Autor Thema: Der einsame Vampir Eris Titandur  (Gelesen 3437 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hugo Baldur

  • Mitglied
    • http://www.karps.de
Der einsame Vampir Eris Titandur
« am: 21. Februar 2006, 16:40:14 »
Der einsame Vampir Eris Titandur

Vor zehn Jahren kam Eris ist die Stadt. Eris zog viele Jahre auf Abenteuer. Doch bei seinem letzten Abenteuer mit seiner Gruppe wurde er von einem Vampir angegriffen und selbst zum Vampir. Zwar gelang es den Abenteurern noch den Vampir zu vernichten. Aber in der kommenden Nacht verwandelte sich Eris und tötete seine angeschlagenen Freunde.
Das ist nun auch schon über einhundert Jahre her.

In den ersten Jahren nach seiner Verwandlung ernährte er sich noch von Menschenblut und tötete auch viele seiner Opfer. Mit den Jahren änderte sich seine Einstellung. Vermutlich war es der Tod seiner Schwester, die durch bei einem Überfall starb. Eris wurde zum ersten Mal, dass das Leben der anderen endlich ist. Selbstverständlich stellt er die Mörder seiner Schwester und führte sie der gerechten Strafe zu. Doch ihm wurde bewusst, dass sein Töten auch bei anderen Menschen Leid erzeugt, sowie der Tod seiner Schwester auch beim ihm Trauer verursacht hat. Zunächst tötete er nur noch einsame Wandere, ehe er ganz auf Tierblut umstieg.

Damit er ungestört leben kann und nicht ständig durch die Lande reisen muss, ermöglichte er seinem Neffen den Bau einer Metzgerei. Dafür wurde er immer mit Blut versorgt. So konnte er viele Jahre ohne aufzufallen leben. Als sein Großneffe alt genug war, auf eigenen Beinen zu stehen, verlies er mit ihm die Stadt und errichtet für ihn an einem anderen Ort einer Metzgerei. Nun ist er mit seinem Urgroßneffen nach Rabenfurt Gilwin gekommen.

Eris ist ein Mensch mit der typischen vampirischen bleichen Haut. Er knapp einmeterachtzig groß und sehr schlank. Seine schwarzen Haare sind gepflegt gekürzt und eine Oberlippenbart ziert sein Gesicht. Lediglich die stahlblauen Augen können einem Angst einflössen.
Meist kleidet sich Eris sehr edel und vornehmen. Tagsüber ist er in seinem Haus und für niemanden zu sprechen. Nachts kann man ihn regelmäßig im Casino oder im Schauspielhaus antreffen. Dabei achtet er immer, dass er nicht durch einen Spiegel zu sehen ist.
Eris hat den Drang nach menschlichem Blut sehr gut ihm Griff und hat sich an das Tierblut gewöhnt.
Eris ist vermögend. Durch seine Abenteuer und geschickte Transaktion kann man ihn als sehr wohlhabend bezeichnen.

Der Gebäudekomplex der Titandur
Wie auch in den anderen Städten hat Eris drei nebeneinander liegenden Häuser gekauft. Im linken Gebäude lebt er. Im Erdgeschoss befindet sich ein großer Salon, eine Bibliothek und eine Küche, die selbstverständlich nicht genutzt wird. Im Obergeschoss ein selten genutztes Schlafzimmer, ein Badezimmer und ein Kaminzimmer. Im Keller befindet sich der Vorratsraum und durch eine Geheimtür gesichert der Raum mit dem Sarg.
Das mittlere Haus bewohnt sein Neffe Gilwin mit seiner Frau Mana. Beide wissen von Eris wahrer Gestalt. Doch sie schweigen und werden dafür sehr gut entlohnt. Im rechten Haus ist die Metzgerei mit dem Laden. Hier arbeitet Gilwin mit seine beiden Gesellen, die nichts von Eris wissen.
Ich kenne nur rot, blau, türkis und schwarz. Ich spiele immer noch 1.0. Lasst einen alten Mann mit dem neumodischem Kram in Ruhe.

Talwyn

  • Mitglied
Der einsame Vampir Eris Titandur
« Antwort #1 am: 28. Februar 2006, 11:14:30 »
Sehr schön, Vampire sind immer gut. Vor allem mag ich die Figur des tragischen Blutsaugers im Stil von "Interview mit einem Vampir" sehr viel lieber als das Menschen metzelnde Monster, zu dem der Vampir in D&D oft degradiert wird.

Abenteueridee
Eine Gruppe von Vampirjägern hat Rabenfurt erreicht, und schnell haben die Fremden von Eris' Geheimnis erfahren. Jetzt schmieden sie Pläne um die "Kreatur", wie sie ihn nennen, zu liquidieren. Da der Vampir tagsüber seiner Kräfte beraubt ist, bittet er die Abenteurer um Hilfe. Es gilt herauszufinden, wie die Vampirjäger hinter Eris' Maskerade schauen konnten, und sie von ihren Plänen abzubringen - was schwieriger ist als man denkt, da sie das Gesetz und den Segen der Kirche auf ihrer Seite haben.

Talwyn

  • Mitglied
Der einsame Vampir Eris Titandur
« Antwort #2 am: 05. März 2006, 16:49:04 »
Noch eine Frage: In welchem Viertel befinden sich die Metzgerei und Eris' Häuser?

EDIT: Hat sich erledigt, hab's im Wiki entdeckt.