• Drucken

Autor Thema: Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 27.12.2009 - Das FINALE  (Gelesen 64042 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Calivar

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #75 am: 13. April 2004, 13:45:38 »
 Leider ist der Termin ausgefallen. Ersatztermin ist der 17.04.
aber die Spieler sind bestimmt noch ungeduldiger... ;)  

Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #76 am: 13. April 2004, 14:23:29 »
 NEEEEEEEEEIIIIIIIIIIINNNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!

 :D  :rolleyes:

Na gut, die Spieler sind wohl tatsächlich noch ungeduldiger...

Es grüßt

Zook

Zechi

  • Globaler Moderator
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #77 am: 21. April 2004, 08:42:00 »
 Für diejenigen die sich fragen wann es weitergeht, der letzte Termin ist wieder aus Krankheitsgründen ausgefallen (beim ersten Termin an Ostern war ich krank, danach ein Spieler) aber dafür spielen wir Morgen Abend.

Ich versuche dann auch schnell die Story Hour weiterzuführen ;)

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Zechi

  • Globaler Moderator
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #78 am: 26. April 2004, 12:45:05 »
 So endlich geht es weiter :)

Kriegsrat in Cormanthor und die Kugel wird aktiv
Der Kampf in den Elfenwäldern war kurz und durch den von Teg  gerufenen Solar schnell beendet worden. Obwohl die angreifenden Vampire einige Elfen töten konnten wurde das schlimmste durch euer Eingreifen verhindert. Ihr mußtet die Erfahrung machen, das die Nachtmasken durchaus in der Lage sind Gegenmaßnahmen zu ergreifen die euch gezielt dort treffen sollen wo es euch persönlich trifft. Obwohl die Elfen in Cormanthor Verluste hinnehmen mußten werdet ihr von El Sendens Volk wie immer warm empfangen. Das ihr so schnell eingreifen konntet hat vielen das Leben gerettet. Aleria die Königin der Elfen in Cormanthor und El Sendens Frau leitet die Trauerzeremonie im Tempel von Corellon Larethian indem sie sich verschanzt hatte um die vielen verwundeten Elfen zu heilen und euch zu warnen. Nachdem die getöteten nach Arvandor verabschiedet wurden, wird zu euren Ehren ein Fest gegeben, welches tief in die Nacht hineindauert. Ihr kommt daher erst spät zur Ruhe als ihr träumend von dem Trauergesang wunderschöner Elfinnen begleitet einschlaft.

Ihr alle scheint für eine Nacht eure Aufgabe vergessen zu können und die Schrecken die ihr in den Vampirkrypten erlebt habt. Lediglich Nexus wird diese Nacht von einem ganz besonderen Alptraum geplagt. Es scheint so als wenn sein Geist und seine Seele zerrissen wird. Als erlebe Nexus zum zweiten mal seine Geburt. Am Ende des Traumes sieht er sein Ebenbild aber nicht als Krieger des Lichts, sondern in der Rüstung des Ritters der Abenddämmerung mit seinem unheiligen Schwert. Der Ritter in schwarz beginnt zu sprechen: Ich bin der Ritter der Nacht, der Reiter in der Dunkelheit, der schwarze Fleck auf deiner Seele, aber ich bin dein Bruder, ich bin Nexus Maleficus.  Schweißgebadet wacht Nexus spürt einen gewaltigen Verlust der seine Seele und seinen Geist  belastet.

Am nächsten Morgen, den 8.Tarsakh 1384  im Jahr der zerbrochenen Seelen, trefft ihr euch im königlichen Schlachtenraum. 8 Tage dauert euer Krieg gegen die Nachtmasken und ihre Vampirfürsten nun an, 8 Tage in denen viel passiert ist, ihr habt große Siege errungen aber auch kleinere Rückschläge einstecken müssen.. Kostbare Elfenklingen hängen an den Wänden und Banner glorreicher Elfenarmeen und Einheiten die Cormanthor einst beschützten.  Noch etwas verschlafen blickt ihr euch an, erholt aber auch gezeichnet durch die Geschehnisse der letzten Tage. Nur Filligan der die ganze Nacht mit den Elfen gefeiert hat schläft sorglos auf der Schulter seines Meisters und schnarcht leise.


