• Drucken

Autor Thema: Skyrim (The Elder Scrolls V)  (Gelesen 24073 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thanee

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #90 am: 10. Februar 2012, 13:39:17 »
Besser als die Schlachten in LotR.

Das ist jetzt aber schon ein wenig überzogen, oder? ::)

Aber durchaus ganz nett gemacht.

Bye
Thanee

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #91 am: 14. Februar 2012, 11:19:49 »
Bin gerade am Basteln, um ein bisschen D&D-Flair nach Skyrim zu importieren:


TheRaven

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #92 am: 14. Februar 2012, 17:11:41 »
Wieso gerade Beholder? Würde ein Owlbear nicht besser passen? :)
Trotzdem gute Sache. Was ist deine Meinung zum Steam Workshop und den Skyrim Modtools?
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #93 am: 15. Februar 2012, 06:52:17 »
Ich mag den Beholder. Er ist ein ikonisches Monster, dass ich mehr als jedes andere mit D&D verbinde - abgesehen vielleicht von den Illithiden, über die ich auch schon nachgedacht habe. Der Owlbear wäre aber sicher auch eine Überlegung wert. Vorerst bin ich aber mit dem Beholder gut ausgelastet. Das Basismesh ist soweit fertig, ich bin jetzt dabei Texturen zu erstellen. Anschließend muss eine Hires-Version des Modells her, um daraus eine Normal Map zu berechnen. Dann folgen Rigging und Animation und schließlich (irgendwann) der Export nach Sykrim und dort dann die KI.

Die Modding Tools habe ich mir bisher nur oberflächlich angeschaut, allerdings scheinen sie keine Möglichkeit zu bieten, neue Modelle zu importieren. Dazu muss man wohl nach wie vor auf die Community Tools (NifSkope etc.) zurückgreifen. Ansonsten ist das Toolset ein wenig instabil und unzugänglich, wobei letzteres durch die vorbildliche Unterstützung auf www.creationkit.com mehr als wettgemacht wird.

Den Workshop halte ich für eine gute Sache, da er ja optional ist - soweit ich das richtig verstanden habe. Man kann wohl immer noch seine Mods auf anderen Kanälen wie z.B. dem Nexus verteilen, dank Steam erreichen die Modder aber sicher ein größeres Publikum.

Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #94 am: 15. Februar 2012, 16:34:38 »
Dem Beholder stehen die Haare ähm Augen zu Berge  :cheesy:

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #95 am: 15. Februar 2012, 18:23:10 »
Dem Beholder stehen die Haare ähm Augen zu Berge  :cheesy:

:)

Korrekt. Die aktuelle Position der Eyestalks (wie werden die denn eigentlich in den deutschen D&D-Büchern bezeichnet?) soll es ein wenig vereinfachen, Bones an das Mesh zu binden. In der Animationsphase wird das dann angepasst, damit es nicht mehr so seltsam aussieht. Davon bin ich aber aktuell noch ein gutes Stück weit entfernt. Aktuell arbeite ich am hochauflösenden Mesh für die Generierung der Normal Map:


Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #96 am: 15. Februar 2012, 18:47:30 »
Eyestalks (wie werden die denn eigentlich in den deutschen D&D-Büchern bezeichnet?)
Augenstiele

BTW, ziemlich cool, was du da machst :)
1984 was not supposed to be an instruction manual.

masse

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #97 am: 15. Februar 2012, 19:05:55 »
Faszinierend. :) Ich bitte um eine kleine Minierläuterung, wie genau du da vorgehst.

Gerade ein paar Begriffe nachgesehen, klingt alles einleuchtend. :) Wie lange brauchst du ungefähr für die einzelnen Schritte?
"Logik ist schwer ueberschaetzt. Ich sag 1+1+1+1+1 = 6
- Das ist doch falsch! - Ich weiss, aber es reimt sich!
Reime sind Freundlich, Logik ist feindlich!" - Kaeptn Peng

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #98 am: 15. Februar 2012, 19:46:38 »
Danke erstmal für die motivierende Rückmeldung. Im Forum von Skyrim Nexus geht der Beholder irgendwie unter (nach einem Tag ohne neuen Post ist mein Thread gleich mal auf Seite 12 (!) gerutscht).

Das Modell habe ich mit Blender erstellt, welches OpenSource ist. Ich habe in der Vergangenheit ein wenig mit 3D Studio MAX experimentiert, bin damit aber nie so richtig warm geworden (davon abgesehen kostet es einen Haufen Geld, wenn man es nicht aus dunklen Kanälen beschaffen will). Blender ist in der neuesten Version ein sehr mächtiges und komfortables Tool. Ich habe vergangene Woche die ersten Videotutorials angeschaut und kann es inzwischen sehr gut bedienen. Zwar habe ich sicher ein gewisses Grundwissen mitgebracht, aber dieses war nicht speziell auf Blender ausgerichtet, sondern eben generell auf 3D-Grafik und -Modellierung. Wärmstens empfehlen kann ich die Videotutorials auf www.cgcookie.com, darin wird alles erklärt was man wissen muss. Tipp: Eine besonders wichtige Funktion ist das Ausblenden von Teilen des Meshs, an denen man gerade nicht arbeitet. Wenn man das nicht nutzt geht die Übersicht schnell flöten. Ein bisschen schwierig fand ich zudem das UV Unwrapping, da man hier "Nahten" am Model einzeichnen muss, entlang derer das Mesh aufgeklappt und zu einer Ebene gefaltet wird. Das erfordert einfach ein wenig Übrung und Geduld (und ist ein notwendiger Schritt, bevor man Texturen für das Modell erstellen kann).

