Autor Thema: [Kingmaker] Royal Assassin  (Gelesen 1138 mal)

Beschreibung: Eine Frage der Gesinnung?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
[Kingmaker] Royal Assassin
« am: 04. Dezember 2011, 23:04:48 »
Hallo,

Ich leite seit diesem Sommer Kingmaker, meine Gruppe befindet sich jetzt im ersten Jahr nach der Gründung des Königreichs. Bisher hat man keinen geeigneten Kandidaten für das Amt des "Royal Assassin" gefunden, jetzt hat unser Baron allerdings Häuptling Rußschuppe verpflichtet. Schließlich bringt es ja seine Vorteile einen "Royal Assassin" zu haben.

Allerdings hat das Reich offiziell eine Gesinnung von Rechtschaffen Neutral und was ich noch etwas kritischer sehe, der Baron eine Gesinnung von Chaotisch Gut. Die Aktionen sowohl als Königreich als auch des Charakters haben sich meiner Meinung nach damit gedeckt

Ich persönlich sehe da schon ein kleines Problem, denn je nach dem wie man das Amt auslegt könnte man interpretieren, dass ein "Royal Assassin" dazu da ist unliebsame Konkurrenten loszuwerden. Also in anderen Worten: Leute umzubringen ohne Notwehr, bzw. auch wehrlose oder ahnungslose Leute. Was meiner Meinung nach keine gute Tat mehr ist.

Ich hätte nicht unbedingt ein Problem damit, dass meine Spieler (die eh nur zur Hälfte gute Charaktere spielen) sich etwas gemeiner benehmen, aber ich frage mich ob da nicht eine Gesinnungsänderung angebracht wäre (zumindest beim Baron, der Rest der SCs und der anderen "Leader" weiß davon nichts).

Was denkt ihr dazu, oder hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke schon mal im Voraus.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 23:16:44 von Evermore »
Nimm 10!

Nappo

  • Mitglied
[Kingmaker] Royal Assassin
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2011, 23:40:20 »
Ein Assasine muß ja nicht zwangläufig ein Meuchler sein, sondern vielleicht ein spezialist für Gegenspionage und deren Beseitigung?

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
[Kingmaker] Royal Assassin
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2011, 03:57:24 »
Ja das stimmt. Die Möglichkeit habe ich auch in Betracht gezogen, es steht ja auch drin, dass er beispielsweise ein "Henker" oder so sein kann.

Allerdings ist das was der Baron mit dem Kobold-Häuptling ausgemacht hat schon das Erledigen von unliebsamen Personen aus dem Schatten heraus. Also ein "Assassin" im herkömmlichen Sinne. Deswegen wollte ich fragen ob das für euch ein Gesinnungskonflikt wäre.
Nimm 10!

Fischkopp

  • Mitglied
    • Rorschachhamster
[Kingmaker] Royal Assassin
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2011, 07:01:23 »
Solange er ihn nur anstellt, würde ich mirkeine Gedanken machen. Wenn er aber mit ihm etwas anstellt :cheesy:, was in die angedachte Kategorie fällt, würde ich Konsequenzen ziehen, früher oder später...
Mein Weblog: http://rorschachhamster.wordpress.com/
"Metagaming is for pussies." -mxyzplk

Kilamar

  • Mitglied
[Kingmaker] Royal Assassin
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2011, 16:58:51 »
Es kommt immer drauf an wie er eingesetzt wird.

Wenn Land A einen Meuchler beschäftigt und diesen auf einen Fürsten in Land B ansetzt, weil dieser drauf und dran ist den König von Land B zu einem Angriff auf Land A anzustiften, so ist das sicherlich moralisch verwerflich aber nicht unbedingt böse. Es ist eine pragmatische Lösung.
Was anderes wäre es den Meuchler auf den König von Land B anzusetzen, weil er sich für einen Angriff entscheiden könnte.
Hätte er sich für so einen Angriff entschieden, wäre wieder ein legitimes Ziel.

Kilamar