Die SC halten eine Art Kriegsrat ab und überlegen wie sie weiter vorgehen sollen. Zunächst beraten sie darüber wie sie die Regenbogenwand die den Weg in die inneren Vampirkrypten blockiert überwinden können. Gleichzeitig stellen die SC Überlegungen an welche Gegner sie erwarten. Nexus beschreibt zögerlich seinen Alptraum. Plötzlich erhalten die SC eine telepathische Nachricht ihrer Harfner-Freundin Blentra Schwarzschild:

Meine Freunde, es tut mir leid das ich euch noch nicht mit Neuigkeiten versorgen kann. Bitte kommt am 11.Tarsakh zur Mittagszeit nach Berdusk in die Halle der Abendämmerung von Lady Cylyria Drachenbrust, um weitere Informationen zu erhalten.

Die SC beschließen nach langer Diskussion dann aktiv zu werden. Zunächst teleportiert sich Teg nach Suzail in seinen Turm. Gleichzeitig geht Morkain an die frische Luft und wirkt einen Commune und stellt wichtige Fragen um herauszufinden wer die SC in den inneren Krypten erwartet. Scheinbar sind die meisten der Nachtfürsten nicht mehr in den inneren Krypten, lediglich Phultan Hammerstab scheint sich dort zu befinden.

El Senden organisiert indessen Hilfe von den Elfen. Zum einen gelingt es einige Zauber die zum Überwinden der Regenbogenwand entscheidend sind zu erlangen (Gust of Wind und Passwall), gleichzeitig hilft Aleria die eine mächtige Klerikerin von Corellon Larethian ist den Helden mit einigen lang andauernden Zaubern (Freedom of Movement).

Teg der unterdessen in seinem Turm in Suzail angekommen ist wird einer unerwarteten Wendung überrascht. Die mysteriöse magische Kugel die Teg im Demonweb einst einer mächtigen Priesterin von Laveth einer Tochter Lloths entrissen hat wird plötzlich aktiv. Sie leuchtet hell unter dem Tuch welches sie verdeckt und die Energie ist so stark das dieses plötzlich Feuer fängt. Teg ist aber voll und ganz im Bann der Kugel gefangen (was bereits früher schon der Fall war). Das mysteriöse Artefakt schießt gleichzeitig drei gleißende Strahlen die mit einer unglaublichen Geschwindigkeit durch das Fenster schießen.

Nur Sekunden später werden El Senden, Nexus und Morkain von diesen Strahlen getroffen und spüren eine telepahtische Botschaft die sich in ihr Gedächtnis einbrennen will sowie ein Bild welches auch Teg sieht. Nur Morkain ist stark genug der Penetration in seine Gedankenwelt zu widerstehen. Die anderen SC erblicken folgendes Bild:
Das helle anziehende Licht fasziniert euch und gebannt blickt ihr in die Kugel, langsam scheint sich ein Bild zu formen. Zunächst verschwommen so wird dieses immer klarer bis ihr erkennen könnt um was es sich handelt. Ihr erblickt einen Dolch aus Eisen dessen Klinge so scharf erscheint als könnte sie die Luft zerschneiden und dessen Spitze so spitz ist als könnte sie Adamant mühelos durchdringen. Der Knauf des Dolches ist verziert mit einem Zeichen, ein Dolch der durch das Herz eines scheinbar göttlichen Wesens gestoßen wird.

Telepathische Botschaft an Teg (andere Spieler NICHT lesen):
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


Telepathische Botschaft an El Senden(andere Spieler NICHT lesen):
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


Telepathische Botschaft an Nexus(andere Spieler NICHT lesen):
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen
.

Die SC etwas verwirrt von den Botschaften scheinen nicht genau zu wissen was sie meinen, denn gleichzeitig werden ihre Worte verdreht die sie ausprechen.

Teg dagegen in Suzail läßt sich zunächst von seinem Plan nicht ab bringen und versucht einen der Nachtfürsten auszuspähen. Er wählt Tebryn Schattschleicher aus einen mächtigen Meisterdieb, dem die SC einst begegnet sind als sie das erste mal gegen die Nachtmasken gekämpft haben. Tatsächlich gelingt der Scrying Zauber aber Teg erkennt nur Tebryn wie er in einem großen Saal ein Buch liest. Der Raum ähnelt ganz und gar nicht den Vampirkrypten.

