Autor Thema: Der Herr Der Ringe - Living Card Game  (Gelesen 2557 mal)

Beschreibung: Hat das schon jemand gespielt?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cut

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« am: 31. Mai 2011, 13:11:56 »
Im Original von Fantasy Flight Games (meine ich) und auf dem deutschen Markt in einer übersetzten Version vom Heidelberger Bär vertrieben, klingt das Spiel ja nicht uninteressant. Hat es denn von Euch jemand schonmal genauer angeschaut oder sogar mal gespielt und könnte seine Eindrücke schildern?
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Thanee

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #1 am: 31. Mai 2011, 15:02:58 »
Ich hab's mir nur mal kurz angeschaut. Es ist ein kooperatives Spiel für 2 Spieler (mit 2 Grundsets kann man wohl auch zu viert spielen). Sieht durchaus interessant aus, aber wirklich im Detail hab ich es mir jetzt auch nicht angesehen.

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #2 am: 31. Mai 2011, 16:23:13 »
Es ist das beste Kartenspiel, das ich seit Jahren gespielt habe und ich habe es nun schon viele Male gespielt.
Übrigens ist es für bis zu vier Personen (ohne zweite Box) auch wenn das auf der Schachtel anders steht.
Zusätzlich ist es das beste Solospiel, welches ich kenne und ich mag Solospiele eigentlich nicht mal.
« Letzte Änderung: 31. Mai 2011, 16:25:32 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Marleron

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #3 am: 31. Mai 2011, 16:23:52 »
Spiele es nun seit 2 Wochen und finde es richtig gut.


Kurzbeschreibung:
Jeder Spieler hat eine Anzahl an Helden (1-3)
Es gibt unterschiedliche Einflusssphären ( vergleichbar mit den Manafarben bei Magic)
Jeder Held gehört einer dieser Sphären an und generiert jede Runde eine Ressource dieser Farbe.
Alle anderen Karten ( Charaktere, Ereignisse und Verstärkungen)  gehören einer der Sphären an und können auch nur mit der glöeichen "Farbressource" gespielt werden.

Abenteuer:
Es gibt verscheidene Abenteuer ( immer thematisch zusammenhängend, auch in den kommenden Erweiterungen) mit unterscheidlicher Schwierigkeit
Ein Abenteuerdeck( Weg und Aufgaben)  und ein Bedrohungsdeck( Gegner und Bedrohungen) sind die KI.
Nun müssen die Spieler mit Hilfe ihrer Helden und Karten zusammen das Abenteuer bestehen.  

Die Abenteuer sind immer wieder neu zu spielen, da die Bedrohungsdecks durch mischen sich stetig ändern. Und auch die Zusammenstellung der Helden ein anderes spielen ermöglicht.
Die Abenteuer sind unterschiedlich schwer und im hohen Bereich auch nicht einfach. Also auch herausfordernd.
Zudem gibt es ein Punktesystem , mit dem man ( wenn man mag) seinen Erfolg auch messen und vergleichen kann.

Und  man kann alle Abenteuer auch alleine durch zocken.

Wer Herr der Ringe mag , für den ist es ein Muss
Aber auch so ist es ein gelungenes kooperatives Kartenspiel

Freue mich schon auf den ersten Abenteuer Zyklus ( Mirkwood-Zyklus) 6 neue Abenteuer im Gebiet westlich des Düsterwaldes


Thanee

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #4 am: 31. Mai 2011, 16:28:49 »
Zusätzlich ist es das beste Solospiel, welches ich kenne und ich mag Solospiele eigentlich nicht mal.

Hmm... das ist interessant. Warum schreiben die es denn dann so auf die Box? :D

Ich hatte bisher noch nicht direkt zugegriffen, gerade weil es eher nur für 2 Spieler ist.

Ist es denn mit 3-4 Spielern gut spielbar?

Bye
Thanee

Marleron

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #5 am: 31. Mai 2011, 16:41:59 »
Es ist zu Dritt und zu Viert genausogut spielbar, da sich das Spiel automatisch an die zusätzlichen Spieler anpasst.
( es werden immer pro Spieler 1 Karte aus dem Bedrohungsdeck gezogen)

Auf der Box steht 1-2 Spieler , da das Material , und da vor allem die Bedrohungszähler ( es sind 2 Stück) für 1-2 Spieler ist.

