Autor Thema: Tokenbasiertes Aufstiegssystem als Ergänzung des rein levelbasierten Aufstiegs  (Gelesen 2723 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hitcher

  • Mitglied
    • http://www.hitcher.org
Im Rahmen meiner Star Wars Saga Edition Gruppe haben wir ein System entwickelt, was den Stufenaufstieg entkoppelt, um den Spielern die Möglichkeit zu bieten sich in Ihren Gebeiten auch ohne Stufenauftstieg näher zu spezialisieren.

Schaut doch einmal drüber, gebt mir Feedback und sagt mir, wo eurer Meinung nach Mankos in diesem System liegen, welche Preise zu hoch / zu niedrig angesetzt sind, was man noch hinzufügen, was weglassen sollte.

Ich würde mich sehr darüber freuen.

Gruß,

Hitcher

Tokensystem
Das Tokensystem für Star Wars Saga Edition versucht den Charakterentwicklungsprozess in den Vordergrund des levelbasierten Entwicklungsprozesses zu heben, indem eine Diversifizierung der Charakterentwicklung ermöglicht, und gleichsam eine weitergehende Spezialisierung gefördert werden kann, als es im bestehenden System der Fall ist.
Der normale Levelprozess ist weiterhin möglich, kann jedoch an vielen Stellen hinausgezögert werden, um den Charakter in der Breite zu spezialisieren.

Der Charakter nach dem Tokensystem besitzt weiterhin eine Stufe, welche sich aus der Summe aller in ihm enthaltenen Klassenstufen definiert.
Gemäß der Tabelle unter diesem Link erhalten die Charaktere weiterhin entsprechende Vorteile durch einen Level Up, genauso wie sie bei einem Stufenaufstieg in einer bestehenden Klasse weiterhin die in der Klassentabelle notierten Boni erhalten.

Das Tokensystem ermöglicht es jedoch, dass der Charakter sich von den bestehenden Klassen entfernt und für seinen Spielstil andere Prioritäten legt.   

Konvertierung der bestehenden Charaktere
Es ist keine Konvertierung notwendig. Alle Charaktere werden so wie sie derzeit sind erhalten. Lediglich erhalten Sie fortan Tokens anstelle von direkten Level Ups. Sie können sich gemäß dem Absatz „Tokenvergabe“ dafür entscheiden, ihre Tokens umzutauschen.
Tokenvergabe
Jeder Spieler erhält pro absolvierten Spielabend eine gewisse Menge an Tokens. Diese richten sich anhand folgender Richtwerte:

Tokenvergabe   
Am Spielabend komplett teilgenommen   4
Am Spielabend zur Hälfte teilgenommen   2
Am Spielabend weniger als die Hälfte teilgenommen   1
Mindestens eine 20 in einer relevanten Situation gewürfelt   1
Mindestens eine 1 in einer relevanten Situation gewürfelt   1

Der Schnitt an Tokens pro Abend liegt demnach bei 5.
Das System geht davon aus, dass alle 4 Spielabende ein Stufenaufstieg nach altem System erfolgt ist.

Tokenausgabe
Jeder Spieler kann vor oder nach dem Spielabend, aber nicht während dessen, seine Tokens ausgeben um seinen Charakter zu verbessern. Dabei orientieren sich die Kosten anhand folgender Liste:

Stufenaufstiege   
Stufenaufstieg in einer bestehenden Klasse 20
1. Stufe in einer Grundklasse 25
1. Stufe in einer Prestigeklasse  30
   
Feats   
Unbeschränktes Feat
•   wählbar aus allen Feats   7
Beschränktes Feat
•   wählbar aus der Bonus Feat Liste einer Klasse des Charakters   5
Online Feat
•   Feat, welches in keinem Printmedium zu Star Wars Saga Edition bislang publiziert wurde.
Benötigt die Erlaubnis des Spielleiters und muss den anderen Spielern der Spielgruppe verfügbar gemacht werden eingepflegt werden.    10
   
Talente
Talent
•   Wählbar aus den, dem Charakter zur Verfügung stehenden Talentbäumen.    5
•   Wähle ein Talent aus einem, dem Charakter fremden, Talentbaum. Die Anforderungen für das Talent müssen weiterhin erfüllt werden.   20
   
Sprache   
•   Eine weitere gelernte Sprache für den Charakter.    2
   
Atttribut   
•   Ein Attributspunkt   10
   
Upgrades von Eigenschaften bestehender Basisklassen
Der Charakter muss hierfür die zu Grunde liegende Basisklasse mit mindestens der  Stufe besitzen, welche Zugriff auf die zu verbessernde Eigenschaft bietet.    
Jedi   
•   Lichtschwert konstruieren: +1 auf den Konstruktionswurf
kumulativ und permanent für alle weiteren Lichtschwertkonstruktionen   3
Adliger   
•   Keine Upgrades möglich   0
Schurke   
•   Keine Upgrades möglich   0
Späher   
•   Keine Upgrades möglich   0
Soldat   
•   Keine Upgrades möglich   0
   
Upgrades von Eigenschaften bestehender Prestigeklassen
Der Charakter muss hierfür die zu Grunde liegende Prestigeklasse mit mindestens der Stufe besitzen, welche Zugriff auf die zu verbessernde Eigenschaft bietet.    

