DnD-Gate.de

Systemübergreifend / Systemunabhängig => Andere Systeme => Thema gestartet von: TynoYark am 24. April 2011, 10:01:58

Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 24. April 2011, 10:01:58
In 12 Tagen wird auf der RPC in Köln ABOREA exklusiv vor-vorgestellt. Bis dahin gibt es jeden Tag ein paar mehr Infos dazu: http://13mann.de/index.php?page=news&cat=5

oder hier bei Facebook:
http://www.facebook.com/home.php#!/pages/ABOREA/168853026501764 (http://www.facebook.com/home.php#!/pages/ABOREA/168853026501764)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 24. April 2011, 10:22:11
Bin gespannt...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 24. April 2011, 12:35:07
Hat das was mit dem MMORPG zu tun?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Jumanchy am 24. April 2011, 12:42:04
Die schlechteste Onlinepresentz die mir je begegnet ist:

Was zur hölle ist Aboera??
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 24. April 2011, 13:33:11
Sieht aus wie eine Kampagnenwelt. Oder wird da auch direkt ein System mitgeliefert?

Ich habe mich jetzt nur kurz umgesehen, aber ich entdecke da nichts, was irgendwie auf Besonderheiten der "neuen" und noch "völlig unbespielten" Welt hindeutet, so dass ich mich weiterhin frage: Was macht denn Aborea aus?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 24. April 2011, 15:06:24
Ist das nicht die Spielwelt von Rolemaster?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Nadir am 24. April 2011, 16:03:52
Eine von dem deutschen Rolemasterübersetzerteam ausgearbeitete Kampagnenwelt.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 28. April 2011, 15:42:45
Es sind übrigens nur noch 8 Tage! Und ABOREA ist nicht nur für Rolemaster interessant... es ist mehr als nur eine Spielwelt...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 28. April 2011, 16:21:06
... es ist mehr als nur eine Spielwelt...
Nämlich?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Nadir am 28. April 2011, 16:35:20
Tyno: mich wundert, dass Euer (normalerweise sehr kompetentes) Team aus den Auswucherungen der Diskussion im Tanelorn-Forum nichts gelernt hat und weiterhin leere Phrasen drischt.

Sollte vielleicht ein "teaser" sein. Schreckt aber eher ab, als dass es Hunger auf mehr macht. Ebenso ist die Web-Präsenz eher unpassend zu solch hochtrabenden Sätzen.

Dennoch freue ich mich sehr auf ABOREA. Genauso, wie ich mich seinerzeit auf das deutsche ROLEMASTER gefreut hatte.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 29. April 2011, 21:18:03
Das bisherige Posten hier führt bei mir zumindest zu Nagtivinteresse. Für den Scheiß bin ich einfach zu alt ... da kann ich mir auch gleich ein Ü-Ei kaufen ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 29. April 2011, 22:36:40
Ich muss auch sagen, das klingt jetzt nicht so wirklich spannend... ein neues "rules light" Fantasy-Klischee-Rollenspiel halt... wo ist das Alleinstellungsmerkmal? :)

Eine neue "unbespielte" Welt, die nicht wirklich anders ist, als all die anderen, ist jetzt auch nichts besonderes irgendwie.

Und "die Helden sollen euch als gute Aufwärmmonster in Erinnerung behalten"? Sowas schreckt doch eher nur ab...

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 03. Mai 2011, 22:20:47
Es sind jetzt nur noch wenige Tage. Und es sollte jetzt schon einiges mehr klar sein: Ansonsten wird spätestens am Samstag auf der RPC alles offenbart :-) Wer nicht dort hin kommt: Wir twittern von dort und es gibt auch etliche Berichte später von der RPC.

Wir freuen uns auf jeden Besuch!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 04. Mai 2011, 07:10:08
Und es sollte jetzt schon einiges mehr klar sein: Ansonsten wird spätestens am Samstag auf der RPC alles offenbart :-)
Aha? Sollte? Sollte man inzwischen zu den Infos gekommen sein, wie die Jungfrau zum Kinde?

Spätestens jetzt denke ich, dass ihr einfach nur per Copy&Paste irgendwelche hohlen Phrasen in die einzelnen Foren postet ohne auch nur den Hauch eines Interesses dafür, was die potentiellen Käufer so schreiben. Ihr hättet die Möglichkeit, statt platte Werbung zu posten in den (wertvollen) Dialog mit den Fans zu treten. Naja, euer Ding (ich glaube eh nicht, dass das hier einer von euch liest).

Ich werde euer Machwerk daher nicht kaufen und empehle auch allen anderen, das nicht zu tun :)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 04. Mai 2011, 07:56:13
Gerade Deine Frage, Xiam, wurde aber beantwortet... (siehe Teaser 6 und 4)

Wir haben absichtlich die Teaser nicht hier gepostet, damit das nicht überall steht - sie stehen alle bereits auf der Webseite: www.13mann.de
Ich glaube der Prozess Jungfrau -> Kind ist da schwieriger :-)

Aber ich stelle Teaser 6 und 4 gerne hier ein:

"Ich habe ABOREA mit meinem 12-jährigen Sohn getestet, und er hat die Regeln sofort verstanden. Zusammen mit dem Preis von unter 20 Euro ist das echt das ideale Mitbringsel oder Geschenk für Fantasy-Interessierte egal welchen Alters. Und das, obwohl es eben KEIN 'Einsteiger-Rollenspiel' im Sinne eines zusammengekürzten oder unvollständigen Hybrids ist." -- Spieletester

Aborea ist kein Kinder-Rollenspiel. Es ist ein Rollenspiel, dessen Regeln so einfach sind, dass sie auch für Heranwachsende leicht lernbar sind. Regeln sind "nur" das Gerüst eines Tischrollenspiels. Ob man mit diesem Gerüst gedärmtriefende Schlachten mit Legionen dämonischer Zombies oder ein Schauermärchen um einen dunklen Wald und ein Hexenhaus erzählt, das erst macht den Unterschied zwischen Kinder- oder Erwachsenenspiel.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 04. Mai 2011, 08:15:49
Wie gesagt, ein Dialog wäre möglich gewesen, aber ihr sucht den anscheinend nicht. Egal, ich habe das Interesse verloren. Muss euch aber nicht stören.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 04. Mai 2011, 08:25:48
Das gerade ist ein Dialog :-)

Das Problem bei einer Vor-Vorstellung ist, dass man im Vorfeld nur bestimmte Sachen verraten will. Dann muss man leider Fragen, die die Präsentation vorweg nehmen, umgehen oder unbeantwortet lassen.

(Mal ganz am Rande: Es sind nur noch wenige Tage - ich glaube das ist schon vertretbar, wenn man es eben erst dann erfährt. Und es ist auch nicht so, als würde man es _nur_ dann wissen, wenn man auf der RPC ist. Wir geben uns alle Mühe das auch sofort im Internet bekannt zu machen.)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 04. Mai 2011, 09:15:24
Mir ist jetzt unklar, welche Seite keinen Dialog sucht ...