Gleichzeitig hat Teg seinen Vertrauten Filligan losgeschickt um weitere Zauber zu besorgen die vielleicht nützlich werden könnten, um eine zweite Regenbogenwand zu umgehen.

Anschließend treffen sich die SC wieder im Elfenwald und bereiten sich auf einen erneuten Ausflug in die Vampirkrypten unter Westtor vor.

To be continued...
 
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Del

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #79 am: 26. April 2004, 12:59:22 »
 Der Zechi schaffts immer wieder...große Klasse!!
Darfst mir mal ein paar Tips verraten wie du das immer machst :D

Gruß Del

Blackthorne

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #80 am: 26. April 2004, 14:02:11 »
Zitat von: "Zechi"
Die SC etwas verwirrt von den Botschaften scheinen nicht genau zu wissen was sie meinen, denn gleichzeitig werden ihre Worte verdreht die sie ausprechen.
 
Damit sie die Botschaften nicht vergleichen können, nehme ich an. Wie hast du das in der Praxis gemanagt?
D&D 5E: Ich wünsch euch dann mal viel Spaß.

kaigrass

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #81 am: 26. April 2004, 14:19:35 »
 Würde mich auch interessieren ....

Zechi

  • Globaler Moderator
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #82 am: 26. April 2004, 18:27:31 »
 ich falle den Spielern ins Wort wenn sie z.B. etwas sagen möchten und spreche für sie weiter, wenn die Kugel ihre Worte verdreht, so einfach ist das. Da müssen die Spieler natürlich trennen zwischen Spieler und SC-Wissen. Wobei die Kugel für die SC ein Mysterium ist da sie sowohl versucht Einfluß zu nehmen als auch den SC hilft, aber das Geheimniss wird noch nicht gelüftet :)

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Teg

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #83 am: 26. April 2004, 22:53:53 »
 Toll. Und alle haben Rettungswürfe, nur der Magier nicht :-)
Einmal nicht aufgepasst und für alle Zukunft beherrscht... :boxed:  
...carpe diem

Zechi

  • Globaler Moderator
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #84 am: 29. April 2004, 15:05:21 »
 Jetzt geht es mit Action weiter :)

Der Weg in die inneren Krypten
Die SC gelangen ohne größere Umwege in die Vampirkrypten. Es erscheint so, als wenn diese Leergefegt sind. Als die SC den Raum mit dem Portal in die inneren Krypten erreichen, sind sie überrascht, daß das Portal noch offen steht und von der Prismatic Wall fehlt jede Spur. El Senden eilt vorran um die Lage auszuspähen. Er durchschreitet das Tor und merkt sofort wie die zahlreichen magischen Schutzzauber von ihm gerissen werden. Ein Unsichtbare Bannwand (Wall of Greater Dispel Magic aus dem Underdark Supplement) ist das Hindernis welches es zu überwinden gilt. Gleichzeitig wird ein schriller Alarmzauber ausgelöst als El Senden das Tor durchschreitet.

Die anderen SC überlegen wie sie die Bannwand umgehen können, denn Teleportation ist in den Vampirkrypten unmöglich.. Nexus hat eine gute Idee und wirkt ein Antimagie Feld in das sich die anderen SC begeben und sie können Gefahrlos die Wall of Greater Dispel Magic überwinden. Nexus läßt das Feld allerdings weiterhin aktiv begibt sich dafür aber auch an die Spitze der SC.

Die SC finden zunächst einen großen verlassenen Laborraum vor. Der Raum enthält eine seltsame Konstruktion:
Dieser Raum enthält einen großen Schreibtisch voller Notizen  in seiner Mitte sowie ein komplettes  alchimistisches Labor auf große Tischen an der Westwand. An der Nord- und Südwand befinden sich je sechs Alkoven in denen große Sarkophage stehen wovon ihr einen wiedererkennt. Die Sarkophage stehen alle offen und ihr das der Boden um diese feucht ist und seltsame Apparaturen an den Sarkophagen montiert wurden.

SL-Info nicht für Spieler!!!
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


Die SC untersuchen den Raum nur oberflächlich da sie Angst um ihre kur andauernden Zauber haben und begeben sich weiter in die Krypten.
   
