Autor Thema: Meine "ideale" Gruppe...  (Gelesen 779 mal)

Beschreibung: ...vollkommen subjektiv!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Speren

  • Lektor
Meine "ideale" Gruppe...
« am: 13. September 2014, 08:00:50 »
Habe mich jetzt mal näher mit den Klassen befasst und einfach überlegt, wie könnte eine "ideale" Gruppe aussehen. Faktoren waren natürlich Hard Facts wie Damage, Skills, Healing, etc., aber auch vollkommen subjektive Dinge viel Spielspaß, etc. Da ich das ganze erstmal ohne Feats beurteile, fällt z. B. der Fighter (Champion) einfach raus, obwohl er durch Action Surge einer der besten Damage Dealer ist; leider finde ich ihn recht langweilig ohne Feats.

Die Gruppe besteht aus 4+1 Charakteren, wobei die ersten 4 "klassische Rollen" übernehmen und der 5. genau das ist: Der 5. Mann, der noch Lücken schließt und die Gruppe insgesamt stärker macht.

1. Paladin (Oath of the Ancient Spells)
Melee Kämpfer mit guten Damage Output über die Smites. Aura of Warding halte ich für extrem gut, seine Spells inklusive Heilung tun ihr übriges.

2. Bard (College of Lore)

Was soll man da sagen? Skill Monkey und Fullcaster, der sich auch noch die Rosinen der besten Spells anderer Klassen rauspicken kann. Und guter Supporter.

3. Cleric (Life Domain)

Dürfte klar sein. Heilung plus Buff-Spells und Damage.

4. Sorcerer (Wild Magic)
Damage Dealer deluxe. Und Wild Magic bringt noch ein wenig Spaß hinein.

5. Ranger (Hunter) oder Rogue (jede Subclass):
Hier kommt es für mich ein wenig auf die Kampagne an. Der Ranger bringt idealen Support für Freiland-Abenteuer mit, auch wenn er selbst nicht sonderlich kampfstark ist.

Die Rogues sind Geschmackssache; Thief mit Use Magic Device ist natürlich toll, Assassin ist sowohl Meister des Erstschlags und Infiltrator und den Arcane Trickster würde ich bei einem Dungeon Crawl mitnehmen, da Fallen entschärfen auf Entfernung doch recht gut ist (abgesehen von der restlichen magischen Unterstützung).

Feel free to comment.
« Letzte Änderung: 13. September 2014, 08:07:12 von Speren »
No one touches the faerie!

Scurlock

  • Mitglied
Meine "ideale" Gruppe...
« Antwort #1 am: 13. September 2014, 18:16:34 »
Mit dem Paladin und dem Barden hast Du ja bereits Zugriff auf Heilung, da ist ein Cleric nicht zwangsweise ein Muß. Den Cleric könnte man also gut durch den Druiden ersetzen.
Zusammen mit dem Paladin, dem Ranger hätte man sogar eine gute themenbasierte Abenteurertruppe.

Wäre es ein Stadtabenteuer würde ich hingegen den Paladin durch den Fighter (Battle Master) ersetzen, den Cleric behalten und den Rogue wählen...
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Speren

  • Lektor
Meine "ideale" Gruppe...
« Antwort #2 am: 13. September 2014, 18:49:01 »
Druide wäre auch eine Option, aber:

- Circle of the Land gefällt mir nicht so, es sei denn, er und der Ranger hätten dasselbe Terrain (würde thematisch passen, wenn die Kampagne dort spielen würde)
- Circle of the Moon würde ich nehmen, wenn ich nicht stinksauer wäre, dass es WotC nicht hinbekommen hat, vernünftige Beasts für die entsprechenden Level bereitzustellen. Lvl 9 (CR 3): Orca, Riesenskorpion, Dinosaurier...ja, die sind einer Waldkampagne toll und häufig anzutreffen...

Dann doch fast eher Cleric mit Nature Domain, weil ich doch ganz gerne die Buffs des Cleric mitnehme, da ja der Sorcerer kaum Buffs hat (im Vergleich zum Wizard).

Fighter tue ich mich schwer mit, wobei der Battle Master ein paar nette Sachen kann. Wobei ich da mit einem Champion liebäuge, wenn Feats ins Spiel kommen. Stangenwaffen wären toll.

Bei Stadtkampagnen immer Rogue und sehr sicher da auch gerne den Thief.
No one touches the faerie!

Goemoe

  • Mitglied
Meine "ideale" Gruppe...
« Antwort #3 am: 15. September 2014, 18:27:15 »
Ich gebe Scurlock da recht, der Cleric ist in der Zusammenstellung beliebig zu ersetzen. Sogar der Ranger könnte ja noch Heilkraft mitbringen. Ich habe übrigens einen Arcance Trickster testen können: das ist Spaß pur. Die anderen Diebe haben mich nicht so recht überzeugt, also habe ich den getestet. Von den Vorteilen, die er versucht im Kampf zu erreichen, profitieren alle, von seinen Skills sowie so. Einen Dieb braucht man mit dem Barden aber nicht in deiner Gruppe. Ein Ranger kann den Paladin auch gut unterstützen, so im Kampf Rücken an Rücken.

Meine aktuelle Testgruppe (leiten, nicht spielen) ist etwas unausgewogener: ein Warlock(Fiend, Tome) und ein drakonischer Sorcerer werden von einem Ranger(Hunter) begleitet. Ich bin sehr gespannt, wie das ausgeht. Der Ranger ist auf den ersten Blick sehr Nahkampf tauglich, aber das ist Theorie. Wir testen das erst im Oktober ;)

Speren

  • Lektor
Meine "ideale" Gruppe...
« Antwort #4 am: 15. September 2014, 19:00:52 »
Wie gesagt:
Der Cleric soll auch der Buffer sein. Der Barde bringt zwar auch ein paar Sachen mit, aber z. B. Protection from Evil and Good kann sonst nur der Wizard.  :)
No one touches the faerie!