Davon ab werd ich mal auf der RPC vorbeischauen!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Nadir am 04. Mai 2011, 10:13:46
Rieche ich da etwa ein einsteigerfreundliches, deutsches Rollenspiel?  :suspious:
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 04. Mai 2011, 10:21:54
Mir ist jetzt unklar, welche Seite keinen Dialog sucht ...
Nunja, es kam eine Ankündigung. Daraufhin kamen Fragen auf, die geäußert wurden. Erst Tage später lässt sich der Thread-Ersteller wieder blicken, geht aber mit keiner Silbe auf die Fragen ein sondern schreibt nur erneut eine hohle Phrase. Das erweckt den Eindruck, es geht nicht um den Dialog mit potentiellen Kunden über das Produkt sondern rein um's neugierig machen. Kann man machen, bei mir schlägt diese Marketingstrategie jedoch fehl. Ein Forum ist schließlich dazu da, sich zu unterhalten und auf gepostete Ankündigungen Fragen stellen zu können.

Die Antwort hätte ja auch lauten können "Hey, wir möchten vor der RPC eigentlich gar nicht zu viel verraten, also bitte geduldet euch :)". Damit hätte man zumindest gezeigt, dass man das Informationsbedürfnis der Leser registriert hat, auch wenn man es vielleicht nicht befriedigen möchte.

Wie gesagt, man kann das so machen (teasern, Mund wässrig machen), bei mir persönlich jedoch schlägt das fehl. Ich habe dadurch keine Lust mehr auf die "neue völlig unbespielte Welt" :)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 04. Mai 2011, 11:18:27
Zitat
Das Problem bei einer Vor-Vorstellung ist, dass man im Vorfeld nur bestimmte Sachen verraten will.
Es ist ja offensichtlich, dass hier versucht wird das klassische Produkte-Einführungsgebahren von Grossfirmen der Technologie- und Spielebranche zu emulieren. Wirkt aber bei einem solch kleinen und irrelevanten Produkt schlicht peinlich. Apple kann angesichts seiner Fans und Jünger diese Art von Werbeaktionen ideal nutzen um Erwartungen, Interesse und auch Hype zu schüren. Bei etwas, das niemand kennt und wohl auch nur sehr wenige wirklich interessiert ist das fehl am Platz.

Lieber transparent, offen und hilfsbereit kommunizieren und zwar mit handfesten und sinnvollen Inhalten. Wenn sich dieses Aborea tausendfach verkauft, dann könnt ihr mit Aborea 2 dann solche Mätzchen machen. Vorher wirkt das eher dilettantisch und verzweifelt. Klar ist man stolz auf das eigene Produkt aber mit so einem Vorgehen werdet ihr der harten Arbeit und der Freude, welche sicherlich investiert wurde, nicht gerecht. Wieso die grossen, von vielen als "kalt" empfundenen Firmen nachahmen, wenn man doch der freundlichen Verlag von nebenan sein könnte, welchem die Sympathien der anvisierten Nische zufliessen.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 06. Mai 2011, 23:47:02
 :boxed:

Das wir alles andere als "kalt" sind, kann man jederzeit auf einer Messe oder Con live erleben.

Wer es morgen zur RPC schafft, der kann sich in Halle 2.2 Stand 252 davon selbst überzeugen. Oder um 14 Uhr den Workshop zu ABOREA in Halle 2.2 Workshop I besuchen. Wir werden uns redlich bemühen zugleich im Internet alles vorzustellen.

So oder so. Ich freue mich auf Besuch und jede Menge nette Gespräche.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 10:20:25
@Xiam: Ja, so klingt das doch vernünftig. In einigen Beiträgen vorher, glänzten aber einige mit einer besserwisserischen oder negativen Art, wo man sich echt wundern muss, was das Ziel der Postings ist. Einen konstruktiven Dialog herbeiführen oder eher den nächsten aus dem Gate zu vertreiben ...  Auch schien einigen nicht klar zu sein, dass es tagtäglich Informationshäppchen gibt im 13 Mann-Blog. Das muss man nicht gut finden (ich bin da auch nicht unbedingt Fan von), aber es ist doch toll, dass ein deutscher Verlag mal neue Wege geht und ausprobiert. Aber genug dazu.

Ich war auf der RPC (auch) da, allerdings nicht allzulange. Aborea entpuppte sich ale A4-Rollenspieleinsteigerbox für 20 Euro, dass ich es schnell eingepackt habe, ohne viel zu fragen ^^ Guter Preis!

Überhaupt stand die RPC im Zeichen potentieller Einstiegssysteme: neben Aborea noch das Einsamer Wolf-Mehrspielerbuch, Destiny Beginners und die neue Dungeonslayersbox. Auch die Space Piratesbox könnte man evtl. noch dazuzählen.

Ich sichte nachher den Inhalt ...  8)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 08. Mai 2011, 11:12:59
Wie wäre es mit einer Kurzrezi? Eigentlich habe ich ja keinen Bock mehr auf das Buch weil mich die Aufmache in diesem Thread hier auch etwas genervt hat, aber wenn DU es gekauft hast könnte es ja doch etwas taugen ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 08. Mai 2011, 11:16:58
Gerade im Tanelorn (http://tanelorn.net/index.php/topic,67021.0.html) gelesen: offenbar sind wir nicht das einzige Forum, dass mit der Aufmachen leicht unzufrieden ist  :lol:.

Zitat
Das ist mir beides zu hoch gegriffen: Imo ist einfach nur noch eine neue Fantasyhintergrundwelt gemeint. Aber da wird TynoYark sicherlich mehr dazu sagen können (oder auch nicht, so uninformativ, langweilig und generisch die Teasertexte bisher sind)

Zitat
Zitat
Zitat von: TynoYark am  2.05.2011 | 21:28
Natürlich kann man es auch "blind" bei uns im Webshop bestellen und man hält es dann schon in wenigen Tagen in der Hand.
Das wird beim dem Fast an Nichts von Infos, das die Teaser vermitteln wohl kaum einer machen.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 12:50:03
Wie wäre es mit einer Kurzrezi? Eigentlich habe ich ja keinen Bock mehr auf das Buch weil mich die Aufmache in diesem Thread hier auch etwas genervt hat, aber wenn DU es gekauft hast könnte es ja doch etwas taugen ...
Das ehrt mich,  aber ich hab es tatsächlich "blind" gekauft. (Bin immer an der Problematik Einstiegsrollenspiel interessiert)

Ich werd vermutlich kurze Beiträge zu den Einkäufen bringen, ob es zu ner Minirezi reicht kann ich noch nicht versprechen - hab recht viel eingekauft ...

