Autor Thema: Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis  (Gelesen 5386 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« am: 26. Januar 2005, 11:21:56 »
 Hier darf gefragt und diskutiert werden. Auch der Autor steht sicher zur Verfügung.
Against signatures!

Fandos

  • Gast
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #1 am: 26. Januar 2005, 21:42:05 »
 Das ist schön :P *insider*

(Sorry for spam, musste sein ^^)

Meister Talon

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #2 am: 27. Januar 2005, 03:30:07 »
 Ja, ich stehe zur Verfügung und würde mich auch sehr über Feedback, Änderungsvorschläge und die Meldung von gravierenden Fehlern usw freuen. Vielleicht sollte man die Spoiler-Funktion benutzen, um potentiellen Spielern nicht zu viel über das Abenteuer zu verraten.
Falls sich jemand wundert: Die zweite Datei (Dalruan und der Sumpf des Zwielichts) beschreibt das Setting, in dem das Abenteuer stattfindet. Es könnte auch für andere Abenteuer verwendet werden und wurde von mir bei der Überarbeitung heraus genommen. Gruß,

Tim.


(Hallo Fandoff übrigens.) ;)

 

Grille

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #3 am: 27. Januar 2005, 09:51:38 »
 Moin Moin!

Das Abenteuer versteht zu gefallen nach dem ersten Lesen. Die Geschichte des Abenteuers wirkt überzeugend, der äußere Form orientiert sich an den Originalabenteuern der Wizards und das Kartenmaterial überzeugt durch seine Druckerfreundlichkeit.
Gut finde ich, dass der Vorlesetext der NSCs im Stat-Block. Ggf. hätte man die komplette Beschreibung (wiederholt bzw. vertiefend) im Anhang schreiben können. Obwohl die Spielhilfe schon recht hilfreich ist (und ungewöhnlich).

Grobe Fehler sind mir noch nicht untergekommen, das wird vermutlich erst passieren wennn das Abenteuer durchgespielt wurde.

Ich kann gut nachvollziehen, das es auf den ersten drei Plätzen gelandet ist.

EDIT: einzelne Kommentare hinzugefügt

ikosaeder

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #4 am: 27. Januar 2005, 10:43:18 »
 Hallo Meister Talon,
ich habe eine Frage an dich, wie hast du deine Karten gemacht?
Die gefallen mir wirklich gut und man braucht ja immer wieder Karten für seine Abenteuer.


 

Coldwyn

  • Mitglied
    • http://www.dnd-gate.de
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #5 am: 27. Januar 2005, 11:05:39 »
 Sieht mir stark nach CC2 aus ....
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.

Meister Talon

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #6 am: 27. Januar 2005, 12:23:46 »
 Öhm, CC2 hatte ich mal, konnte aber nicht damit umgehen. Prinzipiell habe ich sie selbst gezeichnet (mit einem schwarzen Stabilo), dann eingescannt und bearbeitet, auf zwei Farbtöne reduziert, Nummern hinzugefügt usw.

TheRaven

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #7 am: 27. Januar 2005, 12:40:19 »
Zitat von: "Meister Talon"
Öhm, CC2 hatte ich mal, konnte aber nicht damit umgehen. Prinzipiell habe ich sie selbst gezeichnet (mit einem schwarzen Stabilo), dann eingescannt und bearbeitet, auf zwei Farbtöne reduziert, Nummern hinzugefügt usw.
Echte deutsche Handarbeit. :)
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Chem Frey

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #8 am: 27. Januar 2005, 14:44:54 »
 
Zitat von: "TheRaven"
Echte deutsche Handarbeit. :)
In der Tat sehen die professionell aus... Sehr professionell.
It's ok, I'm a Bard.

Berandor

  • Mitglied
  • Verrückter Narr
    • http://www.p-pricken.de
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #9 am: 27. Januar 2005, 15:21:40 »
Zitat von: "TheRaven"
Zitat von: "Meister Talon"
Öhm, CC2 hatte ich mal, konnte aber nicht damit umgehen. Prinzipiell habe ich sie selbst gezeichnet (mit einem schwarzen Stabilo), dann eingescannt und bearbeitet, auf zwei Farbtöne reduziert, Nummern hinzugefügt usw.
Echte deutsche Handarbeit. :)
Ächte teutsche Handarrbait?
Bitte schickt mir keine PMs hier, sondern kontaktiert mich, wenn nötig, über meine Homepage

TheRaven

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #10 am: 27. Januar 2005, 15:38:17 »
 
Zitat von: "Berandor"
Ächte teutsche Handarrbait?
Nein, denn dies wäre österreichische Handarbeit. Aber genug des offtopic.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Blackthorne

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #11 am: 27. Januar 2005, 17:02:31 »
Zitat von: "Meister Talon"
Ja, ich stehe zur Verfügung und würde mich auch sehr über Feedback, Änderungsvorschläge und die Meldung von gravierenden Fehlern usw freuen.
 
Soll ich meine Bewertungsnotiz posten?
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Meister Talon

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #12 am: 27. Januar 2005, 19:21:07 »
 Ja, würde mich freuen, Blackthorne.

Blackthorne

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #13 am: 27. Januar 2005, 20:17:16 »
 Es wird dich auch freuen. Ist nämlich mehr eine Hymne als eine Bewertung.

Eingang 8: Klingen aus Eis

Tja, wie soll ich es sagen? "Klingen aus Eis" spielt noch nicht mal in der selben Liga wie die anderen Eingänge - so gut ist es. Dieses Abenteuer hat alles: Einen logischen Plot, motivierende Adventure Hooks im Übermaß, tadellose Präsentation. Es ist gut geschrieben, regeltechnisch blitzsauber und macht insgesamt einfach einen reiferen Eindruck als die meisten anderen Module. Außerdem hat es einen Drachen, Gnolle und böse Abenteurer. Oh, und eine intelligente Waffe, die nicht peinlich ist. Hier sind sogar Feenrätsel so eingebaut, dass es einfach passt.

Doch genug der Lobeshymnen (habe ich schon die gute Mischung aus Kampf und Interaktion gelobt?). Wo hapert´s, Blacky? Irgendeinen Schwachpunkt muß das Ding doch haben!?

Ja, hat es.

Auf Seite 17 ist ein Schreibfehler.

Na gut, OK: Der Drache könnte zu stark sein. Aber bei Drachen gehört das auch so.

Ehre, wem Ehre gebührt: "Klingen aus Eis" deklassiert, zumindest in meinen Augen, die Konkurrenz. Ich habe schon deutlich schlechtere D20-Vollpreisabenteuer gesehen. Zehn Punkte. Wir haben einen Sieger.
 
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

Meister Talon

  • Mitglied
Abenteuer-Contest: Klingen aus Eis
« Antwort #14 am: 27. Januar 2005, 21:38:21 »
 Hui, danke danke! Der Drache könnte zu stark sein, aber mit Drachen sollte man sich auch nicht anlegen. Ich habe bei dem Abenteuer eigentlich nur versucht, viele Elemente einzubauen, die mir als Spieler immer gut gefallen haben (z.b. andere Abenteurer) und Gnolle sind seit Graylock aus "Vault of Larin Karr" eh meine Lieblinge. Von Deklassierung würde ich nicht sprechen, ich habe mir noch nicht alle Abenteuer angesehen, doch schon einiges entdeckt, was mir sehr gut gefallen hat. Trotzdem vielen Dank für deine positive Kritik (Seite 17 sehe ich mir gleich nochmal an...)