Autor Thema: Raben Regatta  (Gelesen 3359 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hugo Baldur

  • Mitglied
    • http://www.karps.de
Raben Regatta
« am: 16. August 2004, 12:35:09 »
 Wie findet ihr es, wenn es einmal im Jahr eine Ruderegatta auf dem Raben gibt. Aus jedem Stadtteil tritt ein Ruderboot mit 10 Ruderer an und fährt den Sieger aus.
Das ganze ist ein großes Volkfest.
In meheren Läufen werden schließlich die Finalisten ermittelt.
Natürlich gibt es auch das passende Brettspiel dazu.
Ich kenne nur rot, blau, türkis und schwarz. Ich spiele immer noch 1.0. Lasst einen alten Mann mit dem neumodischem Kram in Ruhe.

Hugo Baldur

  • Mitglied
    • http://www.karps.de
Raben Regatta
« Antwort #1 am: 04. April 2006, 16:12:26 »
Die Raben-Regatta

Alljährlich am ersten Tag des Cammôr findet die Raben-Regatte statt. In Ruderbooten mit je zwölf Mann Besatzung treten die Mannschaften aus den einzelnen Stadtteilen gegeneinander an. Die Strecke ist knapp drei Kilometer lang. Gestartet wir an der Brücke der Färbergasse und das Ziel ist die große Brücke am Markt.
Jeweils zwei Boote kämpfen gegeneinander und bestimmen den Sieger, der in der nächste Runden gegen einen anderen Sieger antreten muss. Am Ende werden die letzten beiden in einem Finale den Sieger der Raben-Regatta ermitteln.
Die Zahl der Boote beträgt jedes Jahr sechzehn, da nicht alle Stadtteile ein Team stellen.

Regeltechnische Auslegung
Das Team ermittelt den durchschnittlichen Stärkebonus und rundet den Wert auf eine ganze Zahl auf. Beide Teams würfeln jeweils mit einem W6 und addieren den durchschnittlichen Stärkebonus. Um so viele Felder kann nun das Boot vorgesetzt werden. Wer als erste so die einhundert Felder hinter sich gebracht hat, ist eine Runde weiter oder sogar Sieger der Raben-Regatta.
Ich kenne nur rot, blau, türkis und schwarz. Ich spiele immer noch 1.0. Lasst einen alten Mann mit dem neumodischem Kram in Ruhe.

Azkad

  • Mitglied
Raben Regatta
« Antwort #2 am: 08. April 2006, 17:45:08 »
Find die Idee ganz gut, allerdings würde ich mich auf 1w4 beschränken oder Nehmen des durchschnittlichen Wertes gestatten, ansonsten spielt meiner Meinung nach der Zufall eine zu große Rolle.

Edit : Bei genauerer Überlegung halte ich die Idee mit 1w4 für schlecht, bleibe jedoch bei dem Einfall mit dem durchschnittlichen Wert.