Autor Thema: Fragen für FR-Kampagne  (Gelesen 1371 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burigon

  • Mitglied
    • http://www.ferrathios.de
Fragen für FR-Kampagne
« am: 13. September 2004, 12:46:11 »
 Hallo zusammen,

Oben genannte Steine sind entlang der westlichen Ausläufer der Abteiberge/Turnbackmountains verstreut. Die Steine waren zu Zeiten Netherils magische Ankersteine für fliegende Städte. Die Shades suchen nach diesen um sie abzutransportieren und magisch umzuwidmen. Eine Gruppe von Klerikern versucht die Steine zu zerstören. Sie wissen nicht wozu sie gebraucht werden, aber sie wollen es verhindern. Dazu sind sie bereit ein Ritual an den  Steinen abzuhalten, das ein Menschen(selbst)opfer beinhaltet. Dieses Ritual erschüttert das Gewebe in weitem Umkreis. So das die SC beauftragt werden dem auf den Grund zu gehen. Wenn sie den ersten gesprengten Stein mit einer Leiche dran finden, werden sie verschiedene Möglichkeiten haben dies zu interpretieren. Und da freue ich mich schon drauf.

Ich habe aber noch drei Fragen:

1. Die Steine sind sehr magisch sollen aber nicht mit einfachem „magie entdecken“ gefunden werden. Wohl aber mit einem speziellen magischen Gegenstand aus einer Ruine einer abgestürtzen Stadt („Ankerfinder“)

2. Zu was könnten die Steine umgewandelt werden? Einfach „sparks“?

3. Welcher Gott würde für die Zerstörung der Steine Menschenopfer unterstützen/tolerieren?

Burigon

Gerthrac

  • Mitglied
  • Archivist
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #1 am: 13. September 2004, 14:30:10 »
 Hi, ich hoffe ich kann etwas helfen.

Zu 1.: Die Frage versteh ich leider nicht.

Zu 2.: Man könnte Mythallars draus machen. Oder sie einschmelzen, da sie irgendein krasses Erz Erz enthalten, was z.B. permanente Dunkelheit produziert, die den Shade-Träger schützt.
Oder die Shades belegen sie mit einer Variante von "Eclipse" aus dem R&R, sodass sie Finsternis in einem extrem großen Radius(ganzer Planet) erzeugen, welche man nicht bannen kann, was Shades kaum aufzuhalten macht.

3.: Helm. Oder selbstverständlich Tyrannos. Azuth. Auf jeden Fall was Rechtschaffenes nicht Gutes.  

Ich hoff es bringt dir was.

Greetings,
Gerthrac

Burigon

  • Mitglied
    • http://www.ferrathios.de
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #2 am: 13. September 2004, 15:37:42 »
 Vielen Dank ersma

Zitat von: "Gerthrac"
Zu 1.: Die Frage versteh ich leider nicht.

Die Steine sind sowas von magisch, das man sie mit "Magie entdecken" sehr leicht entdecken kann. Das ist mir aber zu einfach. Gibt es irgendwelche stylischen Methoden die magische Aura zu verbergen?

Auf der anderen Seite sollen die SC in die Ruine einer abgestürzten fliegenden Stadt von Netheril um dort ein "Gerät" zu bergen, mit dem man diese Steine orten kann.

Zitat
Zu 2.: Man könnte Mythallars draus machen. Oder sie einschmelzen, da sie irgendein krasses Erz Erz enthalten, was z.B. permanente Dunkelheit produziert, die den Shade-Träger schützt.
Oder die Shades belegen sie mit einer Variante von "Eclipse" aus dem R&R, sodass sie Finsternis in einem extrem großen Radius(ganzer Planet) erzeugen, welche man nicht bannen kann, was Shades kaum aufzuhalten macht.

Sehr schöne Ideen!

Zitat
3.: Helm. Oder selbstverständlich Tyrannos. Azuth. Auf jeden Fall was Rechtschaffenes nicht Gutes. 

Ich hatte zuerst an Ilmater gedacht. Aber der passt irgendwie nicht.

Azuth gefällt mir. Er befürchtet Scahden für die Magie. Oder dann lieber Mystra?

Burigon  

Gerthrac

  • Mitglied
  • Archivist
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #3 am: 13. September 2004, 15:55:04 »
 Mystra wäre schon wieder zu gut. Die würde kein Menschenopfer tolerieren. Aber hey- gibt einen coolen Gewissenskonflikt.

