Umfrage

Könntet ihr euch vorstellen Götter als SC im Rollenspiel zu spielen?

Götter sind bei uns nur NSCs, die entweder gar nicht direkt eingreifen oder wenn dann z.B.durch einen ihrer höheren Diener.
29 (38.2%)
Götter sind zwar bei uns bloß NSC und keine SC, aber es wäre bei uns möglich, dass sie auf die ein oder andere Weise auch einmal direkt eingreifen.
16 (21.1%)
Ob nun jemand einen Bauer, einen Elite-Kämpfer oder eine Gottheit spielt, was solls? Man kann ja beim Rollenspiel alles Mögliche spielen. Ich würde mir auch zutrauen eine Gottheit zu spielen.
11 (14.5%)
Auch SC können zwar zu göttlicher Macht aufsteigen, aber ab da hört bei uns so langsam die Kampagne auch schon auf.
14 (18.4%)
Götter gibt es in unserer Kampagnenwelt gar nicht, also können logischerweise weder NSC, noch SC Götter sein.
0 (0%)
Ganz anders und zwar... (bitte im Topic angeben!)
6 (7.9%)

Stimmen insgesamt: 75

Autor Thema: Umfrage Nr. 294 - Könntet ihr euch vorstellen Götter als SC im PnP zu spielen?  (Gelesen 2897 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sol

  • Globaler Moderator
Erst einmal Entschuldigung, dass die Umfrage von mir wieder so relativ spät kommt. Ich habe oftmals etwas zu tun und die Absprache zur Umfrage Nr. 294 hätte auch von meiner Seite her besser sein können.

Diese Umfrage ist, denke ich, eine kleine modifizierte Wiederholung einer anderen. Aber ich finde die Umfrage ganz interessant und es dürften zum Beispiel auch ein paar "neue" Spieler hinzugekommen sein, die womöglich bloß die 4E spielen. Wahrscheinlich wird sehr oft "Ganz anders und zwar" gewählt. Das läge dann aber in der Natur der Umfrage. Man kann da gar nicht alle individuell möglichen Antwortoption, die es bei den einzelnen Gruppen gibt, berücksichtigen mE. Die Frage ist von vielen Faktoren in der jeweiligen Rollenspielgruppe abhängig. 
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
AUF GAR KEINEN FALL!

Götter gehören in meiner Kampagne nicht in Spielerhände.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Idunivor

  • Mitglied
Götter greifen für gewöhnlich nur über ihre Kleriker ein oder in seltenen Fällen auch mal durch Visionen gegenüber anderen Anhängern.

Hunter

  • Mitglied
    • Savage Tide
Es gibt zwar Götter in der Kampagnenwelt, aber sie sind ebenso abstrakte Gestalten wie auf unserer Erde. Ergo kann auch kein SC einen Gott darstellen.
Stopper der Grausamen Flut, Töter des Erben des Feuers, Vernichter der Kadaverkrone und Erlöser des Fluchs des Purpurthrons.

TheRaven

  • Mitglied
Komisch und ich dachte bei D&D spielt man ab Stufe 10 immer Götter. Habe ich mich wohl geirrt. Übrigens ist das so ungefähr das Einzige, was ich mir vorstellen kann. Wenn man SC als göttliche Avatare ansieht oder gefallene Götter, die auf Erden nur noch einen Teil ihrer Kraft besitzen aber diese durch Erfahrung und Übung teilweise wieder zurückgewinnen, dann macht das bescheuerte Progressions-System und die Charakterfähigkeiten plötzlich Sinn.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Kilamar

  • Mitglied
Du liest nicht viel Fantasy Literatur?

TheRaven

  • Mitglied
Nein, ist mir meist zu kitschig und dumm. Gibt selbstverständlich auch tolle Fantasy aber um die zu finden will ich mir den restlichen Bodensatz nicht antun. Ich bleibe lieber bei Sachbüchern, da weiss ich was ich habe.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Alpha_Centauri

  • Mitglied
Antwort 1
Götter existieren, aber treten nie persönlich in Erscheinung.
Ein bisschen Antwort 4 idt dabei: Wesen können sich theoretisch so weit entwickeln, dass sie Götter werden, wäre für SCs aber nur möglich, wenn sie genau das als erklärtes Ziel haben und würde das Ende der Kampagne markieren.
Der Inhalt dieses Beitrages spiegelt meine persönliche Meinung und oder meinen Wissensstand zum Zeitpunkt des Absendens des Postes wieder.

