• Drucken

Autor Thema: Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?  (Gelesen 12075 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« am: 27. März 2006, 23:05:15 »
Hallo

so ich habe mir heute abend mal Oblivion ausgiebig angesehen und würde gerne eure Meinungen dazu hören.

Hier mal so ein paar Sachen, die mir positiv und negativ aufgefallen sind:

Die Grafik ist wirklich supergenial. Zwar kann ich mit meinem 2400er AMD / 1.5 GB RAM / GeForce 6600 GT 129MB, nur mit verminderter Grafikleistung spielen, aber selbst mit mittlerer Qualität sieht das Spiel noch wirklich prächtig aus.

Da ich die deutsche Version habe kann ich nur sagen, daß die Übersetzungen teils wirklichgrauenhaft sind und ich nicht verstehen kann, wie man heutzutage noch solche Übersetzungen rausbringen kann. Ich kann nur empfehlen sich das Game tatsächlich auf Englisch zu kaufen.
Die Sprachausgaben und Stimmen allerdings sind wirklich gut gelungen (auch im deutschen) nur eben die Texte nicht.

Die Eingangstory ist nichts wirklich besonderes aber ich schätze mal das sich das ganze noch gut entfalten wird und recht epische Ausmaße annehmen wird, aber mit der Eingangstory ist auch ein schickes und eingängliches Tutorial verbunden, welches wirklich gut gelungen ist.

Das Kampfsystem ist actionlastig und ich finde allerdings das das INterface recht unpraktisch gestaltet ist. Man hat keine gute Übersicht über die Sachen die man trägt oder am Leibe hat. Find ich unschön irgendwie zumal man besseres kennt. (z.B. WoW etc)

DIe Charaktererschaffung ist aber der Hammer. Da man das Gesicht per Morphing zusammenstellt und es da eine riesige Menge an Optionen gibt, brauch man dafür alleine schon wirklich viel Zeit (Raven wird seinen Spaß daran haben was? :D) und auch die Wahl der Rasse und nachher (man wählt sie nicht sofort) die Klasse ist gut gelungen.

Ich habe allerdings auch den Eindruck das das Spiel nicht wirklich fertig ist und noch viele Bugs vorhanden sind. Aber das scheint heutzutage ja leider eh üblich zu sein das unfertige Spiele in den Handel gebracht werden (man siehe nur jüngst X3 - Reunion bspw).

Naja mein erster Eindruck des Spiels ist wirklich gut und ich denke es wird mir viel Spaß in der nächsten Zeit machen, dennoch finde ich einige Sachen nicht so gelungen und man hätte gerade beim Interface noch vieles besser machen können. Ein gutes Spiel, mit sehr guter Grafik und wahrscheinlich auch einer packenden Story. Schön ist  auch der Aspekt (wie schon bei Morrowind oder damals bei Elder Scrolls 2), daß man im Grunde genommen sich freibewegen kann und zu nichts wirklich gezwungen wird und die Welt dabei riesengroß ist.
Aber dennoch finde ich, ist es nicht DAS Superspiel, als das es angepriesen wurde.

Wie gesagt ich bin auf eure Meinungen dazu (also zum Spiel) gespannt. :D
Against signatures!

TheRaven

  • Mitglied
Re: Edler Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #1 am: 28. März 2006, 01:40:43 »
Zitat von: "Talamar"
Die Grafik ist wirklich supergenial. Zwar kann ich mit meinem 2400er AMD / 1.5 GB RAM / GeForce 6600 GT 129MB, nur mit verminderter Grafikleistung spielen, aber selbst mit mittlerer Qualität sieht das Spiel noch wirklich prächtig aus.

Ich habe einen Computer an der oberen Grenze der Leistungsfähigkeit und kann mit Freude sagen, dass sich dies alleine schon für dieses Spiel lohnt. Der absolute Hammer.

Zitat von: "Talamar"
Die Sprachausgaben und Stimmen allerdings sind wirklich gut gelungen (auch im deutschen) nur eben die Texte nicht.

Die Synchronisation wurde von einer professionellen Firma übernommen. Die Texte hingegen wurden von ihnen selbst übersetzt. Man kennt das ja. Einer aus der Firma hat mal ein paar Jahre Deutsch gelernt oder Verwante/Bekannte in Deutschland und schlägt dem Boss vor er könne ja die Texte selbst mit Hilfe von Duden und Internet übersetzen und so viel Geld sparen. Tja, oberpeinlich. Ach ja, in der englischen Version ist auch die Sprachausgabe besser, obowhl die Deutsche ja da ganz akzeptabel ist.

