DnD-Gate.de

Workshop => Kampagnen & Abenteuer => Thema gestartet von: ikosaeder am 22. Mai 2007, 17:13:29

Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: ikosaeder am 22. Mai 2007, 17:13:29
Hallo, ich würde gerne ein paar Ideen für Zufallsbegegnungen sammeln, die über
die üblichen Monster und Händlerkarawanen hinausgehen.
Die Begegnung sollte möglichst so gestaltet sein, das man sie möglichst einfach in beliebige laufende Abenteuer einbauen kann. Dabei sind vor allem atmosphärische Begegnungen gefragt, d. h. Begegnungen die nicht nur durch Kampf oder Flucht zu lösen sind. Die meisten Begegnungen dieser Art lassen sich prima als Aufhänger für spätere Abenteuer verwenden.
Spoiler (Anzeigen)


Habt ihr auch gute Ideen für solche Begegnungen?
Dann her damit.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nadir am 22. Mai 2007, 17:31:04
Hier meine einst selbst erstellte Liste:

Spoiler (Anzeigen)


Als kleine Anregung für Meister, die gern improvisieren  :P
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: socke am 22. Mai 2007, 18:23:51
Ich bin mir natuerlich nicht ganz sicher, wofuer die Tabelle gedacht war, aber Zufallsbegegnungen mit Drachen oder Daemonen sind das unpassendste, was einem in DnD passieren kann.

socke
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nadir am 22. Mai 2007, 18:50:56
Wann ist jemals eine Zufallsbegegnung passend?
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Zechi am 22. Mai 2007, 19:33:03
Zitat von: "socke"
Ich bin mir natuerlich nicht ganz sicher, wofuer die Tabelle gedacht war, aber Zufallsbegegnungen mit Drachen oder Daemonen sind das unpassendste, was einem in DnD passieren kann.

socke


Das kommt würde ich sagen darauf an.

Im Abyss wird man wohl kaum von einer unpassenden Zufallsbegegnung sprechen können, wenn man auf Dämonen trifft ;)

Aus meiner Sicht sind gute Zufallsbegegnungen solche die mit einer kleinen Abenteueridee verknüpft werden. Wenn ich Zufallsbegegnungen benutze fertige ich diese individuell zu dem Abenteuer an und überlege mir zu jeder möglichen Begegnung etwas, um die Begegnung aufzuwerten.

In guten Abenteuern sind die Zufallsbegegnungen bereits so aufbereitet (oder zumindest einige der Zufallsbegegnungen).

Generelle Zufallsbegegnungen halte ich für wenig sinnvoll, weil sie selten der jeweiligen Region/Kampagne/Abenteuersituation gerecht werden. Da hat man dann plötzlich eine Zufallsbegegnung die überhaupt nicht passt wie z.B. Seeräuber in der Wüste oder so :D

Gruß Zechi
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Darigaaz am 22. Mai 2007, 19:35:19
Also Dämonen kann ich mir noch vorstellen, aber Teufel sind eigentlich immer intrigant und haben einen Meta-Plot, weshalb ein reiner Mosh-Encounter mit denen nie so richtig passend wirkt, genauso wie bei Drachen (Ausnahmen sind grün und rot).

Spannende Zufallsencounter können auch Wetter- bzw. Umweltbedingungen sein, die wiederum neue random encounter bewirken oder auch die ganz normale Reise gefärden können.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: ikosaeder am 23. Mai 2007, 11:06:41
Zitat von: "Zechi"

Aus meiner Sicht sind gute Zufallsbegegnungen solche die mit einer kleinen Abenteueridee verknüpft werden. Wenn ich Zufallsbegegnungen benutze fertige ich diese individuell zu dem Abenteuer an und überlege mir zu jeder möglichen Begegnung etwas, um die Begegnung aufzuwerten.

In guten Abenteuern sind die Zufallsbegegnungen bereits so aufbereitet (oder zumindest einige der Zufallsbegegnungen).
Gruß Zechi


Genau solche Zufallsbegegnungen sind ja hier gesucht. Poste doch mal eine von denen, die du schon mal verwendet hast.