Kampf im Tempel von Shar
Nexus der vorneweg geht und noch immer das Antimagie Feld aktiv hat betritt einen großen Runden Raum:
Dieser riesige kreisrunde Raum ist geformt wie das heilige symbol von Shar. Der Boden des Raumes besteht aus schwarzen glatten Obsidian während der Rand aus pupurnen-lila gefärbten Marmor besteht. Euch gegenüber auf einem Podest steht der einfache Altar eine große Scheibe aus schwarzem Obsidian. Der Raum ist in völlige Dunkelheit gehüllt

Vier dunkle Gestalten treten hervor, alles Priesterinnen der Shar und ein Kampf beginnt.

Nexus stürzt sich zunächst in den Raum. Die Shar Priesterinnen wirken Zauber die ihre Kampfkraft extrem stärkt (Divine Power) und umgehen Nexus und sein Antimagic Field, nachdem sie von einer ihrer Schwestern gewarnt wurden, daß ihre Magie aufhörte zu wirken. Diese stürzt sich auf Nexus und verwickelt diesen in einen Ringkampf.

Die anderen SC die etwas später als Nexus in den Raum gelangten werden in unheilige Energie gehüllt (unholy blight) können aber diesem Zauber größtenteils widerstehen. Teg eröffnet den Kampf mit einem Sunburst Zauber der aber im Tempel der Nacht automatisch fehlschlägt, fluchend betritt Teg den Tempel und bewegt sich vorsichtig an der Wand entlang. Auch Morkain der seine Gegner noch gar nicht sieht muß den Raum betreten und verfehlt als er vier Pfeile (Manyshot) gleichzeitig abfeuern will. Auch El Senden wird überrascht als er den Tempel unsichtbar betritt, denn er wird sofort sichtbar als er den ersten Schritt in den Tempel hinein getan hat.

Die vier Nightcloaks entpuppen sich außerdem als Vampire. Die Nightcloaks sind eingehüllt in eine Crawling Darkness die es besonders schwer macht diese zu treffen (20% Miss Chance). Während sich zwei der Nightcloaks auf den Fernkampf mit ihren Chakrams verlassen (die favored weapon von Shar) wirkt eine Kampfzauber und beginnt mit einem Darkbolt gegen Morkain, der von dem Unholy Blight verschont geblieben ist und ihn verwundet.

Nexus der mit einer der Nightcloaks ringt scheint in einem Patt gefangen zu sein. Keiner der beiden gewinnt die Oberhand.

El Senden stellt sich dem ersten Gegner und ist nicht sehr efolgreich und auch Morkain verfehlt wieder größtenteils.

Teg versucht einen Delayed Blast Feuerball dem die Nightcloaks aber Entrinnen können (sie haben alle Evasion da sie einige Rogue Levels haben

Die Nightcloaks kontern mit einem Recitation Zauber, weiteren Darkbolts und Chakram Angriffen.

Die Moral der Spieler liegt am Boden, obwohl ihre Gegner nicht so stark sind und noch keine wirkliche Gefahr droht ist die Stimmung innerhalb der Gruppe unerklärlicherweise eher schlecht.

Da fackelt Teg nicht lange und nach einem Quickened True Strike gefolgt von einem Disintegrate (cool endlich durfte jemand mal 38W6 würfeln :) ) wird der erste Nightcloak aufgelöst. Filligan der Pseudo Drachen Vertraute der von Teg einige Zauber übertragen bekommen hat wirkt einen Hast auf die Gruppe, was die Moral endlich steigert. Eine Nightcloak verpasst dafür El Senden hieb mit ihrer Faust und entzieht dem Elfenprinzen Lebenenergie. Der andere Nightcloak verflucht dagegen Morkain mit einem Curse of Petty Failing (kein Save ist aus dem MinHB) der ihm Abzüge beschert.

El Senden eilt nun zu Nexus, als er den Antimagie Bereich allerdings betritt hört auch sein Darkvision Zauber auf zu wirken und er ist effektiv Blind, dennoch stürzt er sich in den Ringkampf. Beim zweiten Versuch gelingt es tatsächlich die Nightcloak zu erwischen.

Der Kampf tobt nun einige Runden und vor allem Morkain scheint vom Würfelpech verfolgt zu sein in dem Kampf. Zudem haben die Nightcloaks Fast Healing. Dennoch gelingt es endlich die Oberhand zu gewinnen.