Zitat von: "Talamar"
DIe Charaktererschaffung ist aber der Hammer. Da man das Gesicht per Morphing zusammenstellt und es da eine riesige Menge an Optionen gibt, brauch man dafür alleine schon wirklich viel Zeit (Raven wird seinen Spaß daran haben was? :D) und auch die Wahl der Rasse und nachher (man wählt sie nicht sofort) die Klasse ist gut gelungen.

Nun, es ist verdammt mühsam auch nur eine halbwegs gutaussehende Dame zu erstellen. Ja, die Möglichkeiten sind gross aber die Resultate fast immer gleich übel ausser man investiert eine Unmenge an Zeit (was ich gemacht habe). Das Charaktersystem ist die grösste Schwäche des Spiels. Einerseits das "mach was du willst und du wirst besser darin" System, welches dann aber direkt wieder durch völlig beknackte Beschränkungen untermauert wird. Man steigt nur in den Stufen auf, wenn man die Fähigkeiten braucht, welche man am Anfang ausgewählt hat und nur bei deren Gebrauch steigt man auch im damit verbundenen Attribut. Macht man also ganz am Anfang bei der Charaktererstellung einen Fehler, dann wird man später darunter leiden aber richtig. Eimzige Alternative ist neu anzufangen (was ich auch getan habe).

Zitat von: "Talamar"
Ich habe allerdings auch den Eindruck das das Spiel nicht wirklich fertig ist und noch viele Bugs vorhanden sind. Aber das scheint heutzutage ja leider eh üblich zu sein das unfertige Spiele in den Handel gebracht werden (man siehe nur jüngst X3 - Reunion bspw).

Ich habe bisher noch keinen einzigen Fehler gesehen und habe 25+ Spielstunden hinter mir (ja, wirklich).

Zitat von: "Talamar"
Schön ist  auch der Aspekt (wie schon bei Morrowind oder damals bei Elder Scrolls 2), daß man im Grunde genommen sich freibewegen kann und zu nichts wirklich gezwungen wird und die Welt dabei riesengroß ist.

Das Spiel ist so gemacht, dass die Umwelt beinahe 1:1 mit dem Spieler aufsteigt. Dasselbe mit der Ausrüstung. Soll heissen, dass man zu jeder Zeit überall hin kann und adequate, fordernde Gegner findet. Ist man Stufe 1, so sind die Stadtwachen Stufe 2 und besitzen normale Waffen. Ist man Stufe 10, dann sind die Wachen Stufe 12 und besitzen verstärkte Waffen.

Zitat von: "Talamar"
Aber dennoch finde ich, ist es nicht DAS Superspiel, als das es angepriesen wurde.

Nun ja, meiner Meinung nach ist es sehr gut und hat nur kleinere Mängel, welche bereits durch Mods ausgebügelt werden (es gibt schon über 50 Mods). Look here.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #2 am: 28. März 2006, 07:56:13 »
hehe, warum wusste ich das du der erste bist der antwortet :D

Ja, ich stimme dir weitestgehend zu.
Was Bugs angeht, kann ich mich auch täuschen, denn ichhabe bisher erst bis kurz nach dem Tutorial gespielt. Ich hatte aber den Eindruck das manche Sachen nicht so funktionieren wie sie sollen, aber es kann auch sein, daß es (gerade im Bereich des Interface) vielleicht doch Absicht ist.

Wegen der Übersetzung kann ich dir auch nur Recht geben. DIe Texte sind einfach scheußlich. Peinlich wie du schon sagtest.

Charaktererschaffung:
Stimtm auch, man muss viel Zeit investieren udn kann schnell Fehler machen. Das mit dem Aufsteigen wusste ich z.B. noch nicht. Gut das du es jetzt sagst :-)
Das Konfigurieren der Gesichtszüge ist schon heikel, zumal man seinen Char sehr schnell sehr dämlich aussehen lassen kann. :D

Ich finde das Spiel wie gesagt auch gut, aber dennoch gibt es einige Mankos für mich, die eben das anfaängliche "Aha sieht ja genial aus" Erlebnis schmälern. Wie gesagt z.b. das INterface an sich, welches ich fast genauso mies finde, wie die übersetzten Texte. Aber das ist eventuell auch nur Geschmackssache.

Dennoch auf jedenfall ein wirklich gutes rollenspiel, daß man sich anschauen sollte.

@raven:
darf ich fragen (d.h. bekomme ich auch eine Antwort) wenn ich Frage was du für einen Rechner hast. Ich überlege auch meine Kiste up to date zu bringen. :D
Against signatures!

