Autor Thema: Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor  (Gelesen 12881 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HousesAndHumans

  • Mitglied
Ein ehemaliger DSA Autor hat heute die Beta-Version seines neuen Rollenspielsystems online gestellt.



http://bjoernjagnow.blogspot.com/p/rollenspiel.html


... mal sehen, ob es was taugt ....



Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #1 am: 03. November 2011, 12:39:21 »
HTML... großartig.

Hab mal kurz drüber geschaut, scheint ein recht gradliniges Teil zu sein.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Horrorking

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #2 am: 03. November 2011, 13:07:36 »
Interessant scheint der Verzicht auf Attribute zu sein.
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

Nadir

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #3 am: 03. November 2011, 13:27:07 »
Für mich liest es sich ein bisschen wie FATE, ein bisschen wie Gemini und ein bisschen wie GURPS. Im Westen (leider) nichts Neues :(
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #4 am: 03. November 2011, 13:34:23 »
HTML... großartig.
Binsch blind? Ich seh nur nen Google-Docs-Link und für den muss ich mich einloggen, wozu ich gerade keine Lust habe... was soll'n der Scheiß? Der Mann hat ein Blog (also irgendwie sowas wie'n Webserver) und stellt es zu Google hinter eine Paywall? Ich bin irritiert.

Wo ist diese HTML-Version?

Für mich liest es sich ein bisschen wie FATE, ein bisschen wie Gemini und ein bisschen wie GURPS. Im Westen (leider) nichts Neues :(
Noa, everything is a remix XD
Du hast immer einen Haufen Ideen aus anderen Systemen, es ist eigentlich immer das, wovon der Autor meinte "das hat mir gefallen" und nach seinem Geschmack zusammen matscht. Fast immer macht es die Mischund und nicht wirklich etwas Neues.
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Lagrange

  • Mitglied
    • http://www.rockfurt.de
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #5 am: 03. November 2011, 13:49:11 »
Das mit Google ist jetzt nicht ganz Dein Ernst, oder? Kannst Dich doch mit einem beliebigen Account anmelden...

Aber ansonsten hast Du recht, die meisten Regelnsysteme schreiben voneinander ab und was wirklich Neues ist eher selten! Und somit ist eine gelunge Auswahl aus bewährten Regelmechanismen doch nichts Falsches...
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 13:50:57 von Lagrange »

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #6 am: 03. November 2011, 13:56:07 »
HTML... großartig.
Binsch blind? Ich seh nur nen Google-Docs-Link und für den muss ich mich einloggen, wozu ich gerade keine Lust habe... was soll'n der Scheiß? Der Mann hat ein Blog (also irgendwie sowas wie'n Webserver) und stellt es zu Google hinter eine Paywall? Ich bin irritiert.
Oh, stimmt, jetzt wo du es sagst. Hab' gar nicht auf den Link geachtet, dahinter sieht es aus wie eine HTML-Seite. Man braucht sich übrigens gar nicht anmelden/einloggen, ich konnte mir das Regelwerk so anschauen und habe es mir gestern noch mit Acrobat in ein .pdf-Dokument konvertiert. Habe es gerade nochmal probiert, geht problemlos ohne Login.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #7 am: 03. November 2011, 14:42:52 »
Ah okay, sorry für die Meckerei, wenn ich vor Google verberge, dass ich nen Konto habe muss ich mich nicht anmelden.
Bleibt zwar komisch dass man das so macht aber... okay, nicht "hinter einen Anmeldedienst gestellt" wie ich annahm.

Und jetzt wo ich die Lizenz lese bin ich sogar begeistert \°/ selbst Derivate erlaubt, das heißt du darfst dein PDF publizieren Xiam!
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 14:49:12 von Deus Figendi »
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Nadir

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #8 am: 03. November 2011, 14:48:10 »
Noa, everything is a remix XD
Du hast immer einen Haufen Ideen aus anderen Systemen, es ist eigentlich immer das, wovon der Autor meinte "das hat mir gefallen" und nach seinem Geschmack zusammen matscht. Fast immer macht es die Mischund und nicht wirklich etwas Neues.

Einspruch ;)

Gemini ist ziemlich eigenständig, FATE (Fudge) erst recht. GURPS ist auch der erste (vor HERO System, meine ich), der dieses Talentbausystem aufgebracht hat. Daher stimme ich mit Deiner Aussage per se nicht überein.

Natürlich haben wir alle eine Inspiration irgendwoher. Keine Frage. Aber das UTS ist einfach... zu sehr Abklatsch.
Zumindest liest es sich auf den ersten Metern so.
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

TheRaven

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #9 am: 03. November 2011, 15:48:13 »
Das System ist, naja, der 10 jährige Bruder eines Kollegen hat da auch so ein System entwickelt. Das wirkt ähnlich professionell und durchdacht. Das Würfelsystem ist ganz nett aber am Ende ist es auch nur 1-10. Der Rest ist langweilig. Ein Rollenspiel kann ich zwei Kategorien glänzen und in mindestens einer davon muss es. System und Welt. Entweder ist die Regelmechanik innovativ oder zumindest umfangreich und interessant oder aber es liefert umfangreiche und interessante Informationen zur Welt und allem drumherum. Das hier macht beides nicht.
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 15:51:18 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #10 am: 03. November 2011, 15:56:19 »
Und jetzt wo ich die Lizenz lese bin ich sogar begeistert \°/ selbst Derivate erlaubt, das heißt du darfst dein PDF publizieren Xiam!
http://www.dnd-gate.de/~deus/TEMP/11_11_UTS.zip

