Autor Thema: (PF) Formwandler (shifter) Archetyp Elementar  (Gelesen 149 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nullaqua

  • Mitglied
(PF) Formwandler (shifter) Archetyp Elementar
« am: 30. August 2020, 11:10:59 »
Hallo Allerseits!
Es ist mal wieder soweit, dass ich Eure Hilfe benötige.
Ich spiele einen Formwandler (Elementarwandlerarchetyp) aus den Ausbauregeln 10 Wildnis.
Als Volk ist es ein Tiefling. Ich beginne auf Stufe 7. Wir haben hausgeregelt, dass ich den Elemtarschlag auch in Elementargestalt einsetzen darf (wegen dem Gruppenbalancing).

Mit einigigen diversen magischen Gegenständen und Volkseigenschaften komme ich auf folgende Stats:

St 20
Ge 16
Ko 14
In 7
Wh 20
Ch 7

Ich habe mich auf Stufe 1 für Feuerelementar und auf Stufe 5 für Erdelementargestalt entschieden. Auf 10 möchte ich Luftelementar mit dazu nehmen.

Ich habe jetzt zwei Konzepte gebaut und möchte Euch fragen, zu welchem Ihr tendieren würdet bzw. Ob Ihr noch andere Ideen oder Konzepte für mich hättet.

Variante 1:
Talente:
1 Höllenschlundrüstung (Volkstalent Tiefling +2 nat. Rüstung) Bonustalent: Waffenfokus nat. Angriff
3 Waffenverschmelzung (erlaubt es mir die spezielle Eigenschaft des Langspeers auf den nat. Angriff zu übertragen -also Schaden 1w8 statt 1w6 und Reichweite)
5 Formwandler in Bewegung (Verwandlung findet als freie Aktion während der Bewegung statt)
7 Mutierte Tiergestalt (gibt einen zusätzlichen Angriff, also 2 Hiebangriffe pro Runde statt einen)

Schaden in einer vollen Runde: 2x1w8+5+2w6Elementarschlag+Verbrennen (nochmals Schaden in Höhe des Hiebschadens fü4 1w4 Runden)

Frage hier: Schaden in Höhe des Hiebschadens, meint das nur den Schadenswürfel oder auch den Attributsmodifikator? Also entweder 1w8 oder 1w8+5?

RK liegt bei 27

Variante 2:
Talente!
1 Ausweichen, Bonustalent: Bewegung
3 Waffenverschmelzung (siehe oben)
5 Tänzelnder Angriff
7 konzentrierter Schlag

Hier habe ich einen Punkt weniger auf Angriff, da kein Waffenfokus (könnte evtl. Mit Waffenverschmelzung getauscht werden). Angriff nur einen und keine zwei in einer vollen Runde. Allerdings hat der Feuerelementar eine B von 15 und die Idee ist mit einem einzigen Angriff möglichst viel Schaden zu machen um dann wieder aus dem Gefahrenbereich zu kommen. Der Gegner müsste dann jedesmal zu mir hinlaufen und hätte immer nur eine Standardardaktion, also max 1 Angriff pro Runde.

Frage: Welche Variante würdet ihr wählen und was könnte man noch verbessern oder wie kann ich die Figur für die nächsten Stufen noch effektiver bekommen auf was würdet Ihr setze?

Da fällt mir noch eine Frage ein, sorry: Der Tiefling hat eine Resistenz gegen Kälte (Wasser, Eis) der Feuerelementar ist da besonders empfindlich. Wie wirkt sich das im Spiel aus? Einfach Resistenzschutz vom Schaden anbziehen?
Ich sage schon mal an dieser Stelle vielen, vielen Dank für Eure Mithilfe.
Euer
Nullaqua
« Letzte Änderung: 30. August 2020, 12:10:31 von Nullaqua »
"Eine fünftausend Kilometer lange Reise beginnt mit einem einzigen Schritt." (Tao-Te-King)

endier

  • Mitglied
(PF) Formwandler (shifter) Archetyp Elementar
« Antwort #1 am: 31. August 2020, 15:07:49 »
Wenn man eine Resistenz gegenüber einer Schadensart hat, zu der man empfindlich (eng. vulnerable) ist, wird vom Rohschaden (also das, was der Gegner einem an den Kopf wirft) zuerst die Resistenz abgezogen.
Bleibt was übrig, wird das dann mit dem Faktor belegt.
Analoges Verfahren, wenn man mit dem Zauber "Protection from Energy" belegt ist.

Nullaqua

  • Mitglied
(PF) Formwandler (shifter) Archetyp Elementar
« Antwort #2 am: 03. September 2020, 23:24:19 »
Danke für den Hinweis. Ist diese Frage doch schon mal beantwortet.
"Eine fünftausend Kilometer lange Reise beginnt mit einem einzigen Schritt." (Tao-Te-King)