Autor Thema: Jade Regent: Durchgespielt!  (Gelesen 1710 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blackthorne

  • Mitglied
Jade Regent: Durchgespielt!
« am: 26. Februar 2013, 10:33:44 »
Achievement Unlocked: Finish six Adventure Path campaigns.  :D

Jade Regent also diesmal. Hier die Besetzung:

Koss [Nachname], Half-Elf Magus: Ehrenvolle Kampfmaschine. Verprügelt Bossgegner und nimmt ihnen ihr Pausengeld weg. Hatte seinen großen Moment in Kapitel fünf, als er Sikutsu Sennaka zum Duell forderte und ihn spektakulär besiegte.

Sanchi [Nachname], Human Cleric of Cayden Cailean: Widerwilliger Superheiler. Sein Spieler hat entschieden, dass Sanchi selbst ursprünglich aus Minkai stammt und als Kleinkind in Sandpoint ankam. Wer meinen Bericht zu Legacy of Fire gelesen hat, weiß, dass ich so was gerne ausnutze. Also war Kaibuninsho, der fiese Uberninja in Kapitel fünf, sein böser Zwilling, von dem er nie was wusste. Mir gelang denn auch ein Austausch, von dem niemand, auch Sanchis Spieler, nichts wusste. War ein Riesenspaß, als ich beschrieben habe, wie Sanchi sich umdreht und einem Gruppenmitglied ins Gesicht piekst. Also, Riesenspaß für mich.

Draghina [Nachname], Human Witch: Mystische Fluchschleuder. Vertraut mir: Der Slumber Hex kann einem Spielleiter wirklich den Abend versauen. Wenn sie nicht gerade meine Zwischenbosse ins Reich der Träume schickte, befremdete Draghina den Rest der Truppe mit ihren teils wirklich gruseligen Fähigkeiten („Du verwandelst dich in WAS?“).

Zlam Arak, Half-Elf Monk: Wortkarger Arschtreter. Ging rein, erledigte den Job, ging raus.

Grace LaFleur, Halfling Bard: Durchgeknallte Draufgängerin. Zuverlässig immer mit völlig bekloppten Ideen am Start, die aber schockierend oft funktionierten. Fand irgendwann eine Affenmaske und ernannte sich daraufhin zum Avatar des Affengottes. Das Glück der Halblinge verließ sie im Labyrinth der Schatten (Kapitel fünf), als sie den Untoten zum Opfer fiel und nicht zurück kehrte.

Tamotsu [Nachname], Human Ranger (Trophy Hunter): Exzentrischer Großwildjäger. Schloss sich der Gruppe nach Graces Tod an, weil er eine Wette verloren hatte. Ich habe schon schlechtere Gründe gelesen. Nebenbei, Tipp an alle Spielleiterinnen und Spielleiter: Wenn euch jemand danach fragt, ob Feuerwaffen zugelassen sind, dann LAUFT! Weit weg!

Zur Kampagne: Jade Regent ist unterm Strich eine sehr schöne Kampagne für Pathfinder. Insbesondere fühlt sie sich aufgrund der Reisedistanz episch an. Am Ende konnte die Gruppe wahrheitsgemäß behaupten, einmal um die halbe Welt gereist zu sein; das macht schon was her im Lebenslauf. Um das zu unterstreichen, habe ich Kraft eigener Willkür sämtliche Teleportzauber ersatzlos gestrichen (Dimension Door und ähnliches jedoch nicht). Und was soll ich sagen: Ich hätte das viel früher machen sollen. Nichts zermalmt eine epische Kampagne so sehr wie „Da vorne ist der Schicksalsberg, Meister Frodo. Doch heute Nacht können wir ja noch mal in Bruchtal schlafen und mein +3-Schwert abholen.“. Außerdem gestrichen: Wiedererweckung mit Ausnahme von Breath of Life und dem kampagnenspezifischen Artefakt.

Was mir nicht so gut gefiel und ich im Nachhinein ändern würde:

1. Ameiko. Sie ist ein toller NSC, keine Frage, aber eigentlich ist sie ja die Hauptfigur. Und ein NSC als Hauptfigur geht halt gar nicht. Ich habe dafür gesorgt, dass sie sich meist zurück hält, aber spätestens im letzten Kapitel musste sie dann ja schon mal was zeigen, um sich den Thron auch zu verdienen. Für mich als SL war das ein Ritt auf der Rasierklinge, weil ich eben nicht ständig meine Spieler aus dem Rampenlicht drängen wollte. Besser wär’s wohl, einen der Spielercharaktere zum Thronerben zu machen.

