Autor Thema: Hausregeln (3.5)  (Gelesen 11517 mal)

Beschreibung: feat. Banlist

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #15 am: 05. Mai 2011, 20:20:46 »
Zitat
Ist entwaffnen bei dir gebannt? Oder (schaudergrusel) sunder? Da ist die Waffe hinterher sogar kaputt...
Nein, ist nicht gebannt. Warum auch ?
Zitat
Ich meine, ich verstehe das nicht so ganz. Wenn man das nämlich so sieht, dann gibt es eine Menge Dinge, die den Spielern keinen Spaß machen.
Stimmt.
Zitat
Es macht auch keinen Spaß von einem Ray of Enfeeblement getroffen zu werden. Oder frisch gebufft Opfer eines gezielten Dispel Magic zu werden. Oder seinen Save bei einem Gifteffekt zu versemmeln. Oder getrippt zu werden... Himmel, Arsch und Zwirn, alles was (temporär) irgendwelche Werte senkt oder mich sonstwie in meiner entfalterischen Freiheit einschränkt, macht erstmal keinen Spaß.
Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wieso Waffe wegen Patzer fallen lassen da nun sooooooo schwer gegen wiegen soll...
Es kann spielzerstörend sein. Ein Kämpfer der auf Full-Attacks angewiesen ist um angemessen Schaden auszuteilen kann nach einer gewürfelten 1 für praktisch 2 Runden nutzlos werden. Das ist ein Nova-Effekt mit dem ein Kämpfer jederzeit rechnen muss, ohne dass er das Risiko dem er ausgesetzt ist irgendwie beeinflussen könnte. Er hat einfach Pech.
Nicht dass Pech per se schlecht wäre, es ist Bestandteil des Spiels. Aber es sollte Grenzen geben. Und wenn ein Kämpfer nach einer gewürfelten 1 praktisch nutzlos wird ist für mich (!) definitiv eine Grenzen überschritten.
Selbst Save-Or-Die Spells sind ein kalkulierbares Risiko. Der Einsatz dieser Zauber geschieht auf eigene Verantwortung; das Risiko kann bewusst gewählt werden, oder eben nicht. Selbst als potentielles Opfer weiss ich, dass ich Opfer dieser Zauber werden kann, dementsprechend kann ich Vorkehrungen treffen, oder eben nicht.
Welche Vorkehrungen treffe ich als Kämpfer gegen eine gewürfelte 1 mit anschließendem kritischen Patzer ?

Edit: Und was ist mit Monstern ? Fallen denen die Klauen aus ? Der Schwanz ? Die Zähne ?

« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 20:34:38 von Hautlappen »
"I have no expression on my face" (Tuvok)

Wormys_Queue

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #16 am: 05. Mai 2011, 20:52:06 »
Was mich wundert ist, dass veröffentlichte Regeln nicht diskutiert werden sollen. Zumindest nicht kritisch.

Hängt halt vom Zweck des Threads ab. Der Ersteller hat die einfache Frage in den Raum gestellt, was andere wohl für Hausregeln verwendet. Als Anfang hat er eine eigene Hausregel genannt. Hätte er nun gefragt, was andere davon halten, könnte man drüber diskutieren. Hat er aber nicht. Nahezu alle darauffolgenden Posts (inkl. meinem jetzigen) gehen also am Thema vorbei.

Wenn ich in einem Thread frage: Was ist eure Lieblingsklasse? und dann als meine (hypothetisch, er isses nicht wirklich) den Mönch nenne, dann erwarte ich ja auch nicht, dass daraus eine Diskussion um den Wert oder Unwert dieser Klasse entsteht (sonst hätte ich danach gefragt).

Du hast aber natürlich Recht: Die Marotte, nicht auf das zu antworten, was gefragt ist, sondern sich an irgendetwas anderem aufzuhängen, ist in Rollenspielforen (zumindest im Gate) tatsächlich recht verbreitet. Ich nehm mich davon auch gar nicht aus.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #17 am: 05. Mai 2011, 20:55:00 »
Was für einen Sinn macht es hier Hausregeln zu posten wenn man sie nicht kommentieren kann ?
Selbst der TE dürfte damit gerechnet haben dass auf seine Hausregeln eingegangen wird.
"I have no expression on my face" (Tuvok)

Wormys_Queue

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #18 am: 05. Mai 2011, 21:39:37 »
Was für einen Sinn machts, eine Hausregel zu kommentieren, wenn eh absolut nichts, was du sagst, die Freunde dieser Regel davon überzeugen wird, sie abzuschaffen. Auch insoweit hat Tempus durchaus recht (auch wenn die Wortwahl weniger: 'die lernens eh nie' als 'die wissens eh besser' lauten sollte).