Crimelord   
•   Befehlsgewalt: Erhöhe den Deckungsbonus auf die Reflexverteidigung um +1 pro Verbündeten
(Maximum +5 pro Verbündeten).    5
•   Befehlsgewalt: Erhöhe den maximalen Deckungsbonus auf die Reflexverteidigung durch diese Eigenschaft um +1
(Maximum +10)   5

Droidenkommandeur   
•   Vernetztes Gehirn: Erhöhe die Anzahl an vernetzten Droiden um +1.    5

Elitesoldat   
•   Schaden verzögern: Erhalte eine weitere Anwendung von Schaden verzögern pro Begegnung.    5
•   Schadensreduktion: Erhöhe die Schadensreduktion um +1 bis zu einem Maximum von +10.    5

Enforcer   
•   Ressourcen: Erhalte erneut den Stufenbasierten Ressourcenbonus.   5
•   Targeted Suspect: Erhöhe den Bonus dieser Eigenschaft um +1.    5

Independent Droid   
•   Independent Spirit: Erhalte eine weitere Anwendung von Independent Spirit pro Begegnung.   5

Infiltrator   
•   Unarmed Stun: Erhalte einen weiteren Würfel für diese Eigenschaft   5
•   Lead Infiltrator: Verdopple die Anzahl an Verbündeten, welche du leiten kannst.
Maximal zweimal erwerbbar.   5

Jedi-Meister   
•   Klarheit: Versinke mit einer Aktion, welche eine Stufe niedriger ist, in die Klarheit.
Maximal: Swift Aktion   10
•   Machtgeheimnis: Erhalte ein weiteres Machtgeheimnis.   10

Jedi Ritter   
•   Machttechnik: Erhalte eine weitere Machttechnik.    10

Jünger der Macht   
•   Machtgeheimnis: Erhalte ein weiteres Machtgeheimnis.   10

Kopfgeldjäger   
•   Vertrauter Feind: Reduziere die Aktion für die Anwendung dieser Eigenschaft um eine Stufe.
Maximal: Swift Aktion.    10
•   Vertrauter Feind: Erhöhe den Bonus um +1
Maximal: +10   5

Master Privateer (Force Unleashed)   
•   Veteran Privateer: Erhalte eine weitere Anwendung von Veteran Privateer pro Begegnung.   5

Machtadept   
•   Machttechnik: Erhalte eine weitere Machttechnik.    10

Medic   
•   Medical Secret: Erhalte ein weiteres Medical Secret.    5

Militärtechniker   
•   Schlachtfeld erstellte Waffe: Erhöhe den Multiplikator für die Preisberechnung der Waffe um 1.   5
•   Schlachtfeld erstellte Waffe: Erhöhe den Bonus der erstellten Waffe um +1 bis zu einem Maximum von +10.    5

Offizier   
•   Kommandodeckung: Erhöhe den Deckungsbonus auf die Reflexverteidigung um +1 pro Verbündeten
(Maximum +5 pro Verbündeten).    5
•   Kommandodeckung: Erhöhe den maximalen Deckungsbonus auf die Reflexverteidigung durch diese Eigenschaft um +1
(Maximum +10)   5
•   Talent teilen: Wähle ein weiteres Talent zum „Talent teilen“   5

Pilotenass   
•   Fahrzeugausweichen: Erhöhe den Bonus von Fahrzeugausweichen um +1.
(Maximum +10)   5

Revolverheld   
•   Treue Pistole: : Erhöhe den Bonus von „Treue Pistole“ um +1.
(Maximum +10)    5

Saboteur   
•   Unexpected Results: Dieser Effekt tritt nicht nur auf 1, sondern auch auf 2 ein.    20
•   Destructive: Der Schaden durch diese Eigenschaft wird verdoppelt.
Nur einmal erwerbbar.    10
•   Quick Sabotage: Erhalte einen Bonus von +1 auf den Wurf bei der Anwendung von Quick Sabotage.    5

Sith Lord   
•   Verseuchung: Reduziere die zur Anwendung dieser Eigenschaft notwendige Aktion um eine Stufe.
Maximal: Swift Aktion   10
•   Machtgeheimnis: Erhalte ein weiteres Machtgeheimnis.   10

Sith Schüler   
•   Machttechnik: Erhalte eine weitere Machttechnik.    10

Vorhut   
•   Überraschungsangriff: Erhöhe den Bonus von „Überraschungsangriff“ um +1
(Maximum +10).    5

Ethelbeorn

  • Mitglied
Da steckt sicher viel Arbeit drin. Ich hab auch mal versucht, sowas mit D&D 3.5 zu machen, bin aber gescheitert. Ich kenne Star Wars d20 nicht gut genug, um dein System zu bewerten, kann mir aber vorstellen, dass ein Spieler, der es darauf anlegt, leicht vorteile aus dem System ziehen kann.