@Nadir-Khân: Die Liste ist gut, geht aber etwas an meiner Idee vorbei. Ich suche nämlich    eher Kleinstabenteuer, die am Wegesrand passieren können.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Tempus Fugit am 23. Mai 2007, 11:25:23
EIne Zufallsbegegnung ist ganz einfach: du nummerierst alle deine dir zur Verfügung stehenden Monster und würfelst mit einm W1000. Das Ergebnis ist dann ein wirklicher Zufall und nicht ein optimierter Zufall anhand von Umweltbedingungen und Gruppenstufe.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Zechi am 23. Mai 2007, 11:52:40
Zitat von: "ikosaeder"

Genau solche Zufallsbegegnungen sind ja hier gesucht. Poste doch mal eine von denen, die du schon mal verwendet hast.


Ich glaube nicht, dass du die suchst, denn diese sind wie gesagt auf ein genaues Abenteuer abgestimmt und werden einem eben kaum nützlich sein, wenn man das Abenteuer nicht spielt und selbst dann auch nur wenn man es in der gleichen Welt unter ähnlichen Umständen spielt. Zudem benutze ich Kaufabenteuer und auch die Tabellen darin. Sprich ohne die Tabellen aus dem konkreten Abenteuer kannst du wenig damit anfangen, aber nur mal als Beispiel für meine Ausarbeitungen aus dem Abenteuer Test of the Smoking Eye welches auf einer Ebene des Abyss (Occipitus) spielt:

Spoiler (Anzeigen)


Das Abenteuer lebt sehr von Zufallsbegegnungen.

Gruß Zechi
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nadir am 24. Mai 2007, 00:23:36
Zitat
Ich suche nämlich eher Kleinstabenteuer, die am Wegesrand passieren können.

Also da kann und will ich gar nicht helfen. Ist doch Bestandteil einer Zufallsbegegnung, dass weder Meister, noch Spieler genau wissen, was da auf sie zukommt. Zumindest weiß ich im Voraus nicht, was ich da auswürfeln werde. Und desweiteren ist doch gerade die Instant-Kreativität ein wichtiges Element des Rollenspiels. Ich liebe Improvisation, solange sie den Rahmen nicht sprengt.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Talwyn am 24. Mai 2007, 10:21:18
Was hat Würfel werfen und anschließend Tabelle konsultieren mit Kreativität und Improvisation zu tun? :wink:
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nadir am 24. Mai 2007, 12:50:18
Äh, weiß ich jetzt auch nicht...  :wink:
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Taysal am 24. Mai 2007, 12:56:52
:jester:

Zitat von: "Zechi"
(...)

Generelle Zufallsbegegnungen halte ich für wenig sinnvoll, weil sie selten der jeweiligen Region/Kampagne/Abenteuersituation gerecht werden. Da hat man dann plötzlich eine Zufallsbegegnung die überhaupt nicht passt wie z.B. Seeräuber in der Wüste oder so :D


Das klingt doch verdammt spannend. Hier stellt sich mir jetzt die Frage, warum sich die Seeräuber inmitten der Wüste befinden. Sobald man nach dem Grund fragt, wird doch fast alles logisch. ;)

Spoiler (Anzeigen)


Hui, daraus kann man ein ganzes Abenteuer, gar eine ganze Kampagne machen. :D
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: endier am 24. Mai 2007, 15:09:30
Wenn man jetzt auch noch mit Knowledge Geography feststellt, daß es überhaupt keinen spanischen Kauffahrer in dieser Welt gibt, wird es auch für Mid-Highlevels interessant. :jester:
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nightmare am 24. Mai 2007, 15:14:09
Zitat von: "endier"
Wenn man jetzt auch noch mit Knowledge Geography feststellt, daß es überhaupt keinen spanischen Kauffahrer in dieser Welt gibt, wird es auch für Mid-Highlevels interessant. :jester:


 :lol:   Was alles bei ein bischen Kreativität herauskommt, allerdings geht da wohl insgesamt mehr Zeit verloren sich die Gründe zurecht zu schneiden als wirklich durch die Nutzung der Tabellen gespart wird.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Taysal am 24. Mai 2007, 15:48:16
Nein, man muss sich doch immer nach dem "Warum" fragen. In meinen Spielen hat alles seinen Grund, ansonsten wäre es doch nicht glaubwürdig.