Und was die Steine angeht: Das Gewebe wurde neu strukturiert, seit die Steine erschaffen wurden. Das kann schon was bedeuten.(du weißt- Karsus vs ganz alte Mystra). Die können Reste des alten Gewebes in sich tragen. Also Zauber über Grad 9 wären dort möglich. Hey- danach könnten die Shades auch suchen.

Der benötigte Gegenstand mag ein alter Zauber sein- Arcanum entdecken. Der würde sie sichtbar machen und der ist selbstverständlich das Magie entdecken des alten Gewebes.  

toshi

  • Mitglied
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #4 am: 13. September 2004, 17:27:59 »
 Die Steine zu zerstören bevor sie "jemand anderes" bekommt ist meiner Meinung nach eher chaotisch...
Wie wär's mit Talos?
Zum einen hat der bestimmt was dagegen, wenn die Shades mit den Steinen  irgendwie das "Wetter" beeinflussen können (Finsternis, etc...)
und zum anderen war er mal im Wettstreit mit Mystra um "wild and destructiv magic (zones)", was er aber (offiziell?) aufgegeben hat. Dennoch kann er gut von den Steinen und ihrer Macht wissen.
Und Probleme mit Menschenopfern hat er nicht.
Als "Gott des Sturms und des Waldbrandes" stört ihn wohl auch die "Gewebezerstörung" nicht, zumal er sich damit auskennt (s.o.)...
Und statt Klerikern könnten das auch Druiden sein, was die Spieler vielleicht noch mehr verwirrt...
Und von wegen "Magie entdecken":
Die Spieler finden doch erst mal eh nur einen zerstörten Stein (sieht der aus wie ein Druidenstein?) - der ist wohl nicht mehr magisch...
Und so eine Reichweite hat der Zauber doch nicht, dass sie allein damit den nächsten finden können...

Gerthrac

  • Mitglied
  • Archivist
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #5 am: 14. September 2004, 15:07:11 »
 Meiner Meinung ist das Zerstören der Steine nicht chaotisch, warum auch?Ein Helm-Kleriker würde sie auch zerstören, wenn nötig.  Aber Talos hat auf das Schattengewebe der Umbranten keinen Zugriff, afaik.

Talos wäre aber trotzdem nicht die schlechteste Wahl. Das Problem, wieso der "Zerstörer" sich einmischen sollte, besteht aber dennoch.  

AlexH

  • Mitglied
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #6 am: 14. September 2004, 15:17:33 »
Zitat von: "Burigon"
Dazu sind sie bereit ein Ritual an den  Steinen abzuhalten, das ein Menschen(selbst)opfer beinhaltet. Dieses Ritual erschüttert das Gewebe in weitem Umkreis.
Magie? Gewebe? und Tod?

Also für mich hört sich das Ganze sehr nach Velsharoon an, oder? Der dürfte wohl kaum etwas gegen Menschenopfer haben. Vielleicht kann er ja so seiner unfreiwilligen  "Vorgesetzten" Mystra eins auswischen. Azuth als LN power wäre IMO auch sehr plausibel unterzubringen...

toshi

  • Mitglied
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #7 am: 14. September 2004, 15:37:54 »
 
Zitat von: "Gerthrac"
Meiner Meinung ist das Zerstören der Steine nicht chaotisch, warum auch?Ein Helm-Kleriker würde sie auch zerstören, wenn nötig. [...] Talos wäre aber trotzdem nicht die schlechteste Wahl. Das Problem, wieso der "Zerstörer" sich einmischen sollte, besteht aber dennoch.
Ein guter oder zumindest rechtschaffener Kleriker würde meiner Meinung nach eher versuchen, die Steine für die Nachwelt oder zur eigenen Erforschung zu sichern. Diese mächtigen, aber an sich nicht bösen, magischen Artefakte einfach zu zerstören klingt im ersten Moment eher nach einer chaotischen Kurzschlussreaktion....
Zitat von: "Gerthrac"
Aber Talos hat auf das Schattengewebe der Umbranten keinen Zugriff,...
Bist du sicher dass er keinen Zugriff hat? Auf Shadow Weave hätte dann ja eigentlich nur Shar (und Eilistraee und Mystra) Zugriff...
Aber Talos war schon immer dahinterher, "alte Magie" zu beherrschen. Warum nicht  Shadow Weave? Zumal, wie gesagt:
Er zerstört sie lieber, als sie seinen Feinden zu überlassen!