El Senden pinnen obwohl er nichts sieht seine Gegnerin während Nexus versucht einen Pflock in ihr Herz zu rammen. Die Nightcloak schafft den RW gg. den CdG (ich hab hier eine Spezialregel für Vampire)

Hausregel:
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


Beim zweiten mal gelingt es aber den Pflock in das Herz der Vampirin zu rammen und mit einem beherzten zweiten Hieb mit Nexus Sonnenklinge wird die Vampirin enthauptet. Die beiden anderen Vampire werden durch Schaden von Morkain und Teg in ihre Gasform gezwungen und entkommen in der Dunkelheit.

Die SC heilen zunächst ihre Wunden und ihre verlorene Lebensenergie. Sie stellen fest, daß der Raum praktisch leer ist. Der Altar enthält allerdings eine kleine Öffnung eine Art Röhre.

Es führen keine weiteren Wege von hier weg.

SL-Info
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


To be continued...

PS. Beim nächsten Update kommt das Finale des ersten Kapitels :)
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Teg

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #85 am: 30. April 2004, 18:45:46 »
 Mal wieder typisch. Mein Sunburst klappt nicht und gg. die anderen Zauber hilft die Evasion.  :-) Ich glaube das macht Zechi absichtlich...

Aber immerhin hat endlich einmal eine Auflösung geklappt (die einzige Alternative die der Magier gg. die Vampire mit Evasion im Shar-Tempel zur Verfügung hat).
...carpe diem

Calivar

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #86 am: 30. April 2004, 18:55:18 »
 Das wird alles noch schlimmer...ich sage nur:
Angriffswurf Morkain *würfel*...ich grinsend: "Ne 49! trifft wohl, das sind dann ...."
Zechi: "Nein, ist daneben!"

Fragen?! Keine! :blink:

 

Del

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #87 am: 30. April 2004, 19:07:20 »
Zitat von: "Calivar"
Das wird alles noch schlimmer...ich sage nur:
Angriffswurf Morkain *würfel*...ich grinsend: "Ne 49! trifft wohl, das sind dann ...."
Zechi: "Nein, ist daneben!"

Fragen?! Keine! :blink:
Ja das kenn ich auch....

Von meinen Spielern!  :akuma: :D

Zechi

  • Globaler Moderator
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #88 am: 04. Mai 2004, 18:26:26 »
 Phultan Hammerstab und die Saat Moanders

Nachdem die Greifen des Lichts den Altarraum durchsucht haben, entdecken sie das scheinbar ein Röhrensystem existiert, welches die Vampire in ihrer Gasform nutzen können, um sich schnell zu bewegen. Die SC untersuchen nochmal den Laborraum und finden tatsächlich eine Geheimtür. Diese ist schnell geöffnet. El Senden entdeckt ein magisches Symbol in dem Gang und versucht dieses zu entschärfen was fehlschlägt. Dem Todessymbol kann El Senden aber widerstehen und beim zweiten Versuch gelingt es dieses auszuschalten. Allerdings löst El Senden einen Alarmzauber aus was unbemerkt bleibt (leiser Alarm).

Die Gegner der SC sind gewarnt als diese einem langen dunklen Gang folgen und zu einer weiteren Tür gelangen bei der ein weiteres Symbol von El Senden gefunden und entschärft wird. Dank seiner Locate Creature Fähigkeit weiß El Senden das Phultan in unmittelbarer Nähe ist.

Ein großer gehörnter Teufel (Horned Devil) mit einer Stachelkette erwartet die SC begleitet von drei Stachelteufeln (Barbed Devil) im nächsten Raum. Es ist Tarax der Leibwächter Phultans und drei seiner Diener die in einem Beschwörungsraum die SC empfangen von dem eine weitere Steintür wegführt.

