Autor Thema: Variete „Le Filou“  (Gelesen 3353 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hugo Baldur

  • Mitglied
    • http://www.karps.de
Variete „Le Filou“
« am: 11. Juli 2005, 13:57:42 »
 Variete „Le Filou“

Das Variete „Le Filou“ befindet sich im Silberviertel der Stadt Rabenfurt. Geleitet wird das Variete von Kelion Avan einem Halbelfen. Er ist nicht nur der Inhaber, sonder auch eine der Hauptattraktionen des Abends. Kelion tritt als Zauberkünstler auf, der mit Taschenspielertricks das Publikum verblüfft. Ein besonderes Highlight ist seine Taschendiebstahlnummer. Bei dieser geht er durch das Publikum und bestiehlt die ahnungslosen Besucher, um ihnen anschließend die geraubten Gegenstände vor dem gesamten Publikum unter dem tosenden Applaus zurückzugeben.

Aufbau der Hauses
Im Erdgeschoss kommt der Besucher durch ein breites Doppelportal in ein Foyer. Hier befindet sich die Garderobe und der Kartenverkauf. Durch ein weiteres Doppelportal kann man nun den Besucherraum betreten. An kleinen Tischen mit je vier oder sechs Stühlen hat man einen guten Blick auf die gegenüberliegende Bühne. Insgesamt können fast einhundert Besucher der Show folgen. An der linken Wand befindet sich eine Bar und während der ganzen Vorstellung laufen zwei eifrige Kellner (Ilgen und Alfon) durch die Reihen. Sie bedienen die Besucher und bringen die Bestellungen zur Bar, wo Garlo die Getränke zubereitet.
Von der Bühne führen links oder rechts zwei Durchgänge in den hinteren Bereich. Links befinden sich die Garderoben der Artisten. Auf der rechten Seite ist das Büro von Kelion mit einem Hinterausgang und eine Treppe in den Keller bzw. in das obere Geschoss. Im Keller lagern die unterschiedlichen Requisiten und es gibt eine Geheimtür in die Kanalisation. Im Obergeschoss hat Kelion seine große Wohnung mit Schlafzimmer, Bibliothek, Küche, Kaminzimmer, Bad, Gästezimmer und Dachterrasse.

Die Personen
Kelion Avan auch Filou genannt, gehört zur Diebesgilde von Rabenfurt. Er ist der Meister der Taschendiebe und hat eigentlich die perfekte Tarnung. Alle wissen, dass er der beste Taschendieb in der Stadt ist, doch keiner bringt ihn mit der Diebesgilde in Verbindung.
Kelion ist einhundertzwölf Jahre alt und hat schwarze, leicht angegraute Haare. Mit 1,85m ist er recht groß für einen Halbelf und durch seinen sehr schlanken Körperbau wird das auch noch hervorgehoben. Meist trägt er einen eleganten schwarze Anzug.
Delra Dara tritt als die Schlangenfrau im Variete auf. Wie Kelion gehört sie zur Diebesgilde ist aber keine Meisterin ihres Faches, des Einbruchs. Bis vor einem Jahr waren die beiden auch ein Paar, doch Delra beendete die Liason.
Delra ist 1,56m groß und hat blonde lange Haare. Ihre zierliche Figur ist perfekt für ihre Show und die Nebentätigkeit. Sie ist ein Mensch und fast dreißig Jahre alt.
Die Gebrüder Flavio und Slavo Delimas sind Jongleure und haben, wie auch das restliche Personal, nichts mit der Diebesgilde zu tun. Sie sind Zwilling und mit knapp zwanzig Jahren noch recht jung.
Marivia Byha ist eine Elfe und vollführt allabendlich den Schleiertanz und etwas später auch Bauchtanz vor. Sie ist im Gegensatz zu den anderen Vertretern ihres Volkes etwas stabiler gebaut und hebt sich vor der breiten Masse der elfischen Schönheiten ab.
Tulow Koardets ist ein Feuerschlucker, der jeden Abend seine Kunststücke auf der Bühne vollführt.

Ein Abend im Variete
Jeden Abend um 20:00 Uhr, außer am Ruhetag montags, beginnt die Vorstellung mit einer einleitenden Rede von Kelion. Anschließend folgen die Gebrüder Delimas mit ihrer Nummer. Marivia vollführt im Anschluss ihren Bauchtanz, dem Tulow mit seiner Darbietung folgt. Nach der Pause von einer halben Stunde beginnt Delra den zweiten Teil der Show mit ihrer Nummer. Marivia vollführt noch ihren Schleiertanz, bevor Kelion seinen großen Auftritt hat.
Kurz vor Mitternacht endet die Show.

 
Ich kenne nur rot, blau, türkis und schwarz. Ich spiele immer noch 1.0. Lasst einen alten Mann mit dem neumodischem Kram in Ruhe.

Talwyn

  • Mitglied
Variete „Le Filou“
« Antwort #1 am: 13. Juli 2005, 10:37:07 »
 Bin leider bisher noch nicht zum Lesen gekommen. Vielleicht heute Abend :)

Talwyn

  • Mitglied
Variete „Le Filou“
« Antwort #2 am: 15. Februar 2006, 23:05:55 »
So, auch diesen Beitrag endlich mal gelesen. Und erneut sehr schön. Die Diebesgilde fängt ja langsam an ganz Rabenfurt zu unterwandern, überall haben sie ihre Leute. Gefällt mir sehr gut, damit bekommt die Gilde langsam wirklich Gestalt und Charakter.

Lurnon

  • Mitglied
Variete „Le Filou“
« Antwort #3 am: 24. Februar 2006, 19:04:53 »
Anmerkung:

Zitat
Marivia vollführt im Anschluss ihren Bauchtanz, dem Tulow mit seiner Darbietung folgt. Nach der Pause von einer halben Stunde beginnt Delra den zweiten Teil der Show mit ihrer Nummer. Marivia vollführt noch ihren Schleiertanz,


und  

Zitat

Marivia Byha ist eine Elfe und vollführt allabendlich den Schleiertanz und etwas später auch Bauchtanz vor.


Sind widersprüchlich aber sonst ist nixht negatives anzumerken^^

Hugo Baldur

  • Mitglied
    • http://www.karps.de
Variete „Le Filou“
« Antwort #4 am: 27. Februar 2006, 06:51:50 »
Danke, für den Hinweis.
Ich kenne nur rot, blau, türkis und schwarz. Ich spiele immer noch 1.0. Lasst einen alten Mann mit dem neumodischem Kram in Ruhe.