Autor Thema: [PF] Daemons - Welche fehlen noch?  (Gelesen 1056 mal)

Beschreibung: Eine Ideensammlung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« am: 31. August 2016, 13:56:59 »
Hallo,
ich plane eine PF-Kampagne, die sich hauptsächlich um Daemons (Daimonen? Heißen die so auf Deutsch?  :-\ ) drehen soll.
Ich bin am übelegen, ob ich noch ein paar zusätzliche entwerfen soll, denn ich hab das Gefühl, da fehlen noch welche. Jede Daemon-Spezies verkörpert ja eine bestimmte Art, zu Tode zu kommen, und da scheint mir noch nicht alles abgedeckt, z.B.

°Sturz: Ein flugfähiger Pteradaemon, der Opfer ergreift und aus großer Höhe fallen lässt?

°Feuer: Ernsthaft?! Es gibt keinen Daemon, der Tod durch Verbrennen verkörpert!? Nun, einen Phlogodaemon würde ich als relativ niederen und humanoiden Typus entwerfen.

°Verdursten/Austrocknen: Ein Xerodaemon? Eine kleine verschrumpelte Gestalt vielleicht, doch unerwartet mächtig.

°Erschöpfung: Kurasodaemon? Ich weiß gar nicht mehr, wie ich an diesen Begriff gekommen bin  :wacko: Hatte ihn mir mal irgendwann notiert. Jedenfalls stelle ich ihn mir als monströsen Sklaventreiber-Daimon mit Peitschenarmen vor. Er könnte auch den verballhornten Namen "Karoshidaemon" tragen  :D

°Verzweiflung/Aussichtslosigkeit: Hab noch keinen Namen dafür... Desperodaemon vielleicht? Vor allem eine Verkörperung von Selbstmord, allerdings aus "rationalen" Motiven wie materieller Verlust, gesellschaftliche Schande etc.
Selbstmord aus Kummer und Trauer sehe ich im Erodaemon ausreichend verkörpert.

°Tierangriff/Gefressen werden: Als entsprechende Verkörperung würde sich vielleicht eine Konvertierung des Canoloth zum Canodaemon eignen, aber der scheint nicht unter OGL zu fallen. Weiß noch nicht, ob ich das alles nur für mich und meine Gruppe mache, aber wenn ich da was Publikationsfähiges anbieten will, müsst ich das noch mal recherchieren. Oder weiß es zufällig jemand?
Ansonsten hieße das Ding vielleicht "Vorodaemon".

Dazu im Wesentlichen zwei Fragen:
1. Hab ich was übersehen dahingehend, dass es die von mir aufgeführten Verkörperungen doch irgendwie schon gibt?
2. Seht ihr noch weitere Lücken in der Liste schrecklicher Todesarten, die von einer Daimonen-Art verkörpert sein sollten?
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Morgoph

  • Mitglied
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #1 am: 31. August 2016, 14:18:43 »
Also den Verzweifelten Daimon (So heißen sie im Deutschen ) gibt es schon in Form des Lacridaimon. Ist halt ein schwächlicher CR3er

Den Tierangriffs Daimon würde ich Bestiadaimon nennen und ihn in einen CR16 Riesen mit Brutalen, Insektoiden Angriffen verwandeln. Ähnlich dem Schmhazian -Dämon. Trotzdem finde ich das weniger gut, denn ein Tierangriff ist aufgrund der vielen Monster im Multiversum ja eine eher...Individuelle Erfahrung. Einen Jägerdaimon...Persuadaimon(?) fände ich aber cool.

Der Meladaimon verkörpert übrigens den Durst (+Hunger). Das ist der mit dem Schakalskopf. Aber ein zusätzlicher Schadet bestimmt nicht. Da ich deine Idee gut fand.

Den Sturz Daimon würde ich persönlich zu einem Gestaltwandler machen. Ähnlich einem Zauberndem Mimik.

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #2 am: 03. September 2016, 14:34:12 »
Also den Verzweifelten Daimon (So heißen sie im Deutschen ) gibt es schon in Form des Lacridaimon. Ist halt ein schwächlicher CR3er
Ich dachte der steht für Erfrieren und für fahrlässige Tötung  :suspious:
Zitat
Den Tierangriffs Daimon würde ich Bestiadaimon nennen und ihn in einen CR16 Riesen mit Brutalen, Insektoiden Angriffen verwandeln. Ähnlich dem Schmhazian -Dämon. Trotzdem finde ich das weniger gut, denn ein Tierangriff ist aufgrund der vielen Monster im Multiversum ja eine eher...Individuelle Erfahrung. Einen Jägerdaimon...Persuadaimon(?) fände ich aber cool.
Eher Zoodaimon  :wink: Die Wortstämme der Daimonen sind eher griechisch als Latein.
Er soll aber gar nicht so auf "Tiere" spezialisiert sein, sondern eben auf Tod durch Zähne und Klauen und andere natürliche Waffen, durch tierhafte Wesen (dahingehend trifft's "bestia" schon ziemlich gut) und auf gefressen werden.
Ein Jägerdaimon ist aber auch 'ne schöne Idee...
Zitat
Der Meladaimon verkörpert übrigens den Durst (+Hunger). Das ist der mit dem Schakalskopf. Aber ein zusätzlicher Schadet bestimmt nicht. Da ich deine Idee gut fand.
Ja, ich finde, dass verhungern schon ein bisschen was anderes ist als verdursten. Außerdem seh ich den Meladaimon als Daimon der Hungersnöte, also des massenhaften Sterbens durch Dürre und Missernte, währrend der Xerodaimon sich eher am Leid einzelner weidet, die vor allem durch Mangel an Voraussicht in der Wüste oder an anderen abgelegen Orten zugrunde gehen.
Zitat
Den Sturz Daimon würde ich persönlich zu einem Gestaltwandler machen. Ähnlich einem Zauberndem Mimik.
Das versteh ich nicht  :-|
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Morgoph