@Tanelorn: Ja, hmm, hatte nach den ersten 5 beiträgen nicht mehr reingeguckt, ist sicherlich auch keine  Glanzleistung. Wie gesagt, ich bin auch nicht begeistert von der PR-Aktion, aber doch bereit, dass nicht überall runzubrüllen (für so wichtig halte ich meine Meinung dazu nämlich nicht ^^) und halt die paar Tage abzuwarten, bis man weiß, was es ist. Und hier stimmt imho Preis und Idee. Umsetzung wird ggf. knallhart kritisiert.  :-X
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 08. Mai 2011, 15:47:08
Ich hab mir das Spiel auch mal kurz auf der RPC angeschaut.

Auf jeden Fall ist die Weltkarte wirklich schick und sehr detailliert. Die Box lohnt sich vermutlich alleine dafür, wenn man Karten mag. :)

Zum Spiel an sich kann ich nicht viel sagen... sah nach kurzem Überfliegen nach 0815-Fantasy-Einsteigerspiel aus (Menschen, Elfen, Zwerge, Priester, Krieger, Magier, Diebe, Waldläufer).

In der Box sind neben der riesigen Weltkarte noch eine etwas kleinere Karte von einem befestigten Dorf, 2W10 und ein Spieler- und ein Spielleiterheftchen.

Bye
Thanee

P.S. Die RPC an sich ist ja mal relativ überflüssig... da gab's jetzt nicht wirklich viel, insbesondere was PnP Rollenspiele angeht (das meiste war LARP, Tabletop und Computer-RPGs).
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 15:51:00
So, aufgemacht und reingeschaut:


Inhalt: 2 W10 (+)
Spielerheft
Spielleiterheft
(machen nen guten Eindruck, zum lesen komm ich erst noch)
A2 Dorfkarte ( +++ - Die werd ich sicher einige Male zweckentfremden), oberflächenlaminiert.
ca A0 Weltenkarte, oberflächenlaminiert und durchaus schick. etwas groß und erschlgend.

Äußeres:
Tolles Cover.
"Tischrollenspiel"
"12+"
"Spieleranzahl 1-8"
Interessant!

Konzeptionell: eine Box ohne Stufenbegrenzung, also keine Box für stufe 1-5, sondern vollwertig.

Also, für das Geld lohnt es sich schon für die Gimmicks!!!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 08. Mai 2011, 16:53:58
Blöde Frage: Das ist endlich mal wieder ein Rollenspiel in einer Box, oder?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 08. Mai 2011, 18:42:36
Ja, Box. ;)

Aber was heißt hier endlich? Dragon Age ist ja nun auch noch nicht sooo lang her, oder die D&D Einsteigerbox.

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 20:16:36
Ja, Box. ;)

Aber was heißt hier endlich? Dragon Age ist ja nun auch noch nicht sooo lang her, oder die D&D Einsteigerbox.

Bye
Thanee

Deutschsprachig? So bleiben nur Dungeonslayers und Space Pirates übrig ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 20:43:24
Ich hab den Spielerband überflogen und dann erstmal ne Runde gepennt ... Ich fasse meine Erkenntnisse mal zusammen:

54 Seiten Hochglanzpapier, Coverumschlag leider nicht dickerem Papier, dreispaltig, Layout übersichtlich, es wird viel mit rot als dritter Farbe gearbeitet. Charakterbogen ist auf der Rückseite, gut, weil man das Heft nicht knicken muss, den sw-Kopierer dürfte das rot etwas stören - aber es gibt ja heutzutage genug farbige Mehrzweckgeräte oder eben den Download. Die vielen Kästchen zum Kennzeichnen des Fertigkeitsangs könnte etwas abschreckend wirken, aber die sind mit 10 Fertigkeiten + x Wissens-, x Waffenfertigkeiten und x Zaubersprüchen doch ausgedünnt und an zwei Händen abzählbar (gedruckt sind je 3). Daraus folgt auch, dass Zsaubersprüche nach dem normalen Fertigkeitensystem funktionieren.

Das ganze ist ein W10-Überwürfel-System, wobei die Zielzahl von "5" (Routine) bis "18" (absurd) reicht. 5 Attribute gibt es, dazu 5 Klassen, ähh Berufe (Dieb, Priester, Krieger, Waldläufer, Zauberer) und fünf Rassen (Mensch, Elf, Zerg, Gnom, Halbling.

Die Attribute werden in einem Punktekaufsystem erworben, man darf 35 Kaufpunkte auf die 5 Attribute verteilen, wobei es ab dem Wert "6" zwei und bei "10" vier Punkte kostet (additiv, also Attributswert "7" kostet 9). "5" ist der neutrale Wert, drüber gibt es je zwei Stufen einen Boni von +1 (7 = +1; 8= +2), drunter Mali (3-4: -1, 1-2: -2).

Die Rassen bzw. Völker sind auf 1-3 Seiten jeweils beschrieben, es werden auch Subarten vorgestellt. Regeltechnisch bietet ein Volk Attributtsmodifikatoren nach dem Kauf, die in Summe immer null sind, so auch Werte über "10" möglich sind, und ein, zwei Kleinigkeiten wie Wärmesicht, zusätzliche Ausbildungs- oder Trefferpunkte. Einzige Einschränkung ist, dass Elfen keine Krieger und zwerge keine Zauberer werden können.

Der Beruf ist regeltechnisch wesentlich dominanter als das Volk, z.B. bestimmen sie die Trefferpunkte, die sehr an (A)D&D erinnert, sprich 4 pS beim Zauberer bis 10 beim Krieger. Auch einige der berufseigenschaften, z.B. der heimliche angriff des Diebes oder die gefolgsleute beim Krieger erinnern daran. An Rolemaster erinnert dann die unterschiedlichen Kosten für die verschiedenen Fertigkeiten beim Kauf.

Bei einer Probe, hier Manöver genannt, zählt also Wurf (übrigens explodierend), Boni von Attribut und Fertigkeit gegen eine Grundschwierigkeit. Wird um 5 überworfen, ist es ein besonderer Erfolg.

Beim Kampf gibt es ein paar Kniffe, der nicht genutze Offensivbonus ist der - aufteilbare - Defensivbonus. Es wird vergleichend gewürfelt und direkt in Schaden umgesetzt. 12 im Angriff gegen 8 in der Verteidigung (passiver Wert). Die Initative ist ein fester Wert, von geschicklichkeit oder Waffen abhängigt. Der langsamste legt seine aktion fest bis hin zum Gewinner der Ini, umgekehrt wird es dann angehandelt.

Magie funktioniert über Zauberlisten (5 Listen mit je 10 Zaubern von Rang 1-10 für Zauberer bzw. 2 für Priester, Priester wirken Leitmagie) und Magiepunkten (Rang entspricht Kosten).

Auf das Pantheon wird recht ausführlich eingegangen, die Schöpfungsgeschichte unterteilt nach Elfen, zwergen und Meschen, rund 25 Göttern. Auch nimmt man auf typische Bräuche und Riten bezug wie Reife, Hochzeit oder Tod bezug.

