Autor Thema: Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER  (Gelesen 2419 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« am: 26. August 2014, 20:50:47 »
Einige von euch werden mit Sicherheit das erste 5E Abenteuer Hoard of the Dragon Queen leiten. Diejenigen die das Abenteuer gelesen haben, werden sicherlich auch festgestellt haben, dass das Abenteuer vieles nicht ausschmückt, einige Encounter fragwürdig erscheinen und es Verbesserungspotential gibt. Das Abenteuer ist sicherlich nicht schlecht, aber einige Begegnungen können sicherlich optimiert werden.

In diesem Thread sollen daher Ideen, Anregungen und Vorschläge gesammelt werden, wie einzelne Begegnungen oder Elemente des Abenteuers verbessert werden können.

ich werde versuchen im ersten Posting eine Art Übersicht mit Direktlinks zu erstellen, damit das übersichtlich gestaltet ist. Wenn ihr etwas postet, dann am besten mit direkten Verweis zu der Episode und dem konkreten Encounter.

EDIT: Hier gibt es eine Aufzählung der bekannten Fehler im Abenteuer: http://community.wizards.com/forum/product-and-general-dd-discussions/threads/4130531

Diese werden von dem Autoren korrigiert und quasi "inoffizielles Errata" gleicht mitgeliefert.


« Letzte Änderung: 01. September 2014, 17:20:35 von Zechi »
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #1 am: 26. August 2014, 20:50:58 »
Einleitende Empfehlungen

Ich würde jedem SL empfehlen den SC die Optional Features aus dem Abenteuer für den Background zu nutzen, sowie auf der Tabelle The Story Thus far... zu würfeln bzw. für die SC auszuwählen. Die dort vorgefertigten Background-Ideen sind meines Erachtens gut geeignet, um im Abenteuer genutzt zu werden. Allerdings fehlt in der Tabelle eine kurze Erklärung bzw. ein Verweis zu den dort genannten Personen im Abenteuer. Die Backstory zu Ontharr Frume, Leosin Erlanthar und Talis sollte man vorher als SL kennen, bevor man diese Background-Ideen nutzt.
« Letzte Änderung: 01. September 2014, 17:20:43 von Zechi »
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #2 am: 26. August 2014, 20:58:39 »
Episode 1: Greenest in Flames - Seek the Keep

Die das Abenteuer einleitende Begegnung ist grds. gut gelungen. Nachdem die SC aber mit der vor den Kobolden geretteten Familie sich auf den Weg zur Burg machen, sollen die SC insgesamt ja noch dreimal auf Gegner treffen. ich lese die Begegnung so, dass nicht auf der Wandering Encounters Tabelle gewürfelt wird und nur die drei Begegnungen erfolgen, wobei diese auch "umgangen" werden können.

Ich empfehle die Anzahl der Begegnungen anzupassen und ggf. auf nur eine zu reduzieren. Sollte die Gruppe drei Kämpfe machen, wird sie dabei zu viele Ressourcen verlieren, um den Rest der Episode ohne Unterstützung zu absolvieren. Das gilt insbesondere für mögliche Heilressourcen. Erleiden die SC ein paar Treffer, so werden die SC kaum noch über Heilung verfügen. Ohne Heilung dürften die weiteren Encounter der Episode aber kaum machbar sein und es stehen ja noch einige bevor.
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Apocalypse

  • Mitglied
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #3 am: 04. September 2014, 15:19:00 »
Gibt es hier schon weitere Erfahrungswerte?

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #4 am: 05. September 2014, 09:56:52 »
Gibt es hier schon weitere Erfahrungswerte?

Ja, allerdings habe ich keine Zeit gefunden, diese hier im Detail wiederzugeben.

