• Drucken

Autor Thema: [Star Wars] Saga Edition  (Gelesen 27122 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #15 am: 27. Februar 2007, 18:43:32 »
Ich fürchte, es bedeutet "Sackgasse".

Die Saga-Edition beinhaltet ja nun doch eininge drastische Regeländerunge; insofern dürfte man schon mal alles wegwerfen können, was irgendwie auf den geänderten Regeln basiert. Andererseits könnte gerade die UAA zum Beispiel vielleicht voll kompatibel sein, da sich an den Eigenschaften der Spezies nix ändert.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #16 am: 27. Februar 2007, 20:14:48 »
Ich wusste zwar seit einigen Monaten dass eine überarbeitete Version erscheint, dennoch habe ich mir nach und nach einige SW Bücher gekauft gehabt. Für mich ist es sehr ärgerlich, dass es wohl sehr stark von den vorherigen Regeln abschweift.

War eine neuerliche Überarbeitung zwingend notwenig, was meint ihr?
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Geronimo

  • Mitglied
    • http://www.geronimo.at
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #17 am: 27. Februar 2007, 20:41:40 »
Zitat von: "Quel'Thalas de Navale"
War eine neuerliche Überarbeitung zwingend notwenig, was meint ihr?


yes, absolut

Aus meiner Sicht sind schon einige Dinge in der Revised Edition die sehr unangenehm auffallen wie:
* unbalancierte Klassen (teilw. unnötige)
* Force über Skill Points ist nicht gut gelöst
* Das Raumkampfsystem passt überhaupt nicht rein und sorgt während dem Spiel immer für einen recht großen Cut im Flow
* Je höher die Stufen umso mehr läuft das System auseinander...

greetz
Geronimo

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #18 am: 27. Februar 2007, 20:56:45 »
Zitat von: "Geronimo"
* unbalancierte Klassen (teilw. unnötige)

Welche wären das Deiner Meinung nach? Ich persönlich finde den Tech Specialist einfach nur grottig (der kann ja gar nix) und der Jedi Guardian ist auch nicht viel besser - krasses Metzelschwein, aber verhandeln kann der nur mit seinem Lichtsäbel (man beachte: Qui-Gon und Obi-Wan, beides Guardians, wurden entsand um mit der Handelsföderation zu verhandeln...) und wenn er auch nur einen Funken Ahnung von der Macht haben will, dann weiß er weder wie man in ein Raumschiff einsteigt noch wo an der Tastatur oben ist.

Zitat
* Das Raumkampfsystem passt überhaupt nicht rein und sorgt während dem Spiel immer für einen recht großen Cut im Flow

Kennt da jemand eine Alternative insbesondere zur recht unglücklichen Skalierung des Schadens? Ist schon doof wenn man AT-STs mit Blasterpistolen zerlegen kann aber Anti-Fahrzeug-Waffen kaum mehr Schaden anrichten, oder ein Gefecht zwischen zwei ISDs gerade mal zehn Sekunden dauert.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Evermore

  • Mitglied
    • Bring it BACK!
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #19 am: 28. Februar 2007, 22:05:48 »
Hab auch einiges an Büchern angeschafft, gut nicht seit ich von der Saga-Edition gewusst hab, aber es ist schon einiges.

ABER: Ich bin extrem froh, dass das System überarbeitet wird. Und ich bin sehr sicher, dass es weit besser sein wird als das vorherige.

Versteht mich nicht falsch, ich hatte eine Menge Spaß mit SWd20, aber von allen Systemen, kann es eine Überarbeitung echt am dringensten gebrauchen.

Gerade die Klassen!!!

Also wer einen Tech Specialist oder Noble in seiner Gruppe hatte soll die Hand heben!
Alles außer Jedi, Soldier und Scoundrel ist total uninteressant. Und selbst die Klassen werden erst interessant auf 9 Stufe.
Nimm 10!

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #20 am: 01. März 2007, 09:45:52 »
Moin Moin,

ich finde das bisherige System durchaus für gut gelungen und spiele gerne damit.

Positiv:
VP/WP-System
Force-System über diverse Skills

Negativ:
uneinheitliches Kampfsystem (unterschiede zu D&D 3.5, bsp. disarm)
balancing einiger Klassen (Jedi-Guardian-Tech Specialist)

Die "schwäche" im Raumkampf stört mich weniger, da wir kaum mit Sternenzerstörern zu tun haben. Außerdem kommen so keine langatmigen Raumschlachten zu Stande (was ich durchaus positiv finde).

Das im Saga-System komplett auf das VP/WP-System verzichtet wird finde ich schade. Das die Macht nur noch über ein Skill laufen soll - ich bin skeptisch. Da hier aber die Details fehlen werde ich mich nicht frühzeitig darüber äußern.