Der Kampf entbrennt und die SC haben es schwer Tarax der defensiv kämpft überhaupt zu treffen (AC:50). Es gelingt zwar recht schnell die Stachelteufel zu beseitigen aber auch Torea fällt den gewaltigen Angriffen von Tarax zum Opfer und ein letzter Angriff tötet sie. Auch El Senden der von der Furchtaura von Tarax betrioffen wurde (eine gewürfelte 1 beim Save) ist im Kampf praktisch nutzlos und nur eine Wall of Force blockiert seinen Fluchtweg. Nun müssen es nur Tarax und die SC austragen. Zunächst versuchen diese den Teufel mit einer Wall of Force auszusperren, dieser Teleportiert sich aber einfach hinter die SC. Im selben Moment öffnet sich die Steintür und acht dicke glatzköpfiger Mann mit weißem Bart einem Zepter in der Hand und diversen Schutzzaubern betritt den Raum. Phultan Hammerstab beginnt damit die Wall of Force aufzulösen und einne Quickened Lightning Bolt den Gang hinunter zu jagen.
Während Nexus in einem Duell mit Tarax nahezu allein kämpft, sich aber dank seine Major Cloak of Displacement ganz gut schlägt und auch ab und an dank seiner Buff-Spells trifft, begegnen Teg und Morkain dem Vampirfürsten Phultan. Morkain wirkt True Seein um die Spiegelbilder und den Displacement Effekt von Phultan auszuschalten. Aber dieser Antwortet mit einem Greater Dispel Magic, der Morkain diverse Schutzzauber raubt. Filligan wirkt magische Geschosse auf Phultan um die Spiegelbilder zu dezimieren, dabei erwischt er auch den richtigen Phultan, allerdings wird das Geschoß abgewehrt. Teg setzt dagegen auf seinen True Strike + Disintegrate Taktik und versucht den Vampir Magier aufzulösen. Dies scheitert aber an einem unsichtbaren Schutzfeld um Phultan herum, welches aber zusammenfällt als der Auflösungstrahl dieses trifft (siehe Rod of Armory).
In der nächsten Runde gelingt es auch die letzten Spiegelbilder zu beseitigen, und Morkain nimmt Phultan mit seinem Bogen mehrfach ins Visier, was Phultans Notfallzauber auslöst und eine Magische Hand gibt dem Magier ggü. Morkain Deckung. Nexus kann allerdings Tarax nach mehreren Angriffen niederringen und der mächtige Teufel geht tödlich verwundet zu Boden. Phultan der sich nun drei Gegner gegenüber sieht benutzt ein Prismatic Spray scheitert aber an der Spell Resistance von Teg und Nexus und Morkain wird nur von einem Strahl getroffen.
In der nächsten Runde in dem auch seine letzten Spiegelbilder fallen wirkt Phultan dagegen einen seiner Lieblingszauber Great Thunderclap (echt fieser FR-Zauber drei Saves einen auf Will, Fort, und Reflex). Es gelingt Teg zu betäuben und ihn Taub zu machen, während Nexus umgerissen wird und Morkain widerstehen kann. Morkain kann aber den Magier nun verletzten auch wenn einige Pfeile von Displacement geschluckt werden. Auch Nexus begibt sich in den Nahkampf. Phultan der Morkain für gefährlicher hält wirkt ein Maze auf diesen und er steht nur noch Nexus und Teg gegenüber. Teg wandelt einen 9.Grad Zauber in Arkanes Feuer um und trifft Phultan und verbrennt diesen schwer. Ein Delayed Blast Fireball von Phultan verursacht dagegen nur wenig Schaden als Nexus ihm seinen Sonnenklinge in den Bauch rammt.
Als sich Phultan in Gasform auflöst schreit er noch: Wir sehen uns wieder Greifen des Lichts, Orlak ist nicht mehr aufzuhalten.. Phultan flieht durch einen weitere Röhre die die gesamten inneren Vampirkrypten durchziehen.

Morkain kann schnell zurückkehren nachdem ihm einfällt mit Find the Path dem Maze Spell entkommen zu können und auch El Senden Furcht-Effekt endet schnell. Die SC erforschen den Raum aus dem Phultan gekommen ist.

In diesem Raum befindet sich ein kleines Labor und eine kleine Bibliothek Es riecht nach Verwesenden Pflanzen. Alte Bücher liegen überall herum auf denen Symbole des Gottes Moander eine menschliche Hand mit einem Maul aus Fangzähnen im Zentrum. In einer Schale auf einem der Tisch liegen sechs faustgroße Bälle vermodernder Pflanzen  eingelegt in ein dunkles stinkendes Wasser.