Ein paar Tipps kann ich aber noch gebe:

Episode 1 ist für eine vierköpfige erste Stufe Gruppe "by the book" meines Erachtens zu hart. Das gilt selbst dann, wenn man D&D Veteranen spielt. Die in Episode 1 aufgeführten Encounter können von einer vierköpfigen Gruppe zwar geschafft werden, aber meines Erachtens nur dann, wenn die Gruppe Gelegenheit hat, zwischen jedem Encounter entweder eine short rest einzulegen oder geheilt zu werden (von NSC). Glücklicherweise kann man Episode 1 auch so leiten, dass die SC geheilt werden bzw. Zeit zur Rast haben.

Dennoch sind die Encounter teilweise sehr hart und sollten die SC zwei Encounter hinterander absolvieren, kann es kritisch werden. Zudem sind es so viel Encounter, dass die SC relativ schnell auf die At Will Zauber angewiesen sind.

Meine Empfehlung ist daher, dass man das Abenteuer "by the book" mit Stufe 2 oder gar Stufe 3 SC beginnt. Dann hat man meines Erachtens mehr von der ersten Episode und muss die SC nicht so sehr "behüten".

Gute Tipps für das Leiten von Episode 1 findet man hier:

http://hackslashmaster.blogspot.de/2014/09/on-hoard-of-dragon-queen-episode-i.html
http://hackslashmaster.blogspot.de/2014/09/on-hoard-of-dragon-queen-episode-i_3.html
http://hackslashmaster.blogspot.de/2014/09/on-hoard-of-dragon-queen-episode-i_4.html

Insbesondere die zusätzlichen Gegner sind zu empfehlen, damit man mehr Abwechslung hat. Meine Spieler bemängelten die Vielzahl an Cultists und Kobolds die man bekämpft.

Hier findet man übrigens gute Background und Namen für die Cultists:

http://detectmagic.blogspot.de/2014/08/hoard-of-dragon-queen-cultist-generator.html

Auch diese Blog hat Tipps und Ressourcen zum leiten für Hoard of the Dragon Queen.
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Grashüpfer

  • Mitglied
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #5 am: 05. September 2014, 15:39:55 »
Danke, Zechi, für die Auflistung! Schon schade, dass HotDoQ so viele verbesserungswürdige Passagen enthält. Da fand ich die ersten fast-5E Adventures, Murder in BG und Legacy of the Crystal Shard, um Längen ausgereifter und runder. Mal sehen, ob die vielen Tipps anwendbar sind. 
Kritikloser D&D-Fanboy seit 1998.

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #6 am: 05. September 2014, 17:07:42 »
Meines Erachtens ist nur die erste Episode in einigen Punkten kritisch. Bei den anderen Episoden ist mir kein Problem aufgefallen, mal sehen ob sich das im Spiel bestätigt.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Speren

  • Lektor
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #7 am: 05. September 2014, 17:13:55 »
Meines Erachtens ist nur die erste Episode in einigen Punkten kritisch. Bei den anderen Episoden ist mir kein Problem aufgefallen, mal sehen ob sich das im Spiel bestätigt.

Gruß Zechi
Dann hoffe ich mal, dass Du keinen Hitzkopf am Tisch hast...

Stichwort:
"Adlige" und Zimmer.
No one touches the faerie!

Apocalypse

  • Mitglied
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #8 am: 07. September 2014, 20:00:15 »
Danke für die Tipps!

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #9 am: 21. November 2014, 16:22:02 »
Sorry,

lange hier nichts mehr geschrieben und Hinweise pro Begegnung werde ich wohl zeitlich nicht passen. Wir sind mittlerweile in Episode 3 des Abenteuers angekommen.