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #21 am: 01. März 2007, 09:49:55 »
Was bedeutet "VP/WP-System"?
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #22 am: 01. März 2007, 10:53:59 »
Moin Moin!

VP/WP - Vitalitypoints/Woundpoints. Im Gegensatz zum HP-System aus D&D kann beim VP/WP-System in der Theorie ein Stufe 1 Charakter einen Stufe 20 Charakter töten -> wenn er kritisch trifft und ausreichend Schaden macht.

Wo wir gerade dabei sind: was mir nicht gut gefile sind die Rüstungen - in beiden Editionen. Ein negativer Aspekt.

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #23 am: 01. März 2007, 12:31:28 »
Zitat von: "Grille"
VP/WP - Vitalitypoints/Woundpoints. Im Gegensatz zum HP-System aus D&D kann beim VP/WP-System in der Theorie ein Stufe 1 Charakter einen Stufe 20 Charakter töten -> wenn er kritisch trifft und ausreichend Schaden macht.

Töten normalerweise nicht, aber zumindest ausschalten. Wirklich tödlich ist eigentlich nur ein Crit mit einem Lichtschwert; bei Lichtschwertduellen auf höheren Stufen ist das irgendwie ziemlich unschön.

Zitat
Wo wir gerade dabei sind: was mir nicht gut gefile sind die Rüstungen - in beiden Editionen. Ein negativer Aspekt.

Na ja; es ist wohl so gedacht, daß Rüstungen vor allem von NSC benutzt werden sollen; die Helden in den Filmen laufen ja üblicherweise ungerüstet herum.

Nett wäre aber eine Option gewesen, die einem erlaubt auf den Einsatz der VP zu verzichten und zu hoffen, daß die Rüstung den Schaden schluckt. Ist schon doof wenn man einer DR10-Volldose mit einer Waffe, die sie eigentlich nicht mal ankratzen kann, die VP wegballert.

Ach ja:
Zitat
balancing einiger Klassen (Jedi-Guardian-Tech Specialist)

Findest Du den Guardian wirklich so gut? IMHO ist der Counselor deutlich stärker.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #24 am: 01. März 2007, 15:22:34 »
Moin Moin!

Die Rifles reichen normalerweise aus.

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #25 am: 01. März 2007, 16:26:13 »
Mir war die Abkürzung kein Begriff, Danke.

Ich habe das System bisher nicht gespielt, sondern nur gelesen. Mir gefallen die VP/WP ebenfalls gut. Bin mir jedoch nicht sicher, ob es gut ist mit einem kritischen Treffer gleich die WP abzuziehen. So kann ein Held ziemlich schnell den Bach runter gehen; anscheinend gibt es ja auch keine Möglichkeit der Erweckung u.ä. (was auch gut so ist).
Erfahrungsgemäß, sterben Chars schnell in dem System?
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #26 am: 02. März 2007, 11:23:33 »
Moin Moin!

Unvorsichtige Chars auf jeden Fall. Auch kann ein Droidika oder ein dunkler Jedi mal schnell das Ende eines Heldens sein (drum überlegt einsetzen).

Aber so oft sind bei mir die Helden dann doch nicht gestorben - nur öfters geflohen.

Thalas

  • Globaler Moderator
    • http://www.dnd-gate.de
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #27 am: 02. März 2007, 11:30:33 »
Noch eine Frage: Warum sind Angaben mit Metern und kg gemacht? Verwundert mich etwas.
~ I survived Myth Drannor '06 ~
~ Never trust a smiling Game Master ~
~ Für mehr Handlung in Pornos ~ ~ "Und Dragonborn sind einfach kacke." (© by Scurlock)

Grille

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #28 am: 02. März 2007, 18:34:15 »
Moin Moin,

das weiß ich leider auch nicht. bei diesme Punkt nutzen wir ne Hausregel: mittelgroße Charaktere gehen 9m/6 Felder und kleine Charaktere 6m/ 4 Felder (wie aus D&D bekannt).

Darastin

  • Mitglied
[Star Wars] Saga Edition
« Antwort #29 am: 02. März 2007, 18:49:06 »
Zitat von: "Quel'Thalas de Navale"
Noch eine Frage: Warum sind Angaben mit Metern und kg gemacht? Verwundert mich etwas.

Weil (britische) imperiale Maßeinheiten in einem futuristischen Setting doch ziemlich dämlich wirken. Das metrische System ist wesentlich konsistenter und außerdem auch in der Wissenschaft üblich (manche Leute halten Star Wars ja tatsächlich für Science Fiction ;) ).

Daß die "Felder" nun größer geworden sind liegt wohl an den ganzen Zahlen. Niemand rödelt gerne mit irgendwelchen Kommawerten herum.

Bis bald;
Darastin
Darastins Grundregeln des Rollenspiels:
1. Sei kein Arschloch!  2. Spiele nicht mit Idioten!  3. Redet miteinander!

  • Drucken