Autor Thema: Anfänger braucht Hilfe  (Gelesen 883 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tordek

  • Mitglied
Anfänger braucht Hilfe
« am: 19. März 2005, 14:51:11 »
 Hallo Leute,

ich bin gerade dabei meine erste Kampagne für eine 3.5 Gruppe zu entwerfen
und irgendwie habe ich da ein paar Problem.

Nach dem ersten Abenteuer sollen die Charaktere eine Reise von mehreren Tagen (so ca. eine Woche) hinter sich bringen.
Ich habe aber keine Idee wie ich diese Zeit nutzen soll etwas von ihnen zu fordern. Ich habe nämlich auf dieses "Ihr seit nach einer Woche da!" keine Lust!
Das ist mir zu einfach!
Deswegen wollte ich hier mal fragen ob ihr mir nicht ein paar Denkanstöße geben könntet.
 

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #1 am: 19. März 2005, 15:15:21 »
 Entweder du machst es dir einfach und benutzt die diversen Tabellen für Zufallsbegegnungen, die auf das Reisegebiet zutreffen, oder du schiebst während der Reise eine Zwischensequenz ein. Letzteres kann sich allerdings verselbsständigen, wenn man nicht aufpasst.

Lass die SC doch einen verwüsteten Lagerplatz mit Leichen, ausgebrannten Wagen etc. finden und den Spuren nachgehen. Oder sie treffen einen NPC der später nochmal wichtig wird. Oder sie kommen in ein Dorf, in dem sich die Leute seltsam verhalten und klren da irgendwas auf.... gibt tausende Möglichkeiten. Im Spielleiterhandbuch findest du auf den Seiten 176/177 (3.0) eine Auflistung von hundert Abenteuerideen, die deine Phantasie anregen könnten. Sind nicht alle zu gebrauchen aber vielleicht ist da was bei.

Ohne genauere Angaben über deine Gruppe (Lvl/Zusammensetzung) ist es da recht schwierig dir konkrete Ansätze zu geben.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Rogan

  • Contest 2010
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #2 am: 19. März 2005, 16:50:06 »
 Bei mir gibt es drei Arten von Reisen:

Reisen im Abenteuer: Hier spielen wir das Reisen aus. Die Helden sind unter Zeitdruck? Dann ist jeder Aufenthalt ein Hindernis. Sie werden von NSCs begleitet? Dann bieten Reisen schöne Möglichkeiten, daß Verbindungen zu den SCs geknüpft oder auch verraten werden.

Reisen zwischen Abenteuern: In den meisten Fällen fasse ich die Reise zusammen, um einen schnellen Ortwechsel zu ermöglichen.

Reisen als Nachbereitung oder als Vorbereitung: In anderen Fällen spielen wir das Reisen aus, um nach einem erfolgreichen Abenteuer noch einmal die Provinz zu spüren, die die SCs gerade gerettet haben. Oder sie sammeln auf der Anreise zu einem neuen Abenteuerort schon einmal wichtige Informationen.

Tordek, mit anderen Worten: Mach die Reise zum Teil des nächsten Abenteuers oder laß sie einfach ungespielt.

Rogan
Neustart!

Moloch

  • Mitglied
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #3 am: 19. März 2005, 17:41:17 »
 Wenn du die Reise ausspielen möchtest, empfielt sich ein Zeitelement. Vielleicht müssen die SC dann die Reise in 5 Tagen zurücklegen und Tag und Nacht reiten/wandern. Dazu könnte man noch eine Begegnung einführen, die bei einer überraschten, erschöpften Gruppe gleich viel gefährlicher werden kann.
Als Alternative könntest du eine Art Wettlauf einführen: Die SC müssen den Zielort vor ihrem Rivalen erreichen oder ihren Rivalen einholen. Der macht ihnen das natürlich nicht einfach und stellt den SC Fallen, lässt sie vergiften usw.

Grüße
Moloch

Tordek

  • Mitglied
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #4 am: 20. März 2005, 12:21:27 »
 Da sind mir schon ein paar gute Ideen beim lesen eurer Antworten gekommen.
Aber wenn euch noch mehr einfällt wenn ihr die Gruppenzusammenstellung kennt. Nenne ich sie euch doch mal.

Paladin Stufe 4
Schurke Stufe 4
Hexenmeister Stufe 3
Barbar Stufe 2
Kämpfer Stufe 3

Ich hoffe euch fällt mehr ein als mir.
Aber danke für die bissher guten Ideen.

Horustep

  • Mitglied
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #5 am: 20. März 2005, 12:48:49 »
 Wir sind bei einer unserer Reisen mal in einen Wald hineingegangen und auf der anderen Seite nie mehr rausgekommen, weil in dem Wald ein unsichtbares Dimensionstor von einem verrafften Elfen stand, der nicht wusste, warum immer mehr Leute auf seiner Ebene erscheinen (= kleiner Fehler beim 'casten'). War ganz lustig...

Gruß. Horustep.
"Das Leben ist voll von kleinen Beunruhigungen!" (Alan Dean Foster)

Ethelbeorn

  • Mitglied
Anfänger braucht Hilfe
« Antwort #6 am: 22. März 2005, 11:58:30 »
 Man kann auch die Reiseroute spannend gestalten!
Je nachdem, durch welches Gebiet die Charaktere Reisen
(Gebirge, Eiswüste, Wüste, Kriegsgebiet, Extremes Wetter, die Reise auf einem Schiff, mit einer Karawane, einem Soldatentrupp)
wird der Weg selbst zu einem Abenteuer oder dessen Ausgangspunkt.
Gib den Spielern doch einen Botenauftrag oder lass sie eine Wichtige Person Beschützen.
Vielleicht Müssen sich die SC versteckt halten, oder auch alle Menschen auf ihrem Weg vor einer großen Gefahr warnen
 :taz:
78% of DM's started their first campaign in a tavern. If you're one of the 22% that didn't, copy and paste this into your signature.