Autor Thema: Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?  (Gelesen 2269 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sol

  • Globaler Moderator
Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?
« am: 14. März 2017, 12:00:30 »
Hallo,

ich will mal einen Waldläufer als Kopfgeldjäger spielen. Es geht auch ziemlich Richtung evil und assassinhaft. Kann mir Norgorber auch meine Zauber gewähren oder darf das bei einem Waldläufer nur eine naturverbundene Gottheit?

Ich hoffe, dass die Frage nicht doof ist. Achaekek ein anderer Mördergott hat sogar spezielle Druiden, die ihm folgen und denen Zauber gewährt werden. Deswegen empfinde ich die Frage nicht als unsinnig. Hier geht es auch nicht um reine Regelanwendung. Gut begründet kann hier auch vorgetragen werden: "So ein Konzept: Waldläufer von Norgorber ist ja doof und (z.B.) nicht mit dem Natur-Hintergrund (siehe Fähigkeiten) des (Standard-)Rangers vereinbar." Es ist hier recht still im Forum geworden, aber ich diskutiere dieses Konzept sehr gerne mit anderen.
"I am Grey. I stand between the candle and the star. We are Grey. We stand between the darkness and the light." (B5)

Nappo

  • Mitglied
Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?
« Antwort #1 am: 15. März 2017, 07:10:19 »
Rein nach RAW: Sehe ich keine Schwierigkeiten. Das Wort nature taucht genau zweimal in der Klassenbeschreibung auf: bei Knowledge nature und beim vergleich von Hunters Bond mit Natures Bond.
Für mich ist die Klasse Ranger nur ein Regelkonstrukt, welche Fähigkeiten verleiht. Und die Fähigkeiten eines Rangers machen ihn durchaus zu einem ordentlichen Kopfgeldjäger/Assasinen. Und dann kann natürlich auch Norgober die Zauber gewähren, wenn die Motivation des Charakters entsprechend ist.

deroadebicher

  • Mitglied
Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?
« Antwort #2 am: 15. März 2017, 08:09:22 »
Ich kann jetzt leider nicht mit Pathfinder-Erfahrung glänzen, aber es ist ja die Weiterentwicklung von 3.5 (biite jetzt keinen Editionskrieg starten, solltet ihr dem nicht zustimmen). In 3.0/3.5 gab es ja Konzepte den Ranger auch in ein urbanes Umfeld zu verpflanzen. Das dann eine nicht Naturverbundene Gottheit zuständig war, war dann eine logische Konsequenz. Sehe jetzt keinen Grund warum dies bei Pathfinder nicht auch so sein sollte.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters und der Rest der Gruppe in seinem Magen

Peduan

  • Mitglied
Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?
« Antwort #3 am: 15. März 2017, 09:02:07 »
Ich denke auch, dass die Auswahl der Gottheit bei Waldläufern nicht allzu schwer ins Gewicht fällt. Die Zauber sind eh immer dieselben. Die von ihm verehrte Gottheit bleibt wohl jedem Waldläufer selbst überlassen; ich als SL würde sogar so weit gehen, dass dem Waldläufer nicht mal unbedingt klar sein müsste, woher er seine Zauber bekommt.

In den Expertenregeln gibt es tatsächlich einen Archetyp, den Stadtwolf, der das Konzept eines urbanen Waldläufers umsetzt. Der hat durchaus sehr nützliche Eigenschaften für einen Weg als Assassinen, ob man die Prestigeklasse nun nimmt oder nicht.
Wenn einem eher die Kopfgeldjagd liegt, gibts an selber Stelle auch den Jäger, der sich auf das Fassen von bestimmten Erzfeinden spezialisiert. Ich verlinke mal ins deutsche PRD:
http://prd.5footstep.de/Expertenregeln/Klassen/Grundklassen/Waldlaeufer

asequai

  • Mitglied
Kann ein Ranger von Norgorber Zauber bekommen?
« Antwort #4 am: 15. März 2017, 10:01:22 »
Ich stimme meinen Vorrednern zu.
Die Ranger-Klasse verleiht erstmal nur Fähigkeiten und macht anders als z.B. Paladin oder Mönch diese nicht von einem bestimmten Verhalten abhängig. Es ist noch nicht mal notwendig, dass die Zauber von einer Gottheit gewährt werden. Da wird nur unspezifisch von "divine" gesprochen, aber das heißt ja nichts. Das Oracle braucht auch keine konkrete Gottheit und selbst Clerics könnten sich theoretisch nur einem Ideal verpflichtet fühlen.
Und dann gibt es  noch auch diverse Archetypen, die den Ranger einen ganz anderen Fokus als Natur verleihen. Ein paar von denen sollten für Norgorber/Assasinen auf thematisch besser passen.