Außerdem irritiert mich die Vergabe von Tokens nach Anwesenheit und Zufall. Wenn das dem Konsens der Gruppe entspricht, dann lass dich nicht davon abhalten

Im Moment läuft es bei uns gut mit E6, jeder Spieler bekommt einfach ein Talent anstatt dem Stufenaufstieg. Es gibt eigentlich für alles Talente, (Trefferpunkte, Fertigkeiten etc.) daher sind so alle Verbesserungen abgedeckt.

78% of DM's started their first campaign in a tavern. If you're one of the 22% that didn't, copy and paste this into your signature.

Hitcher

  • Mitglied
    • http://www.hitcher.org
Ja, bei der Vergabe habe ich lange überlegt.

Es war mir wichtig, die Vergabe primär von den "gespielten Begegnungen" unabhängiger zu machen, als es im normalen Bedrohungsstufensystem der Fall ist, und landete schlussendlich bei dieser "Anwesenheitsprämie".

Ob, und inwieweit man dort noch weitere Tokens geben kann wenn "besondere" Herausforderungen gespielt wurden, habe ich mir bislang nur auf einem Schmierzettel notiert - ich denke das kann Sinn machen, sollte aber nicht so verregelt sein wie in einem Stufenbasierten System.

Die Belohnung von kritischem Treffer und Patzer finde ich aus dem Grund sehr gut, da ich so die Spieler motiviere, und vom rollenspielerischen Aspekt aus einem "grandiosen" Fehlschlag oder Erfolg durchaus ein gewisser Lernfaktor entstehen kann.

Heretic

  • Mitglied
Die Belohnung von kritischem Treffer und Patzer finde ich aus dem Grund sehr gut, da ich so die Spieler motiviere
Zu was?

Coldwyn

  • Mitglied
    • http://www.dnd-gate.de
Die Belohnung von kritischem Treffer und Patzer finde ich aus dem Grund sehr gut, da ich so die Spieler motiviere
Zu was?

Gute Frage.
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.

Hitcher

  • Mitglied
    • http://www.hitcher.org
Meine Motiviation liegt dabei darauf, die Spieler mehr daran heranzuführen, Fertigkeiten aktiv einzusetzen, und auch von sich aus anzugeben, dass sie eine Fertigkeit x verwenden möchten - also einen weiteren Würfel werfen. Das ist derzeit ein Manko in meiner Gruppe, wo nur ein gewisser Prozentsatz der Spieler sich auch nur Ansatzweise durchliest, was mit Fertigkeiten möglich ist.
Gleichsam möchte ich in Kampfsituationen den Frust aus dem Kampf etwas entfernen, welchen eine geworfene 1 gerade dort gern nach sich zieht.

Ethelbeorn

  • Mitglied
Na ja, eigentlich kann ein Spiel auch gut laufen, wenn die Spieler nur sagen, was ihr Charakter machen möchte und du dann entscheidest, welcher Skill dazu eingesetzt werden muss.
Die Belohnung von bestimmten Würfelergebnissen hinkt insofern, als dass ein marginaler Fehlschlag (und seltsamer Weise ein besonderer Glücksmoment) einen Bonus für den Rest der Kampangne bedeutet. Theoretisch müsste ich jetzt als Spieler immer nach Situationen suchen, in denen ich dann möglichst oft würfeln muss. Das Spiel wird so noch stärker auf die zufälligen Würfelergebnisse ausgerichtet.

Wenn schlechte Würfe zu Frust führen, kannst du auch ein Aspekt - oder Actionpunktsystem verwenden. Da bekommt jeder Spieler die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl würfe am Spielabend zu verändern/ verbessern/neu zu würfeln.

Die Beschreibung deiner Gruppe deutet darauf hin, dass einige Spieler noch recht neu im Rollenspiel sind. Da ist es in jedem Fall ratsam, möglichst einfache und Regeln zu verwenden.

Du musst berücksichtigen, dass die XP Vergabe nach deinem System die regelmäßig erscheinenden Spieler belohnt und ihre Charaktere stärker macht als die anderen. Es wäre vielleicht besser, ein System zu verwenden, bei dem die weniger motivierten Spieler nicht weiter demoralisiert werden.
78% of DM's started their first campaign in a tavern. If you're one of the 22% that didn't, copy and paste this into your signature.