Autor Thema: meine Kampagnenwelt Erolenas  (Gelesen 6369 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Warforged Psioniker

  • Mitglied
  • die Welt ist eine endlose Scheibe
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #60 am: 08. Dezember 2011, 00:49:36 »
Zitat
In einer guten Kampagnenwelt begründen sich die Verhältnisse aus der Kampagnenwelt selbst heraus. Das ist bei dir nicht der Fall. Bei dir lautet die Begründung für fast alles eher "weil ich es so haben will", und das finde ich schlecht.

Das ist relativ unpräzise. Was meinst du damit?
Eine Kampagnenwelt ist immer wie der Entwickler es haben will. Darum geht es doch. Das er eine Welt nach seinen Vorstellungen gestaltet.

Zitat
Wenn du eine schlüssige Kausalkette dafür liefern kannst, warum es neben allen selbstverständlich niedrigstufigen Muggels auf deiner Kampagnenwelt jede Menge hochstufige NSC und sogar Stadtwachen gibt, dann können wir weiter reden.
Auch wenn du keine high-level Spiele magst kannst du dir ja eine Abenteuer Gruppe vorstellen, die episch ist. Damit es eine Herausforderung gibt, muss diese ja vom SL irgendwo hingeführt werden, wo diese vorhanden sind. Also erfindet man welche für die Kampagnenwelt oder wechselt die Ebenen. Und dort werden sie auch auf Städte und Länder stoßen, woe der Durchschnitt stärker ist, sonst können sie ja einfach alles töten und plündern was sie wollen. Also, warum kann nicht diese Kampagnenziel für solche Charakter (nur als Beispiel sein). In den Ebenen müssen die Leute ja auch irgendwie stark geworden sein.

Warforged Psioniker

  • Mitglied
  • die Welt ist eine endlose Scheibe
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #61 am: 08. Dezember 2011, 01:00:16 »
Auch in anderen Kampagnenwelten gibt es Dinge die nicht erklärt werden. Ich hab noch nie ne Erklärung erhalten, woher Magie kommt oder warum die Schiffe in Ebberon fliegen können oder warum es intelligente Gegenstände gibt (ist doch eigentlich totaler Quatsch). Aber es ist eben so und warum...?
Weil es eine Fantasywelt ist. Viele der Monster könnten so wie sie beschrieben sind auch nicht leben, also wo ist da der kausale Zusammenhang?
Aber damit du auch auf deine Kosten kommst "Magier Tim": Die Seelen speichern alle ihre Erinnerungen und nehmen sie mit in die Geisterwelt. Wenn sie wieder in die reale Welt eintreten, wird sozusagen das bisher gesammelte Wissen verbannt. Doch aus dem Instinkt heraus, kann die Seele vielleicht intuitiv reagieren (also sich sozusagen erinnern), wenn sie in den "menschlichen Körper" ist; es kommt ihr quasi bekannt vor und deswegen fällt es ihr leichter etwas zu lernen. Dadurch steigt mit der Zeit das Level der Stärke und des Wissens.



In einem Fantasy-Rollenspiel mit Logik zu kommen, ist irgendwie widersprüchlich. Habe Fantasy und streng deine Birne an.

Aqualung

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #62 am: 08. Dezember 2011, 07:22:26 »
Also in den Reichen sind deine aufgeführten Punkte eigentlich alle erklärt.

kalgani

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #63 am: 08. Dezember 2011, 09:01:56 »
Schiffe in Eberron werden erklärt (gebundene Luftelementare),
intelligente magische Gegenstände kenn ich jetzt nur die AD&D 2nd Erklärung, aber es gibt/gab eine.
Woher kommt Magie, kann ich nur mit der Energieumwandlung von Dark Sun wirklich was anfangen, die anderen Welten sind dort leider viel zu ungenau, oder ich hab einfach das passende Quellenbuch nicht^^

Tempus Fugit

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #64 am: 08. Dezember 2011, 09:06:59 »
Auch in anderen Kampagnenwelten gibt es Dinge die nicht erklärt werden.

Eigentlich nicht.

Zitat
Ich hab noch nie ne Erklärung erhalten, woher Magie kommt

Steht in jedem Kampagnenset.

Zitat
oder warum die Schiffe in Ebberon fliegen können
Siehe Kampagnenset.

Zitat
oder warum es intelligente Gegenstände gibt (ist doch eigentlich totaler Quatsch).

Das ist richtig, das wird genausowenig erklärt, wie Intelligenz von Menschen oder anderen Rassen.

