• Drucken

Autor Thema: D&D Online  (Gelesen 36341 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheRaven

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #30 am: 10. Januar 2006, 15:23:45 »
Vanguard ist ein HC MMORPG. Wieso nicht das? Ich persönlich ziehe ein schönes solo RPG sowieso den Multiplayervarianten vor aber naja, heutzutage scheint das nicht mehr Mode zu sein.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Curvalgul

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #31 am: 10. Januar 2006, 15:37:00 »
Weil W.A.R. im gegensatz zu allen anderen MMORPGs ein ausgeklügeltes RvR haben wird, besser noch als bei DAoC. Und wenn ich ein Onlinespiel spiele, dann möchte ich über kurz oder lang gegen andere Spieler spielen und RvR macht mir da am meisten spaß... außerdem ist die Warhammer Fantasy Welt der Hammer was die Tiefe angeht. Und das Games Workshop viel Augenmerk auf ein gutes Projekt legt und dies auch streng kontrolliert, lässt mich auf ein klasse Spiel hoffen, welches sehr gut aussieht, sich schön spielen lässt und sehr viel Spieltiefe besitzt.
Kein Riese war Skalk doch groß war sein Mut, zog allein in Graugs Höhle zu töten die Brut ...

Jadephoenix

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #32 am: 10. Januar 2006, 15:39:47 »
Zitat von: "Curvalgul"
Weil W.A.R. im gegensatz zu allen anderen MMORPGs ein ausgeklügeltes RvR haben wird, besser noch als bei DAoC. Und wenn ich ein Onlinespiel spiele, dann möchte ich über kurz oder lang gegen andere Spieler spielen und RvR macht mir da am meisten spaß... außerdem ist die Warhammer Fantasy Welt der Hammer was die Tiefe angeht. Und das Games Workshop viel Augenmerk auf ein gutes Projekt legt und dies auch streng kontrolliert, lässt mich auf ein klasse Spiel hoffen, welches sehr gut aussieht, sich schön spielen lässt und sehr viel Spieltiefe besitzt.


Wie hieß nochmal der Shooter im WH40K Universum ? Firewarrior oder sowas ?  :roll:

Auch bei Dawn of War fallen mir noch einige Sachen ein die mir nicht gefallen haben. [/b]

TheRaven

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #33 am: 10. Januar 2006, 15:45:24 »
Zitat von: "Curvalgul"
Weil W.A.R. im gegensatz zu allen anderen MMORPGs ein ausgeklügeltes RvR haben wird, besser noch als bei DAoC.

Ach und das weisst du fast zwei Jahre im Voraus? Ich kann dir mindestens 5 MMORPG nennen, welche mit ähnlichen und besseren Funktionen Werbung gemacht haben und nun eingestellt wurden ohne das sie je das Tageslicht erblickt hätten. Und weisst du was? Darunter war auch ein erster Versuch eines Warhammer MMORPG.

Zitat von: "Curvalgul"
Und das Games Workshop viel Augenmerk auf ein gutes Projekt legt und dies auch streng kontrolliert, lässt mich auf ein klasse Spiel hoffen, welches sehr gut aussieht, sich schön spielen lässt und sehr viel Spieltiefe besitzt.

Firewarrior war Schrott. Das soeben erschienene Blood Bowl Spiel ist noch schlimmer. Aber wenn du Freude an deiner rosaroten Brille hast, dann kann ich dir einen Tipp für die passenden Ohrringe geben. ;)
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Curvalgul

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #34 am: 10. Januar 2006, 16:58:27 »
Zitat von: "TheRaven"

Ach und das weisst du fast zwei Jahre im Voraus? Ich kann dir mindestens 5 MMORPG nennen, welche mit ähnlichen und besseren Funktionen Werbung gemacht haben und nun eingestellt wurden ohne das sie je das Tageslicht erblickt hätten. Und weisst du was? Darunter war auch ein erster Versuch eines Warhammer MMORPG.


Nun, da Mythic ja nun schon seit 3 Jahren ein sehr erfolgreiches PvM, PvP und RvR am laufen hat, welches Weltweit immernoch eine sehr große Anhängerschaft besitzt, gehe ich davon aus, das sie es in ihrem zweiten großen Projekt nicht schlechter machen werden.

