Autor Thema: Suche Spieler / SL für Pathfinder / Arcane Codex aus OB, BOT oder GLA  (Gelesen 42 mal)

Beschreibung: Mitspieler(innen) und/oder Spielleiter(in) für eine High-Fantasy-RPG-Runde gesucht!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TWolli

  • Mitglied
Hallo Freunde des Pen-and-Paper-Rollenspiels,

mein Name ist Torsten und da sich meine aktuelle Runde auf Grund abweichender Ansichten, was die Kindesbetreuung angeht, allmählich auseinanderlebt, suchen meine zwei Mitstreiter und ich nach 1-2 neuen Weggefährten, welche uns auf die Reise in die Welt des High-Fantasy-RPG begleiten wollen,

Da Zeit ein kostbarstes Gut ist und wir nicht lange rumexperimentieren wollen, werde ich die Rahmenbedingungen möglichst präzise beschreiben, um Missverständnisse und Unmut zu vermeiden.

Martin, unser Küken mit seinen 35 Jahren, spielt "erst" seit knapp 6-7 Jahren P&P-RPGs und hat bisher keine wirkliche Erfahrung im Spielleiten.

Sascha und ich zählen je 40 Winter und spielen bereits seit unserer Jugend P&P-RPGs und mimen beide gerne die Rolle des Spielers.

Den Posten als Spielleiter habe ich derzeit alleine inne und hätte nichts dagegen, diesen zu teilen.

Unsere neuen Weggefährten sollten sich ebenfalls in unserer Alterskategorie befinden und Spaß an der Rolle des Spielers und ggf. auch der des Spielleiters haben!

Zwei von uns (ich inkl.) sind berufstätige Familienväter und haben daher nur begrenzte Zeitfenster für unsere Hobbys zu Verfügung. Wir würden uns daher gerne fix alle ungeraden Kalenderwochen, mittwochs ab 19:30 bis ca. 24:00 Uhr (+/- eine halbe Stunde) zum Spielen treffen. Da An- und Abreise ebenfalls Zeit in Anspruch nehmen, präferieren wir Bottrop, Gladbeck und Oberhausen als Spielort. Auf Grund der uns zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten, spielen wir generell zumeist in Gladbeck, nahe Stadtmitte oder in Bottrop, nahe Volkspark Bartenbrock. Die aktuellen Corona-Bedingungen haben uns jedoch vorübergehend auf Roll20.net ausweichen lassen. Das digitale Treffen und Spielen über Roll20.net ersetzt die Gemeinsamkeit am selben Tisch für uns jedoch nicht und ist daher nur temporär angedacht.

Spielen wollen wir klassisches High-Fantasy-RPG. Rudimentäre Systeme wie Fate & Co liegen uns nicht, weshalb Pathfinder und Arcane Codex zur Debatte stehen.

Pathfinder 1 (D20) ist ein sehr komplexes System, welches jede Situation mit entsprechenden Regeln abdeckt und unzählige Gestaltungs- und Handlungsoptionen für den Charakter, als auch den Spieler selbst bietet. Da das System sehr viele Optionen bereithält und durch die Vielzahl an Regelwerken & Co leicht unübersichtlich wird, würden wir uns auf die Werke, welche auch bei 5footstep veröffentlicht wurden, beschränken.

Arcane Codex (2D10) ist ein nicht ganz so komplexes System wie Pathfinder, bietet aber dennoch zahlreiche Gestaltungsoptionen für den Charakter und ist vom Grundprinzip Stufen- und Klassenlos. Das Regelsystem ist recht schlank und lässt daher viel Handlungsspielraum für die Spieler, als auch den SL.

Die Entscheidung, welches System es letzten Endes wird, hängt vom SL ab. Sollte ich als SL starten, so würde ich AC aktuell den Vortritt geben. Sollten wir jedoch einen anderen SL hinzugewinnen, könnte dieser gerne mit Pathfinder loslegen... Pathfinder 1, nicht 2.

Fazit: Es stehen für uns neben Arcane Codex 3 (inkl. div. Hausregeln) und Pathfinder 1, derzeit keine weiteren Systeme zur Option!

Allgemein gilt, wir mögen RP, doch der Kampf gehört zu unserer Spielart einfach dazu. Es sollte sich jedoch in der Waage halten.

Werte spiegeln für uns die Fertigkeiten eines Charakters, daher sollten auch Punkte entsprechend vergeben werden. Nur weil der Spieler der Diplomat vor dem Herrn ist, ist es sein Charakter noch lange nicht und da darf dann auch mal der Würfel rollen, wenn es Situationsrelevant erscheint.

Auch ist uns ein ordentlicher Gruppenzusammenhalt sehr wichtig. Ausreißer wie beispielsweise Assassinen, die für Geld ihre Kammeraden abmurksen, gehen für uns so gar nicht klar!

Wir wollen wahre Helden spielen, also eher gut gesinnte Charaktere, welche die Welt retten und sie nicht unterjochen wollen. Kleinere Ausrutscher, die rollenspieltechnisch stimmig wirken, sind natürlich in Ordnung - Ein Schurke beispielsweise kann einfach nicht gegen seine Natur handeln und wird aus seinen Reisen auch mal das eine oder andere "finden" und "borgen". Zu starke Abweichungen sollte es jedoch nicht geben, da dies unserer Erfahrung nach zu schnell in zu viel Chaos und Unstimmigkeiten endet, welche für den SL kaum noch händelbar sind.

So, nun habe ich erstmal lange genug Monolog gehalten. Sofern du nicht abgeschreckt, sondern interessiert bist oder weitere Fragen haben solltest, schreib mich einfach an.

Wir freuen uns auf dich!


Gruß

Torsten