Autor Thema: Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?  (Gelesen 5326 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Archoangel

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #15 am: 04. September 2012, 11:17:28 »
... habe die Mini tatsächlich nochmal im Netz gefunden ...

Hier
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

TheRaven

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #16 am: 30. August 2013, 12:34:56 »
So, habe mein Paket gestern erhalten und habe in meinem Leben noch nie so viele Miniaturen auf einem Haufen gesehen. Meine Fresse, da habe ich wohl bis ans Lebensende ausgesorgt. Muss wohl dazu erwähnen, dass ich gewisse Sets doppelt genommen habe um eine Anständige Grundmenge der "gewöhnlichen" und oft benötigten Miniaturen zu haben wie Untote, Goblin, Orks und so. Hier eine Video wie das normale Grundset aussieht (unbedingt Musik deaktivieren).

Nur eine einzige Minatur war beschädigt bzw. war ein Produktionsfehler und dabei handelt es sich um ein normales Skelett mit Schwert und Schild, wo das Schild fehlt. Stört nicht und weiss man es nicht, fällt es eigentlich auch nicht auf. Das Loch dort wo das Schild sein sollte passt zu einem Skelett.

Der Cthulhu sieht für 10$ super aus und viele der etwas grösseren Miniaturen sind wirklich sehr solide und detailreich. Einige der Miniaturen, insbesondere die mehrfach enthaltenen 08/15 Monster sind hingegen etwas unter dem Niveau von anderen Linien und Herstellern aber insgesamt ist Preis/Leistung, vor allem gemessen an dem, was man hier bei uns lokal bezahlen würde, fantastisch. Nachfolgend einige meiner Favoriten:



Den Rest kann man sich hier anschauen.
« Letzte Änderung: 30. August 2013, 12:48:09 von TheRaven »
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Valerigon

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #17 am: 30. August 2013, 16:31:26 »
Ich war mit meinen Minis auch voll zufrieden und freue mich schon auf den neuen Kickstarter von Reaper, der bereits angekündigt wurde.
Warum für morgen planen, wenn man heute Abend schon tot sein kann.

TheRaven

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #18 am: 30. August 2013, 17:25:49 »
Ich versuche momentan eine Strategie zu finden, um die Minis nicht detailliert anmalen zu müssen aber auch nicht langweilig bleiben zu lassen. Ich denke momentan an Priming/Dusting/Drybrushing/Highlighting. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie man schnell und effektiv einer grosse Anzahl an Miniaturen etwas Farbe verleiht, so dass es nicht furchtbar aussieht aber ohne die Details beachten zu müssen. Einzelne Miniaturen werde ich wohl richtig anmalen aber sicherlich nicht alle.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Valerigon

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #19 am: 30. August 2013, 17:47:39 »
Schon mal ans "Dippen" gedacht? Weiter Informationen und eine Menge Beispiele finden sich hier: http://http://www.thearmypainter.com/
Warum für morgen planen, wenn man heute Abend schon tot sein kann.

TheRaven

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #20 am: 30. August 2013, 18:33:18 »
Dippen ist nur für den Finish. Oil wash geht fast so schnell. Mit Farbe hat das nichts zu tun.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Thanee

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #21 am: 03. September 2013, 18:55:06 »
Im Prinzip ist "Dippen" schon die schnellste Methode (wobei man natürlich nicht wirklich dafür dippen muss... washen tut's genauso).

Grundieren, die wesentlichen Aspekte schlicht einfärben (Kleidungsstücke, Haut, Haare, Waffen), washen, fertig. :)

Bye
Thanee

Siran

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #22 am: 03. September 2013, 20:43:31 »
Quickshade von Army Painter ist für solche Zwecke ganz gut.

oobacke

  • Mitglied
  • Dungeon- und Geländebau, das ist's!
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #23 am: 06. September 2013, 00:06:43 »
Von Dippen kann ich nur abraten. Bleibe bei den Washes (natürlich mit Wasser verdünnt/auf die entsprechenden Stellen klares Wasser auftragen und dann Wash drauf)

Ich bin auch immer auf der Suche nach einer schnellen Methode, dem Speed-Painting, die sich aber noch halbwegs sehen lassen kann. Es muss jeder persönlich abstecken, aber bei mir gilt: one hour, one mini. Bei Zinn Minis lasse ich mir ab und an noch etwas mehr Zeit. Ich habe gemerkt, dass ich über die Zeit deutlich schneller wurde.

Bei Untoten kannst du relativ simple Farbgestaltungen nehmen (insb. bei den Skeletten mit Rüstung etc.). Hier sieht auch ein Grundton: Schwarz mit Drybrush: grau + hell/gift-grün oder blau sehr gut aus! Wobei man das grundsätzlich bei allen Minis machen könnte. Sie verlieren dadurch aber ihre Indivitualität.
Ansonsten liegt der Trick darin, gewisse Details einfach weg zu lassen. Den Hell-Dunkel-Verlauf auf dem Flügel vom Drachen z.B. kannst du weglassen, das Auge und das Licht am Spieltisch kompensieren sowas problemlos. Achte auf wichtige Details (siehe unten: Spirit of the Forest), kleine Farbnuancen (rot, blau etc) die Abwechslung schaffen. An den richtigen Stellen werten sie eine Mini enorm auf ohne das man wirklich viel Zeit daran verbringen muss. Bewährt hat sich auch, dass man eine Farbe gleich auf mehrere Miniaturen aufträgt. Dabei ist besonders wichtig, dass man "nicht über die Linie malt". Also klare Linien: keine Hautfarbe auf dem Griff des Schwertes. Wenn damit der Grundton steht, dann langt ein Wash und gut ist. Übrigens ist der Wash/Dip nicht der letzte Schritt, denn danach kommt erst die tatsächliche Arbeit: highlighting! Aber das ersetzt du scheinbar durch Drybrushing, was auch ok ist aber ein anderes Ergebnis gibt. Man kann das weglassen, wenn man es eilig hat. Der Grundton sollte dabei etwas heller gewählt werden und beim Auftragen des Washes mit dem Pinselstrich von etwas unterhalb der höchsten Erhebung gen Tal getragen werden - wobei sich gerne etwas mehr im Tal ansammeln darf, damit es dunkel wird. Fertig.