  • Mitglied
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #3 am: 10. September 2016, 20:07:41 »
Nee der Lacriadaimon steht auch für den einsamen Tod in der Wildnis.

Was die Namen anging...die kamen mir doch größtenteils Lateinisch vor.

Den Sturz Daimon habe ich mir als Kreatur mit Illusionsmagie vorgestellt, die sich selbst als Brücke etc tarnt und Wanderer dann überrascht und Herunterwirft.

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #4 am: 12. September 2016, 10:39:29 »
Nee der Lacriadaimon steht auch für den einsamen Tod in der Wildnis.
Ja, das ist ein verzweifelter Tod, aber nicht unbedingt ein Tod durch oder aus Verzweiflung.
Zitat
Was die Namen anging...die kamen mir doch größtenteils Lateinisch vor.
Na, offensichtlich geht beides. Wir haben einen Piscodaimon und einen Sanguidaimon, die auch Ichthyodaimon bzw. Haemodaimon hätten heißen könne. Aber Leukodaimon und Meladaimon haben eindeutig griechische Wortstämme.
Zitat
Den Sturz Daimon habe ich mir als Kreatur mit Illusionsmagie vorgestellt, die sich selbst als Brücke etc tarnt und Wanderer dann überrascht und Herunterwirft.
Ich stell ihn mir eher als raubvogel- oder flugsaurierartig vor, um auf ein Opfer herabzustürzen, es zu ergreifen, in die Luft zu heben und dann fallen zu lassen. Aber so ein paar Illusionstricks, Nebel, Unsichtbarkeit etc. könnte es sehr gut tatsächlich als zauberähnliche Fähigkeiten haben.
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Morgoph

  • Mitglied
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #5 am: 12. September 2016, 17:35:11 »
Naja einen Raubvogeldaimon fände ich zwar cool, aber mir fällt es schwer in dieses Konzept diese perverse Boshaftigkeit die die Daimonen ja alle haben mit einzubauen. Aber gut vielleicht fällt dir da ja was ein.

Hm...vielleicht ein Menschenähnliches, vampirisches Insekt als Verzweiflungsdaimon, welches sich in Gruppen etabliert und dann deren Ziele auf demütigende Weise zu sabotieren sucht?

Bruder Grimm

  • Mitglied
  • DnD-Gate-SL-Contest-Gewinner 2008
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #6 am: 13. September 2016, 11:04:16 »
Hm, da scheinen wir ein unterschiedliches Bild von Daimonen zu haben  :suspious:
Für mich sind Daimonen nicht in dem Sinne pervers, sondern eher eiskalt und gnadenlos.
Sie handeln ohne Begründung und ohne Gefühl, zielgerichtet, aber nicht wirklich mit einem festen Plan. Sie haben  keine Freude daran, Sterbliche leiden und sterben zu sehen, und sie befriedigen auch keinen Zorn oder Hass. Sie tun es einfach, weil sie es können, weil Sterbliche für sie unbedeutend und minderwertig sind und weil es ihr einziger Daseinszweck ist.
Auf objektive Weise ist das schon pervers, aber dem Daimon ist es persönlich egal, ob ein Sterblicher leidend verreckt. Allerdings hat er nur so eine Chance auf dessen Seele. Das ist vielleicht ein bisschen wie ein Mensch, der sagt, das Fleisch eines zu Tode geprügelten Tiers schmecke besser als das eines kurz und schmerzlos erschossenen. Es geht letztlich um das Resultat, nicht um den Weg dahin.

Wie genau hattest du sie dir vorgestellt?
Wer im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein.

Morgoph

  • Mitglied
[PF] Daemons - Welche fehlen noch?
« Antwort #7 am: 13. September 2016, 16:04:01 »
Nenee die Gedanken eines Daimons hast du sehr präzise dargestellt. Aber ihre Erscheinung, ihre Fähigkeiten und ihre Wege zu töten sind pervers im Sinne von "abartig" sie sind mehr Inkarnationen als normale Externare.


Dämonen sind schreklich anzusehen, Teufel haben Autorität aber Daimonen haben furchtbare, abartige Gestalten. So nahm ich es zumindest auf.