Zwei Seiten Rüstung, Ausrüstung und Waffen und zwei Seiten "Abschluß" mit Erklärungen zum EP-System (Stufensystem), Zeit, erstes Spiel oder spielerwissen beschließen den Band.

Achso, eröffnet wird es mit einem komplexen Beispiel in der ein erster Charakter gebaut wird und zuerst in Romanform beispiele gebracht werden, die dann in ein Solo überleiten.

Fazit: recht einfaches, taugliches System. Allein das Aktionsansagen im kampf gefällt mir als zu umständlich nicht.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 08. Mai 2011, 20:58:20
Deutschsprachig?

Davon war nicht die Rede. ;)

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 08. Mai 2011, 21:11:09
Deutschsprachig?

Davon war nicht die Rede. ;)

Bye
Thanee

Ist aber für ne Einsteigerbox nicht unentscheidend.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 08. Mai 2011, 23:45:04
Stimmt, man kann nicht früh genug mit Englisch anfangen! :D

;)

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 09. Mai 2011, 10:15:40
Die Attribute werden in einem Punktekaufsystem erworben, man darf 35 Kaufpunkte auf die 5 Attribute verteilen, wobei es ab dem Wert "6" zwei und bei "10" vier Punkte kostet (additiv, also Attributswert "7" kostet 9). "5" ist der neutrale Wert, drüber gibt es je zwei Stufen einen Boni von +1 (7 = +1; 8= +2), drunter Mali (3-4: -1, 1-2: -2).
Vielleicht kann mir das mal jemand erklären. Das finde ich schon bei D&D völlig unnütz und sinnentleert. Wieso ein System mit Attributspunkten und dann wird davon ein abstrahierter Wert benutzt. Wo ist der Sinn dahinter, ausser dass man immer und immer und immer wieder umrechnen muss. D&D 3.x ist dabei besonders schlimm, da Modifikatoren fast immer auf die Attribute gehen und nicht auf den eigentlichen Wert, welchen man im System benutzt. Sind die Leute nicht clever genug ein System zu erdenken, wo dieser Zwischenschritt unnötig ist? Flüssig und elegant ist anders, besonders spannend und thematisch interessant ist es auch nicht.

Es würde nur dann Sinn machen, wenn die Progression zwischen Basiswert und Derivat nicht linear bzw. exponentiell wäre. So würde ein Bonus eines Zaubers bei einem Wesen mit hohem Basiswert auch einen entsprechend höheren Modifikator bringen oder umgekehrt aber das ist ja hier und bei D&D nicht der Fall.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 09. Mai 2011, 10:39:48
Wobei es bei D&D schon irgendwo Sinn macht, um die "Tradition" bei den 3d6 Attributen zu erhalten. :)

Bei M&M3 haben sie mittlerweile übrigens auch die normalen Attributswerte weggelassen und sind direkt auf die Boni als Attributswert gegangen. Vorher war es ja - den d20 Wurzeln geschuldet - auch noch mit dem "Zwischenschritt".

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 09. Mai 2011, 11:13:30
Ja, bei DnD ist es ja erwürfelt und je nach Würfelsystem hast Du ja ne Gaußsche Glockenkurve,

Das fällt bei einem reinen Kaufsystem weg, einzige indirekte Anwendung ist mir bei Attributsschaden durch Gifte und Krankheiten aufgefallen.

Aber ganz ehrlich: das zu durchblicken ist für Einsteiger jetzt kein großes Kunststück und Werte von 1 bis 10 (bzw. 13) sind handfester als Modifikator von -2 bis +4, welche unterschiedlich kosten. Und Volksboni müßten dann auch +1/2 sein. 
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 09. Mai 2011, 11:54:41
Wobei es bei D&D schon irgendwo Sinn macht, um die "Tradition" bei den 3d6 Attributen zu erhalten. :)
Quatsch, da könnte man schlicht eine Umrechnungstabelle anbieten, die nur einmalig bei der Erschaffung relevant ist. Überleg dir doch mal ganz in Ruhe, wo werden die Attribute wirklich im System benutzt und werden sie dort tatsächlich benötigt oder ginge es nicht auch mit den Modifikatoren. Es ist eine nutzlose Altlast, schlimmer noch, es macht das System unnötig komplizierter. Das alleine wäre halb so wild aber solche Sachen gibt es in den meisten Systemen zuhauf und addiert man das alles zusammen hat man den Grund, wieso dies ein Hobby für Geeks und/oder Leute mit zuviel Zeit ist.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 09. Mai 2011, 11:56:15
Aber ganz ehrlich: das zu durchblicken ist für Einsteiger jetzt kein großes Kunststück und Werte von 1 bis 10 (bzw. 13) sind handfester als Modifikator von -2 bis +4, welche unterschiedlich kosten.
Die Frage stellt sich, wieso es überhaupt "etwas zu durchblicken" geben muss bei einem Rollenspiel, welches eher für Anfänger gedacht ist. Egal wie einfach das ist.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 09. Mai 2011, 12:08:00
Ich denke ganz allgemein, dass die Annahme, das Einsteiger etwas einfaches brauchen, falsch ist.

In diesem Fall denke ich allerdings schon, vermutlich hätten auch die Modis gereicht. Aber mit ist es auch nur unwesentlich schwieriger.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 09. Mai 2011, 12:08:14
Quatsch, da könnte man schlicht eine Umrechnungstabelle anbieten, die nur einmalig bei der Erschaffung relevant ist.

Es geht ja nicht um's Auswürfeln an sich, sondern eben um den Zahlenbereich, in dem sich die Attribute bewegen.

Es ist einfach seit jeher so, dass bei D&D die Attribute (standardmäßig) zwischen 3 und 18 liegen.

So meinte ich das... war vielleicht mit den 3d6 etwas ungünstig formuliert. :)

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 09. Mai 2011, 12:31:43
Ich denke ganz allgemein, dass die Annahme, das Einsteiger etwas einfaches brauchen, falsch ist.
Da stimme ich dir zu nur sollte jegliche Art von Komplexität auch einen entsprechenden Nutzen haben. Einfach nur kompliziert sein, damit es kompliziert ist oder einer Tradition entspricht halte ich für grundfalsch. Vorteile im Flair, der Mechanik oder dem Realismus (was auch immer das System anstrebt) ist eine zwingende Voraussetzung für jede einzelne Regel.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 09. Mai 2011, 13:05:34
Ei, jetzt hast Du die Frage und Kritik in fast jedem Forum angebracht und ich weiß gar nicht mehr, wo ich überall antworten muss :-)

Das ist relativ einfach zu begründen. Wir haben das ausgiebig mit kleinen Kindern (9+) getestet. Es ist für die sehr logisch gewesen Attribute zu haben (so stark bin ich). Wenn ich da mit "Du bis -2 stark" kam, gab es größere Schwierigkeiten.

