Autor Thema: [5E][ToA] Valindra Shadowmantle im Heart of Ubtao  (Gelesen 212 mal)

Beschreibung: Wie gierig ist sie nach der Karte der SC?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

widdi

  • Mitglied
[5E][ToA] Valindra Shadowmantle im Heart of Ubtao
« am: 29. Mai 2018, 19:57:32 »
Hi zusammen,

wir spielen aktuell das großartige Tomb of Annihilation für die 5E. Dabei ist mir aufgefallen, dass der NSC Valindra Shadowmantle im Text widersprüchlich beschrieben wird.
Für diejenigen, die das Abenteuer nicht kennen: Die Gruppe soll auf einem recht unerforschten Kontinent etwas finden und bekommt dafür von ihrem Auftraggeber die vermutlich weltbeste Landkarte mitgegeben. Dasselbe etwas wird auch von der Magierin Valindra Shadowmantle gesucht.
Spoiler (Anzeigen)

An einer Stelle heißt es (Übersetzung von mir)
Zitat
Sie hat kein Interesse die SCs zu töten, solange sie sich als nützlich erweisen können.
und weiter unter dann
Zitat
Sie würde sprichwörtlich töten, um an die Karte der SCs zu kommen.

Mir ist klar, dass sich die beiden Aussagen nicht grundsätzlich widersprechen, aber trotzdem seh ich schon die Situation auf mich zukommen, dass die Gruppe ihre begehrenswerte Karte vollmundig anpreist und sie sich aber "ums verrecken" nicht abnehmen lassen will. Ich hab zu oft erlebt, dass sich sowas ungünstig hochschaukelt und dann irgendwas blödes passiert.

Wie würdet ihr da als Spielleiter reagieren? Wie kann der NSC im gegebenen Rahmen glaubwürdig agieren?

Gruß,
widdi
Proud member of the PL
Die Kraft des Geistes ist grenzenlos - Psionics rock!

Idunivor

  • Mitglied
[5E][ToA] Valindra Shadowmantle im Heart of Ubtao
« Antwort #1 am: 29. Mai 2018, 22:01:41 »
Ich habe das Abenteuer zwar hier stehen, bin aber noch nicht dazu gekommen es gründlich durchzulesen. Wie wichtig ist es für die SC, dass sie die Karte wirklich selbst haben?
Ansonsten lass sie ihnen das Ding im Zweifel von Valindra abnehmen. Dann gibt es vielleicht einen Subplot zur Wiederbeschaffung, weil Valindra ihre Schergen mit Kopien ausstattet und die SCs müssen sich jetzt erst eine von diesen besorgen.
Und um auf die Frage zu antworten, wieso Valindra die SC nicht einfach tötet: entweder hat sie den Plan sie irgendwie weiter für ihre Zwecke einzusetzen. Z.B. könnte Sie einen von ihnen mit einem Zauber belegen, der ihr ermöglicht ihn problemlos auszuspähen, um so weiter Zugang zu den Infos der SC zu erhalten und deshalb lässt sie sie leben. Oder aber sie benutzt "zufällig" nicht tödliche Mittel, z.B. weil sie fürchtet die Karte zu zerstören, wenn sie destruktivere Magie entfesselt.
Alternativ kannst du natürlich auch einfach den zweiten Satz ignorieren und sie entscheiden lassen, dass sie die Karte nicht selbst braucht, solange sie die SC irgendwie im Blick behalten kann (was dann sehr genau das nützlich erweisen wäre).
Und sonst bin ich persönlich auch immer ein Freund davon die SC die Konsequenzen ihrer Entscheidungen tragen zu lassen. Solange du vorher deutlich genug machst, dass Valindra nicht ihre Kragenweite ist, dann müssen sie auch damit klar kommen, dass es schief geht, wenn sie sich mit ihr anlegen.