Zitat von: "TheRaven"

Firewarrior war Schrott. Das soeben erschienene Blood Bowl Spiel ist noch schlimmer. Aber wenn du Freude an deiner rosaroten Brille hast, dann kann ich dir einen Tipp für die passenden Ohrringe geben. ;)


Im Gegenzug kann man aber wiederum sagen, dass z.B. Dawn of War ein sehr gutes Produkt geworden ist. Es kommt trotz Hintergrund immer noch auf den Entwickler an. Dies war es, was mich bei DDO schon am Anfang hat stutzig werden lassen: Eine fast NoName Firma fängt an ein MMORPG zu machen und ist, so wie es ausschaut, daran gescheitert. Ich bin der Meinung, dass bei W.A.R. sowohl der Hintergrund, als auch das Entwicklerteam zu stimmen scheinen und sehe diesbezüglich  sicherlich mit einem optimistischen Blick in die Zukunft. Trotzdem sehe ich dies noch nicht als Grund an, mir die rosarote Brille aufsetzten zu lassen. Denn rosarote Brille heißt für mich, die kehrseite der Medaille nicht zu sehen, oder sie zu ignorieren und dies mache ich ganz bestimmt nicht. (Im übrigen trage ich keine Ohringe und Brillen habe ich auch noch nie getragen, weder klarsicht noch getönt  :P )

Ich spiele nun schon seit vielen Jahren Computerspiele aus einer Vielzahl von Genres und habe es schon oft erlebt das Versprechen nicht eingehalten wurden und ein Spiel auch von fähigen Entwickerteams versaut wurde.

Ich mag nur am Rande eine kleine Fan-Internetseite mit anbringen, in der ab und  zu Informationen über das noch junge Spiel hereinflattern. http://warhammer.mystics.de/
Kein Riese war Skalk doch groß war sein Mut, zog allein in Graugs Höhle zu töten die Brut ...

Warp

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #35 am: 10. Januar 2006, 19:31:20 »
naja, so unbekannt ist Turbine nicht, die haben immerhin Asherons Call gemacht


ausserdem macht GW selten was mit entsprechender Sorgfalt, soweit ich das als WH-Spieler bisher mitgekriegt habe

Curvalgul

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #36 am: 10. Januar 2006, 20:44:47 »
Zitat von: "Warp"
naja, so unbekannt ist Turbine nicht, die haben immerhin Asherons Call gemacht


Wo sowohl Teil 1 als auch Teil 2 ziemlich mies gewesen sein sollten...

Zitat von: "Warp"

ausserdem macht GW selten was mit entsprechender Sorgfalt, soweit ich das als WH-Spieler bisher mitgekriegt habe


Wie gesagt... Das spielt macht ja immernoch Myshic und nicht GW... Ich sag nur der Hintergrund von GW und die Fähigkeit von Mythic ein Spiel zu programmieren lässt mich hoffen, das etwas gutes bei rauskommt. Kann natürlich komplett oder zumindest teilweise in die Hose gehen... Wäre halt Schade  :(
Kein Riese war Skalk doch groß war sein Mut, zog allein in Graugs Höhle zu töten die Brut ...

Tempus Fugit

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #37 am: 10. Januar 2006, 21:01:47 »
:offtopic:  Mittlerweile ist der Thread nur noch langweilig zu lesen.
Übermensch, weil Rollenspieler

Serhko Lhesot

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #38 am: 10. Januar 2006, 21:47:56 »
Vor allem, weil nur auf der allertollsten aller Kampagnenwelten (Eberron, für die Langsamdenker) herumgehackt wird. Ich geh da doch glatt mal schmollen! ;)

Gruß
Miggl

hewimeddel

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #39 am: 10. Januar 2006, 21:59:35 »
Zitat von: "TheRaven"
Zitat von: "hewimeddel"
Und Quests sind wohl wirklich Quests und nicht "Kille 15 Monster" oder "Farme 10 Steckrüben".

Eben gerade nicht. Die Betatester schreiben, dass es genau solche Quests sind und noch schlechter, dass man dieselben Quests ab Stufe 4 immer wieder wiederholen muss um weiterzukommen.


