• Drucken

Autor Thema: Skyrim (The Elder Scrolls V)  (Gelesen 27290 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #120 am: 13. März 2012, 10:30:44 »
Außerdem muss es keinen Grund geben etwas zu tun, was man gerne tut. Manchmal macht man Dinge einfach, weil man sie tun kann. Ich zumindest ;)
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #121 am: 13. März 2012, 10:35:20 »
Im Härtefall lass ich mir die Modelle einfach bei einem 3D-Druckanbieter printen und habe dann echt einzigartige Miniaturen fürs Rollenspiel :)

Talwyn

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #122 am: 19. März 2012, 22:02:57 »
Wieder ein wenig weitergemacht:



Paladina

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #123 am: 05. September 2012, 01:15:29 »
Thread-Nekromantie!

Ich denke mal, der Großteil der Skyrim-Spieler weiß, dass es mittlerweile für alles eine Mod gibt...aber das hier flasht mich einfach immer wieder, daher verewige ich es mal in diesem Topic.

Skyrim - My Little Pony Mod

Des Weiteren würde mich interessieren, wer Skyrim noch spielt und wer es moddet und womit.^^
"If you are to truly understand, then you will need the contrast, not adherence to a single ideal." - Kreia

Archoangel

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #124 am: 05. September 2012, 08:50:24 »
AWESOME! ... can`t ... resist ... installing ... mod ...
In diesem Thread gibt es wunderbare Beispiele, dass Schulpflicht und Dummheit sich nicht ausschließen. (Tempus Fugit)

4E Archoangel - Love me or leave me!

Calivar

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #125 am: 05. September 2012, 10:09:58 »
Skyrim...das ist doch dieser vollkommen überhypte Titel...bei dem jetzt auch noch dämliche Add-Ons rauskommen, wie "Skyrim- the Sims" (eigenes Haus bauen & einrichten etc.).

Hat mich ehrlich gesagt enttäuscht das Spiel.

Scurlock

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #126 am: 05. September 2012, 12:43:10 »
Skyrim...das ist doch dieser vollkommen überhypte Titel...bei dem jetzt auch noch dämliche Add-Ons rauskommen, wie "Skyrim- the Sims" (eigenes Haus bauen & einrichten etc.).
Hm...
Zitat
Diablo III ist bisher eines der besten Spiele der letzten Jahre und wird vermutlich wieder auf Jahre die Spieler begeistern. Blizzard steht da für Qualität. Sich dieses Spielerlebnis vorzuenthalten, weil es ja einen bösen "Onlinezwang" gingt, halte ich für seltsam....
And now the rains weep o'er his hall and not a soul to hear...

Thanee

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #127 am: 05. September 2012, 12:56:21 »
Geschmäcker sind eben verschieden, Scurlock. ;)

Ich fand D3 auch klasse, aber die Langzeitmotivation ist nicht so stark wie es bei den Vorgängern noch war. Muss aber nochmal antesten wie sich Inferno mittlerweile nach dem großen Patch spielt.

Zu Skyrim kann ich nix sagen. Hab es zwar, aber noch nicht ausprobiert. ::)

Bye
Thanee

Paladina

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #128 am: 05. September 2012, 13:13:35 »
Also ich habe mir mittlerweile folgende Meinung zu Skyrim gebildet:

Als Fantasy-Rollenspiel bietet es mir zu wenig Rollenspiel. Die Story ist genauso schwach wie in Oblivion und der Charakter ist nur ein hintergrundsloses Püppchen, das sich selbst mit einiger Mühe nicht großartig profilieren lässt. Bei Open World ist das aber gewissermaßen zu erwarten, genau wie die Tatsache, dass die Dungeons/Orte in Skyrim zwar etwas besser und abwechslungsreicher gestaltet sind, aber im Großen und Ganzen auch nicht viel besser als die in Oblivion sind.
Was ich jedoch an Skyrim liebe, sind der Soundtrack und die Athmosphäre. Ich nenne Skyrim gerne das "Entspannungsspiel", denn einfach nur durch die Welt zu laufen und die Szenerie zu genießen ist inzwischen zu einer meiner Macken geworden. Ich trödele gerne herum, eine furchtbare Zeitverschwendung, aber naja - grafisch hat es ja schon was zu bieten, zumindest wenn man es auf höchsten Einstellungen spielt und zusätzlich moddet ;). Die Tatsache, dass Skyrim ein ausdrückliches Mod-Spiel ist, macht es für mich zudem zu einem Sandkasten, in dem man jede Menge Dinge ausprobieren und auch lernen kann. Man gestaltet sich seine Sandburg so wie man will. Das reine, ungemoddete Vanilla-Skyrim käme für mich inzwischen gar nicht mehr infrage.
Abgesehen davon bietet es auch ein paar nette, epische Kämpfe (Drachen). Auch wenn die Steuerung nicht so komplex ist wie bei Egoshootern, so muss ich sagen, dass Skyrim mich sehr stark an einen erinnert. Daher betrachte ich es inzwischen als ungewöhnlich athmosphärisches Schnetzelgame mit vielen kleinen Gimmicks, bin aber weit davon entfernt, es als wirkliches Rollenspiel zu betrachten. Richtige Rollenspiele fesseln mich nämlich und fordern von mir Konzentration, während Skyrim für mich eher eine nette Abwechslung für zwischendurch ist - und zudem ein bisschen mein virtuelles Anziehpüppchen. Muss gleich mal wieder shoppen gehen, mal gucken, was Nexus für neue Klamotten bietet...  :cheesy:

Des Weiteren halte ich Skyrim aber auch für eine gute Investition, weil ich wie bei Oblivion auch die Total Conversion von SureAi spielen werde. Es dauert zwar noch ein bisschen, bis Enderal rauskommt, aber ich freue mich dennoch schon total darauf, denn wie sein Vorgänger wird es wahrscheinlich genau das bieten, was den Rollenspielliebhabern bei Skyrim fehlt. Und zudem ein kostenloses, von Fans erstelltes, aber dennoch ungewöhnlich professionelles neues Spiel.
« Letzte Änderung: 05. September 2012, 13:16:41 von Paladina »
"If you are to truly understand, then you will need the contrast, not adherence to a single ideal." - Kreia

Calivar

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #129 am: 05. September 2012, 15:08:42 »
Skyrim...das ist doch dieser vollkommen überhypte Titel...bei dem jetzt auch noch dämliche Add-Ons rauskommen, wie "Skyrim- the Sims" (eigenes Haus bauen & einrichten etc.).
Hm...
Zitat
Diablo III ist bisher eines der besten Spiele der letzten Jahre und wird vermutlich wieder auf Jahre die Spieler begeistern. Blizzard steht da für Qualität. Sich dieses Spielerlebnis vorzuenthalten, weil es ja einen bösen "Onlinezwang" gingt, halte ich für seltsam....

Toll, Du kannst die Zitat-Funktion anwenden!

Was möchtest Du mir damit sagen? Skyrim hörte sich anfänglich spannend an und ist ja auch nicht grausam aber in meinen Augen überhypt. Ich wurde von dem Hype damals erfasst und das Spiel hat mich sehr schnell ernüchtert. Das kann man eigentlich auch in dem Thread nachlesen.

D3 ist für mich nach wie vor eines der besten Spiele der letzten Jahre. Ich gestehe zwar ein, dass es Probleme hatte, diese wurden aber mittlerweile deutlich verbessert. Mit Problemem meine ich nicht "fehlende Story" oder das "Implementieren eines AH" sondern Dinge wie "mangelhafte Itemisierung & Inferno zu schwer".
Mit ca. 100 Stunden played habe ich in D3 mehr Zeit investiert als in sämtliche Titel seit WoW und FIFA der letzten 10 Jahre...

« Letzte Änderung: 05. September 2012, 22:09:26 von Calivar »

TheRaven

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #130 am: 05. September 2012, 21:51:15 »
Skyrim in Vanilla ist wirklich nicht so gut wie alle tun. Es sieht Scheisse aus und das Kampfsystem ist einfach nur langweilig. Trotzdem ein sehr gutes Open-World-Rollenspiel.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #131 am: 05. September 2012, 23:20:10 »
Was ist Skyrim Vanilla? Wird so die (ungemoddete) Version, wie man sie kauft, genannt?
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Judas Dukat

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #132 am: 05. September 2012, 23:25:04 »
Was ist Skyrim Vanilla? Wird so die (ungemoddete) Version, wie man sie kauft, genannt?

Ja
"Gesunder Menschenverstand: eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat."

Thanee

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #133 am: 05. September 2012, 23:26:51 »
Und mit Mods ist es dann Stracciatella. :D

Bye
Thanee

TheRaven

  • Mitglied
Skyrim (The Elder Scrolls V)
« Antwort #134 am: 05. September 2012, 23:59:59 »
Hmm, ich dachte das sei colloquial bekannt.
Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.
- Friedrich

  • Drucken