Gerthrac

  • Mitglied
  • Archivist
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #8 am: 14. September 2004, 16:02:03 »
 
Zitat
Diese mächtigen, aber an sich nicht bösen, magischen Artefakte einfach zu zerstören klingt im ersten Moment eher nach einer chaotischen Kurzschlussreaktion....


Warum? Du findest etwas Gefährliches, von dem du annehmen musst, dass es nur Unglück bringen wird. Was wirst du tun? Die Shades kann man kaum abschütteln(wenn sie schlau sind und meine wären verdammt schlau). Da zerstört man doch lieber diese rätselhaften Steine, statt sie zu bergen oder ähnliches. Hat mit Gut oder Böse oder chaotisch handeln IMHO nix zu tun. Mir gings ums Menschenopfer. Da opfert sich einer effektiv für seinen Glauben.

Zitat
Bist du sicher dass er keinen Zugriff hat? Auf Shadow Weave hätte dann ja eigentlich nur Shar (und Eilistraee und Mystra) Zugriff...
Aber Talos war schon immer dahinterher, "alte Magie" zu beherrschen. Warum nicht  Shadow Weave? Zumal, wie gesagt:
Er zerstört sie lieber, als sie seinen Feinden zu überlassen![/b

Eilistraee und Mystra? Eilistraee glaub ich schon nicht aber MYSTRA?? :blink:
Wenn die ans Schattengewebe kommt kann Shar sich einsargen lassen, nein, sorry, das kanns nicht geben.

Und ich glaube nicht, dass Talos auf das Schattengewebe Zugriff hat. Immerhin ist es Shars gehütetes Geheimnis.
 

Burigon

  • Mitglied
    • http://www.ferrathios.de
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #9 am: 15. September 2004, 16:47:04 »
 Danke ersma für die Anregungen.

Die Sache mit dem "Magie entdecken" hab ich wohl zu eng gesehen. Ein hundert Quadratkilometerareal damit abzusuchen dürfte ziemlich aussichtslos sein.

Talos gefällt mir nicht so gut, weil die ursprüngliche Idee war, das die SC eine Möglichkeit suchen sollen, die Steine ohne Menschenopfer zu entschärfen. Und "den Guten" unter die Arme greifen.

Der erste Eindruck - ein geopferter Priester von ... - dürfte nicht unbedingt zu den richtigen Schlußfolgerungen führen.  Und ich liebe Wendungen und Überraschungen.

Burigon

 

Orko

  • Gast
Fragen für FR-Kampagne
« Antwort #10 am: 16. September 2004, 02:31:36 »
 
Zitat von: "Burigon"
Sie wissen nicht wozu sie gebraucht werden, aber sie wollen es verhindern. Dazu sind sie bereit ein Ritual an den  Steinen abzuhalten, das ein Menschen(selbst)opfer beinhaltet.
Das ist der schwierige Teil daran, gute und neutrale Gottheiten wirst du so zu keinen Menschenopfern verleiten können. Erstere würden selbst wenn sie es wüssten nur soweit gehen wenn es wirklich etwas schreckliches und gewaltiges wäre. Klar sie würden ihre Anhänger schicken um das zu sabotieren oder zu verhindern aber bestimmt nicht von ihnen verlangen sich selbst zu töten.

Worüber du dir klar werden solltest ist die Motivation. Was kann man mit den Steinen anfangen, wer würde davon provitieren, dass die Shades die Steine nicht bekommen  und vorallem wer ist bereit dafür Menschen zu opfern.

Und was haben die Shades mit den Steinen vor, dass so etwas rechtfertigen würde. Klar die Shades sind gruasam und haben kein Problem damit auch Tausende zu töten um ihre Ziele durchzusetzeten aber sie sind keine Wahnsinnigen die den Untergang der Welt vorbereiten oder etwas ähnlich schreckliches.
Solche Mittel würden vielleicht Cyricisten und das Cyrinishad oder Talona Blightlords mit einer weltweiten Seuche hervorrufen aber keine "harmlosen" Invasoren. Ich meine die anderen Eroberungskriege werden ja auch nicht mit solch drastischen Mittel verhindert.