Bist du sicher, dass wir vom gleichen Spiel reden? Habe mich zwar noch nicht so sehr vertieft, aber das ganze Marketing, dass ich bis jetzt mitgekriegt habe, spricht davon, dass Quests wiederholen und Monster plätten dich überhaupt nicht weiterbringen soll, da Quests nur beim ersten mal Erfahrung bringen und Monster killen gar nicht.
Vielleicht sind die Betatester ja nur so einen Wiederholungs-Mist wie bei *sämtlichen* bisherigen Online-Spielen gewohnt und machen das aus Prinzip und merken gar nicht, dass es nix bringt?
Gib' mir doch mal bitte einen Link, wo so ein Betatester sich zu Wort meldet.

tschau,
hewi

NB: @Raven: Zerstöre doch nicht immer meine guten Hoffnungen.
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

TheRaven

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #40 am: 10. Januar 2006, 22:54:17 »
Zitat von: "hewimeddel"
Gib' mir doch mal bitte einen Link, wo so ein Betatester sich zu Wort meldet.

Das offizielle Forum von DDO.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

hewimeddel

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #41 am: 11. Januar 2006, 01:26:11 »
Zitat von: "hewimeddel"

Vielleicht sind die Betatester ja nur so einen Wiederholungs-Mist wie bei *sämtlichen* bisherigen Online-Spielen gewohnt und machen das aus Prinzip und merken gar nicht, dass es nix bringt?


Hm, also ich habe mich durch das Forum dort gewühlt und eigentlich nur Threads gefunden, die meine Vermutung bestätigen.

Die meisten Betatester scheinen 24/7-Zocker zu sein, mich jedoch hat dieser Thread erst so richtig hungrig auf das Game gemacht:
THREAD

Mir ist es lieber, ich habe wenigen guten Content als endlosen Sinnlos-Content wie bei WoW.

(über die Qualität der Quests hat sich in den von mir gelesenen Threads niemand beschwert, wäre gut, wenn du deinen behauptung der "Kill + Farm-Quests" irgendwie belegen könntest, da ich keine Aussage dergleichen gefunden habe)

Edit:
Was ich ja wirklich witzig finde ist, dass die 24/7-Spieler wirklich denken, es gäbe mehr von Ihnen als es Gelegenheitsspieler gibt und dass der Markt an Gelegenheitsspielern zu klein ist.
Die meisten "Betatester" sind scheinbar solche, die gerne "Grinden" und "Leveln" und "farmen". Viele haben sich nur da angemeldet um kostenlos einen Zeitvertreib haben zu können.
Ich empfinde eben alle 3 in Anführungszeichen gesetzte Wörter als Dinge, die mich einfach nur Zeit kosten und keinen Spaß machen, also nichts, wofür ich Geld bezahlen möchte.

tschau,
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Curvalgul

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #42 am: 11. Januar 2006, 12:09:13 »
Ich denek blos das durch dieses ganze Instanzieren, wie in Guildwars der flair eines einer zusammenhängenden Welt verloren geht, so wie nun mal in DAoC oder WoW. Ich habe aus diesem Grund auch mit GW aufgehört.
Kein Riese war Skalk doch groß war sein Mut, zog allein in Graugs Höhle zu töten die Brut ...

hewimeddel

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #43 am: 11. Januar 2006, 12:44:07 »
Du hast recht.
Das ist auch etwas, was ich doof finde: es gibt wohl keine zusammenhängende, sich entwickelnde Kampagne, sondern nur einzelne Stand-Alone-Quests.
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)

Serhko Lhesot

  • Mitglied
D&D Online
« Antwort #44 am: 12. Januar 2006, 09:25:14 »
Dasselbe wie bei mir und GW; allerdings muss man bei dem Spiel auch genau sehen, dass es nicht für großes RP ausgelegt ist - die Story ist wohl mehr ein Begleithappen zu den Arenakämpfen (wobei die Story offen gestanden ganz schön platt ist :D ).

Wenn ihr zusammenhängende Welt, tolles RP, Abwechslung und Möglichkeiten en masse wollt, dann sucht euch einen kostenlosen UO RP Server und freut euch :D

Gruß
Miggl

  • Drucken