Von der Menge der Helden und Karten ist die Grundbox auch schon mit 4 Spielern spielbar.
« Letzte Änderung: 01. Juni 2011, 07:52:29 von Marleron »

Cut

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #6 am: 31. Mai 2011, 19:57:27 »
Vielen Dank!
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Thanee

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #7 am: 31. Mai 2011, 20:48:40 »
Cool, vielleicht kaufe ich mir dann auch einfach mal so eine Grundbox und probier's aus. :)

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #8 am: 01. Juni 2011, 10:33:50 »
Ist es denn mit 3-4 Spielern gut spielbar?
Ja aber schwer zu gewinnen. Das Spiel wird mit jedem Teilnehmer proportional schwerer. Das ist eigentlich ausgeglichen mit der Zunahme der Stärke der Spielerfraktion aber bei vier Spielern ist die Chance, dass einer Scheisse baut oder Pech hat beim Ziehen der Karten höher, was am Ende die Schwierigkeit erhöht. Das mit 2 Spielern auf der Box ist reines Marketing. Der Inhalt ist bis auf eine einzige Sache auf vier Spieler ausgelegt. Ein kleines Karton-Teil, welches einem hilft eine Zahl zwischen 20 und 50 festzuhalten. Dafür kann man auch ein Bleistift und einen Zettel nehmen.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

anonymous

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #9 am: 01. Juni 2011, 11:09:07 »
Ich habe auf der RPC eine Testrunde gespielt und hatte wirklich Spaß. Wobei sich die taktischen Finessen wohl erst nach einigen Runden voll erschließen.

Cut

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #10 am: 02. Juni 2011, 21:01:04 »
Lernt sich das auch für unerfahrere Spieler einigermassen schnell oder brauchts da lange Einführungen und Regelbuchstudien?
On the Internet you can be anything you want.
It's strange that so many people choose to be disagreeable and stupid...

Marleron

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #11 am: 03. Juni 2011, 07:41:13 »
Im Grunde geht es recht einfach.

Man sollte am Anfang die Übersicht zum  Rundenablauf ( im Regelheft hinten mit dabei) auf jeden Fall nutzen und Schritt für Schritt durchgehen.
Begegnung und Kampf können zu Beginn etwas schwierig erscheinen, wenn man das aber mal drin hat , ist es kein Problem mehr.

Bei Fragen hilft auch das Heidelberger Forum, besonders kann es zu Fragen zu einzelnen Karten kommen ( wie bei jedem Kartenspiel )

Herr der Ringe Forum

Man kann aber auch die Regeln und die FAQ online ansehen/herunterladen und vorab einen Blick darauf werfen

Regeln
« Letzte Änderung: 03. Juni 2011, 07:47:44 von Marleron »

TheRaven

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #12 am: 03. Juni 2011, 09:29:59 »
Die Regeln sind wirklich einfach. Ein Kollege, der es nicht so mit komplexen Regeln hat kapierte das dahinter liegende Prinzip (also nicht nur die Regeln, sondern wie die Einzelteile ineinander greifen) etwa in der Mitte des ersten Spieles. Das Schöne ist ja, dass es kooperativ ist. Man kann also am Anfang fast direkt los legen und viele der detaillierteren Regeln erst erklären, wenn sie anstehen (zBsp. Schatteneffekt). Erklärt ist das Spiel in etwa 10 Minuten, jedenfalls hat es bisher bei den Leuten, welche ich das erklärt habe so lange gedauert bis wir anfangen konnten. Ist überraschend einfach auch wenn die Karten nicht danach aussehen.

Eine dringende Empfehlung habe ich jedoch. Der Besitzer des Spiels, sollte selber mindestens zwei Solo-Runden absolviert haben, bevor er das Spiel anderen Leuten erklärt. Zusammen das erste Spiel bestreiten ist nicht ideal aber bei welchem Spiel ist es das?
« Letzte Änderung: 03. Juni 2011, 09:34:51 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Thanee

  • Mitglied
Der Herr Der Ringe - Living Card Game
« Antwort #13 am: 12. August 2011, 10:52:52 »
Ist es denn mit 3-4 Spielern gut spielbar?
Ja aber schwer zu gewinnen. Das Spiel wird mit jedem Teilnehmer proportional schwerer.

Ich hab's jetzt auch mal gespielt (jedes der drei Standard-Abenteuer einmal... die ersten beiden jeweils zu zweit, aber mit "getunten", "zweifarbigen" Decks; und dann noch einmal das ganz schwere zu viert mit "einfarbigen" Decks).

Ich kann zumindest aus meiner geringen Erfahrung jetzt nicht wirklich bestätigen, dass es schwieriger wird... es scheint mir eher andersrum zu sein, dass das Spiel mit 4 Spielern deutlich einfacher ist, als mit 2 (war zumindest bei uns so, wir hatten mit dem schweren Abenteuer wirklich keinerlei Probleme; und das trotz schwächerer Decks).

Das erste zu zweit war auch super-easy, aber das zweite war schon ziemlich knackig und da haben wir es direkt am Anfang schon verpeilt, weswegen wir es dann ein paar Runden später auch abgebrochen haben (das hätten wir sicherlich nicht mehr geschafft).

Aber durchaus ein lustiges Spiel und auch sehr schön erweiterbar. :)

Ich denke mal zu zweit und zu dritt ist das ideal.

Bye
Thanee