Zitat
Aber es ist eben so und warum...?
Da musst du den Schöpfer fragen. Oder TheRaven.

Zitat
Viele der Monster könnten so wie sie beschrieben sind auch nicht leben, also wo ist da der kausale Zusammenhang?
Das ist nicht richtig, die Monster leben gut. Es ist der Rest, der dadurch sterben würde.
Willst du über Fehler reden oder über Erklärungen?

Zitat
Aber damit du auch auf deine Kosten kommst "Magier Tim": Die Seelen speichern alle ihre Erinnerungen und nehmen sie mit in die Geisterwelt. Wenn sie wieder in die reale Welt eintreten, wird sozusagen das bisher gesammelte Wissen verbannt. Doch aus dem Instinkt heraus, kann die Seele vielleicht intuitiv reagieren (also sich sozusagen erinnern), wenn sie in den "menschlichen Körper" ist; es kommt ihr quasi bekannt vor und deswegen fällt es ihr leichter etwas zu lernen. Dadurch steigt mit der Zeit das Level der Stärke und des Wissens.
Das machen PC-Spiele Designer auch immer so, wenn sie an den Regeln vorbei arbeiten wollen.

Zitat
In einem Fantasy-Rollenspiel mit Logik zu kommen, ist irgendwie widersprüchlich. Habe Fantasy und streng deine Birne an.
Das scheint dein Motto, aber es ist falsch.


Deine gesamte Grundidee ist wenig durchdacht.
Du willst episch spielen, streichst aber alle Komponenten die episch sind.
Noch dazu schließt du keine Logiklücken. Ok, gibt halt keine Teleportationen. Was ist mit Toren oder Windwandeln? Versklavte Elementare? Psi-Kräfte? Warum Handeln, wenn ich per Magier erschaffen kann? Spätestens mit deinen Extraplanaren hast du Zugang in andere Welten geöffnet, welche sehr schnell Ressourcen bereit stellen können. Wie schützt man sich gegen sowas, ohen Magie? Astralkörper werden angesprochen, was ist mit Astralreise?

All deine Ideen sind entweder mies präsentiert oder aber schlecht bis nicht durchdacht.

Was daran episch sein soll ist mir völlig schleierhaft.
Übermensch, weil Rollenspieler

Aqualung

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #65 am: 08. Dezember 2011, 09:10:58 »
In den Reichen ist es durch das Gewebe erklärt. Ist zwar nicht zu 100% lückenlos, aber es reicht aus, um als Erklärung zu dienen. Ich kann die Kritik an andere Welten von Warforged Psioniker daher nicht wirklich nachvollziehen.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #66 am: 08. Dezember 2011, 10:31:25 »
Zitat
In einer guten Kampagnenwelt begründen sich die Verhältnisse aus der Kampagnenwelt selbst heraus. Das ist bei dir nicht der Fall. Bei dir lautet die Begründung für fast alles eher "weil ich es so haben will", und das finde ich schlecht.

Das ist relativ unpräzise. Was meinst du damit?
Eine Kampagnenwelt ist immer wie der Entwickler es haben will. Darum geht es doch. Das er eine Welt nach seinen Vorstellungen gestaltet.
Okay, versuche ich es mal anders zu erklären.

Eine Welt wird aus einem natürlichen Prozess heraus geformt. Wenn nichts und niemand in ihre Entwicklung eingreift, wird sie ein bestimmtes Antlitz annehmen. In der Regel wird eine Gesellschaft so pyramidenförmig aussehen, wir Kilamar irgendwo weiter vorne geschrieben hat: Eine Masse an "normalen" Bewohnern unten und je höher man kommt, desto weniger Vertreter gibt es. Epische SC/NSC wird es, wenn man von einer natürlichen Entwicklung ausgeht, einfach nicht besonders viele geben, weil nur die besten der besten der besten jemals so weit kommen. Ok?

Du möchtest eine Welt mit epischen Herausforderungen. Darum möchtest du, dass deine Welt von einer verhältnismäßig größeren Menge an epischen SC/NSC bewohnt wird, wie es durch die natürliche Entwicklung der Fall wäre. Du möchtest diese Verhältnisse ändern. Dazu bedarf es aber mehr, als einfach zu sagen, es ist bei mir eben anders und das ist so, weil es eben eine Fantasywelt ist und die nicht logisch sein muss. Das muss man begründen. Warum weicht deine Welt von der üblichen Entwicklung ab? Was läuft/lief anders? Nur so bekommst du eine stimmige Fantasywelt, die nicht willkürlich konstruiert sondern glaubwürdig wirkt.