Die SC haben die Saat Moanders gefunden. Sie untersuchen außerdem die Bibliothek und vernichten alle Werke der dunklen Magie. Sie finden auch diverse Notizen des Nachtkönigs:

Notizen des Nachtkönigs

Ich schreibe diese Notizen nieder falls einer meine Stasi-Klone diese benötigen sollte.

Ich habe mit einem Tor-Zauber Demogorgon beschwören können. Der Prinz der Dämonen unangefochtener Herrscher der 88. Ebene des Abgrundes war sehr hilfreich bei der Fortführung meiner Klon-Experimente.

Kurz nach dieser B egegnung beschwor ich die Cathezar, die rechte Hand von Aameul, einer von Demogorgons Persönlichkeiten, und ihr Wissen ist gewaltig. Dank ihrer Hilfe konnte ich meinen neuen Zauber Böser Klon im 9. Kreis vollenden. Die Klone wachsen nun deutlich schneller, wenn man ganze Körperteile des Originals hat. Zudem wird die Seele gespiegelt und ein Klon kann existieren selbst wenn das Original noch lebt. Selbst mehrere Klone ein und desselben Wesens sind denkbar, obwohl ich hier noch Fortschritte machen muß.

Ich konnte der Cathezar weitere Informationen entlocken. Sie kennt Geheimnisse die ungeahnte Macht und Möglichkeiten offenbaren. Dank ihr ist es mir gelungen den Vampirismus auch auf andere Kreaturen als Humanoide zu übertragen. Es gelingt zwar höchst selten, denn von 50 Succubi haben nur zwei überlebt aber bei Pirixitl ist es auch gelungen. Der Illithid genießt seine neuen Mächte und ist nun mein Torwächter.

Nach langer Folter berichtet mir die Cathezar von dem Seelenquell. Sie dient nun nur mir und nicht mehr diesem verrückten Dämonen Demogorgon. Wenn ich den Quell erreichen könnt würde  ich die Götter selbst erpressen und ein Platz im Pantheon wäre mir sicher. Orlak der König der Nacht, Gott der Vampire, Herrscher aller Vampire Faeruns und Bringer ewiger Dunkelheit. Shar und Mask  wird das nicht gefallen, aber auch sie werden mich nicht stoppen könne und mich in ihrem Kreis begrüßen..

Ein Drache namens Ashardalon hat schwer Verletzt den Seelenquell bereits vor langer Zeit erreichen können. Ashardalon ist unheimlich mächtig, fast so mächtig wie eine niedere Gottheit. Sein Zauberpotential ist meinem ebenbürtig und sein Hort muß unermeßlich sein.  Aber er scheint seine Möglichkeiten nicht erkannt zu haben, ein Narr der in einer Festung der Macht vor sich hin vegetiert.

Mit dem Wissen der Cathezar ist es mir gelungen ein Portal zur Traumebene zu erstellen. Ich habe Primus Somnium erfolgreich herausgefordert ohne sie zu wecken  und weiß nun wo die letzten beiden Seelensteine sind. Ich muß möglichst beide erlangen, dann kann niemand mir folgen. Wenn ich die Seelensteine zusammensetze sobald ich den letzten der drei Teile Ashardalons Hort entrissen habe verfüge ich über ein weiteres Artefakt welches meine Macht erweitert. Vielleicht sollten die ungeborenen Seelen ein weiteres Ethos werden, welches ich mir aneigne.

Die Cathezar meint nur ein Nachkomme Gen Soleilons, ehemals König von Westtor und Zerstörer Orlaks des ersten, könnte Ashardalon besiegen. Ich war beim Orakel von Savras und habe nicht den Ort der Festung der Seelen erfahren können aber dank ihm weiß ich wer der letzte Nachkomme Soleilon ist. Es ist Nexus von Lathander. Ich werde ihn Klonen und zum Vampir mache. Mein Diener Nexus Maleficus wird mir die Tore zur Festung der Seelen öffnen und Ashardalon besiegen. Selbst wenn es beim ersten mal nicht gelingt, ich werde einfach weitere Klone anfertigen bis die Festung mir gehört. Ich habe das Orakel anschließend zerstört, so das niemand es nach mir nutzen kann.

Ich hab endlich einen Teil des Seelensteines  erlangen können der die Pforten zur Festung aufstoßen wird. Phultan’s Kontakte sind unbezahlbar. Der verrottende Mann der Auserwählte von Talona hat seine rechte Hand Freya geschickt und diese hat mir den Stein besorgt. Dafür habe ich ihr Einlaß in den verlorenen Tempel von Moander gewährt. Dort wird Freya das Orakel Semphelon in ihr Wesen einnehmen  und das Wissen erlangen wo sich der letzte Stein aufhält.


Mit diesem Wissen ausgestattet und keiner Möglichkeit die Vampire im Röhrensystem effektiv zu verfolgen, wenn dies überhaupt möglich sein sollte. Teleportieren sich die SC aus den Vampirkrypten heraus und rasten.

Es ist der 9. Tarsakh im Jahr 1384 als das erste Kapitel beendet wurde.

Epilog

Mit der Saat von Moander in euren Händen habt ihr endlich eine Möglichkeit gefunden in den Tempel von Silvanus einzudringen und das Orakel von Silvanus das erste Lebewesen Faeruns Semphelon vor der Fürstin des Verfalls Freya zu retten. Gleichzeitig bietet sich euch die einmalige Gelegenheit mit Hilfe der Harfne,r Lady Thistle Thalavar zu retten und mit ihr vielleicht gar die gesamte Stadt Westtor aus den Klauen der Nachtmasken und ihrer Vampirfürsten zu befreien. Trotz dieser neuen Möglichkeiten wißt ihr noch viel zu wenig über die Festung der ungeborenen Seelen und wie ihr diese erreichen könnt. Es bleiben viele Fragen offen und euer Erzfeind der Nachtkönig scheint bereits wesentlich näher an eurem gemeinsamen Ziel zu sein als ihr. Außerdem  müßt ihr noch ein Stück des Seelensteines finden, um überhaupt Einlaß in die Festung der Seelen zu erlangen. Aber den Weg in die Festung der ungeborenen Seelen kennt nur Semphelon das Orakel von Silvanus, erstes Lebewesen Faeruns.


Die Stats von Tarax auch für die Spieler :)
Spoiler: Klicke, um den Beitrag zu lesen


Die Level der SC nach Kapitel 1:

Nexus, male Aasimar, 3rd Level Paladin / 7th Level Cleric / 5th Level Divine Disciple / 3rd Level Contemplative (ECL:19)

Teg,  14th Level Wizard / 5th Level Archmage

El Senden, 2nd Level Ranger / 6th Level Fighter / 7th Level Rogue / 4th Level Divine Seeker

Morkain, 2nd Level Ranger / 4th Level Cleric / 10th Level Windwalker / 2nd Level Divine Disciple

Torea, 16th Level Paladin

Da ich nun Kapitel 2+3  vorbereiten muß spielen wir zunächst den Adventure Path weiter. Wir werden vermutlich zunächst Zenith Trajectory und die nächsten beiden Abenteuer der Reihe weiterspielen und dann wieder die High-Level Gruppe spielen. Dann spielen wir aber wohl Kapitel 2 und 3 die deutlich kürzer sind als Kapitel 1 ;)

Hoffe alle können sich in Geduld üben und endlich habe ich mehr Hits als die Story Hour von Del :D Wir haben auch schon einmal Zenith Trajectory weitergespielt und sind damit fast durch, daher geht diese Story Hour dann demnächst weiter!

Gruß Zechi
 
 
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Del

  • Mitglied
Bastion of Broken Souls - NEUES UPDATE 1.5.2008
« Antwort #89 am: 04. Mai 2004, 20:16:54 »
 
Zitat von: "Zechi"
Hoffe alle können sich in Geduld üben und endlich habe ich mehr Hits als die Story Hour von Del :D

Hehe... Na warte, wenn meine vier Abi-Wochen vorbei sind, gehts wieder auf in die "Most-Hits Schlacht" :D (edit: Mist hier gibts die Fecht-Smilies nicht!)

Schönes Ende deines ersten Kapitels. Wie lange hast du ca. gebraucht um Kapitel 1 vorzubereiten?
Möchte das mal wissen, damit ich einschätzen kann wie lange ich bei der Vorbereitung der High-Level Kampagne brauchen werde.

  • Drucken