Es steht Dir natürlich frei das anders zu sehen.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 09. Mai 2011, 21:38:52
Ei, jetzt hast Du die Frage und Kritik in fast jedem Forum angebracht und ich weiß gar nicht mehr, wo ich überall antworten muss :-)

Das ist relativ einfach zu begründen. Wir haben das ausgiebig mit kleinen Kindern (9+) getestet. Es ist für die sehr logisch gewesen Attribute zu haben (so stark bin ich). Wenn ich da mit "Du bis -2 stark" kam, gab es größere Schwierigkeiten.

Es steht Dir natürlich frei das anders zu sehen.
Tatsächlich hatten zwei verschiedene Personen diese Kritik, ich hingegen bin in den beiden Foren  :lol:

Ich hab ja schon vermutet, dass "1-13" schlicht "greifbarer" / "handfester" / "anschaulicher" sind, als reine Modifikatoren. Schön, dass ihr das tatsächlich ausgetestet war. Überhaupt scheint das ein oder andere gut überlegt zu sein, wie man das macht.

Das SL-heft hat mir gut gefallen, ich versuch noch heut abend zu berichten!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 09. Mai 2011, 21:50:54
Ei, jetzt hast Du die Frage und Kritik in fast jedem Forum angebracht und ich weiß gar nicht mehr, wo ich überall antworten muss :-)
Ich bin nur in diesem Forum.

Zitat
Es ist für die sehr logisch gewesen Attribute zu haben (so stark bin ich). Wenn ich da mit "Du bis -2 stark" kam, gab es größere Schwierigkeiten.
Muss man ja nicht, man kann ja die Werte einfach so skalieren, dass der Nullpunkt eben nicht bei 0, sondern bei +3 ist, so ist -2 dann gleich +1 und es gibt schlicht keine negativen Werte.

Ist übrigens auch keine "harte" Kritik, sondern das machen ja einige Rollenspiele so. Für mich ergibt das aber schlicht keinen Sinn und daher die Frage an jemanden, der sich diese Gedanken hoffentlich gemacht hat aber bisher habe ich da noch keine Antwort gesehen, die für mich einen Sinn ergibt ausser "wir finden das halt cool so".
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 11. Mai 2011, 07:43:02
Ich hatte gehofft, dass dies eine nachvollziehbare Erklärung ist  :boxed:

Der logische Aufbau eines Charakters, der Charaktererschaffung, etc., ist sehr wichtig. Tatsächlich gibt es verschiedene Wege diese Nachvollziehbarkeit und damit geringere Einstiegshürde zu realisieren. Wir haben verschiedene ausgetestet und mussten uns irgendwann entscheiden. Dabei haben wir die gewählt, bei der wir die schnellsten und meisten Erfolge erzielt hatten.

Sorry, dass ich Euch beide in einen Topf geworfen hatte. :-) Ich musste sofort überlegen, ob ich nun überall antworte oder ob einmal reicht...

Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 13. Mai 2011, 01:09:17
So, ich hab das Spielleiterheft schon länger durch und komme nun endlich zu einem kurzen Überblick über das 50-seitige Heft:

Den Anfang macht eine dreiseitige Erklärung zum Spielleiten mit vielen Tipps. Typische Situationen und Erfahrungen werden hier angesprochen, angefangen von schwierigen Spielern, Reaktionen der NSCs, Gewinne & Verluste und Tod von Spielcharakteren. Gut gefiel mir das dickgedruckte "Ohne Niederlagen keine Erfolge".

Vier Seiten zum Thema (erstes) Abenteuer geben weitere Hinweise und spezielle Tipps in umrahmten Boxen (Motivation, Kennenlernen, Notizen, Reisen ...) und geben schon das Intro zum Abenteuer "Die Raubsteine auf dem Buckel", welches sich auf sechs Seiten erstreckt. Ein kleiner Dungeoncrawl in und unter einer Burgruine, wo sich einiges rumtreibt, aber logisch voneinander abgegrenzt ist. In weiteren Kästchen gibt es Tipps (z.B. Beschreiben, Miniaturen, Licht, Nahrung), es gibt Kampf, Entdeckungen, fallen, geheimtüren und Möglichkeiten der Interaktion. Bei zwei Räumen wurden keine Beschreibungstexte gegeben, sondern nur Eckdaten und einige Tipps, so dass der potentielle Leiter zu eigenen Beschreibungen angeregt wird. Wirklich gut gemacht!

"Mehr Regeln" stellt dann weitere Regeln sowie Optionalregeln vor, so z.B. weitere Optionen im Kampf (Deckung, kampf mit zwei Waffen oder Schießen mit mehreren Pfeilen), Krankheiten, Gifte, Fragen zu Magie (merk ich eine Bezauberung?) und das Herstellen magischer Gegenstände. Das Improvisieren wird angesprochen, wenn es für eine Situation keine Regeln gibt.

Auch die Heilregeln finden sich in diesem Kapitel - interessant hier: Aborea ist recht tödlich, nur "0" ist bewußtlos, richtige Heiltränke, Heilzauber oder Heilkunst wirkt allerdings noch kurze Zeit nach dem Tod [Stufe in Minuten], diese Heiltränke sind recht teuer, günstiger sind Sachen, die die Regeneration erhöhen. Man regeneriert von Haus aus 1 TP + Konstibonus, kann über Wissen (Heilkunde) erhöht werden.)

"Besonderes" stellt Rufpunkte vor, Göttliche Punkte (Gummipunkte, die für Aktionen vergeben werden, die im Sinne des Gottes, den man angehört, ist. Mit diesen kann man Rerolls bezahlen oder hat je Punkt (max. 5) 20% auf Wiederbelebung), Berufswechsel, Dynastie (Wie man eine ganze Linie von (verwandten) Helden spielt, sehr cool) und Talentbäume (alle drei Stufen ein Talent, immer Auswahl zwischen min. zwei Talenten).

"Die Welt" beschreibt dann Aborea fokussiert auf die Region um Leet (je näher, desto genauer) auf 10 Seiten.

"Ideen" bietet drei Abenteueransätze mit zwei Karten und einen Abenteuergenerator´, "Monster" vier Seiten Kreaturen und "Schätze" Schatztabellen, eine erweiterte Ausrüstungsliste und einige Artefakte.

Die Rückseite ist der Bogen "Mein Abenteuer", auf den man die Grundzüge seines Abenteuers notieren kann.

Sonstige Beobachtung: es wird gesiezt. Das war aber eine bewußte Entscheidung, man hat beide Varianten erprobt.

Die Graphiken sind durchgehend vollfarbig und von guter Qualität.

Beide Karten sind der Hammer, insbesondere die von Leet werd ich noch öfter nutzen!!!

Fazit: Für ein Einsteigersystem viel richtig, wenig falsch gemacht! Toll. Und für 20 Euro würd ich es mir alleine für die Dorfkarte holen ... ^^

Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 13. Mai 2011, 01:12:39
Und wo kann man das dann auch mal in die Hände bekommen, wenn man nicht auf der RPC war? Und ab wann? ;)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 13. Mai 2011, 06:45:28
Wenn doch die Zielgruppe 11-18 ist ... warum wird dann gesiezt?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 13. Mai 2011, 07:38:38
Die Zielgruppe ist im Alter von 9 bis 99+ charakterisiert.

ABOREA kann man bei einigen Händlern bestellen. Wir haben einige schon beliefert (teilweise auch schon mehrfach). Die großen Onlineversender haben es, die großen Buchhandelsketten auch. Weitere folgen. Natürlich kann man es auch bei uns im Shop bestellen:
http://13mann.de/shop_up/index.php?page=product&info=89&x77939=b78f31285ba6a73940b350c7917b053c
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 13. Mai 2011, 08:33:48
Die Zielgruppe ist im Alter von 9 bis 99+ charakterisiert.
Das ist keine Zielgruppe, sondern Werbung.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 13. Mai 2011, 10:59:07
Naja, zumindest das Einstiegsalter auf der Box (12+) liegt eindeutig in der Zielgruppe. ich bin jetzt Ü30 und habe bei den Karten tränen in die augen - jedenfalls kann ich nicht sagen, dass das System für mich nicht interessant wäre, es hat durchaus einige Details, die es für alte Hasenj auch interessant machen. Und das Rollenspieler im alter von 45 Schluß machen _müssen_ ist mir nicht bekannt, also ist die Altersgruppe nachoben hin offen.

Ob es mit Neunjährigen schon klappt, kommt sicherlich auf die individuelle Entwicklung an, immerhin: man hat es ausprobiert und getestet, dass ist ja schon mehr, als viele, viele andere es gemacht haben ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 13. Mai 2011, 11:19:21
Zielgruppe ≠ Eignungsalter ≠ Spielverpackungsaufdruck ≠ Demographie

Zielgruppe = primär anvisierte Gruppe an Marktteilnehmern, welche das finanzielle Rückgrat eines Produktes stellen
Eignungsalter = Altersbereich für welchen das Produkt nutzbar und geeignet ist (Komplexität, Inhalte, ...)
Spielverpackungsaufdruck = Absolut jeder, der auch nur halbwegs genug Geld haben könnte das Teil zu kaufen
Demographie = Wissenschaftsfeld, welches sich mit der Zusammensetzung und Entwicklung der Bevölkerung befasst
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 14. Mai 2011, 07:20:22
Danke TheRaven, so muss ich es nicht posten.

An eurer Kundenfreundlichkeit müsst ihr aber noch arbeiten, wie? Eine private Antwort auf eine private Message hätte ich mir dann doch gewünscht: wer Interesse hat sollte die Box nicht beim Verlag kaufen: im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 14. Mai 2011, 10:20:48
Zielgruppe ≠ Eignungsalter ≠ Spielverpackungsaufdruck ≠ Demographie

Zielgruppe = primär anvisierte Gruppe an Marktteilnehmern, welche das finanzielle Rückgrat eines Produktes stellen
Eignungsalter = Altersbereich für welchen das Produkt nutzbar und geeignet ist (Komplexität, Inhalte, ...)
Spielverpackungsaufdruck = Absolut jeder, der auch nur halbwegs genug Geld haben könnte das Teil zu kaufen
Demographie = Wissenschaftsfeld, welches sich mit der Zusammensetzung und Entwicklung der Bevölkerung befasst
Schöne Ungleichung - und nun?

Zitat
im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei
Hmm, eigentlich hat sie eine ISBN und dürfte überall gleichteuer sein, zzgl der Versandkosten natürlich.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 14. Mai 2011, 10:42:31
wer Interesse hat sollte die Box nicht beim Verlag kaufen: im Handel ist sie billiger und Versandkostenfrei!

Wie kann das denn sein? Unterliegt das Ding nicht der Buchpreisbindung?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 14. Mai 2011, 12:21:17
Ist doch kein Buch.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 14. Mai 2011, 12:41:05
Naja, ich habe mal rumgeschaut, es kostet immer 19,95 €, mal zzgl. mal ohne Versandkosten.

Ist doch kein Buch.

Ich denke das Ding unterliegt der Buchpreisbindung. Möglicherweise aufgrund der enthaltenen Bücher. Aber da mag ich mich irren.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 14. Mai 2011, 13:23:01
Ist doch kein Buch.
Hat aber eine ISBN.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 14. Mai 2011, 13:27:30
Bin auch ein paar Shops durchgegangen, überall 19,95 Euro.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 14. Mai 2011, 14:13:29
Der Sphärenmeister hate es für 19,89 - kann aber auch nur ein Fehler gewesen sein.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 14. Mai 2011, 14:55:05
Was? Skandal!!!  :cheesy:

ich hab 6 cent zuviel bezahlt. Mist. Vor einem jahr wäre das noch ne halbe Borussia Dortmund-Aktie gewesen ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 14. Mai 2011, 15:20:53
Ach ja - eine Blitzrezi ist schon bei Talamar...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Thanee am 14. Mai 2011, 16:29:13
Ist doch kein Buch.

Zitat
(1) Bücher im Sinne dieses Gesetzes sind auch
- Musiknoten,
- kartographische Produkte,
- Produkte, die Bücher, Musiknoten oder kartographische Produkte reproduzieren oder substituieren und bei Würdigung der Gesamtumstände als überwiegend verlags- oder buchhandelstypisch anzusehen sind sowie
- kombinierte Objekte, bei denen eines der genannten Erzeugnisse die Hauptsache bildet.

Bye
Thanee
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 14. Mai 2011, 16:34:52
Ach ja - eine Blitzrezi ist schon bei Talamar...

Sehr cool; bin gespannt.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 14. Mai 2011, 20:42:52
Rollenspiele fallen aber i.d.R. unter Spielwaren, nicht unter Bücher.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 15. Mai 2011, 02:30:06
Archoangel: Ich hatte Dir per PN geantwortet?! Du hast mich in zwei Foren mit identischem Wortlaut angeschrieben. Ich habe nur in einem die Fragen beantwortet - ich meine auch unverzüglich. Schau doch dort mal nach. Ansonsten schicke ich die Antwort gerne auch nochmal, falls da irgendwas schief gelaufen ist.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 20. Mai 2011, 11:19:16
So, das nächste Download-Abenteuer ist verfügbar: Die weiße Maid.
Bereits veröffentlicht sind: Im Wald..., und Diebe in Leet.

Hier geht es zum Download: http://13mann.de/index.php?page=downloads&cat=5 (http://13mann.de/index.php?page=downloads&cat=5)

Viel Vergnügen damit!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Mankotaleph am 20. Mai 2011, 12:47:54
Gerade Deine Frage, Xiam, wurde aber beantwortet... (siehe Teaser 6 und 4)

Wir haben absichtlich die Teaser nicht hier gepostet, damit das nicht überall steht - sie stehen alle bereits auf der Webseite: www.13mann.de
Ich glaube der Prozess Jungfrau -> Kind ist da schwieriger :-)

Aber ich stelle Teaser 6 und 4 gerne hier ein:

"Ich habe ABOREA mit meinem 12-jährigen Sohn getestet, und er hat die Regeln sofort verstanden. Zusammen mit dem Preis von unter 20 Euro ist das echt das ideale Mitbringsel oder Geschenk für Fantasy-Interessierte egal welchen Alters. Und das, obwohl es eben KEIN 'Einsteiger-Rollenspiel' im Sinne eines zusammengekürzten oder unvollständigen Hybrids ist." -- Spieletester

Aborea ist kein Kinder-Rollenspiel. Es ist ein Rollenspiel, dessen Regeln so einfach sind, dass sie auch für Heranwachsende leicht lernbar sind. Regeln sind "nur" das Gerüst eines Tischrollenspiels. Ob man mit diesem Gerüst gedärmtriefende Schlachten mit Legionen dämonischer Zombies oder ein Schauermärchen um einen dunklen Wald und ein Hexenhaus erzählt, das erst macht den Unterschied zwischen Kinder- oder Erwachsenenspiel.

Wie Geil ist das denn?

Ich werde im 13Mann Forum gebeten die Links zu meinen Fanpages aus der Signatur zu nehmen mit der Begründung:
O-Ton von einem 13Mann Verantwortlichen: „…Wäre so, als wenn ich ins Pathfinder-Forum immer Links zu ABOREA poste.“
Darauf habe ich meine Privat-links entfernt – Und heute lese ich das sehr wohl in anderen Foren zu dem ABOREA spiel verlinkt wird.

Da kommt man sich doch ein wenig von 13Mann verarscht vor! :evil:

LG

Edith sagt: In welchen Foren ist denn sonst noch Werbung gepostet worden?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 20. Mai 2011, 13:00:44
Es tut mir leid, was da offensichtlich schief gelaufen ist.

Es gibt keine solche Regel im 13Mann Forum und es wird Dir auch nie einer untersagen eine solche Signatur zu haben! Du darfst sie ganz offiziell haben. Ich kann mich nur in aller Forum dafür entschuldigen.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Mankotaleph am 20. Mai 2011, 13:34:33
Es tut mir leid, was da offensichtlich schief gelaufen ist.

Es gibt keine solche Regel im 13Mann Forum und es wird Dir auch nie einer untersagen eine solche Signatur zu haben! Du darfst sie ganz offiziell haben. Ich kann mich nur in aller Forum dafür entschuldigen.

Natürlich gibt es keine solche Regel, das hatte ich auch in einer PM erwähnt.
Ich wurde halt per PM gebeten (nicht verlangt) diese Links zu entfernen - mit der weiter oben stehenden Begründung.
Und heute lese ich halt, das diese Begründung in anderen Foren sehr wohl als Werbung umgesetzt wird ist. Warum dann nicht meine Werbung zur Privatseite (siehe Signatur) bei 13Mann??
Aber egal, das Thema muss nicht mehr weiter ausgeschlachtet werden, finde das halt nur sehr merkwürdig und werde das bei zukünftigen Traveller Aktivitäten berücksichtigen.

LG
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 20. Mai 2011, 13:36:46
Rollenspiele fallen aber i.d.R. unter Spielwaren, nicht unter Bücher.

Echt jetzt? Gib mir doch grade mal ein Beispiel für ein deutsches Rollenspiel, was nicht preisgebunden (gewesen) wäre.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 21. Mai 2011, 14:17:24
Nach deutschem Buchrecht unterliegt DSA zumindest nicht der Buchpreisbindung; das ist stets nur ein empfohlener VK. Wird auch regelmäßig in diversen Läden die ich kenne unterschritten - und hat noch nie Ärger mit sich gebracht.

... ist halt so ähnlich wie die Frage, warum zu Amigo Zeiten (angeblich) kein deutsches D20 Material produziert werden durfte ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 21. Mai 2011, 14:21:02
Das würde ich bezweifeln wollen, dass die DSA-Sachen keiner Buchpreisbindung unterliegen.

Ich frage mal Markus - der wird es wohl wissen.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 21. Mai 2011, 15:08:12
Die DSA Schachteln unterliegen so weit ich weiss nicht der Preisbindung. Die Einbände hingegen schon.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 21. Mai 2011, 15:09:58
Die Bücher unterliegen auch bei DSA auf alle Fälle der Buchpreisbindung.

Bei den Boxen hingegen bin ich mir da nicht so sicher, denn ich habe wie Archoangel auch schon gesehen, wie die verramscht werden. Ich weiß allerdings nicht, ob die vorher vielleicht in Mängelexemplare umdeklariert wurden.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 21. Mai 2011, 15:11:08
Verlage können ja auch die Buchpreisbindung aufheben für Restauflagen oder so, meine ich.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Windjammer am 21. Mai 2011, 16:28:43
Die Bücher unterliegen auch bei DSA auf alle Fälle der Buchpreisbindung.

Ja, und wie immer gilt das nur für Deutschland, Österreich, und (?) Schweiz. Wer also bei einem ausländischen Händler besteht, kann schon punktuell mit Rabatten rechnen, etwa wie hier (http://www.amazon.co.uk/Drakensang-Vater-Fluten-Fluss-Kompendium/dp/386889036X/ref=sr_1_25?s=books&ie=UTF8&qid=1305988064&sr=1-25) (NB keine Ahnung, welche Lieferkosten nach DL anfallen - in die Niederlande, wo ich derzeit wohne, jedenfalls keine von Amazon UK aus).
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 23. Mai 2011, 08:44:33
Im Buchpreisbindungsgesetz (http://bundesrecht.juris.de/buchprg/BJNR344810002.html) findet Ihr alles Nötige.

Dieses Gesetz gilt nur in Deutschland. (Österreich hat aber ein vergleichbares Gesetz. In der Schweiz gibt es nichts in der Art.)

Sinn & Zweck:
"Das Gesetz dient dem Schutz des Kulturgutes Buch. Die Festsetzung verbindlicher Preise beim Verkauf an Letztabnehmer sichert den Erhalt eines breiten Buchangebots. Das Gesetz gewährleistet zugleich, dass dieses Angebot für eine breite Öffentlichkeit zugänglich ist, indem es die Existenz einer großen Zahl von Verkaufsstellen fördert."

Solange die Buchpreisbindung eines Produktesnicht aufgehoben ist, und es sich nicht um eine Ausnahme (zB  Mängelexemplar) handelt, muss die Preisbindung eingehalten werden.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 23. Mai 2011, 09:22:50
Interessant wäre es vielleicht gewesen, an dieser Stelle mal kurz in einem Satz zu erklären, ob für eure Box die Buchpreisbindung gilt, da das ja Gegenstand der Diskussion war.

