Umfrage

Wie ist in etwa die Arbeitsverteilung diverser organisatorischer Sachen am Spieltisch?

Alles macht der SL. NSC-Gefolgsleute, Überblick übe die Initiative-Reihenfolge, Verwaltung von Buffs, Munitionsverbrauch, etc.
2 (2.7%)
Das meiste übernimmt der SL, aber Kleinigkeiten wie z.B. verschossene Pfeile werden von den Spielern im Auge behalten.
22 (30.1%)
Arbeitsteilung. Was die Spieler betrifft (wie z.B. ein NSC-Gefolgsmann) wird von den Spielern erstellt und verwaltet, was den SL betrifft macht dieser, wobei es sich im Allgemeinen ausgleicht.
37 (50.7%)
Die Spieler übernehmen das meiste, wie z.B. Initiative-Reihenfolge, verbündete NSCs, u.ä. Der SL konzentriert sich ausschließlich auf Gegner der Gruppe.
12 (16.4%)
Die Spieler machen (fast) alles selber, würfeln auch für Gegner und haben die Gesamt-Verwatung der Runde im Griff.
0 (0%)
Bei uns gibt es keine Verwaltung derartiger Dinge.
0 (0%)
Ganz anders, und zwar... (bitte angeben)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 73

Autor Thema: Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch  (Gelesen 2652 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drazon

  • Globaler Moderator
Wie ist in etwa die Arbeitsverteilung diverser organisatorischer Sachen am Spieltisch?

Mit organisatorischen Sachen ist alles gemeint, über das in irgendeiner Form Buch geführt werden könnte. Initiative-Reihenfolge, Gruppenbuffs, Munitionsverbrauch, NSCs, Freunde wie Gegner, etc. pp.

Die Frage dient erstmal als Versuch alles in einer Umfrage abzuhandeln, wenn Bedarf besteht, dann werden auch mehr daraus.

Gruß,
Drazon & Sol
Unveränderlichkeit ist Katastrophe.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #1 am: 24. Juni 2013, 16:29:15 »
Die Spieler übernehmen das meiste, wie z.B. Initiative-Reihenfolge, verbündete NSCs, u.ä. Der SL konzentriert sich ausschließlich auf Gegner der Gruppe.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Halys

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #2 am: 24. Juni 2013, 16:40:46 »
Als SL übernehme ich freundliche NSCs, benutze normalerweise deren Werte aber nur grob, so daß
hier kaum Arbeit entsteht, die Initiative gehört ebenfalls in meinen Bereich, alle Buffs etc. übernimmen die
Spieler.

Tigershark

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #3 am: 24. Juni 2013, 16:44:01 »
Ich stelle mir grade vor, wie die fünfte und sechste Option zu realisieren sein sollen.
Du hast nicht wirklich erwartet, dass ich dir Recht gebe, oder?

Alpha_Centauri

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #4 am: 29. Juni 2013, 06:42:08 »
Das meiste macht der SL, die Spieler machen das was ihre Figuren betrifft.
Also Jeder Spieler hat Überblick, wieviel Munition er noch hat, wie viel Trefferpunkte und welche Zauber.
Der SL übernimmt alles andere, insbesondere sämmliche Gegner und NSC inclusive Kohorte, Follower und Verbündete.
Wann buffs auslaufen wird i.d.R. nicht genau mitprotokolliert, da Kämpfe meistens zu kurz sind, als dass ein Buff während eines Kampfes aufhört zu wirken.
Der Inhalt dieses Beitrages spiegelt meine persönliche Meinung und oder meinen Wissensstand zum Zeitpunkt des Absendens des Postes wieder.

deroadebicher

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #5 am: 29. Juni 2013, 09:09:27 »
Also ich liege da irgendwo zwischen Option 2 und 3. Die NSC-Gefolgsleute erstell zwar ich, steuern dürfen sie aber die Spieler. Ich Greif dann nur ein wenn sie ihn offensichtlich als Kanonenfutter einsetzen wollen. Des weiteren Ist Munitionsverbrauch und Buff-Dauer auch Spieler-Sache. Die Ini-Liste nimmt mir auch üblicherweise ein Spieler ab.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters und der Rest der Gruppe in seinem Magen

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #6 am: 29. Juni 2013, 10:27:40 »
Zitat
Arbeitsteilung. Was die Spieler betrifft (wie z.B. ein NSC-Gefolgsmann) wird von den Spielern erstellt und verwaltet, was den SL betrifft macht dieser, wobei es sich im Allgemeinen ausgleicht.
Meistens dieses. Wobei bei NSC-Gefolgsleuten die Grenzen eher fließend sind. Manchmal übernehmen die die Spieler, manchmal der SL.
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Pestbeule

  • Mitglied
    • Blog zur aktuellen Königsmacher-Kampagne
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #7 am: 29. Juni 2013, 13:53:13 »
Ich stelle mir grade vor, wie die fünfte und sechste Option zu realisieren sein sollen.

Ich hatte in meiner Anfangszeit vor 17 Jahren oder so mal einen DSA-SL der hasste Kämpfe. Der teilte die Werte der Gegner aus (Der Oger hat AT x und PA y, RK z und macht soundsoviel Schaden und hält soundsoviel TP aus) und lies die SC dagegen kämpfen. Er schaute höchstens mal über die Schulter der Spieler ob alles korrekt ablief.
"Since it is difficult to join them together, it is safer to be feared than to be loved when one of the two must be lacking."
http://pestbeule.blog.de/

Dinin

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #8 am: 23. Juli 2013, 08:22:30 »
Also ich liege da irgendwo zwischen Option 2 und 3. Die NSC-Gefolgsleute erstell zwar ich, steuern dürfen sie aber die Spieler. Ich Greif dann nur ein wenn sie ihn offensichtlich als Kanonenfutter einsetzen wollen. Des weiteren Ist Munitionsverbrauch und Buff-Dauer auch Spieler-Sache.
So läuft das bei uns auch ab.
Manchmal ist es besser den Mund zu halten, somit die anderen glauben zu lassen man sein dumm, als zu antworten und seine Dummheit zu bestätigen.

Siran

  • Mitglied
Umfrage Nr. 336 - Verteilung von Organisatorischem am Spieltisch
« Antwort #9 am: 27. Juli 2013, 06:20:47 »
Zitat
Arbeitsteilung. Was die Spieler betrifft (wie z.B. ein NSC-Gefolgsmann) wird von den Spielern erstellt und verwaltet, was den SL betrifft macht dieser, wobei es sich im Allgemeinen ausgleicht.

Das.
Konkret betrifft das alles, was  die Spielercharakere direkt betrifft sowie die Initiativereihenfolge. Gerade mit der Initiative nimmt man dem SL ne Menge Arbeit ab.

NSCs werden grundsätzlich ebenfalls von SCs verwaltet. sofern der NSC nicht wichtig für die Kampagne ist.

Ausnahmen von alledem:
Manche skill checks und saves würfle ich als SL für die SCs. Und zwar dann, wenn die Spieler nicht wissen sollen, ob  sie würfeln mussten.
Klassiker sind da spot/listen, open lock/disarm trap.
Oder eben saves gegen Effekte, die nicht augenblicklich durch Werte offenkundig sein sollen, also meistens Fortitudesaves gegen Krankheiten, Gifte oder Willsaves gegen Mind-affecting-effects.