P.S.: Und bevor das falsch verstanden wird: damit meine ich nicht in erster Linie, dass Rollenspieler eh zur Besserwisserei neigen, sondern dass wir es hier einfach mit unterschiedlichen Spielstilen undunterschiedlichen Maßstäben zu tun haben, die halt nicht miteinander kompatibel sind. Mir machen Patzerregeln Spaß und sie haben in den Runden, an denen ich teilgenommen habe und in denen sie eingesetzt wurden, noch nie (!) zu einer Beeinträchtigung des Spielspasses geführt. Ganz im Gegenteil.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #19 am: 05. Mai 2011, 22:07:08 »
Zitat
Was für einen Sinn machts, eine Hausregel zu kommentieren, wenn eh absolut nichts, was du sagst, die Freunde dieser Regel davon überzeugen wird, sie abzuschaffen.
Sowas kann ich ja nicht riechen. Vielleicht schaffen sie die Hausregel ja ab ?
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 22:11:52 von Hautlappen »
"I have no expression on my face" (Tuvok)

G4schberle

  • Globaler Moderator
Hausregeln (3.5)
« Antwort #20 am: 05. Mai 2011, 23:32:55 »
Welche Vorkehrungen treffe ich als Kämpfer gegen eine gewürfelte 1 mit anschließendem kritischen Patzer ?

- schließbare Rüstungshandschuhe
- Zweitwaffe und schnelles Wafe ziehen
- eventuell einen Gegenstand wie den Schriftrollengurt nur für Waffen anfertigen lassen
- Waffe mit dieser Rückholverzauberung enchanten lassen
- Telekinese (von nem netten Verbündeten gewirkt)
- schlaue Spieler könnten sich auch die Waffe in der Hand festbinden
- etc

Außerdem ist Waffe fallen lassen ja nur ein möglicher Ausgang.
Ich persönlich verwende die Patzerregel mit bestätigen. Sprich: der Spieler muss ne 1 würfeln, dann nochmal bestätigen und dann hat er ne Chance von etwa 5%, dass ihm die Waffe aus der Hand fliegt (zu 95% passiert was anderes).  Durchschnittlich hat der Charakter also bei jedem Angriff ne Chance von 0.00125% seine Waffe wegzuhauen ... das halte ich für vernachlässigbar.
... berichtigt mich, wenn ich falsch liege ...

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #21 am: 05. Mai 2011, 23:55:09 »
Zitat
Durchschnittlich hat der Charakter also bei jedem Angriff ne Chance von 0.00125% seine Waffe wegzuhauen ... das halte ich für vernachlässigbar.
Ich auch.
"I have no expression on my face" (Tuvok)

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Hausregeln (3.5)
« Antwort #22 am: 06. Mai 2011, 16:34:30 »
Waffe verlieren ist ja nur ein  Beispiel gewesen. Ich glaube eher, dass manche eben ganz generell gegen Patzerregeln sind, weil sie meinen, dass "die keinen Spaß machen". In deren Augen ist der einzige, der von Patzerregeln was hat, der SL. Und eine Hausregel, die den Spielern eher nur negative Folgen einbringt und über die sich in 75% der Fälle nur der SL amüsiert, wird ohne weiter drüber nachzudenken schonmal generell abgelehnt. Dass es zig andere offizielle Regeln gibt, die ebenfalls keinen Spaß machen (können) spielt dabei keine Rolle, denn das sind ja offizielle Regeln... Obwohl, die kann man eigentlich auch mal per Hausregel abschaffen ;)

So sehe ich das.
1984 was not supposed to be an instruction manual.

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #23 am: 06. Mai 2011, 17:38:32 »
Gewagte Interpretationen sind genau dein Ding. Trifft auf mich nicht zu, aber es kann ja sein dass sich jemand angesprochen fühlt.
« Letzte Änderung: 06. Mai 2011, 17:42:34 von Hautlappen »
"I have no expression on my face" (Tuvok)

Xiam

  • Mitglied
  • Mörder der 4E
Hausregeln (3.5)
« Antwort #24 am: 06. Mai 2011, 19:24:12 »
Gewagte Interpretationen sind genau dein Ding. Trifft auf mich nicht zu, aber es kann ja sein dass sich jemand angesprochen fühlt.
Das ist doch keine gewagte Interpretation, das ist Erfahrung :)
1984 was not supposed to be an instruction manual.

bash0r

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #25 am: 07. Mai 2011, 17:54:22 »
Edit: Und was ist mit Monstern ? Fallen denen die Klauen aus ? Der Schwanz ? Die Zähne ?
Ich handhabe es so, dass verschiedene, grade der Situation entsprechenden Resultate auftreten können. D.h. Wenn man einen Gegner zu zweit flankiert wird evtl. der Verbündete getroffen (oder wenn ein Verbündeter dem Gegner Cover gibt und der Patzer bei einem Ranged-Attack auftritt). Wenn man ein Alchemisten-Feuer wirft und patzt, war da vllt das Haltbarkeitsdatum abgelaufen xD (oder die Hülle zerbricht nicht). Bei einem Zauber kann ein gegenteiliger Effekt in Kraft treten. Oderoder. Die Chance liegt immernoch nur bei ca. 3% (je nach Attack Bonus) pro Angriff. Vorkehrungen gegen das Waffe-aus-der-Hand-fliegen wurden ja schon einige genannt (und es gibt noch mehr).
In der Praxis kommt den PCs gelegentlich mal diese Patzerregel auch zu Gute, wenn z.B. ein Carrion Crawler mal seine Tentakeln plötzlich verknotet o.Ä. Insgesamt ist die Patzerregel deshalb empfehlenswert, da sie ein wenig weitere Situationskomik ins Spiel bringt ohne balancetechnisch ein Problem darzustellen. Mönche haben von der Regel kaum mehr Nachteil als Wizards, da bei Magiern die Fehlschläge oft verherender sind (Disintegrate-Patzer sind NICHT angenehm xD).