Ich stelle nicht einfach nur Orks in den Weg, die haben auch einen Grund, warum sie im Weg stehen. Dementsprechend werden sie dann auch handeln. Und bei mir geht keine Zeit verloren, da ich den Hintergrund in dem Augenblick ausarbeite, in dem ich die Orks in den Weg stelle. Die paar Sekunden habe ich immer. :)

Thema Spanien: Dazu gab es noch keinen Poll, oder? ;) :D
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Nightmare am 24. Mai 2007, 15:52:10
Ich mache es immer genau anders herum. Bei mir stehen die Orks dort am Weg weil es einen Grund dafür gibt, wenn ich auf einer Zufallstabelle würfle muss ich mir aber den Grund im Nachhinein überlegen, da mir dabei aber nicht zwingend etwas einfällt brauche ich mehr Zeit als anders herum.

Aber da ich ohnehin kein großer Freund von Zufallsbegegnungen bin.. naja.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Wormys_Queue am 24. Mai 2007, 19:00:06
Zitat von: "Zechi"
Da hat man dann plötzlich eine Zufallsbegegnung die überhaupt nicht passt wie z.B. Seeräuber in der Wüste oder so :D

Gruß Zechi


Da hat doch nicht etwa jemand Pirates of the Carribean III geschaut?  :D
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: masse am 25. Mai 2007, 17:23:16
Wie wäre es mit Kämpfen, welche etwas besonderes haben,
statt nur Ork-->kaputt-->fertig
sondern zum Bsp:
 
Überfall
Pfeile kommen aus dem Wald geflogen, Goblinwolfsreiter oder Zentauren oder was auch immer kommt über den Weg angeritten  und ein Shamane oder irgendein versteckter Zauberwirker hilft den Orks oder Goblin oder was auch immer aus dem Wald.

oder in einem Dungeon
Die Tür schließt sich, enger Raum
gegenüber ein mächtiges Viech redet euch an
es lässt euch raus wenn ihr ein Rätsel schafft
oder ein Fernkämpfer oder Zauberwirker lässt die Öllampfe oder was auch immer neben dem mächtigen Viech umfallen, das Wesen ist abgelenkt, los gehts.

Für diese Begegnungen kann man eigentlich fast alle verschiedenen Monster nehmen
je nach dem Abenteuer und der Umgebung.

Gruß masse  :alien2:
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Darigaaz am 25. Mai 2007, 17:29:07
Was macht das Viech, wenn die Abenteuerer einfach die Tür kaputthacken? :wink:
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: masse am 25. Mai 2007, 21:17:48
@Darigaaz
vll kanns ja auch zaubern!!!!!!!!
oder die Tür ist sehr Massiv!!!!!
meinetwegen aus Granit, meterdick!!!!!!!!
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Taysal am 25. Mai 2007, 21:20:27
Vielleicht ist aber genau das kaputthacken der Türe des Rätsels Lösung. ;)
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: Darigaaz am 25. Mai 2007, 21:32:06
Zitat von: "masse"
@Darigaaz
vll kanns ja auch zaubern!!!!!!!!
oder die Tür ist sehr Massiv!!!!!
meinetwegen aus Granit, meterdick!!!!!!!!

Was sollen denn die Ausrufezeichen? Ich gebe lediglich zu bedenken, was passieren kann. Wenn das Monster nur das Rätsel stellt, dann gehen die Spieler nach ein paar Versuchen einfach wieder oder das Monster wendet Gewalt an, was eine sehr naheliegende Konsequenz oder Annahme der Spieler sein kann, immerhin werden die Türen verschlossen und die Situation erweckt den Anschein, daß die SC nicht einfach gehen sollen.

Granitwände sind auch kein Problem, kostet nur Zeit, wenn das Monster nichts macht außer Fragen zu stellen, isses egal wie dick sie sind.

Zaubern okay allerdings hat es damit schon die erste aggressive Handlung unternommen und das kann sehr leicht wieder zum Seek and Destroy Encounter werden.
Titel: Ausgefeilte Zufallsbegegnungen
Beitrag von: masse am 25. Mai 2007, 21:48:55
hmmmmm (kratz mi mal am kopf)
vll sieht die Tür ja nur so massiv aus durch einen Illusionszauber oder mit technischen Hilfsmitteln etwas "angemalt" oder wie man des nennen soll.
ich hätt mir des so Vorgestellt, Humanoide Gestalt, etwas kräftiger sitzt im Schneidersitz auf einem Kissen auf dem Boden, Rechts links von ihm Öllampen, und neben ihm ein Schwert.
Der Typ hebt die Hand und die Tür hinter den SC schließt sich.
die andere Tür ist hinter dem Typen und sieht sehr massiv aus.
Dann erklärt er ein Rätsel.
Was machen wohl die SC???

Gruß masse  :alien2: