Autor Thema: Amon Bartschock - Der Standfeste  (Gelesen 1721 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stamper

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« am: 05. Februar 2006, 12:26:51 »
Amon Bartschock ist ein 2,70 großer Abschwörer aus Faerun.
Zur Story:
Einst lebte ein mächtiger Kämpfer und noch mächtigerer Magier namens Augustus Bartschock sehr zurückgezogen in Schwarzfederbrücke im Federtal.
Die Forschungen, die er anstrebte, beruhten auf einem Zauber, der dem verhassten Gott des Mordes (Cyric), durch dessen Jünger seine Siedlung zu leiden hatte, Macht entziehen konnte.
Doch als es endlich soweit war, schlug während der Zeremonie ein Teil des Zaubers fehl und Cyric konnte den Aufenthaltsort von Augustus bestimmen. Sofort fielen Dämonen mit Zaubern über ihn und seine schwangere Frau her, die sie durch Schriftrollen von Cyric selbst erhalten hatten.
Die Dämonen verwandelten Augustus über Nacht in einen alten Greis und seiner Frau wurde eine Geburt auferlegt, die so schmerzhaft sein sollte, wie keine andere. Und sie gebar Augustus innerhalb von zwei vollen Tagen einen Sohn, welcher allerdings schon bei der Geburt von wesentlich immenser Körpergröße und Kraft war, als man es von einem normalen Kind hätte erwarten können.
Obgleich Augustus die besten Ärzte der Talländer herbeigerufen hatte und diese sich sogar auf die uralte Kunst der Chirurgie verstanden, gelang es ihnen nicht die immensen Blutungen seiner geliebten Frau zu stoppen und sie verstarb noch während der Geburt.
Augustus versprach seiner Frau noch am Sterbebett der Magie abzuschwören und nie wieder einen Zauber zu wirken. Und er zog in den wenigen Jahren, die ihm noch bleiben seinen Sohn Amon Bartschock auf und lehrte ihn trotz seines missratenen Körpers die Kampfeskunst seiner Ahnen.
Leider verstarb Augustus schon mit fünfunddreißig Jahren als alter Greis, doch vererbte er Amon einen immensen Nachlass und nachdem dieser alles, was mit Magie zu tun hatte weggegeben hatte, nahm er das Geld und lies bei den besten Lehrern seine Kampfeskunst schulen. Und so wurde er zu einem vier Schritt großem Kämpfer, dessen Berufung es war die Schwarzfederbrücke von den Jüngern des Cyric freizuhalten, die diese als Pilgerstätte nutzen, da Cyric an diesem Ort einst Leira, die frühere Göttin der Illusionen, umbrachte.
Doch nun, als die Fürsten zum Kampf gegen das Böse aufriefen, gab Amon der Standfeste seinen Posten an jüngere Bewerber ab und zog mir seinem Knappen Darwin aus, um den Fürsten seine Dienste anzubieten und sich seinem Vater als würdiger Nachfolger zu erweisen.

Eigenheiten des Charakters:
- Er ist groß, durch seine Besonderheit tolerant gegenüber Anderen,
- Er kocht gerne ;) 16 Ränge
- Er nervt andere SC damit, dass er permanent Sätze beginnt mit "Mein vater hat immer gesagt..." und dann nervende Sprichwörter und Redewendungen bringt àlá "Wenn Hundert einen Weisen einen Narren nennen, wird er einer."
- Er kommt auf einem möchtigen Streitross und mit einem Knappen namens Darwin (13 Jahre, Kämpfer(2)), der einen von 2 leichten Reitpferden gezogenen Karren lenkt, auf dem sich die Feldküche und sperrige Ausrüstung befindet.
- Darwin hilft ihm weiterhin beim An- und Ablegen der Rüstung und im Gegenzug lehrt Amon lehrt ihm im Gegenzug den Umgang mit dem Schwert, man sieht die beiden oft abends am lagerfeuer zusammen trainieren.

zu den Werten, er ist Kämpfer(2), Abschwörer(10)
STR 26
KO 20
GE 12
IN 16
WE 14
CH 14

TP 162 RK 25

Ritterrüstung Adamantit (groß)
Zweihänder Amdamantit (Groß) 23/18/13
usw.
Magische Gegenstände zerstört er, indem er seinen Feinden die Waffen zerschmettert, das entsprechende Talent dazu hat er.

Schreibt doch mal, was ihr darüber denkt :P
Powered by: Anti-Psionik Liga

Anonymous

  • Gast
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #1 am: 06. Februar 2006, 12:04:22 »
Hui, ziemlich cool. Vom Chara her sehr überdurchschnittlich, aber das mit dem Kochen finde ich gut. Auch das mit den Sprichwörtern ist toll, schön ausgearbeitet.

Heretic

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #2 am: 06. Februar 2006, 16:01:26 »
Hmm... komische Geschichte.
Warum darf der 2,70m groß sein, und wie hast du das regeltechnisch gemacht?

Stamper

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #3 am: 10. Februar 2006, 14:25:09 »
Im Grunde ist es rein regeltechnisch gesehen nichts anderes als ein Charakter, auf den Vergrößern gewirkt wurde, gemäß der neuen Version aus 3.5.

-Bonus+2 auf ST
-Malus von -2 auf GE
-1 auf Angriffe
-1 auf die RK
-Reichweite
und Gewicht, sowie Größe entsprechend der Größenkategorie...

Ich wollte mich zunächst für die Schablone eines Halb-Riesen entscheiden, wollte aber doch lieber einige abzüge in kauf nehmen, Mensch bleiben und habe mir dann dazu eine passende Geschichte ausgedacht.
Ein Schwachpunkt wäre noch, dass es in Federtal nie mächtigere Kämpfer und Zauberer gegeben hat, als den Dorfmagier, der von den beiden roten Magiern ermordet wurde...die Story dürfte bekannt sein ;)
Powered by: Anti-Psionik Liga

Heretic

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #4 am: 10. Februar 2006, 16:39:57 »
Ahso... na dann...
*Dispel Magic*
 :twisted:

Stamper

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #5 am: 10. Februar 2006, 17:34:57 »
durch die Story ist es einigermaßen abgesichert den Zauber nicht als Zauer geltend zu machen, sondern bestenfalls den Effekt mit dem des Zaubers gleichzustellen.
Übrigens lässt sich dauerhaftigkeit nach 3,0 Regeln nur von einem Zauberwirker aufheben lassen, der mächtiger ist, als der, der den Zauber gewirkt hat..
Das heißt mächtiger als Cyric.
Powered by: Anti-Psionik Liga

Heretic

  • Mitglied
Amon Bartschock - Der Standfeste
« Antwort #6 am: 10. Februar 2006, 23:31:33 »
Hmm... SO mächtig ist er AFAIK nicht...
Aber nette Geschichte...
Obwohl ich den Zusammenhang immer noch nicht so ganz verstanden hab.