Hängt halt vom Zweck des Threads ab. Der Ersteller hat die einfache Frage in den Raum gestellt, was andere wohl für Hausregeln verwendet. Als Anfang hat er eine eigene Hausregel genannt. Hätte er nun gefragt, was andere davon halten, könnte man drüber diskutieren. Hat er aber nicht. Nahezu alle darauffolgenden Posts (inkl. meinem jetzigen) gehen also am Thema vorbei.
Ich finde es gut, dass hier über die Hausregeln diskutiert wird. Dafür habe ich den Thread aufgemacht. Das Kommentar, dass man nicht über Hausregeln reden müsse stammt von Lhor.

@Truenamer: In der Regel ist die Klasse absolut underpowert und ist deshalb nicht empfehlenswert. In optimierter Form jedoch können Truenamer broken werden, da sie die Sachen die sie können einfach beliebig oft machen können.

Vielen Dank für den Link zum Fumble Deck btw, sieht ganz nett aus.

Wormys_Queue

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #26 am: 07. Mai 2011, 23:05:56 »
Das Kommentar, dass man nicht über Hausregeln reden müsse stammt von Lhor.

Stimmt nicht ganz. Er sagte nur, dass man in einem mit dem Titel "Hausregel" benamtem Thread nicht gesondert darauf hinweisen müsse, dass man nicht über RAW rede.

Ansonsten viel Spass beim Diskutieren. Ich persönlich hab keine Lust drauf, aber ist ja dein Thread.
Think the rulebook has all the answers? Then let's see that rulebook run a campaign! - Mike Mearls
Wormy's Worlds

Hautlappen

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #27 am: 08. Mai 2011, 00:46:46 »
Zitat
Stimmt nicht ganz. Er sagte nur, dass man in einem mit dem Titel "Hausregel" benamtem Thread nicht gesondert darauf hinweisen müsse, dass man nicht über RAW rede.
Sorry Wormy, aber das schießt den Vogel ab. Wo um alles in der Welt hab ich denn geschrieben, dass jemand der über seine Hausregeln schreibt gesondert darauf hinweisen muss, dass es sich dabei um Hausregeln handelt ?
Mir hat schlicht die Begründung für die Hausregel gefehlt, ausgehend von der Basis (RAW), bzw. was an der Basis so stört/schlecht empfunden wird, dass es diese Hausregel sinnvoll macht. Bash0r hat ja nun dargelegt wie seine Hausregeln funktioneren.

Edit: Aber ich hätte ja auch einfach mal fragen können wie die Regeln en detail aussehen anstatt vom schlimmstmöglichen Fall (Ohr ab, Waffe weg, Auge weg, Hand ab, Kopf ab, Bein ab, etc.) auszugehen. Mein Fehler; aber ich schieße manchmal eben übers Ziel hinaus, bash0r nimmts hoffentlich nicht persönlich  8)
« Letzte Änderung: 08. Mai 2011, 01:10:15 von Hautlappen »
"I have no expression on my face" (Tuvok)

bash0r

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #28 am: 08. Mai 2011, 02:02:21 »
, bash0r nimmts hoffentlich nicht persönlich  8)

Natürlich nicht xD
Habt ihr mit irgendeiner Klasse die Erfahrung gemacht, dass sie (abgesehen von orientalisch-westlicher Welt-Unterschieden wie Rogue/Sohei oder so) nicht ins Spiel passen? (sei es mechanisch oder vom flavor)

Insbesondere frage ich wegen einem Warforged Artificer: Ich mag persönlich beides nicht (Warforged weil sie im Gegensatz zu den Standartklassen doch schon ein...Extrem sind und Artificer weil die m.E. nichts können aber schnell OP werden).

hewimeddel

  • Mitglied
Hausregeln (3.5)
« Antwort #29 am: 08. Mai 2011, 11:04:15 »
Warforged Artificer

Passen super nach Eberron - anderswo würde ich die aus Flairgründen auch nicht zulassen. Overpowerete Artificer habe ich übrigens noch nicht gesehen, aber ich sehe das auch nicht so eng.

tschau
hewi
"The right way to play guitar is to play thrash metal" (Mike Mearls)