Autor Thema: Antike Kampagne  (Gelesen 5234 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

röBer

  • Mitglied
Antike Kampagne
« Antwort #45 am: 06. Mai 2005, 23:53:50 »
 mit den verschiedenen völkern da würd ich auch noch vieleicht bei den griechen zwischen athener und spartaner und was es da noch für stadtstaaten gab unterscheiden. Und Kelten würd ich auch von den Germanen trennen, schließlich haben die Germanen die kelten nach schottland vertrieben und dann gibts noch die goten...auch wieder ein extra volk.  
Wie viele Posts ist bei euch gerade dieser Thread lang?

hellharlequin

  • Gast
Antike Kampagne
« Antwort #46 am: 07. Mai 2005, 12:12:08 »
 
Zitat
Bei den Kelten gab es schon Götter, ich kenne aber nur ein paar:

- die reitende Epona
- Artio, die Göttin mit dem Bären
- Cernunnos, der gehörnte Gott der Unterwelt
- Grannus, Gott der Heilung
- Sirona, Göttin der Fruchtbarkeit
außerdem noch:
Esus, Taranis, Teutates, Lug

 ich hasse es klgs******ern zu müssen ,aber Cernunnos war
ein gott der wälder  und ein toten gott der kelten hiess dunn  

toshi

  • Mitglied
Antike Kampagne
« Antwort #47 am: 07. Mai 2005, 13:27:34 »
 Yupp - die Christen konnten den gehörnten Waldgott nicht aus dem Glauben/Köpfen/Mythen der Kelten vertreiben - also wurde er "adaptiert" und zum "Teufel" gemacht:
Daher hat der Teufel nämlich seine Bocksbeine und Hörner!

Viele keltische Götter musste die Kirche übrigens als Heilige übernehmen, weil sie den Volksglauben an sie nicht austreiben konnten - auch bei Cerunnos nihct, der einer der wichtigsten, ja fast ihr Hauptgaott war - aber die Hierrarchie war eh von Stamm zu Stamm verschieden...   ;)

Heisst "Dunn" nicht soviel wie "dunkel", und wurde aber auch für fruchtbaren Boden verwendet & so - daher findet man es auch in vielen alten Ortsnamen...?

Klingentänzer

  • Mitglied
Antike Kampagne
« Antwort #48 am: 07. Mai 2005, 13:32:54 »
 Bei den Kelten gibts auch noch Dian Cecht, den Gott der Heilung und (die) Morrigan, Göttin der Schlachten.
------Narz!-------

ich bin SO mit Dona Barrikate ;)

toshi

  • Mitglied
Antike Kampagne
« Antwort #49 am: 07. Mai 2005, 14:05:44 »
 Die kelten hatten kein so klar abgestecktes Pantheon
- da gab es viele lokale Gottheiten und zT verschiedene Namen für die gleichen "Götter"...

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Antike Kampagne
« Antwort #50 am: 08. Mai 2005, 09:40:19 »
Zitat von: "toshi"
Die kelten hatten kein so klar abgestecktes Pantheon
- da gab es viele lokale Gottheiten und zT verschiedene Namen für die gleichen "Götter"...
Mag daran liegen, dass die Kelten so ein verflucht großes Gebiet besiedelt haben ;)
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Lyr Ungart

  • Mitglied
Antike Kampagne
« Antwort #51 am: 26. Juli 2005, 21:55:30 »
 Ich würde das Völkerproblem einfach lössen, indem man sie wie normale Menschen behandelt, aber die bevorzugte Klasse umendert.
(auserdem haben die Germanen, Kelten und Nordmannen sehr auf ihre äussere Erscheinung geachtet.)
Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
Windzeit, Wolfszeit eh die Welt zerstürzt.