Nadir

  • Mitglied
Ganz anders: definitiv nein! Die anderen Formulierungen sind auch keine Antworten auf die Frage. Spieler können und werden in meinen Welten, systemübergreifend, keine Götter spielen. Ein Gott ist soo jenseits der Machtfülle eines Sterblichen, dafür denke ich mir nichteinmal Regeln aus. Sie würden einen Sterblichen einfach aus der Geschichte ausradieren können, ohne dass sich je wieder an ihn erinnert werden könnte. Nix D&D-Luschen-Götter ;) Bei mir sind Götter noch richtige, allmächtige Götter. Der einzige Feind für sie wären ihresgleichen.

Aber um auf die Frage zu antworten: ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, Götter zu spielen. Als SL tue ich das ausschließlich ;)
"Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt." N.M.

Mersharr

  • Mitglied
Jetzt mal ernsthaft... wer will das denn?
Sollte ein Char tatsächlich mal einen Godseed in die Finger bekommen, würde ich ihn solange mit Gebeten und sensorischem Overkill seiner göttlichen Wahrnehmung nerven, bis er das Ding freiwillig wieder raus rückt.

Glgnfz

  • Contest 2010
    • Von der Seifenkiste herab...
Ich habe mal online eine Runde nach den D&D Immortals-Regeln gespielt - das war aber nicht so mein Ding, da irgendwie zu philosophisch und abstrakt.

Interessant finde ich das Konzept aber allemal und ihr habt mich gerade dazu gebracht nochmal die goldene Box rauszukramen: http://tsrinfo.net/~brenfrow/dd/dd-ibox.htm

Tempus Fugit

  • Mitglied
Die Antworten passen gar nicht zu der Frage.

Ich habe sowohl Spieler begletet dessen SC zu Göttern wurden (Divine Ascension) als auch eine Kampagne geleitet wo gefallene Götter sich ihren Weg zurück in ihre Spähren erkämpfen mussten (angepasste Aufstiegsregeln). Wobei man fairerweise sagen muss im ersten Fall DvR 0 und im Zweiten waren die DvR fast unbedeutend.

Da ich allerdings selten Spieler war/bin und die Antworten auf die Frage nicht passen kann ich nur mit "ganz anders" antworten...
Übermensch, weil Rollenspieler

Zechi

  • Globaler Moderator
Das SC zu göttlicher Macht aufsteigen können, ist in D&D ja nicht wirklich was besonderes und auch in meinen D&D Kampagnen zumindest theoretisch möglich. In den meisten D&D Versionen/Welten sind Götter letztlich nur besonders mächtige Wesen, die ebenso wie jeder NSC/Monster Spielwerte haben. Niedere Gottheiten (z.B. Halbgötter) sind in den meisten D&D Versionen gar nicht so starke Wesenheiten. Natürlich kann man das auch anders handhaben und Götter zu abstrakten und unbesiegbaren Wesenheiten deklarieren. Das ist sicherlich eine Geschmacksfrage.
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Archoangel

  • Mitglied
Ganz anders und zwar: ich hatte bereits zwei Kampagnen nach dem (O)D&D Immortals ... insofern könnte ich es mir nicht vorstellen, da ich es bereits gemacht habe; also als GM. Beide Kampagnen waren sehr witzig. Zudem habe ich als SL nicht weniger als sieben SC im Laufe des Spiels in die Unsterblichkeit gespielt. Vier davon haben eine der beiden Kampagnen gespielt, drei waren Einzelcharaktere.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Archoangel

  • Mitglied
Ich habe mal online eine Runde nach den D&D Immortals-Regeln gespielt - das war aber nicht so mein Ding, da irgendwie zu philosophisch und abstrakt.

Interessant finde ich das Konzept aber allemal und ihr habt mich gerade dazu gebracht nochmal die goldene Box rauszukramen: http://tsrinfo.net/~brenfrow/dd/dd-ibox.htm

Die "Wrath of the Immortals" ist deutlich besser.
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!