Und da hat sich jemand richtig Mühe gegeben mit der Formatierung, was Überschriften sind sind auch Überschriften etc. recht ordentliches MarkUp!
Nur ein paar Sachen sind komisch, manche Dinge sind als Überschrift ausgezeichnet, sind aber gar keine. Die Tabellen verwenden keine Tabellenüberschriften. Die Listen sind geordnete Listen (ordered lists) bei denen die Nummerierung durch Listenpunkte ersetzt wurde ^^ Außerdem sind diese Listen manchmal willkürlich mittendrin unterbrochen.
Aber sowas passiert bei längeren/komplexeren Dokumenten schonmal und ich weiß nicht ob Google da noch zwischen funkt (welcher Mensch vergibt Klassennamen wie c1 und c22?).
In dem Download habe ich einmal ein direktes HTML nach PDF und einmal hab ich es nach LibreOffice importiert und noch ein bisschen Hand angelegt (Quelldatei liegt bei).
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

jagnow

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #11 am: 03. November 2011, 16:33:20 »
Bin heute überrascht über diesen Thread gestolpert und freue mich über die Zeit und die Gedanken, die ihr investiert habt, da ich dieses UTS verzapft habe.

Das System ist nicht als großer Wurf gedacht. Es hat keine weltbewegenden Neuerungen. Warum habe ich es dann ins Netz gestellt? - Weil es funktioniert.
Eigentlich ist das UTS-System nur Mittel zum Zweck, denn ich will bei meinen eigenen Spielrunden nicht mehr für jede Kampagnenidee und jedes neue Setting das System wechseln. Mein Hauptinteresse liegt bei den Geschichten und beim Spielspaß, nicht beim Regelwerk. Dementsprechend wollte ich eine rudimentäre, aber flexible Basis. Mehr nicht.

Das Dokument liegt bei Google, weil ich dann die veröffentlichte Variante auf Knopfdruck aktualisieren kann. Dementsprechend geht die HTML-Codierung automatisch und wird nicht von mir optimiert.
Warum das Dokument ohne Anmeldung angezeigt wird, wenn Google den User nicht erkennt, und warum ein Passwort verlangt wird, wenn Google jemanden kennt, verstehe ich auch nicht. Vielleicht, weil es User gibt, die das Dokument bearbeiten dürfen.

Warum ich euch das schreibe?
Nicht weil ich überzeugen will, wie spektakulär UTS sei oder dass es der nächste Schritt in der Evolution des Rollenspiels wäre. Das ist UTS nicht. Es glänzt in keiner der Kategorien System oder Welt. Es ist ein unspektakuläres Handwerksmittel.
Mich freut, dass ihr einen Blick hineingeworfen habt. Das formatierte PDF ist sehr hilfreich für meine Spielrunden. Danke sehr.

TheRaven

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #12 am: 03. November 2011, 17:12:51 »
@jagnow
Hallo und willkommen hier im Forum. Danke für deine Erklärung. Ja, das System funktioniert und ja, der Unterschied zwischen all den vielen hausgemachten Systemen und deinem ist, dass deines frei verfügbar ist und sauber niedergeschrieben wurde. Mehr als die meisten Systeme von sich behaupten können. Insofern eine gute Sache und deine Akzeptanz gegenüber Kritik macht dich sympathisch.

Hat es dich aber nicht gereizt einige etwas andere Mechaniken oder Ideen einfliessen zu lassen als man es sich mittlerweile gewohnt ist? Die Sache wirkt einfach ein wenig farblos und hier meine ich weder die Aufmachung, noch die Einfachheit des Systems, sondern schlicht das Wandern auf abgenutzten Pfaden.
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 17:32:05 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Deus Figendi

  • Administrator
    • http://forum.dnd-gate.de/viewtopic.php?p=133284#133284
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #13 am: 03. November 2011, 18:00:35 »
Das Dokument liegt bei Google, weil ich dann die veröffentlichte Variante auf Knopfdruck aktualisieren kann. Dementsprechend geht die HTML-Codierung automatisch und wird nicht von mir optimiert.
Ja, wie angedeutet merkt man das dann doch irgendwie... aber dennoch musst du Google irgendwas brauchbares reingefüttert haben, sonst weiß das ja auch nicht was eine Überschrift erster, zweiter oder fünfter Ordnung ist.
Zitat
Warum das Dokument ohne Anmeldung angezeigt wird, wenn Google den User nicht erkennt, und warum ein Passwort verlangt wird, wenn Google jemanden kennt, verstehe ich auch nicht. Vielleicht, weil es User gibt, die das Dokument bearbeiten dürfen.
Ja keine Ahnung, ist ja nicht dein Fehler, hat mich in dem Moment halt verärgert. Als ich dann CC-by-nc-sa las war ich sofort versöhnt.
Zitat
Das formatierte PDF ist sehr hilfreich für meine Spielrunden. Danke sehr.
Echt? Hätte jetzt gedacht, dass du das eh schon als Textverarbeitung vorliegen hast, von da nach PDF sind es doch nur noch drei Klickst XD

Ansonsten stimme ich TheRaven zu, dass jemand seinen Kram ordentlich publiziert und dann auch noch frei... ist leider nicht so selbstverständlich :wub:
DnD-Gate Cons 2007, 2008, 2009, Gate-Parkplatztreffen ICH war dabei!
SocialMedia: Status.net Diaspora BookCrossing

Heretic

  • Mitglied
Neues (kostenloses) deutsches Rollenspielsystem von ehem. DSA-Autor
« Antwort #14 am: 03. November 2011, 23:51:42 »
Wer ist Björn Jagnow, und was hat er für DSA geschrieben, und warum sollte das auch nur in irgendeiner Art und Weise ein Qualitätsmerkmal für irgendwas sein?
*verwirrt*