Zu Episode 2 will ich daher ein paar Worte verlieren. Die Episode sollte meines Erachtens so geleitet werden, dass die Gelegenheit bekommen das Lager des Drachenkults zu infiltrieren. Daher sollte man als SL ganz deutlich kommunizieren, dass die SC aufgrund des "Chaos" im Lage die einmalige Gelegenheit haben, sich einfach unter das Lager zu mischen. Dabei sollten die SC mit halbwegs geschickten Spiel das Lager auskundschaften können und die vom Auftraggeber geforderten Informationen erlangen. Die Episode sollte vom SL zudem genutzt werden, die Anführer des Kultes vorzustellen. So kann man das Feindbild verstärken, mehr Background einfließen lassen. Ich habe mich auch von der Abbildung im Abenteuer inspirieren lassen, in der der Halb-Elf Mönch Leosin offenbar gefoltert/gedemütigt wird und diese Szene ausgespielt.

Die SC meiner Spieler haben die Episode fast völlig reibungslos überstanden. Die SC haben die "Stragglers" mühelos überwältigt und die "Nachhut" wurde erkannt und konnte umgangen werden. Als die SC das Lager erreicht haben, haben die SC meiner Spieler erbeutete Kleidung/Ausrüstung von Kultisten genutzt und sich mit dem Disguise Kit eines der SC verkleidet. Dabei haben die SC sehr gut gewürfelt, so dass ich ihnen einen erheblichen Bonus (Advantage/+5) bei vielen weiteren Checks gegeben habe. Einer der SC hatten zudem das Feature "Dragon Cult Infiltrator", so dass er den im Kult üblichen Gruß kannte, ebenso die Organisationsstruktur.

Das Lager habe ich entsprechend chaotisch beschrieben. Die Kultisten haben ihren Sieg gefeiert und dabei ausgiebig getrunken und anderen Leidenschaften hingegeben. Dabei habe ich die Ideen aus den obigen Blogs übernommen, dass die Kultisten in "Wings" aufgeteilt sind und auch die Ideen zu den Söldnereinheiten. Wichtig war dabei, dass die Kultisten zwar überwiegend "Menschen" waren, aber alle Völker (einschließlich Elfen) umfassten. So vielen die SC (drei Halb-Elfen und ein Elf) nicht besonders auf. Im Lager gab es dann Gelegenheit zur sozialen Interaktion und natürlich einige brenzlige Szenen, die aber alle gemeistert wurden. Die im Lager anwesenden Anführer des Kultes wurde alle mit Ausnahme von Rezmir angetroffen.

Den SC gelang es letztlich sowohl die Gefangenen zu befreien als auch Leosin. Dabei gelang ihnen eine "Perfekte" Flucht ohne Kampf.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Zechi

  • Globaler Moderator
Let's fix Hoard of the Dragon Queen - KEINE SPIELER
« Antwort #10 am: 21. November 2014, 17:20:11 »
Als Ergänzung ist noch zu erwähnen, dass man insbesondere einer unerfahrenen Gruppe deutlich machen sollte, dass falls die SC als Spione entdeckt werden, ein Kampf aussichtslos sein dürfe. Es bleibt dann nur sofortige Flucht oder Gefangenschaft will man den Tod vermeiden.

Leitet ein SL Episode 2 "hart" bzw. die SC haben Würfelpech oder stellen sich dumm an, kann es leicht ihren Tod bedeuten.

Umso mehr ich mich mit dem Abenteuer befasst habe, umso deutlich wird, dass es als Einstiegsabenteuer für Neulinge kaum zu gebrauchen ist. Das fängt dabei an, dass der SL teilweise wenig an die Hand genommen wird und das es äußerst tödlich ist, wenn die Spieler nicht vorsichtig und zurückhaltend vorgehen. Dafür dürfte es für D&D Veteranen eine gute Herausforderung darstellen.

Zu Loben ist, dass das Abenteuer relativ kompromisslos hinsichtlich der Konsequenzen des Scheiterns ist und damit glaubwürdig bleibt. Werden die SC z.B. in Episode 2 gefangen genommen, werden sie am nächsten Tag hingerichtet und zwar ohne wenn und aber. Die einzige Rettung kann der versteckte Dolch von Leosin sein, aber eines Deus Ex Machina ist nicht zu erwarten.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.