Grundieren (Priming damit die Farbe hält - oder meinst du die Grundfarbtöne Aufbringen?) musst du die Minis übrigens nicht. Es langt vollkommen sie ordentlich mit Zahnbürste, Spüli und Wasser zu waschen.

Beispiele - one hour, one mini (von mir bemalt):


(natürlich beide in 1h angemalt)




(unter einer Stunde)

Wenn man die Farbgestaltung ähnlich hält, bekommt man auch 3 Minis oder mehr in 1h hin:



Nachteil liegt natürlich auf der Hand: kann zur Monotonie führen. Bei der Stadtwache passt es natürlich ganz gut.

Wie immer gilt aber: Übung macht den Meister. Mit der Zeit wird man schneller.

Ein strukturierter Arbeitsplatz ist auch immer etwas gutes. Farben die nicht auf die Mini aufgetragen werden bleiben einfach im Schrank. Man muss sie nicht aufstellen und der Tisch wird nicht überladen, man spart sich das Suchen während dem Malen. 


Happy Painting  :thumbup:

TheRaven

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #24 am: 06. September 2013, 10:27:23 »
@oobacke
Danke für den ersten effektiv hilfreichen Beitrag. Nun ja, ich bin ein Anfänger und daher lasse ich Highlight beim schnellen Anmalen schlicht weg. Ich habe einfach einen persönlichen Konflikt bei dieser Sache. Als absoluter, unbeweglicher und sturer Perfektionist, welchem aber die Erfahrung beim Anmalen fehlt befinde ich mich in einer Zwickmühle. Ich mache eigentlich nie etwas unter meinem Potential, was dazu führt, dass ich grundsätzlich wenig mache und viel zu viel Zeit in einzelne Aspekte investiere. Beim schnellen Anmalen ist das extrem hinderlich, weil ich weiss, dass ich es besser kann aber eigentlich von der Zeit her nicht will.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

oobacke

  • Mitglied
  • Dungeon- und Geländebau, das ist's!
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #25 am: 06. September 2013, 11:22:29 »
Naja betrachte es doch so: wenn du Dir mehr Zeit lassen würdest, dann könntest Du sehr wahrscheinlich ein besseres Ergebnis erzielen. Wenn Du magst, kannst du wichtige Miniaturen (bei mir sind es die Helden-Miniaturen) entsprechend besser anmalen. Das hat mehrere Vorteile, denn mehr als 4-5 Helden hat man eher selten in der Gruppe, also sind es auch nicht mehr Miniaturen. Du hast hochwertige Ergebnisse und kannst stolz darauf sein (und Deine Mitspieler sehen was Du kannst - man hat ja doch gerne gute Rückmeldungen aus dem engeren Kreis :wink: ). Und dann kannst Du guten Gewissens die anderen in der Qualität anmalen, die Dir das Zeitlimit erlaubt.

Ich würde Speed-Painting auch nicht unterschätzen! Wenn man sich ein Zeitlimit setzt malt man unter Druck und unter diesen Voraussetzungen zu arbeiten ist auch nicht leicht. Also sehe das Ergebnis nicht im Vergleich zu professionell angemalten Miniaturen, denn die Minis wurden meist über mehrere Wochen oder gar Monate bemalt. Wir haben ein anderes Ziel: für uns akzeptable Ergebnisse in einer möglichst kurzen Zeit. Und das gilt es dann zu perfektionieren.  :)

AfterBusiness

  • Mitglied
    • http://www.djm-k.de
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #26 am: 07. September 2013, 19:28:12 »
Was ist das fuer eine lampe? Ist da ein vergroesserungsglas integriert? :blink:
Sieht cool aus und wie immer top arbeit! :thumbup: Ich trau mich irgendwie nicht an minis ran. Mir
fehlt auch die zeit. Möbel und so gehen ganz gut. 8)
Lache viel, so lebst Du länger! :-)

oobacke

  • Mitglied
  • Dungeon- und Geländebau, das ist's!
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #27 am: 08. September 2013, 10:58:21 »
Danke.

Das ist eine Lupenlampe mit 3 Dioptrin Vergrößerung und - viel wichtiger - Tageslichtleuchtstoffen. Ich male meist abends, früher hatte ich das Problem, dass ich einen "Tageslichtschock" ab und an bekam. Die Farbe sah im Tageslicht nicht so aus wie unter meiner Schreibtischlampe. Das gehört der Vergangenheit an und ich bekomme genau das Ergebnis das ich haben möchte :-)

Eine ordentliche Beleuchtung ist genau so wichtig wie ein guter Pinsel und eine qualitativ hochwertige Farbe.

thetemplar

  • Mitglied
Reaper Kickstarter - 200 Minis für 125$?
« Antwort #28 am: 08. September 2013, 20:51:38 »
Ich bin irgendwie neidisch auf das Kickstarter-Set.
Sieht gut aus!