Autor Thema: Das Imperium  (Gelesen 4528 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Das Imperium
« Antwort #30 am: 22. März 2005, 15:50:35 »
Zitat von: "Gast_Berandor"
Denkt doch nur an den zweiten Todesstern! Noch im Bau befindlich, voller Arbeiter und Handwerker, die ihre Familien ernähren. Und die Computerprogrammierer, die den Waffensystemen den letzten Bug austreiben müssen. Das sind keine Bösewichte.
 B-)  Ich fürchte da hast du Unrecht: Der zweite Todesstern sollte nur einen unfertigen Eindruck vermitteln um die Flotte der Rebellenallianz in eine Falle zu locken. In Wirklichkeit war er fertig und komplett einsatzbereit, wie der Imperator Luke ja selber sagt.

Jetzt kann man natürlich argumentieren, es sei der Gedanke der zählt...

QUOTE (Frodo-Froehlich)
Stormtruppen sind im Film (ich denke wegen der schönen Uniform) sowieso zu oft zu sehen. In den Büchern sind Stormis seltener zu finden, oft einfache SOldaten in Olivgrüner Uniform.[/quote]

Hmm, bei mir festigt sich allerdings eher der Eindruck, dass die Qualität der einfachen Sturmtruppler mit der Zeit arg abgenommen hat, und sie in den Episoden 4-6 nicht mehr wirklich eine Eliteeinheit darstellen. Vielmehr gibt es im wachsenden Imperium einen Strategiewechsel. Statt Klasse wird mehr auf Masse gesetzt, da die Ressourcen einfach zur Verfügung stehen, adäquate Ausbildung allerdings noch immer genauso lange dauert. Erkennbar auch an den Tie-Fightern. Es wird an den Schilden gespart zugunsten von Feuerkraft. Die Dinger sind nicht mal mit einem Lebenserhaltungssystem ausgerüstet, der Pilot sitzt in einem Raumanzug im Vakuum. Anstatt also ordentliche Jäger zu bauen, werden lieber schnell viele einfache gebaut und auf den Vorteil der Überzahl gesetzt.

QUOTE (Gast_Berandor)
Oder die offensichtliche Zurückentwicklung der Rüstungen der Klonarmee zu den Stormtruppen. Wenn man versucht eine Logik darin zu finden, dann wird man sehr herb enttäuscht.[/quote]

Das liegt aber daran, dass viel Wissen und Technologie wegen der Zerstörungen von industriellen Anlagen und Forschungszentren während des Klonkrieges verloren gegangen sind. Z.B. ist man hinterher nicht mehr in der Lage, Klonigzylinder herzustellen, und wenn man noch irgendwo versteckt welche findet, stellt das einen großen Schatz und strategischen Vorteil dar, um den erbitterte Kämpfe geführt werden.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Darth Dude

  • Gast
Das Imperium
« Antwort #31 am: 22. März 2005, 18:30:02 »
 außerdem denk ich mal, daß die sanitären aufgaben wohl eher von mechanisierten hilfskräften durchgeführt werden. man stelle sich vor, klofrauen sitzen im todesstern mit tellern für kleine credits vor den sanitären einrichtungen  :D
und bei der größe des todessterns würden es wohl etliche sein. die wären dann in der ÖTV organisiert und hätten einen betriebsrat. ob das im sinne des imperators wäre, ich weiß ned  :D