Umfrage

Welches Spiel der D&D Anthology gefällt euch am besten?

BG 1
9 (14.3%)
BG 2
18 (28.6%)
Icewind Dale 1
1 (1.6%)
Icewind Dale 2
0 (0%)
Planescape Torment
21 (33.3%)
The Temple of Elemental Evil
7 (11.1%)
Eine ganz andere Antwort und zwar... (bitte im Topic angeben!)
7 (11.1%)

Stimmen insgesamt: 63

Autor Thema: Umfrage Nr. 327 - Welches Spiel der D&D Anthology gefällt euch am besten?  (Gelesen 3230 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sol

  • Globaler Moderator
Wurde Montag nicht ganz etwas mit der Umfrage, aber was solls...

Es handelt sich bei der D&D Anthology um eine Spielesammlung mit den jeweiligen genannten Spielen samt eventueller Erweiterung bzw. Erweiterungen. Ich wollte dazu mal eine Umfrage starten, welcher dieser PC-Rollenspiel Klassiker euch am besten gefällt bzw. gefallen hat.
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Speren

  • Lektor
Schwierige Frage...aber habe mich mal für PS:T entschieden.

Abgesehen von Temple of Elemental Evil, welches mir gar nicht gefallen hat, hatte jedes andere seine Vorteile, allerdings mit auch mit ein paar "Aber"s. Sei es bei BG2 das eher maue ToB oder bei IWD das in meinen Augen manchmal etwas langweilige Dungeon Crawling.

PS:T war halt im Gesamtpaket "rund", wobei ich jedes der Spiele durchgespielt habe...und es als Remake wohl ähnlich wie BGEE auch wieder tun würde.
No one touches the faerie!

kalgani

  • Mitglied
Muss zustimmen das Einzige was wirklich etwas abfällt ist ToEE.
Kann mich aber nicht entscheiden welches ich davon nun wirklich am Besten fand.
Hatte mit allen 5 anderen sehr viel Spaß.

Mein (A)D&D-all-time-fav wird aber wohl "Pools of Darkness" bleiben.
Auch wenn die SSI Titel von damals viel zu viele Fights drin hatten.

G4schberle

  • Globaler Moderator
Nur um mein Unwissen zu plakatieren:
Warum stehen die NWN-Spiele nicht mit dabei?


Reingehaun, G4.
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Nathan Grey

  • Mitglied
Weil die NWN Teile nicht in der D&D Anthology enthalten sind.
« Letzte Änderung: 19. März 2013, 10:38:10 von Nathan Grey »

G4schberle

  • Globaler Moderator
Danke. Wieder was gelernt. ^^

Dann BG2, obwohl ich NWN um einiges fluffiger finde.


Reingehaun, G4.
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Samael

  • Mitglied
PS:T ist eines der Spiele, die ich wohl mit auf eine einsame Insel nehmen würde.
Allein die Atmosphäre ist mMn absolute Spitze und wurde bisher von keinem anderen Computerrollenspiel erreicht.
R: Each day our children will race around our home to see who is the fastest.
N: And what exactly will we be feeding these children?
R: The slowest.

kalgani

  • Mitglied
Das hat aber eher Geldmachereigründe, denn die NWN Box ist gleichzeitg erschienen!

Glgnfz

  • Contest 2010
    • Von der Seifenkiste herab...
Von denen in der Anthologie dürfte es Planescape sein.

The Temple of elemental evil finde ich richtig gut. Wenn man etwas mehr Energie reingesteckt hätte, wenn es nicht mit der heißen Nadel gestrickt worden wäre und wenn es bugfrei wäre. Mit Mods ist es durchaus lustig und interessant spielbar. Aber es fehlt immer den entscheidene Kick....
Wenn man das Spiel als Editor wie NWN für Abenteuer nutzen konnte, dann wäre das perfect

Talwyn

  • Mitglied
Von den gelisteten ist es denke ich BG1, und zwar hauptsächlich aus nostalgischen Gründen. Ich habe es mit Abstand von allen Titeln der Anthology am längsten gespielt und habe über dieses Spiel die Vergessenen Reiche als Kampagnenwelt entdeckt (davor haben wir immer in selbst gestrickten Welten gespielt). Aus diesem Grund ist die Schwertküste (bis Stand 3E, versteht sich) auch nach wie vor meine liebste Kampagnenregion neben dem Norden. Wenn ich an Beregost, die Minen von Nashkell, den freundlichen Arm, Durlags Turm etc. denke, wird mir ganz war ums Herz ;-)

EDIT: TOEE fand ich auch super, teilt sich den 2. Platz mit PST und BG2. IWD1 fand ich auch nicht schlecht, IWD2 hab ich nicht gespielt.
« Letzte Änderung: 20. März 2013, 12:50:27 von Talwyn »

IWD2 ist nicht schlecht, ich hab es recht lang, aber nie durchgespielt, weil es echt vom Umfang ein Klopper ist. Die Kämpfe sind ziemlich knackig, und grade zu zweit macht es doch Böcke. Ich spiel am liebsten mit einer vollen Gruppe, da hat man die meiste Variabilität, aber wenn man 6 Charaktere gleichzeitig  steuern muss und nicht jede 0.3 s auf den Pauseknopf hämmern will, ist es ganz gut wenn einer die Nahkämpfer und der andere die Fernkämpfer/Magier spielt.

Tigershark

  • Mitglied
Keine, ich habe keine gespielt.
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

Archoangel

  • Mitglied
TOEE
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
BG 1

Hat mich zu AD&D gebracht und im eisernen Kern unserer Gruppe ist es einfach Kult. Auch allein weil es so schön schrullig ist: Die ganzen Spinner die irgendwo im Wald stehen, die seltsame Mischung aus Dialekten und die Gruppenmitglieder mit ihren Sprüchen. Einfach tolle Erinnerungen. :)

Bei uns vergeht kein Spielabend ohne ein Zitat aus Baldurs Gate. (bietet sich auch an, denn Kingmaker hat ja mit seinem "Hexcrawl" ein ähnliches Feeling).

Es ist auch das erste Spiel das so richtig Lust darauf gemacht hat eine Welt zu erforschen.
Nimm 10!