Man kann stattdessen natürlich auch einfach sinnlos irgendwas zu Sinn & Zweck der Buchpreisbindung allgemein von einer anderen Webseite hier rüber kopieren. Hohle Postings statt Informationen und Antworten auf Fragen scheinen bei euch echt Programm zu sein, was?  :thumbup:

Wenn die Informationsqualität in dem Regelwerk genauso gut ist, dann aber Hut ab, dann hab ich ja alles richtig gemacht... indem ich es nicht gekauft habe  :lol:
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Greifenklaue am 23. Mai 2011, 09:54:16
Interessant wäre es vielleicht gewesen, an dieser Stelle mal kurz in einem Satz zu erklären, ob für eure Box die Buchpreisbindung gilt, da das ja Gegenstand der Diskussion war.
Das dem so ist, wurde ja an mehreren Stellen gesagt ... Nur weil Archo Probleme mit seiner PN-Verwaltung hat und meint, dass die Box keine hätte, ist dem  ja noch lange nicht so ...
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 23. Mai 2011, 10:46:13
Interessant wäre es vielleicht gewesen, an dieser Stelle mal kurz in einem Satz zu erklären, ob für eure Box die Buchpreisbindung gilt, da das ja Gegenstand der Diskussion war.

Man kann stattdessen natürlich auch einfach sinnlos irgendwas zu Sinn & Zweck der Buchpreisbindung allgemein von einer anderen Webseite hier rüber kopieren. Hohle Postings statt Informationen und Antworten auf Fragen scheinen bei euch echt Programm zu sein, was?  :thumbup:

Wenn die Informationsqualität in dem Regelwerk genauso gut ist, dann aber Hut ab, dann hab ich ja alles richtig gemacht... indem ich es nicht gekauft habe  :lol:

Mensch, Xiam, was ist denn los mit Dir? So dauerhaft ungehalten bei einer Sache kenne ich dich ja garnicht...  :boxed:
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Xiam am 23. Mai 2011, 12:49:42
Mir geht es schlichtweg auf den Sack, wenn Leute meinen, das ansonsten erholsam spamfreie Gate als kostenlose Plattform für nicht einmal besonders kreative Eigenwerbung missbrauchen zu müssen, da mag das Produkt an sich auch noch so gut sein. Besondern nervig finde ich das, wenn dann auch nur mehr oder weniger nur hohle Phrasen gedroschen werden, anstatt wenigstens den Anschein zu erwecken, dass man an Informationsweitergabe geschweige denn einem Dialog mit den potentiellen Käufern interessiert ist.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 23. Mai 2011, 13:15:35
Mir geht es schlichtweg auf den Sack, wenn Leute meinen, das ansonsten erholsam spamfreie Gate als kostenlose Plattform für nicht einmal besonders kreative Eigenwerbung missbrauchen zu müssen, da mag das Produkt an sich auch noch so gut sein. Besondern nervig finde ich das, wenn dann auch nur mehr oder weniger nur hohle Phrasen gedroschen werden, anstatt wenigstens den Anschein zu erwecken, dass man an Informationsweitergabe geschweige denn einem Dialog mit den potentiellen Käufern interessiert ist.

Ah, ok. Danke Dir.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 23. Mai 2011, 21:06:09
Nach dem verlinkten Gesetzestext obliegt die Box natürlich nicht der Buchpreisbindung. Ist ja schließlich ein Spiel.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 23. Mai 2011, 21:12:44
Nach dem verlinkten Gesetzestext obliegt die Box natürlich nicht der Buchpreisbindung. Ist ja schließlich ein Spiel.

Die Hauptsache in einem Rollenspielset sind eindeutig die Regelhefte.  Daher behaupte ich, ohne die einschlägige Kommentierung gelesen zu haben, dass Rollenspielboxen mit ihren Regelheften entweder direkt unter § 2 I Nr. 3 BuchPrG meines Erachtens nach aber auf jeden Fall spätestens unter § 2 I Nr. 4 BuchPrG fallen dürften.

Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 24. Mai 2011, 08:00:50
Xiam: Es ging hier erst zu Beginn um ABOREA und später ganz allgemein um die Buchpreisbindung. Ich wollte zum allgemeinen Teil etwas beisteuern. Es liegt mir fern bestimmte Vorgänge abschließend juristisch zu beurteilen, aber ich kann die Grundlagen dazu gerne teilen. Wenn dies bei Dir anders angekommen ist, habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. :-X

Mir ist allerdings unverständlich, wie das von Dir kritisierte Post Werbung sein soll. Das ist dann wirlich um acht Ecken gedacht ;-)

Da es offensichtlich nicht ausreichend klar ist, welchen ob wir einen Preis festgelegt haben: Von der Verlagseite aus gibt es den Preis von 19,95 EUR für ABOREA.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 24. Mai 2011, 08:21:14
... der aber nicht irgendeiner Bindung unterliegt?
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 24. Mai 2011, 17:53:05
Wir haben es angenommen, ohne aber endgültig sicher zu sein. Wir sehen den Spiel-Charakter mehr im Vordergrund und halten auch die Karten und Würfel für wichtige Bestandteile. Die Argumentation, ohne Anleitung könne man ja gar nicht, geht unseres Erachtens nach fehl, da dies auch für andere Spiele gilt. Es gibt sogar Spiele mit umfänglichen Anleitungen und "nur" zwei Würfeln.  Aber wir sind uns nicht sicher und haben daher den "im schlimmsten Fall"-Weg gewählt :-)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 25. Mai 2011, 09:42:09
Warum steht auf DSA Abenteuern und Boxen älterer Edition kein Preis und später empfohlener VK? Sicher weil sie der Buchpreisbindung unterliegen ... NOT!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TheRaven am 25. Mai 2011, 09:57:04
Das ist viel einfach als die Leute hier denken. Box ≠ Buch. Was drin ist interessiert niemanden.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Glgnfz am 25. Mai 2011, 11:26:42
Also die Zöllner wo ich oft Sendungen aus den USA abhole, sehen das glücklicherweise anders. Wenn da eines oder mehrere Hefte in der Schachtel sind, sidn sie bereit es als Buch zu verzollen!

Danke, Jungs!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Archoangel am 25. Mai 2011, 11:50:27
Der Zoll nimmt sogar meine MInis als Buch an.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: anonymous am 25. Mai 2011, 12:13:23
Da habe ich immer Pech beim Zoll. Schachtel = Spiel = voller Mehrwertsteuersatz.
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: TynoYark am 02. Juni 2011, 09:20:56
Es sind übrigens zwei weitere Download-Abenteuer nun verfügbar. Viel Spaß damit!
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Cut am 11. Juni 2011, 16:18:08
Hat's in der Grundschachtel auch schon was mit Drachen? ;)
Titel: ABOREA - Countdown hat begonnen!
Beitrag von: Samael am 29. Juli 2011, 16:30:07
Mittlerweile gibt´s auf der Seite des  13Mann-Verlags (http://13mann.de/index.php?page=downloads&cat=5) das siebte Abenteuer zum kostenlosen Download.
Über den Support kann man doch nicht meckern.  :thumbup: