Autor Thema: Slayers Guide To ...  (Gelesen 3505 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Buddha

  • Mitglied
Slayers Guide To ...
« am: 09. November 2003, 17:50:39 »
 ich hab mir als diese Serie neu rauskam mal ein paar Hefte angesehen,
mal ganz abgesehen von dem doch recht hohen Preis/Seite, hat jemand schonmal erfahrung mit diesen Werken gemacht ?
Bereichern die wirklich das Spiel oder hat das Monster Manual mehr flair ;) Oder gibt es gar andere gute D20 Werke über einzelne Monstergattungen (Dracomonicon ist bestellt)

Weiterhin interessiert mich, ob jemand Erfahrungen mit Seas of Blood oder Werken mit ähnlicher Thematik gemacht hat ? Existiert ein nützliches D20 Werk mit dieser Thematik oder ist der DM da auf sich allein gestellt ?
Marge, setz Kaffee auf, dann trink den Kaffee und fang an Burger zu machen!

Zechi

  • Globaler Moderator
Slayers Guide To ...
« Antwort #1 am: 09. November 2003, 17:57:51 »
 Hallo,

ich habe die Rezis zu Slayer's Guide to Hobgoblins und Slayer's Guide to Centaurs geschrieben. Du findest beide Rezis von mir http://www.dnd-gate.de/gate2/de/rezensionen/lib-d20/lib-mongoose/index.html' target='_blank'>hier

Dort findest du auch die Rezis vom Gatekeeper.

Um es kurz zu sagen, ich fand beide Werke ziemlich schwache und Gatekeeper scheinbar eher durchschnittliche. Keinesfalls aber etwas was sich bei der Masse an D20 Material zwingend lohnen dürfte.

Gruß Zechi
Planen ist alles, Pläne sind nichts.

Chuck

  • Gast
Slayers Guide To ...
« Antwort #2 am: 10. November 2003, 15:07:55 »
 Also ich habe alle Bände der Reihe und finde sie gut. Zwar ein bischen teuer aber meines Erachtens sind gute Ideen dabei, ein Volk mal etwas anders rüber zu bringen, nicht nur als Kanonenfutter zu missbrauchen.  

RuleMaster

  • Mitglied
Slayers Guide To ...
« Antwort #3 am: 10. November 2003, 21:15:04 »
Zitat von: "Chuck"
Also ich habe alle Bände der Reihe und finde sie gut. Zwar ein bischen teuer aber meines Erachtens sind gute Ideen dabei, ein Volk mal etwas anders rüber zu bringen, nicht nur als Kanonenfutter zu missbrauchen.
Auch die für "Female Players" und "Dungeon Masters"? Was steht denn da drinnen?

Chuck

  • Gast
Slayers Guide To ...
« Antwort #4 am: 11. November 2003, 13:46:30 »
 Naja, diese sind eher als Joke zu sehen. Eigentlich mal ganz witzig. Da wird eben mit den üblichen Clichees gespielt.  

Slayers Guide To ...
« Antwort #5 am: 11. November 2003, 16:27:33 »
 Ich habe quasi von jeder Kategorie einen: den "to Dragons" von den ernst gemeinten - durchaus nicht schlecht, aber natürlich mit einem Wälzer wie dem Draconomicon nicht zu vergleichen - und den "to female Gamers", der, wie Chuck schon gemeint hat, sehr schön die diversen Klischees zu dem Thema auf die sprichwörtliche Schippe nimmt.

Wenn ich die beiden mal als repräsentativ ansehe, würde ich sagen, die ernsten sind gutes Ergänzungsmaterial, aber sicher nicht die Art von Quelle, nach der man sonst nichts anderes mehr braucht; die lustigen sind schöne Entspannungslektüre bzw. Geschenke für betroffene Gruppen (Frauen oder SL), die mit der nötigen Selbstironie an ihre Situation herangehen.

Nur meine 2 KM ...
 
"Ladies and Gentlemen, let's face it: Civilization is a flop. We should consider what to do next." (Serj Tankian, System of a Down)