Autor Thema: Kriegsgeschmiedete/Warforged - Das Rollenspiel, die Stimme  (Gelesen 1661 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cabot

  • Mitglied
Hallo mal wieder. ;)

Ich versuche grad mir ein genaueres Bild vom Kriegsgeschmiedeten zu bilden, habe jedoch wenig bis keine Informationen darüber, in der mir zugänglicher Lektüre gefunden. Speziell um das Gesicht, also Mimik und die Stimme.

1.
Mimik ist nur minimal möglich oder gar nicht möglich? Gehen so Sachen wie lächeln, lachen oder grinsen, oder kommt dann nur das entsprechende Geräusch. Zwinkern, Augenbrauen hochziehen? Augenbrauen werden nicht vorhanden sein. Zwinkern ist halt die Frage ob man den Mundwinkel hochziehen kann. Ansonsten der versucht es imitieren in dem man ein Auge schliesst. Geht das Augenschliessen überhaupt?
Richte ich mich nach den Bildern, die es dazu gibt, ist gar keine Mimik möglich.

2.
Die Stimme. Wie klingt sie? Ich konnte gar nicht darüber finden. Ist es eher eine typische Roboterstimme, oder ist der Sprachteil ihren Erschaffern nachgeahmt und es klingt eher menschlich?

3.
Warum hat das eigentlich vor mir niemand gefragt? Ist doch elementar was das Rollenspiel an geht. Falls ich Beiträge zu dem Thema übersehen habe, würde ich mich über einen Link sehr freuen.

Anmerkung:
Über die Quellen der Informationen, so es den welche gibt, würde ich mich ebenfalls freuen.

Anmerkung2:
Die rollenspielerische Freiheit möchte ich hier nicht einschränken, vielmehr wissen wie ein Normalfall ausschaut.


Montag Mittag, die halbe Woche ist rum ;)

Hunter

  • Mitglied
    • Savage Tide
Kriegsgeschmiedete/Warforged - Das Rollenspiel, die Stimme
« Antwort #1 am: 28. Juli 2014, 17:40:28 »
In den Romanen werden die Kriegsgeschmiedeten mit sehr steifer Mimik dargestellt, da sie eben wenig Körperteile besitzen, mit denen sie diese audrücken können.

Zur Stimme fällt mir momentan auch nichts spezielles ein, aber es wurde auch nie erwähnt, dass diese eigenartig klingt. Willst du eine Roboterstimme am Tisch etwa dauerhaft ausspielen? Stelle ich mir sehr anstrengend vor!
Stopper der Grausamen Flut, Töter des Erben des Feuers, Vernichter der Kadaverkrone und Erlöser des Fluchs des Purpurthrons.

Cabot

  • Mitglied
Kriegsgeschmiedete/Warforged - Das Rollenspiel, die Stimme
« Antwort #2 am: 28. Juli 2014, 18:10:41 »
Ich hab grad die Info bekommen das in dem englischen Buch "Races of Eberron" wohl was dazu drin steht.

Zitat
Zur Stimme fällt mir momentan auch nichts spezielles ein, aber es wurde auch nie erwähnt, dass diese eigenartig klingt. Willst du eine Roboterstimme am Tisch etwa dauerhaft ausspielen? Stelle ich mir sehr anstrengend vor!

Nein, sicherlich nicht. Aber einen leicht dumpfen metallischen Unterton könnte es schon haben. Das muss ich ja nicht nachmachen, sondern nur anfangs erwähnen. :)

Speren

  • Lektor
Kriegsgeschmiedete/Warforged - Das Rollenspiel, die Stimme
« Antwort #3 am: 28. Juli 2014, 18:50:08 »
Zur Stimme steht im Races of Eberron nichts drin, wohl aber zu ihrer Ausdrucksweise. Warforged wurden für den Krieg gemacht, so dass ihre Sprache eher auf den militärischen Jargon ausgelegt ist. Eine Gruppe spielender Kinder wäre für sie vielleicht "eine Kompanie". Außerdem sind bestimmte hochtrabende oder emotionsbehaftete Wörter gänzlich unbekannt; eine Konversation zwischen einem versnobten Adligen und einem Warforged könnte interessant werden.
No one touches the faerie!

Goemoe

  • Mitglied
Kriegsgeschmiedete/Warforged - Das Rollenspiel, die Stimme
« Antwort #4 am: 01. August 2014, 20:02:01 »
In den Romanen reden sie recht normal. Sie haben teilweise ein recht eingeschränktes Weltbild, was sich aber nur sehr wenig auf die Sprache auswirkt. Daher bezweifel ich stark, dass ein KGS eine Bande Kinder als Kompanie beschreiben würde ;)