Eine Kampagnenwelt zu entwerfen ist mehr als zu sagen "So ist es". Es ist vielmehr zu sagen "So ist es, weil...".
1984 was not supposed to be an instruction manual.

G4schberle

  • Globaler Moderator
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #67 am: 08. Dezember 2011, 13:22:05 »
(...) wechselt die Ebenen. Und dort werden sie auch auf Städte und Länder stoßen, woe der Durchschnitt stärker ist, sonst können sie ja einfach alles töten und plündern was sie wollen. Also, warum kann nicht diese Kampagnenziel für solche Charakter (nur als Beispiel sein). In den Ebenen müssen die Leute ja auch irgendwie stark geworden sein.
Auf anderen Ebenen haben NSC oft Monsterrassen mit einem hohen HG, oder starke Templates. Sie müssen also nicht in den epischen Stufenbereich kommen, um eine epische Herausforderung zu werden. Abgesehen davon werden die meisten NSC von den Ebenen um einiges älter, als ein normaler Sterblicher, wodurch sie mehr Zeit zum trainieren haben.

Wo ist da eigentlich das Problem? Wenn du stärkere Gegner haben möchtest, warum baust du dann nicht Kicker ein? Wenn wir schon bei One Piece sind, dann kannst du auch gleich so etwas, wie die Teufelsfrüchte einführen. Die geben dann ein Template mit teilweise ordentlichen Bonie. So könntest du auch Gegner die eigentlich nicht episch wären zu solchen werden lassen, und dass dann auch noch sinnvoll erklären. Der Typ, der die Teufelsfrucht gegessen hat sammelt noch ein paar andere starke Kerle um sich herum, und schwupps, hast du ne knackige Herausforderung.

Reingehaun, G4.
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Warforged Psioniker

  • Mitglied
  • die Welt ist eine endlose Scheibe
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #68 am: 08. Dezember 2011, 14:21:10 »
Zitat
Das ist nicht richtig, die Monster leben gut. Es ist der Rest, der dadurch sterben würde.
Willst du über Fehler reden oder über Erklärungen?

Kein Skelett könnte leben; Drachen könnten auf Grund ihrer Größe nicht fliegen; Ältestengehirne haben keinen Platz für was anderes aus Hirn weil sie nur daraus bestehen.

Zitat
Das ist richtig, das wird genausowenig erklärt, wie Intelligenz von Menschen oder anderen Rassen.

In Bio-Unterricht wird das erklärt.

Zitat
Eine Kampagnenwelt zu entwerfen ist mehr als zu sagen "So ist es". Es ist vielmehr zu sagen "So ist es, weil...".
Zitat
Das machen PC-Spiele Designer auch immer so, wenn sie an den Regeln vorbei arbeiten wollen.

Ich habe bis jetzt für alles wichtige eine Begründung geliefert. Nur sie war euch immer zu fandenscheinig. Das ist aber dann euer Problem wenn euch nicht das, was ich sage, als Erklärung ansiehst, sondern nur als "an den Regeln vorbei gearbeitet" angesehen wird.

Zitat
Wenn du stärkere Gegner haben möchtest, warum baust du dann nicht Kicker ein? Wenn wir schon bei One Piece sind, dann kannst du auch gleich so etwas, wie die Teufelsfrüchte einführen.

Es gibt doch die Dämonenpaktnutzer. Da verleihen die Dämonen Fähigkeiten an die Menschen und erhalten dardurch zusätzliche Kräfte.

Zitat
Deine gesamte Grundidee ist wenig durchdacht.
Ich glaube schon, doch anstatt bei Unklarheiten nachzufragen, wird erstmal darauflos kritisiert.

Ja es gibt keine Teleportation, keine Astralreise und auch kein Ebenenwandeln. Die einzigen "Parallelebenen" sind die Geisterwelt, das Pandemonium, und die vier Elementarebenen. Keine der Extraplanare kann Ressourcen bereitstellen. Wie soll das auch gehen?

kalgani

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #69 am: 08. Dezember 2011, 14:45:19 »
Dein ganzes letztes posting muss ich leider als "Beratungeresistent" deklarieren.

Wie wäre es wenn du dein bisher aufgebautes Setting mal irgendwo hochlädst und man sich ggf. dann wirklich ein Bild machen kann. Ich bekomme einfach immer mehr das Gefühl das dein Setting einfach nicht mit D&D/PF bespielt werden sollte sondern mit einem anderen passenderen System.

Tempus Fugit

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #70 am: 08. Dezember 2011, 15:10:32 »
Kein Skelett könnte leben;

Bissl arm,  falls das ein Argument sein soll.

Zitat
Drachen könnten auf Grund ihrer Größe nicht fliegen;
Können Hummeln auch erst seit wenigen Jahren.

Zitat
Ältestengehirne haben keinen Platz für was anderes aus Hirn weil sie nur daraus bestehen.
Lords of Madness oder I, Tyrant mal gelesen?

Zitat
In Bio-Unterricht wird das erklärt.
Mach es wie ich und studiere Biologie, danach diskutieren wir das nochmal.

Zitat
Ich habe bis jetzt für alles wichtige eine Begründung geliefert.

Nein, du hast nichtmal eine meiner Fragen im Ansatz beantwortet.

Zitat
Nur sie war euch immer zu fandenscheinig.

Meine Worte wären "ungenügend".

Zitat
Das ist aber dann euer Problem wenn euch nicht das, was ich sage, als Erklärung ansiehst, sondern nur als "an den Regeln vorbei gearbeitet" angesehen wird.
Es scheint eher so, dass du nicht alle Regeln beherrschst. Das ist an sich kein Problem, erklärt dann aber, wo potenzielle Probleme  deiner Idee entstehen könnten.

Zitat
Es gibt doch die Dämonenpaktnutzer. Da verleihen die Dämonen Fähigkeiten an die Menschen und erhalten dardurch zusätzliche Kräfte.
Dafür gibt es auch Regeln, aber die bewirken leider nicht, was du möchtest. Wie hast du diese Regeln also modifiziert?

Zitat
Ich glaube schon, doch anstatt bei Unklarheiten nachzufragen, wird erstmal darauflos kritisiert.
Eine Frage ist etwas, mit einem "?" abgeschlossen. Mach dir doch mal die Mühe und beantworte diese Fragen.

Zitat
Ja es gibt keine Teleportation, keine Astralreise und auch kein Ebenenwandeln.
Wo kommen dann die Dämonen her?
Wie funktionieren klerikale Kräfte?
Was sind die erwähnten Astralkörper?

Zitat
Die einzigen "Parallelebenen" sind die Geisterwelt,
Wie kann dazwischen gewechselt werden?
Seit wann gibt es diese?
Wie ist der Stand der magischen Forschung dazu?

Zitat
das Pandemonium,
Ist das im D&D Sinne zu verstehen?
Wie kann dazwischen gewechselt werden?
Seit wann gibt es diese?
Wie ist der Stand der magischen Forschung dazu?

Zitat
und die vier Elementarebenen.
Ist das im D&D Sinne zu verstehen?
Wie kann dazwischen gewechselt werden?
Seit wann gibt es diese?
Wie ist der Stand der magischen Forschung dazu?
Was ist mit der Ätherebene?
Welche Bewohner gibt es auf den Elementarebenen?
Gibt es wirklich keine Untoten auf deiner Welt?
Wie hast du bestehende Monster angepasst?

Zitat
Keine der Extraplanare kann Ressourcen bereitstellen. Wie soll das auch gehen?
Lies bitte mal die Regeln und antworte mir dann.

Wenn du von Standard D&D abweichst, dann solltest du erstmal wissen wie das geht.


Meine letzte Welt, in der es epische Herausforderung mehr oder weniger logisch eingebaut gab, umfasste ca. 190 Seiten Material, inklusiver Rassen, Fertigkeiten, Talenten, Zaubern, anderer Botanik, speziellen Materialien und nichtmenschlichen Gesellschaftsstrukturen inklusive Kosmologie. Bin leider nie über die Rohfassung hinaus gekommen, aber ein wenig bilde ich mir ein etwas zu diesem Thema sagen zu können.
Übermensch, weil Rollenspieler

Kilamar

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #71 am: 08. Dezember 2011, 16:54:18 »
In den Ebenen müssen die Leute ja auch irgendwie stark geworden sein.
In den den Ebenen gibt es ne höhere "Macht-Pyramide".
Die fängt auch bei 1/4 CR Monstern an. Da die Ebenen aber unendlich groß sind (mit unendlich vielen Wesen), gibt es auch unendlich viele epische Herausforderungen.

Kilamar

Tempus Fugit

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #72 am: 08. Dezember 2011, 16:58:25 »
Die mal angedachte Pyramide war ja, dass ca. 10% eine SC-Klasse besitzen aus einer Bevölkerungsschicht. Davon erreicht nur die Hälfte die nächsthöhere Stufe. Ab jetzt ist es niedere Mathematik.
Übermensch, weil Rollenspieler

Sol

  • Globaler Moderator
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #73 am: 08. Dezember 2011, 17:03:10 »
Ja es gibt keine Teleportation, keine Astralreise und auch kein Ebenenwandeln. Die einzigen "Parallelebenen" sind die Geisterwelt, das Pandemonium, und die vier Elementarebenen.

