aber eine bewußte Entscheidung, man hat beide Varianten erprobt.

Die Graphiken sind durchgehend vollfarbig und von guter Qualität.

Beide Karten sind der Hammer, insbesondere die von Leet werd ich noch öfter nutzen!!!

Fazit: Für ein Einsteigersystem viel richtig, wenig falsch gemacht! Toll. Und für 20 Euro würd ich es mir alleine für die Dorfkarte holen ... ^^


Cut

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #48 am: 13. Mai 2011, 01:12:39 »
Und wo kann man das dann auch mal in die Hände bekommen, wenn man nicht auf der RPC war? Und ab wann? ;)
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Archoangel

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #49 am: 13. Mai 2011, 06:45:28 »
Wenn doch die Zielgruppe 11-18 ist ... warum wird dann gesiezt?
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

TynoYark

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #50 am: 13. Mai 2011, 07:38:38 »
Die Zielgruppe ist im Alter von 9 bis 99+ charakterisiert.

ABOREA kann man bei einigen Händlern bestellen. Wir haben einige schon beliefert (teilweise auch schon mehrfach). Die großen Onlineversender haben es, die großen Buchhandelsketten auch. Weitere folgen. Natürlich kann man es auch bei uns im Shop bestellen:
http://13mann.de/shop_up/index.php?page=product&info=89&x77939=b78f31285ba6a73940b350c7917b053c

TheRaven

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #51 am: 13. Mai 2011, 08:33:48 »
Die Zielgruppe ist im Alter von 9 bis 99+ charakterisiert.
Das ist keine Zielgruppe, sondern Werbung.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Greifenklaue

  • Mitglied
    • http://www.greifenklaue.de
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #52 am: 13. Mai 2011, 10:59:07 »
Naja, zumindest das Einstiegsalter auf der Box (12+) liegt eindeutig in der Zielgruppe. ich bin jetzt Ü30 und habe bei den Karten tränen in die augen - jedenfalls kann ich nicht sagen, dass das System für mich nicht interessant wäre, es hat durchaus einige Details, die es für alte Hasenj auch interessant machen. Und das Rollenspieler im alter von 45 Schluß machen _müssen_ ist mir nicht bekannt, also ist die Altersgruppe nachoben hin offen.

Ob es mit Neunjährigen schon klappt, kommt sicherlich auf die individuelle Entwicklung an, immerhin: man hat es ausprobiert und getestet, dass ist ja schon mehr, als viele, viele andere es gemacht haben ...

TheRaven

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #53 am: 13. Mai 2011, 11:19:21 »
Zielgruppe ≠ Eignungsalter ≠ Spielverpackungsaufdruck ≠ Demographie

Zielgruppe = primär anvisierte Gruppe an Marktteilnehmern, welche das finanzielle Rückgrat eines Produktes stellen
Eignungsalter = Altersbereich für welchen das Produkt nutzbar und geeignet ist (Komplexität, Inhalte, ...)
Spielverpackungsaufdruck = Absolut jeder, der auch nur halbwegs genug Geld haben könnte das Teil zu kaufen
Demographie = Wissenschaftsfeld, welches sich mit der Zusammensetzung und Entwicklung der Bevölkerung befasst
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Archoangel

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #54 am: 14. Mai 2011, 07:20:22 »
Danke TheRaven, so muss ich es nicht posten.

An eurer Kundenfreundlichkeit müsst ihr aber noch arbeiten, wie? Eine private Antwort auf eine private Message hätte ich mir dann doch gewünscht: wer Interesse hat sollte die Box nicht beim Verlag kaufen: im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei!
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Greifenklaue

  • Mitglied
    • http://www.greifenklaue.de
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #55 am: 14. Mai 2011, 10:20:48 »
Zielgruppe ≠ Eignungsalter ≠ Spielverpackungsaufdruck ≠ Demographie

Zielgruppe = primär anvisierte Gruppe an Marktteilnehmern, welche das finanzielle Rückgrat eines Produktes stellen
Eignungsalter = Altersbereich für welchen das Produkt nutzbar und geeignet ist (Komplexität, Inhalte, ...)
Spielverpackungsaufdruck = Absolut jeder, der auch nur halbwegs genug Geld haben könnte das Teil zu kaufen
Demographie = Wissenschaftsfeld, welches sich mit der Zusammensetzung und Entwicklung der Bevölkerung befasst
Schöne Ungleichung - und nun?

Zitat
im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei
Hmm, eigentlich hat sie eine ISBN und dürfte überall gleichteuer sein, zzgl der Versandkosten natürlich.

Cut

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #56 am: 14. Mai 2011, 10:42:31 »
wer Interesse hat sollte die Box nicht beim Verlag kaufen: im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei!

Wie kann das denn sein? Unterliegt das Ding nicht der Buchpreisbindung?
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #57 am: 14. Mai 2011, 12:21:17 »
Ist doch kein Buch.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Cut

  • Mitglied
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #58 am: 14. Mai 2011, 12:41:05 »
Naja, ich habe mal rumgeschaut, es kostet immer 19,95 €, mal zzgl. mal ohne Versandkosten.

Ist doch kein Buch.

Ich denke das Ding unterliegt der Buchpreisbindung. Möglicherweise aufgrund der enthaltenen Bücher. Aber da mag ich mich irren.
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Greifenklaue

  • Mitglied
    • http://www.greifenklaue.de
ABOREA - Countdown hat begonnen!
« Antwort #59 am: 14. Mai 2011, 13:23:01 »
Ist doch kein Buch.
Hat aber eine ISBN.