Taled

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #3 am: 28. März 2006, 08:03:08 »
Im Herbst gibt's einen neuen Rechner, der dann auch XP-fähig ist, dann kann ich auch mitreden :D

Taled

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #4 am: 28. März 2006, 08:40:27 »
Hui wenn deiner nicht XP fähig ist dann ist er schon etwas...errr...älter, was? :D
Against signatures!

Taled

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #5 am: 28. März 2006, 09:09:36 »
OT:
falsch ausgedrückt:
da demnächst so oder so ein neuer Rechner fällig ist, plane ich, zu diesem Zeitpunkt auch das Betriebssystem zu wechseln.

"fähig" wär der schon jetzt, aber ich hab keine Lust jetzt ein neues BS aufzuspielen wenn in 4 Monaten eh alles platt gemacht wird. Außerdem komm ich vor Juli eh nicht ordentlich zum Spielen :)
 /OT

@ The Raven:
das war aber ja schon in Morrowind genau so, oder habe ich dich jetzt falsch verstanden?

Taled

Lethreon

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #6 am: 28. März 2006, 09:39:35 »
Ich habs erst seit gestern und daher leider nur kurz angespielt aber die Grafik ist wirklich der Hammer. Beim Interface würd ich mir wünschen das man sehen kann was man eigentlich auf seine Shortcuts verteilt hat.

Ich wäre übrigens sehr dankbar wenn mir jemand sagen könnte wo an meinem Keyboard die ganzen Hebel und Bumper angebracht sind von denen im Tutorial die ganze Zeit die Rede ist  ;)
Please, step away from the meat.

TheRaven

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #7 am: 28. März 2006, 10:33:56 »
Zitat von: "Taled"
das war aber ja schon in Morrowind genau so, oder habe ich dich jetzt falsch verstanden?

Jein. Sie haben einiges am System verändert aber die Basis ist dieselbe. Ich hätte es einfach als richtig befunden die Charaktererstellung als Stärkung eines Prinzips zu erachten und nicht als Festlegung. Das System funktioniert ja auf Primary/Secondary Skills von 0 bis 100. Wieso also nicht bei der Charaktererstellung durch Rasse/Sternzeichen/Klasse schlicht einen Bonus auf den Startwert von ausgewählte Skills geben und die Primary/Secondary Skills dynamisch auf die sieben höchsten bzw. die 14 niedrigen zuteilen. Die Levels könnte man dann von der Gesammtsumme der Primary Skills abhängig machen.

So wäre das Charaktersystem vollkommen dynamisch und man könnte auch später im Spiel, wenn man merkt, dass einem ein gewisser Skill keinen Spass macht, den Charakter umtrainieren ohne grosse Einschnitte (bis auf die Zeit für das Umspezialisieren) zu erfahren. Das ist eine Sache, welche ich vom Design her nicht verstehe. Eine offene Welt mit der Idee, dass man machen kann was man will und dann diese Idee durch künstliche und unötige Charakterregeln einschränken.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #8 am: 28. März 2006, 10:47:54 »
Ja da hast du vollkommen recht, Raven. Hätte ich auch besser gefunden.

Und beim Interface fänd ich so eine "Was hat der Charakter grad wo an"-Übersicht a la WoW oder DDO, sehr gut.
Against signatures!

TheRaven

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #9 am: 28. März 2006, 11:07:48 »
Zitat von: "Talamar"
UNd beim INterface fänd ich so eine "Was hat der Charakter grad wo an"-Übersicht a la WoW doer DDO, sehr gut.

Lieber Talamar, weniger schnell tippen und den Beitrag nochmals durchlesen, dann klappt es auch mit dem Nachbar.

Das Interface ist so eine Sache. Man muss wissen, dass dieses so aussieht, da das Spiel für den PC und die XBox gleichermassen entwickelt wurde. Also drag/drop fällt da als Möglichkeit gleich mal ganz weg und auch andere Komfortoptionen von PC Rollenspielen sind so nicht möglich. Ja, ich finde dies ebenfalls Mist aber ich habe mich in der Vergangenheit genug darüber aufgeregt, dass PC Spiele wegen Konsolenumsetzungen verkrüppelt werden. Bringt nichts. Wenigstens sieht das Menü passend und stimmungsvoll aus und es gibt bereits erste Mods, welche es erlauben die Zauber, welche man auf die Hotkeys 1-8 gelegt hat mittels Mausrad auszuwählen. Haben allerdings noch Fehler doch das wird schon.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Talamar

  • Administrator
    • http://www.dnd-gate.de
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #10 am: 28. März 2006, 11:59:04 »
Zitat von: "TheRaven"
Zitat von: "Talamar"
UNd beim INterface fänd ich so eine "Was hat der Charakter grad wo an"-Übersicht a la WoW doer DDO, sehr gut.