Wie hast du eigentlich die Travel-Domain beim Kleriker geändert oder gibt es keine Kleriker mit solch einer Domain?

Dass Ebenenwechsel jedem gesperrt sein sollen, ist etwas seltsam. Dass die SC-Klassen keine Zugriff darauf haben, ist die eine Sache. Aber, dass wirklich gar keiner darauf Zugriff haben kann, ist seltsam. Was ist zum Beispiel mit Wish und Miracle. Wurden die beiden Zauber wirklich so eingeschränkt, dass sie keinen 5. Grad Zauber- vom Machtgrad her- bewerkstelligen können? Den Zauber Gate gibt es dann logischerweise auch nicht, oder?

Ich habe auch mal in einer Welt gespielt, wo alle Spells mit Teleport im Namen gesperrt waren, aber alle anderen Zauber waren erlaubt (Dimension Door, Plane Shift, Shadow Walk etc.) . Der SL konnte uns leider nicht mehr verraten, warum Teleport Spells gesperrt waren, weil die Kampagne vorzeitig abgebrochen wurde, aber ich bin mir sicher, dass wir es innerhalb der Kampagne herausgefunden hätten. Ich habe also nicht generell etwas gegen das Weglassen von Teleport Spells, aber manche Zauber sollte man einfach nicht weglassen und sie in "großer Absolutheit" sperren.
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Aqualung

  • Mitglied
meine Kampagnenwelt Erolenas
« Antwort #74 am: 08. Dezember 2011, 17:25:15 »
Auf die PM antworte ich einfach mal im Thread, um die Diskussion damit ggf. etwas voran zu treiben :-)

Ja, ich habe One Piece deutlich rausgelesen und ich selbst kann mir auch gut vorstellen, dass eine Kampagne in dieser (oder ähnlichen Welt) viel Spaß machen kann.

Wenn du Anregungen suchst, um eine solche Welt halbwegs konsistent zu gestalten, kann dir das Gate sicherlich helfen. Allerdings würde ich deine jetzigen Ideen zunächst einmal an die Seite legen und bei den grundlegenden Dingen anfangen.
Ich kann dir nur raten, erst einmal alles was mit Regeln zu tun hat, zu vergessen und voll an ganz auf den Fluff zu gehen, denn am Ende kommt es ja nur darauf an in einer Welt. Ich denke eine Karte mit ganz grober Einteilung der reiche ist dabei sehr hilfreich. Dann im nächsten Schritt kannst du eine Region raussuchen, in der die Kampagne startet, und diese Region weiter ausarbeiten. In diesem Fall solltest du wirklich etwas zu Papier bringen.

Wenn du die erste Region halbwegs detailliert ausgearbeitet hast, solltest du ran gehen und dich um die Regeln kümmern. Mein Tipp dazu: bleib so nah am Original wie möglich! Denn das Risiko, dass du etwas nicht so gut regeltechnisch umsetzen kannst, wie Leute die damit Geld verdienen, ist sehr hoch.

Noch ein allgemeiner Tipp: halt dich nicht an regeltechnischen Ideen fest! Schau, wie du deine Kampagne aufbauen willst und suche dann zunächst passende Monster. Wenn du ein paar Sessions so detailliert vorbereitet hast, dann kannst du noch am Level feilen. Meine Vermutung (und auch die von vielen anderen hier) ist aber, dass es bei weitem nicht nötig ist, dass sowohl die Spieler als auch die Monster Stufe 20+ sein müssen nur um eine epische Kampagne zu spielen. Meine Vermutung liegt bei einer Startstufe von 12-15.

Noch ein allgemeiner Tipp: eine eigene Kampagnenwelt wird umso lebendiger und auch konsistenter (aus Sicht der Spieler), wenn alles einen Hintergrund, Intention und eigene Ziele hat. Lass nicht einfach eine Horde von Räubern in der Wüste leben, sondern ihnen dazu eine Geschichte geben, warum es so ist. Dies ist zwar sehr viel Arbeit, aber es wird sich auszahlen. Nicht umsonst hat Tolkien es so gemacht ;-)

PS: Wenn du wirklich bereits etwas zu Papier gebracht hast, würde ich mir dies gerne durchlesen!