Das Erstellen des niedrig aufgelösten Basis-Meshs hat ca. 5 Stunden gedauert, die Modellierung des Hi-Res Meshs ca. 4 Stunden. Zwischendrin habe ich aber auch eine Menge Zeit verschwendet, um mich mit den Sculpting und Texture Painting Tools vertraut zu machen. Für die Erstellung der Texture Map rechne ich mit einem Aufwand von 4-8 Stunden, wie lange ich für Rigging und Animation brauche kann ich noch nicht abschätzen (vermutlich aber lang).

masse

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #99 am: 15. Februar 2012, 21:48:56 »
Blender kenne ich, aber noch nicht wirklich etwas damit gemacht, also theoretisch das unwrappen und Textur draufklatschen so wie einen Würfel herumfliegen lassen. Keine besonders sinnvolle oder aufwendige Animation.  :lol:  Mit Rigging deshalb auch noch nie beschäftigt. Wollte nur mal ein wenig rumschauen, wie das so ist. Zeit aber noch nicht gefunden wirklich etwas anzupacken. Wenn dann wohl sowieso eher nach dem Abi.

 :thumbup: Weiter so.
"Logik ist schwer ueberschaetzt. Ich sag 1+1+1+1+1 = 6
- Das ist doch falsch! - Ich weiss, aber es reimt sich!
Reime sind Freundlich, Logik ist feindlich!" - Kaeptn Peng

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #100 am: 16. Februar 2012, 22:00:32 »
So, das Hires Mesh ist fertig:


TheRaven

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #101 am: 17. Februar 2012, 12:36:46 »
Danke erstmal für die motivierende Rückmeldung. Im Forum von Skyrim Nexus geht der Beholder irgendwie unter (nach einem Tag ohne neuen Post ist mein Thread gleich mal auf Seite 12 (!) gerutscht).
Dem Mod fehlen ja auch die "nude skins" oder die hochauflösenden Brüste.

Naja, es gibt einen Grund, wieso Indie-Spiele und kleinere Entwicklungen selten 3D nutzen und auch Mods mit neuen Modellen sehr selten sind. Man braucht elend viel Zeit, ein breites Wissen, sowie Übung in mehreren Tools und deren Interaktion. Concepting, Modelling, Texturing, Animation sind oft einzelne Fachbereiche mit jeweiligen Spezialisten, die zusammen arbeiten um eben solche Modelle zu erstellen. Eine Person alleine kann niemals diese Qualität erreichen, es sei denn sie investiert Tage, wenn nicht Wochen.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2012, 12:42:30 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #102 am: 17. Februar 2012, 13:03:50 »
Ein Beholder mit hochauflösenden... Nein, lassen wir das :P

Was du schreibst ist sicherlich richtig, allerdings gibt es genug "Total Conversion" Projekte, die sicherlich ein Vielfaches an Aufwand bedeuten. Wobei diese aus meiner Sicht ohnehin zu 90% reine Hirngespinste sind, die niemals realisiert werden (aktuell wollen ein paar Leute die gesamten Vergessenen Reiche nachbauen...).

masse

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #103 am: 17. Februar 2012, 15:49:45 »
Für Oblivion gibts auch ein Mittelerde-Projekt. Läuft glaub schon ne ordentliche Zeit, scheint immernoch aktiv zu werkeln.

@Talwyn
Hast du dir das alles in deiner Freizeit beigebracht oder hat das auch etwas mit deinem Job oder ähnlichem zu tun?
"Logik ist schwer ueberschaetzt. Ich sag 1+1+1+1+1 = 6
- Das ist doch falsch! - Ich weiss, aber es reimt sich!
Reime sind Freundlich, Logik ist feindlich!" - Kaeptn Peng

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #104 am: 17. Februar 2012, 17:14:44 »
Für Oblivion gibts auch ein Mittelerde-Projekt. Läuft glaub schon ne ordentliche Zeit, scheint immernoch aktiv zu werkeln.

@Talwyn
Hast du dir das alles in deiner Freizeit beigebracht oder hat das auch etwas mit deinem Job oder ähnlichem zu tun?

Ersteres. Und es ist wirklich weniger zeitaufwändig als man glaubt :)

Aktueller Fortschritt: Die Normal Map ist fertig gebacken und ich habe angefangen den Beholder zu texturieren:

« Letzte Änderung: 17. Februar 2012, 18:09:00 von Talwyn »

  • Drucken