2. Die NSCs generell. Da wird im Aufbau der Kampagne ein Riesengedöns um die vier NSCs und die Relationship Scores gemacht, ohne dass das jemals wirklich eine Rolle spielt. Ich hatte ja erwartet, dass gegen Ende da storymäßig was passiert, aber denkste. Das Punktesystem hatte ich ohnehin ignoriert, aber im Prinzip könnte man auch die Campaign Traits rauslassen. Zumindest konnte ich irgendwann Shalelu von Ninjas umlegen lassen, um Drama zu erzeugen.

3. Das Subsystem für Caravan Encounters. Gut, dass ich das von Anfang an ignoriert habe. Meine Gruppe war von Kingmaker noch zu ausgebrannt, was so was angeht, und später war ja dann der Konsens auf den Paizo-Boards, dass das System völlig kaputt ist.

Aber sonst? Meine Gruppe hat gegen böllerwerfende Goblins gekämpft, auf einem brennenden Wikingerschiff zum ersten Mal mit Ninjas zu tun gehabt, das ewige Eis überstanden, den Kampf gegen die Sturmkönigin mit einem Quaal’s Feather Token entschieden (!), den Heiratsantrag eines wahnsinnigen Prinzen charmant abgewiegelt, unter dem Geisterwald die schlimmsten Schrecken erblickt, den Kult des Affengottes begründet und verbreitet, mit Ronin, Geishas und Ninjas verhandelt, Sanchis bösen Zwilling gehasst wie sonst nichts und niemanden, eine Rebellion angezettelt, die Tiefen der Geisterwelt erforscht und nach über einem Jahr und Tausenden von Meilen den Jadekaiser bezwungen.

Wenn das mal nix ist.

In meiner Montagsrunde lehne ich mich jetzt mal zurück und bin Spieler. Aber ich habe ja eine Curse of the Crimson Throne-Runde am Laufen und demnächst evtl. noch Shattered Star.



« Letzte Änderung: 26. Februar 2013, 10:35:28 von Blackthorne »
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Hunter

  • Mitglied
    • Savage Tide
Jade Regent: Durchgespielt!
« Antwort #1 am: 26. Februar 2013, 10:52:10 »
Hut ab vor eurer Konsequenz beim spielen!
Stopper der Grausamen Flut, Töter des Erben des Feuers, Vernichter der Kadaverkrone und Erlöser des Fluchs des Purpurthrons.

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
Jade Regent: Durchgespielt!
« Antwort #2 am: 03. März 2013, 11:57:12 »
NEID!!!

;)

Oh Mann nicht schlecht, meine Gruppe sitzt immer noch in Kingmaker, nach 18 Monaten glaub ich jetzt schon...  ::)


Eine Frage aber: Ich hab JR auch gelesen und es ist schon ne schöne Kampagne, ABER haben deine Spieler irgendwelche Einwände gehabt eine Karawane über das ewige Eis zu führen?
Ich hab das Gefühl da würde bei mir sicher wer sagen, dass das komplett unglaubwürdig ist und ich wüsste nicht wie ich das glaubwürdig umgestalten könnte...  :-\
Nimm 10!

Blackthorne

  • Mitglied
Jade Regent: Durchgespielt!
« Antwort #3 am: 04. März 2013, 10:11:35 »
Bei mir war das überhaupt kein Problem. Die Route über die Krone der Welt ist ja eigentlich im Setting eine etablierte Karawananstrecke. Das habe ich den Spielern auch vermittelt. Das Problem in Kapitel 2 ist ja nur, den einen völlig wahnsinnigen Typen zu finden, der das auch außerhalb der Saison macht.

Im übrigen ist meine Gruppe eher so drauf, dass sie leuchtende Augen kriegen, wenn sie vor epische und eigentlich unlösbare Aufgaben gestellt werden.
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
Jade Regent: Durchgespielt!
« Antwort #4 am: 04. März 2013, 12:16:21 »
Ah ok :)
Nimm 10!