Autor Thema: Spieler außer Kontrolle  (Gelesen 2319 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lonewalker

  • Mitglied
Spieler außer Kontrolle
« Antwort #15 am: 20. Dezember 2005, 20:41:36 »
 Na ja, hab Eberron nun halt mal geschenkt bekommen, da bietet sich das an. Ich wollt eigentlich nich noch mehr Geld ausgeben... Die Elfin hasste übrigens auch Elfen.

Ozz

  • Mitglied
Spieler außer Kontrolle
« Antwort #16 am: 11. Januar 2006, 19:29:16 »
Zitat von: "Lonewalker"
Ich habe den Vorschlag einer neuen Gruppe in unserer eigenes Forum gepostet und bin auch selbsts von dem Vorschlag angetan. Mal schaun wie sich der Rest entscheidet.


Habe ich das jetzt richtig verstanden: Du lässt Deine Gruppe entscheiden, wie es weiter geht?

Meiner Meinung nach ist dies eine Entscheidung des SL! Wenn Du der Meinung bist, es läuft etwas schief, musst Du die Initiative ergreifen und das abstellen. Da hat sonst keiner was mitzureden.
Deine Spieler können Dir Tipps und Vorschläge machen, die Du entweder annimmst oder verwirfst.
Drow, Waldläufer

6 6 6 - The Number Of The Beast
6 6 7 - The Neighbour Of The Beast

Nightmare

  • Mitglied
Spieler außer Kontrolle
« Antwort #17 am: 22. Januar 2006, 23:45:52 »
Eberron nur zu spielen, weil du es geschenkt bekommen hast wird dich auf Dauer nicht glücklich machen, glaube mir. Ich bin leidenschaftlicher Eberron-DM und bevorzuge diese Welt jeder anderen, ein anderer DM unserer Gruppe könnte dort jedoch nie leiten. Er spielt zwar als Spieler auf Eberron aber würde das Setting nie benutzen nur weil es da ist, und zwar weil nichts wirklich gutes dabei herauskommen würde. Wenn man Teile eines Settings nicht mag kann man diese ändern, wenn man das ganze Setting nicht wirklich mag kann man das Buch nur bei Ebay reinstellen und ein anderes kaufen. Ich würde dann die Realms empfehlen.

Seid Wach,
Nightmare
Lange verschollener Idiot.

Talwyn

  • Mitglied
Spieler außer Kontrolle
« Antwort #18 am: 25. Januar 2006, 12:30:17 »
Zitat von: "Ozz"
Zitat von: "Lonewalker"
Ich habe den Vorschlag einer neuen Gruppe in unserer eigenes Forum gepostet und bin auch selbsts von dem Vorschlag angetan. Mal schaun wie sich der Rest entscheidet.


Habe ich das jetzt richtig verstanden: Du lässt Deine Gruppe entscheiden, wie es weiter geht?

Meiner Meinung nach ist dies eine Entscheidung des SL! Wenn Du der Meinung bist, es läuft etwas schief, musst Du die Initiative ergreifen und das abstellen. Da hat sonst keiner was mitzureden.
Deine Spieler können Dir Tipps und Vorschläge machen, die Du entweder annimmst oder verwirfst.


Es heißt Spielleiter. Nicht Diktator oder Tyrann. Klar muss man nicht die ganze Entscheidung den Spielern überlassen, aber fragen sollte man sie auf jeden Fall. Alles andere wäre reine Willkür, und D&D ist nunmal ein Spiel und soll genau deswegen allen Beteiligten Spaß bringen, das liegt sozusagen nunmal in der Natur der Sache.

Möglicherweise macht es den Spielern ja eine Menge Spaß, so wie es momentan läuft. Dann wäre es irgendwie nicht korrekt, wenn der SL, dem die Situation (zu Recht) nicht gefällt, die Meinung der Spieler einfach ignoriert, Kampagne und Charaktere einstampft und einfach seinen eigenen Stiefel durchzieht...