Autor Thema: Sammeln XD&D  (Gelesen 3206 mal)

Beschreibung: Kleine Linksammlung mit hilfreichen Seiten für Sammler

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

stebehil

  • Mitglied
Sammeln XD&D
« Antwort #30 am: 22. November 2017, 10:15:56 »
Wobei ich mich noch heute ärgere, dass Amigo unbedingt einen Forgotten Realms-Bezug einbauen musste.
Verständlich. Andererseits war FR die offizielle Welt zu der Zeit, was Publikationen angeht, so dass es aus Sicht von Amigo wahrscheinlich schlüssig war, das dorthin zu schreiben. Jetzt frage ich mich, ob die drei alten UK-Abenteuer, die damals übersetzt worden waren (die beiden Adlerweg-Abenteuer und Schwingen des Unheils) auch in den FR gesetzt waren. Die Originale hatten einen losen Greyhawk-Bezug, meine ich. Die anderen (Schatzjagd, Schicksal der Könige und die Wüstentrilogie) waren glaube ich schon immer FR-Abenteuer. Da muss ich mal schauen, was ich habe und ob ich offene Kopien zum Nachlesen habe.

EDIT: Die beiden Adlerweg-Abenteuer sind mit ihren originalen Greyhawk-Bezügen übersetzt worden. Schwingen des Unheils fehlt mir noch in der Sammlung, aber das Original (Dark Clouds Gather) hatte einen generischen Hintergrund. Schatzjagd hat einen gleichfalls generischen Hintergrund. Somit scheinen die beiden Adlerweg-Abenteuer die beiden einzigen offiziellen bzw. kommerziellen Produkte zu sein, die einen Greyhawk-Bezug haben.
« Letzte Änderung: 22. November 2017, 12:37:54 von stebehil »

Lagrange

  • Mitglied
    • http://www.rockfurt.de
Sammeln XD&D
« Antwort #31 am: 22. November 2017, 23:35:59 »
Bei Tomb of Horrors bin ich mir grade nicht sicher, ob der Greyhawk-Bezug noch drin ist, alles an was ich mich erinnern kann, dass der Forgotten Realms-Bezug zusätzlich drin ist.
Die Forgotten Realms waren keineswegs der offizielle Background von AD&D 2nd. Im Gegenteil, AD&D hatte mehr Greyhawk-Bezüge als FR-Bezüge. Nur in Deutschland hat man Greyhawk immer versucht zu umgehen, da die Forgotten Realms hier so stark waren. Genaugenommen war es die einzige Welt, die sich auf Deutsch gut verkaufte. Alle anderen Übersetzungen sind nicht sehr weit gekommen...

stebehil

  • Mitglied
Sammeln XD&D
« Antwort #32 am: 23. November 2017, 00:14:51 »
Ja, das trifft es besser: kommerziell erfolgreichste Hintergrundwelt. Es gab ja Versuche mit Drachenlanze, und mit Dark Sun, Ravenloft und Planescape, das war aber (nach meiner Erinnerung) alles zu TSR-UK-Zeiten, bevor Amigo übernommen hat. Mag auch daran liegen, dass sich TSR in den 90ern mit den Settings völlig verzettelte. (es kamen ja noch Al Qadim, Spelljammer, Mystara, Birthright, Oriental Adventures und Lankhmar dazu - und wahrscheinlich habe ich noch was vergessen...)

Für Greyhawk gab es ja nie einen ernsthaften Versuch, auch wenn hier schon 1984 die 83er World of Greyhawk-Box angekündigt worden war: https://www.amazon.de/grosse-Buch-Fantasy-Rollenspiele-Ulrich-Kaiser/dp/389048302X Das Buch hatte ich mir damals aus der Bücherei geliehen, und habe es neulich nochmal billig geschossen.

Gut, die drei AD&D1-Abenteuer (L1, L2 und N1) waren auf Greyhawk angesiedelt, wobei ich mir bei N1 jetzt gar nicht mal so sicher bin, und Lakofkas Lendore Islands ja auch nur "gerade so" in Greyhawk eingebaut wurden. Aber das würde ich auch nicht als ernsthaften Versuch werten.

Settembrini

  • Mitglied
Sammeln XD&D
« Antwort #33 am: 29. November 2017, 18:38:11 »
Zur Übersetzung der Slaver-Serie kam es ja damals nicht mehr, aber L1 ist auf Greyhawk, Lakofka war ja der offizielle Suel-Autor. Hat auch im Dragon die ganzen Götter der Suloise besser definiert.

Shameless Plug: Ein Greyhawk Abenteuer auf Deutsch findet Ihr auch in der neuen Ausgabe des Abentuerpunkts, und zwar von mir selber geschrieben. Darüberhinaus ist noch einiges anderes D&D-Relevantes drinne:

http://www.rpgnow.com/product/226788/Abenteuer-7
https://hofrat.rsp-blogs.de/abenteuerpunkt/

Das interessanteste deutsche Rollenspielblog
The Prussian Gamer
www.hofrat.blogspot.com