Autor Thema: Kämpfe beenden  (Gelesen 208 mal)

Beschreibung: Muss man dazu am Zug sein?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

G4schberle

  • Globaler Moderator
Kämpfe beenden
« am: 16. Oktober 2020, 12:58:31 »
Können Kreaturen jederzeit, ohne Rücksicht auf die Initiativereihenfolge einen Kampf beenden?

Bisher hätte ich gesagt:
Nein, jede Kreatur kann sich in ihrem Zug aus dem Kampf zurückziehen. Wenn die Gegenseite daraufhin ebenfalls von der Kreatur ablässt ist der Kampf beendet.

Wenn man das aber auf diese Weise handhabt, wird kaum ein Kampf in gefühlt allen offiziellen Abenteuern mit Flucht oder Ergeben enden. Häufig ist der Trefferpunktewert, unter den ein Gegner fallen muss, bevor er versucht den Kampf zu beenden, so niedrig angesetzt, dass er nicht mehr bis zu seinem nächsten Zug überleben würde.
Zum Beispiel in Lost Mines of Phandelver gibt es einen Zwischenboss, der die Flucht ergreift sobald er unter 8 Trefferpunkte fällt. Zu dem Zeitpunkt sind die SC schätzungsweise Stufe 2 und verursachen soviel Schaden, dass die einzige Chance auf eine Flucht besteht, wenn der Zwischenboss sofort am Zug ist. Ich erinnere mich auch an das ein oder andere Pathfinder Abenteuer mit demselben Problem.

Ich frage mich also, ob es nicht eher so gedacht ist, dass sobald ein Gegner unter den angegebenen Trefferpunktewert fällt, die Initiativereihenfolge aufgehoben und der Kampf beendet ist.
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Aronan

  • Mitglied
Kämpfe beenden
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2020, 17:41:06 »
Hi,

Ja ich kenne das Problem, hat man häufiger mal.
Ich frage mich also, ob es nicht eher so gedacht ist, dass sobald ein Gegner unter den angegebenen Trefferpunktewert fällt, die Initiativereihenfolge aufgehoben und der Kampf beendet ist.

Die angesprochenen Abenteuer/Kampagnen uws kenne ich nicht, aber generell denke ich folgendes.
Das "Problem" an diesem Ansatz ist natürlich: wenn du ab einem bestimmten HP-Wert sagst "so der Kampf ist vorbei und der Gegner flieht" sollte man sich auch dafür Regeln überlegen.

Gibt es eine Aktion/einen Wurf den man schaffen muss?

Müssen besondere Voraussetzungen erfüllt sein? Oder kann der Gegner auch versuchen zu fliehen wenn er in die Ecke gedrängt ist und eigentlich kaum plausible Fluchtmöglichkeiten hat?

Können die Spieler die Flucht irgendwie vereiteln? Also zum Beispiel einen Athletik/Ringkampf-wurf gegen den Gegner machen um ihn festzuhalten? Hold Person?

Und könnten die Spieler in Zukunft auch auf demselben Weg die Flucht ergreifen?


Meiner Erfahrung nach kommt kaum etwas so schlecht an wie den Spielern das Gefühl zu vermitteln, dass sie ncihts tun können und jetzt zusehen müssen, wie der Oger kurz vor Tod davonläuft obwohl der Mönch der Gruppe einen höheren Movementspeed hat oder wichtige Gegner plötzlich einen Trick haben, mit dem sie Deus Ex Machina-mäßig wegkommen sobald es brenzlig wird.

Rein regeltechnisch betrachtet ist mir keine Regel oder Mechanik bekannt mit der das geklärt werden könnte.


MfG Aronan


Horrorking

  • Mitglied
Kämpfe beenden
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2020, 14:02:19 »
In meinen Runden benutzen wir die Hausregel aufgeben ist eine freie Aktion. Dann dürfen die Spieler entscheiden ob sie die Aufgabe annehmen (Ende des Kampfes) oder weiterkämpfen.
Psi-Meister der Indifferenz
Proud Member of the PL

Aronan

  • Mitglied
Kämpfe beenden
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2020, 17:42:09 »
In meinen Runden benutzen wir die Hausregel aufgeben ist eine freie Aktion. Dann dürfen die Spieler entscheiden ob sie die Aufgabe annehmen (Ende des Kampfes) oder weiterkämpfen.

Ist schonmal ein Anfang, funktioniert nur leider in den meisten Fällen nicht bei Fluchtversuchen, da die Gruppen in 90% der Fälle offensichtlich nicht wollen dass der Gegner nach einem von ihnen gewonnenen Kampf flieht.

Wie ich es in meiner Gruppe Handhabe ist folgendes: ich versuche grob abzuschätzen, ab wann auch für den Gegner offensichtlich ist, dass der Kampf nicht mehr zu gewinnen ist/der Gegner kaum Aussicht hat diesen zu überleben. Dann kommt es natürlich auch auf den Gegner an. Ein Haufen zwangsverpflichteter wird wahrscheinlich Versengeld geben sobald sie glauben dass sie damit eher heil aus der Sache rauskommen als weiterzukämpfen.
Ein Trupp Soldaten versucht das ganze vielleicht disziplinierte oder hält länger durch, während Untote/Dämonen/Fanatiker oft bis zum Tode kämpfen.

Aber wenn sie fliehen, dann handle ich das oft nicht durch Kampfaktionen ab, sondern ermögliche eine Reihe von skill checks. Habe das System von theangrygm übernommen. Da hat man eine entweder vordefinierte oder durch Tabellen/Karten definierte abfolge von Skill checks und Schwierigkeitsgraden und eine Skala von z.B. 1-10, die abstrakt den Abstand zwischen Verfolgern und Verfolgten wiedergeben. Jeder Skill check bringt einen einen Schritt weiter wenn bestanden. Jeder hat der Reihe nach eine Aktion, die darin bestehen kann einen Skill Check zu machen (Athletik/Akrobatik o.ä.) oder etwas anderes zu tun (z.B Hold Person, was das Ziel am weiteren fliehen hindert solange es den Save nicht schafft, Stone to Mud um vor oder hinter sich den Check zu erwschweren, Fly um manche Hindernisse automatisch zu umgehen oder je nach Situation mehr Fortschritt zu schaffen). Beendet wird das ganze dann entweder wenn die Verfolger eine vorher festgelegte Strecke zurückfallen, eine Anzahl an Runden vergehen bis das Ziel in Sicherheit ist/Verbündete findet o.Ä. oder das Ziel das Ende des Skala erreicht.

Finde das Konzept ziemlich cool und einfach spontan einzubauen. Für mehr Details kannst du gerne auch theangrygm googeln und nach chase oder sowas suchen, da wird das ganze etwas breiter und ausführlicher mit Beispiel erklärt.

Gruß

Aronan

G4schberle

  • Globaler Moderator
Kämpfe beenden
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2020, 16:32:21 »
Wenn Kreaturen fliehen gibt es ja häufig noch die Chance sie mit Fernkampfangriffen zu stoppen. Gegner müssen aber auch nicht unbedingt fliehen. Aufgeben und um Gnade flehen ist genauso eine Möglichkeit.

Ob Aufgeben nun einen Freie oder eine Volle Aktion ist ändert meist nicht viel daran, ob der Verlierende überhaupt dazu kommt es einzusetzen. Ich denke zu dem Punkt, an dem jemand aufgeben möchte ist der Kampf eh schon entschieden. Häufig ist auch Action Economy auf der Seite der gewinnenden Kombattanten, wodurch die Chance noch geringer ist, dass der Verlierende bis zu seinem nächsten Zug überlebt.

Wenn ich möchte, dass ein Kombattant einen verlorenen Kampf überlebt lasse ich ihn sich rechtzeitig zurückziehen. Mich verwundern lediglich die Richtlinien in offiziellen Abenteuern, die, so wie ich die Regeln verstehe, sehr unrealistisch bzw. unsinnig sind. Vielleicht verstehe ich die Regeln aber auch falsch. Deshalb frage ich mich: Wer bestimmt, wie wann die Initiativereihenfolge verlassen / der Kampf beendet wird?

PS: Bin auch ein begeisterter Leser von Angrys Blog. ^^
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Aronan

  • Mitglied
Kämpfe beenden
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2020, 23:55:12 »
PS: Bin auch ein begeisterter Leser von Angrys Blog. ^^

Du meinst wohl member of the angrycan church of gammastering ;)

Was deine Frage betrifft, befürchte ich wirklich, dass angedacht ist das vom Spielleiter einfach durchsetzen zu lassen. Also ab einem bestimmten HP-Stand sagen "der mittlerweile schwer verwundete BBEG scheint festzustellen, dass er diesen Kampf gegen seine heldenhaften Gegner verlieren wird und flüchtet durch die Hintertür!"

Und dann isser halt weg und das Abenteuer soll fortgeführt werden wie beschrieben. Ist nicht toll, aber anders kann ich mir das nicht vorstellen wenn die Durchführbarkeit nicht komplette Glückssache sein soll, was auch nicht gut wäre falls der Punkt wichtig ist und im Abenteuer vorausgesetzt wird :/

MfG Aronan