Lieber Talamar, weniger schnell tippen und den Beitrag nochmals durchlesen, dann klappt es auch mit dem Nachbar.

Och Raven, nur weil du mich quotest und extra Fehler reinmachst^^
Wie du sehen kannst war mein Post vollkommen okay *eg*
(okay sorry, ich habe ihn editiert...)

Zitat von: "TheRaven

Das Interface ist so eine Sache. Man muss wissen, dass dieses so aussieht, da das Spiel für den PC und die XBox gleichermassen entwickelt wurde. Also drag/drop fällt da als Möglichkeit gleich mal ganz weg und auch andere Komfortoptionen von PC Rollenspielen sind so nicht möglich. Ja, ich finde dies ebenfalls Mist aber ich habe mich in der Vergangenheit genug darüber aufgeregt, dass PC Spiele wegen Konsolenumsetzungen verkrüppelt werden. Bringt nichts. Wenigstens sieht das Menü passend und stimmungsvoll aus und es gibt bereits erste Mods, welche es erlauben die Zauber, welche man auf die Hotkeys 1-8 gelegt hat mittels Mausrad auszuwählen. Haben allerdings noch Fehler doch das wird schon.

Stimmungsvoll ist das Interface allemal, da gebe ich dir wiederrum recht. Naja und ich rege mich auch nicht über diese Konsolenumsetzungssache auf, aber ärgerlich ist es eben schon. Naja ich werde mir mal die Mods anschauen.

Kannst du bestimmte Mods empfehlen? Danke.
(So jetzt noch den Post durchlesen und dann Absenden drücken...)
Against signatures!

FTH

  • Mitglied
    • http://zlarp.blogspot.com
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #11 am: 28. März 2006, 12:10:36 »
Ich mag das Spiel. Es macht richtig Spass, durch die Landschaften zu wandern und einfach nur die wunderbare Szenerie zu bewundern, die sich einem da bietet. Mit dem Interface und dem ganzen Spielsystem hab ich mich nicht gross beschäftigt, es scheint mir angenehmer, einfach nur draufloszuspielen und die vielen Dinge zu sehen, die es da gibt. Einfach in ein zufälliges Dungeon hinein und Monster metzeln oder durch die Wildnis streifen und Blumen pflücken (Für die Alchemie, ihr wisst schon...).
Was ich wie ihr anscheinend auch wirklich unverzeihlich finde, ist die Übersetzung. Bei einigen Charakteren fehlt sogar das Voiceover und der Text flimmert dann so schnell an einem vorbei, dass man ihn nicht lesen kann, andere Dialoge sind einfach nur in Englisch gehalten. Und noch etwas: Heisst euer Heilzauber ebenfalls Feuerball?
Will give food for good one-liners

Lethreon

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #12 am: 28. März 2006, 12:24:15 »
Zitat von: "FTH"
Heisst euer Heilzauber ebenfalls Feuerball?


Gegen schwere Verletzungen geht man eben am besten vor indem man sie erst einmal ausbrennt ;)
Please, step away from the meat.

TheRaven

  • Mitglied
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #13 am: 28. März 2006, 12:25:18 »
Zitat von: "FTH"
Was ich wie ihr anscheinend auch wirklich unverzeihlich finde, ist die Übersetzung. Bei einigen Charakteren fehlt sogar das Voiceover und der Text flimmert dann so schnell an einem vorbei, dass man ihn nicht lesen kann, andere Dialoge sind einfach nur in Englisch gehalten. Und noch etwas: Heisst euer Heilzauber ebenfalls Feuerball?

Ist bei allen deutschen Oblivion Versionen so. Bin gerade nicht sicher ob ich mich diebisch freuen soll, dass die deutsche Version so schlecht ist oder eher Mitleid haben soll mit denjenigen, welche aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse keine andere Wahl haben.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

FTH

  • Mitglied
    • http://zlarp.blogspot.com
Elder Scrolls IV: Oblivion - Meinungen?
« Antwort #14 am: 28. März 2006, 12:27:01 »
Bei mir ist das eher aufgrund mangelnder englischer Version. Ich hasse St.Gallen... hier verkaufen sie immer nur den deutschen Müll...
Will give food for good one-liners

  • Drucken